Trigonal Online

Stellen-, Bildungsangebote und Veranstaltungen von Einrichtungen auf anthroposophischer Grundlage

Diese Webseite ist ein Auszug aus der Print-Ausgabe

Endlich raus!

Picken und scharren im Grünen! Nahe der holländischen Grenze befindet sich ein ganz besonderes Zuhause. Hier verbringen ca. 2700 Hühner der ökologischen Tierzucht gGmbH die meiste Zeit des Tages mit Fressen, Sandbaden und Scharren. Bisher durften sie dies, wegen veterinärmedizinischer Auflagen (!), jedoch nur innerhalb der geräumigen Ställe. Denn die von ihnen gelegten Eier sind nicht zum Braten und Kuchen backen gedacht, sondern sie gehen als Bruteier zu den verschiedenen Brütereien. Aus ihnen schlüpft dann die Nachzucht, und somit die Tiere, die später unsere Frühstückseier legen. Da die Bruteier also „roh“ sind, erschien die Gefahr, durch ihren Transport Krankheiten auf die …
Weiterlesen

Dunkle Vergangenheit und helle Zukunft der USA

Die Worte «I pledge allegiance to the flag of the United States of America and to the Republic for which it stands, one nation, indivisible, with liberty and justice for all» klingen mir aus meiner Schulzeit im Pine-Rigde-Resevat der Oglala-Lakota-Nachfahren bis heute noch nach. Des Öfteren mussten wir diese Worte am Montagmorgen vor dem Unterrichtsbeginn, schläfrig und im Chor, vor uns hinmurmeln. Seit 1892 schwören Kinder in den USA Treue auf die US-Fahne und «die Republik, für die sie steht, eine Nation unter Gott, unteilbar, mit Freiheit und Gerechtigkeit für alle». Die versprochene Freiheit hat seit 1492 Millionen von Menschen aus …
Weiterlesen

Gerald Häfner im Gespräch

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessent(inn)en der Sektion, Immer wieder suche ich nach Menschen, die uns helfen können, Auswege aus dem alten Denken und den verfahrenen Strukturen zu finden, die unsere Welt im Griff haben und die uns mit jedem Tag dem Abgrund näher treiben. Gemeinsam schürfen wir nach Ansätzen, Ideen und Beiträgen für die Welt von morgen, für eine Gesellschaft mit menschlichem Antlitz. Freuen Sie sich auf die vierte Folge! Dieses Mal ist Prof. Herbert Dreiseitl mein Gast, der theoretisch wie praktisch auf der ganzen Welt für einen besseren Umgang mit dem Wasser lehrt, sorgt und handelt. In der vierten Folgegeht es um …
Weiterlesen

Ein Ausrufezeichen für den Klimaschutz

es war eine schallende Ohrfeige für die Bundesregierung: In einem geradezu historischen Urteil kritisierte das Bundesverfassungsgericht in der vergangenen Woche das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung als nicht weitreichend genug. Da es keine ausreichenden Vorgaben für die Minderung der CO2-Emmissionen ab dem Jahr 2031 macht und somit Lasten auf die Zeit nach 2030 verschiebt, verletzt das Gesetz Freiheitsrechte der jüngeren Generation. Damit ist es teilweise verfassungswidrig. Der Gesetzgeber muss nun bis Ende des kommenden Jahres nachbessern. Mehrere Klimaschützerinnen hatten gegen das Klimaschutzgesetz Verfassungsbeschwerden eingelegt. Unterstützt wurden die Initiatorinnen von mehreren Umweltschutzorganisationen, darunter auch dem Greenpeace e. V. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zeigt: Wir haben …
Weiterlesen

Erster Nachhaltigkeitskongress der Waldorfschulen

Vom 11. – 13. Juni 2021 fand der erste Nachhaltigkeitskongress der Waldorfschulen statt. Der Kongress wurde im Rahmen des Projekts CO2ero – Klimaneutrale Waldorfschulen organisiert und online durchgeführt. Er stieß auf großes Interesse: knapp 100 Personen nahmen teil. Das Projekt CO2ero – Klimaneutrale Waldorfschulen begleitet im laufenden Schuljahr sechs Pilotschulen auf dem Weg zur Klimaneutralität. Auf dem Kongress blickten die Pilotschulen auf die Meilensteine des vergangenen Jahres: die Gründung einer Klima AG, das Erstellen einer CO2-Bilanz und eines Nachhaltigkeitsplans. Gleichzeitig war der Kongress für zehn neue Projektschulen der Auftakt zu zwei Jahren intensiver Zusammenarbeit und zu einem Bekenntnis zu Klimaneutralität und Nachhaltigkeit. …
Weiterlesen

Nepal: Daseinsvorsorge und Einkommen in Corona-Zeiten

Öffentliches Wirken und privates Pflegen In zwei gesellschaftlichen Bereichen in Nepal gibt es eine große Nachfrage nach Arbeitskräften: in der öffentlichen Verwaltung und in der privaten Pflege und Begleitung älterer Menschen. Doch es mangelt an ausgebildeten Menschen, die dies wahrnehmen können. Eine neue Ausbildungsinitiative der Women‘s Foundation bietet Lösungen. Bisher werden die Frauen in traditionellen Techniken ausgebildet (wie hier im Färben), nun sollen neue, zukunftsweisende Ausbildungen hinzukommen. Die moderne nepalesische Verfassung sieht eine Frauenquote von 45 Prozent im öffentlichen Dienst vor. Das ist fortschrittlich und der Anteil an Frauen im öffentlichen Dienst ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Doch ein tradiertes Rollenverständnis, …
Weiterlesen

Aufruf zu neuen Sichtweisen | Buch / Symposion:

Das Verhältnis von Joseph Beuys zur Anthroposophie Joseph Beuys bezog sich auf Rudolf Steiner und die Anthroposophie. Im Buch ‹Beuys im Goetheanum› leuchten die Autorinnen und Autoren im Vorfeld eines Beuys-Symposiums aus, wie eng verbunden und zugleich eigenständig sein Umgang mit Spiritualität war. «Beuys ging es darum – und das ganz in Übereinstimmung mit Rudolf Steiner –, zu neuen Sichtweisen aufzurufen», so Christiane Haid und Walter Kugler im Vorwort des Buches ‹Beuys im Goetheanum›. Diese Haltung lebte er in seinen Aktionen, in seiner Kunst und als neue Gesellschaftsprozesse anregender und mitgestaltender Mensch. Als Visionär schuf er Werke wie die ‹7000 Eichen› (documenta …
Weiterlesen

Die Wirklichkeit selbst ergreifen und gestalten

Aktiv durch den Lockdown – online Der Lockdown mit Homeschooling und Homeoffice kann zum Erlebnis der Überforderung führen. Das Goetheanum bietet an jedem Tag im Februar online praktische Anregungen zur Förderung von Kreativität und Autonomie. Dabei stehen Dialog mit anderen und Selbstaktivierung im Vordergrund. Aktiv durch den Lockdown: Goetheanum-Dozentin Constanza Kaliks Als ob die äußeren Vorgaben an sich nicht schon genügen – die andauernden Eingriffe in den privaten und beruflichen Alltag führen früher oder später zu einer Überforderung. «Das ist der Moment, an dem Orientierung gesucht wird: Wie ist die ‹Grammatik› meiner Familie? Was will meine Chefin? Und wo ist bei all dem …
Weiterlesen
  • Kurz gemeldet

    Rudolf-Steiner-Bashing ist in. Hat der Guru das verdient?

    In seinem ausgesprochen lesenswerten Beitrag warnt Autor Philip Kocve davor, Steiner als Philosophen zu „canceln“, wie es teilweise in sozialen Netzwerken gefordert wird. Kritiker:innen ebenso wie manche schwärmerische Anhänger:innen der Anthroposophie seien „hermeneutisch völlig unbedarft“ und nutzten die umfangreiche – „grösstenteils aus nichtautorisierten Vortragsnachschriften bestehende Gesamtausgabe“ entsprechend für ihre Zwecke. Beiden Seiten empfiehlt Kovce statt plumper Zitateschlacht das Studium der Texte – dank der beiden kürzlich neu erschienenenen Bände der kritischen Werkausgabe mit Steiners Schriften zur Geschichte der Philosophie kein Problem. Diese weisten Steiner „einmal mehr als ebenso streitbaren wie anregenden Philosophen“ aus. Anthroposophie sei eben gerade „keine One-Man-Show Steiners, kein dunkler Guru-Hokuspokus, sondern eine zeitgemässe Fortsetzung der Philosophie mit naturwissenschaftlichen sowie der Naturwissenschaft mit philosophischen Mitteln“, so der Autor. (Neue Zürcher Zeitung, Philip Kovce)

    Im Panikmodus

    „Nun ist es kein Geheimnis, dass es unter überzeugten Anthroposophen entschiedene Impfgegner gibt, und ihre Beweggründe sind in der Regel tatsächlich hanebüchen. Auch hat sich rund um manche Waldorfschulen ein Gefolge aus eigenwilligen Weltendeutern angesiedelt, die wenig von Wissenschaft, aber viel vom Ätherleib halten. Doch eine ganze Bevölkerungsgruppe unter Generalverdacht zu stellen und ihr Verhalten als einen entscheidenden Grund für die deutsche Impfträgheit zu geißeln, ist ebenso falsch wie perfide.“ (t-online, Florian Harms)

    Bottroper Marie-Curie-Schule züchtet ihr eigenes Öko-Saatgut

    Tolles Projekt der GemüseAckerdemie im Ruhrgebiet: Im Schulgarten einer Bottroper Schule wird nicht nur Gemüse angebaut, sondern sogar eigenes Saatgut aus nachbaufähigen Pflanzen gewonnen werden – eine gute Gelegenheit, den Schüler:innen auch gleich die problematischen Verflechtungen der weltweit agierenden Saatgut-Konzerne nahezubringen. Das freut auch die Zukunftsstiftung Landwirtschaft, die gerade das 25-jährge Bestehen ihres Saatgutfonds feierte und das Schulprojekt fördert. Ihr Engagement für die ökologische Pflanzenzüchtung wird in dem Artikel ebenfalls ausführlich gewürdigt. (WAZ, Norbert Jänecke)

    Freiheit braucht den Dialog

    Auch die Wochenschrift Das Goetheanum hat jetzt einen Podcast: In „Anthroposophie zur Sache“ führt Redakteur Wolfgang Held Interviews zu aktuellen Themen. Im ersten Gespräch war Georg Soldner, Co-Leiter der Medizinischen Sektion am Goetheanum und Kinderarzt zu Gast, Thema waren Zwang und Freiheit in der Impfentscheidung. (Das Goetheanum)

Ausbildung, Fortbildung & Erholung

Neues Leben in den Ateliers

Seit dem 1. Juli 2021 können professionell arbeitende Künstler und Künstlerinnen am Goetheanum für mindestens drei Wochen einen Atelierraum beziehen. Die Kunstateliers …
Weiterlesen

Aus Liebe zum Fach…

Pack deinen Studienrucksack voll: gestalte Deinen individuellen Bildungsweg! Du bist dir noch nicht sicher, wo deine Bildungsreise hin gehen soll? Du möchtest Deinen …
Weiterlesen

Frühlings Erwachen

im Herbst an der Freien Waldorfschule Oberberg Ein Rückblick von Anja Weiß Die Zukunft denken, wie Milchreis mit Zucker und Zimt. Das können nur …
Weiterlesen

Nachrichten, Berichte & Interviews

Pressestimmen:

Corona, Impfgegener und die Anthroposophen Freie Schulen – Einfallstor für „Querdenker“? „Der Bund der freien Waldorfschulen weiß von solchen radikalen Strömungen und stellt sich dagegen. Es sei eine Fehldeutung der anthroposophischen Lehre, wenn Anhänger …
Weiterlesen

Große Würdigung für den ökologischen Landbau

Dr. Hartmut Spieß mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Staatsministerin Priska Hinz zeichnete in einer Feierstunde am 25.10.21 in Wiesbaden Dr. Hartmut Spieß vom Dottenfelderhof in Bad Vilbel mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik …
Weiterlesen

Eine vergessene Pioniertat

Rittelmeyer resümiert: «Die Mitarbeiter an dem Buch könnte es freuen, dass drei Jahre später Rudolf Steiner in einer Sitzung sagte, das Buch sei ‹das Stärkste, was bisher zum Bekanntwerden der Anthroposophie in …
Weiterlesen

Gewissheit, Offenheit und Zweifel im Erkennen

Anthroposophie und Skepsis Wissenschaft beginnt mit Intention, Selbstsensibilisierung und Tätigkeit. Seit der Antike bezeichnen sich bestimmte Denker als ‹Skeptiker›. In der Entstehung des modernen Wissenschaftsbegriffs spielt die Skepsis eine zentrale Rolle. Seit einigen …
Weiterlesen

Peru:

Gemeindeküchen Gemeinschaftssinn im Slum Gerade in Slumgebieten ist sozialer Zusammenhalt das größte Kapital. Nur gemeinschaftlich können die Menschen ihre desolate Situation verbessern. Gemeindeküchen sind ein probates Mittel der Selbsthilfe. Mitglieder der Gemeindeküche. Im Hintergrund …
Weiterlesen

Sonderverkäufe in den Karl-Schubert-Werkstätten

Auch in diesem Jahr wird noch kein Martinimarkt im gewohnten Ablauf in den Karl-Schubert-Werkstätten stattfinden können. Es wird aber zusätzliche Angebote und Verkaufsmöglichkeiten geben! Ein Best Off von verschiedenen beliebten Elternartikeln werden von …
Weiterlesen

Aufruf zu neuen Sichtweisen | Buch / Symposion:

Das Verhältnis von Joseph Beuys zur Anthroposophie Joseph Beuys bezog sich auf Rudolf Steiner und die Anthroposophie. Im Buch ‹Beuys im Goetheanum› leuchten die Autorinnen und Autoren im Vorfeld eines Beuys-Symposiums aus, wie …
Weiterlesen

Endlich raus!

Picken und scharren im Grünen! Nahe der holländischen Grenze befindet sich ein ganz besonderes Zuhause. Hier verbringen ca. 2700 Hühner der ökologischen Tierzucht gGmbH die meiste Zeit des Tages mit Fressen, Sandbaden und …
Weiterlesen

Den Blick weiten – Handlungsfähigkeiten stärken

Videos auf goetheanum.tv Das Goetheanum bündelt Filme und Aufzeichnungen von Interviews, Vorträgen und künstlerischen Szenen auf der Plattform goetheanum.tv. Manche der Beiträge erscheinen auch in der Zeitschrift ‹Das Goetheanum› oder als Buch. Die Pandemiemaßnahmen, …
Weiterlesen

Enkeltaugliche Politik!

Der Klimaschutzbeschluss des deutschen Bundesverfassungsgerichts vom 24. März 2021 erstreckt die Grundrechte auch auf zukünftige Generationen. Vieles ist ungewöhnlich an dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz. Erstaunlich war die Reaktion der Prozessverlierer: Es …
Weiterlesen

Für mehr Menschlichkeit

Arbeitskreis und Zeitschrift für Clowninnen und Clowns am Goetheanum In der Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum haben Clowninnen und Clowns einen Arbeitskreis gebildet. 24 von ihnen stellen sich in der …
Weiterlesen

Buchtipp

Die Wiener Jahre Mit Rudolf Steiners Hauslehrertätigkeit in der Familie Specht beginnt ein neuer, prägender Abschnitt seiner Biographie. Auf der einen Seite nimmt …
Weiterlesen
Sternenharmonien, Planetenbewegungsbilder und Zitate zur kosmischen Ordnung Die Idee der Sphärenharmonie durchzieht die Geistesgeschichte seit Jahrtausenden. Daß auch wir in diese Ordnung eingebunden …
Weiterlesen
– der Mensch in Bewegung Eurythmie, was ist denn das? Ihre Geschichte beginnt die Eurythmie vor über 100 Jahren als Bühnenkunst. Heute ist sie …
Weiterlesen
Spiel von Bewegung und Form Wer aus seiner Schulzeit das Bild eines die Sprachphantasie tötenden Grammatikunterrichts in sich trägt, wird erstaunt sein, wie …
Weiterlesen
Für die langen Winterabende eine besondere Weihnachtsgeschichte mit poetischen Bildern, ein wunderschönes Geschenk Kinder, die das Buch anschauen oder lesen und Erwachsene, die …
Weiterlesen
Vom Tanz der Planeten zur großen Gemeinschaft Im Jahr 2022 steigert sich die Weihnachts-Konjunktion von 2020 zum Ostertanz von Merkur und Venus und …
Weiterlesen