Trigonal Online

Stellen-, Bildungsangebote und Veranstaltungen von Einrichtungen auf anthroposophischer Grundlage

Diese Webseite ist ein Auszug aus der Print-Ausgabe

Warum Gemeinschaftsbildung?

Forschungsprojekt mit der Jugendsektion des Goetheanum Was ist es, das anthroposophische Lebensgemeinschaften auszeichnet? Worin liegt ihr Kern, worin ihr Potenzial für die Zukunft? Ein Forschungsprojekt in Kooperation mit der Jugendsektion des Goetheanum will diesen und weiteren Fragen nachgehen. Was sind die speziellen, sozialtherapeutisch wirksamen Bedingungen einer anthroposophischen Lebensgemeinschaft? Was macht die besondere Stimmung aus, die BesucherInnen so oft wahrnehmen? Und wie unterscheidet sich der Lebensgemeinschaftsimpuls von anderen Formen der Begleitung von Menschen mit Behinderung? Fragen wie diese bewegen Menschen der Gemeinschaft Altenschlirf seit 2018 gemeinsam mit Verantwortlichen aus den Lebensgemeinschaften Sassen und Richthof sowie dem Münzinghof in regelmäßigen kollegialen Treffen.…

Weiterlesen

Aus Liebe zum Fach…

Pack deinen Studienrucksack voll: gestalte Deinen individuellen Bildungsweg! Du bist dir noch nicht sicher, wo deine Bildungsreise hin gehen soll? Du möchtest Deinen individuellen Bildungsweg gestalten? Dann starte doch einfach mit einem intensiven Studienjahr in deinem Lieblingsfach an der Freien Hochschule Stuttgart. Atme die Freiheit der Kunst oder Musik, tauche ein in Sport oder Englisch, werde zum Fachmensch für Handarbeit oder Medienpädagogik. Mit den erworbenen 60 ECTS (Creditpoints) hast du dann bereits ein Drittel eines Bachelorstudiums im Sack! Kostbare Punkte, die alle Hochschulen in ganz Europa, ggf. auch darüber hinaus, grundsätzlich anrechnen können. Was brauchen Kinder und Jugendliche, um sich…

Weiterlesen

Worum es wirklich geht

Unter dem Titel „Kinder, die aus dem Rahmen fallen“ habe ich in den letzten Jahren eine Fortbildungsreihe mit Henning Köhler besucht. Viele verschiedene Facetten dieses riesigen Themas wurden aufgegriffen: Autismus, Ängste, Sinneslehre, christliches Beratungsgespräch, Was ist Behinderung?, Geburt und frühe Kindheit, um nur einige zu nennen. Jedes dieser Themenbereiche wurde von verschiedensten Seiten aufgerollt. Henning Köhler führte zu jedem Thema aktuelle, moderne Forschungsergebnisse, neue und alte philosophische Denkweisen, sowie seine vielfältigen Erfahrungen aus eigener Berufspraxis aus. Was sein Herzensanliegen und stets zu spüren war, war eine den Menschen wohlwollend zugewandte innere Haltung als Grundlage der pädagogischen Arbeit zu etablieren -…

Weiterlesen

Gemeinsame Aktion: Corona-Hilfen

Hilfe für eine unabhängige Waldorfschule in Bristol Im Südwesten Englands bietet die Bristol Steiner School seit 1973 Waldorfunterricht an. Als in der Nähe dieser Schule eine staatlich ko-finanzierte Waldorf Academy eröffnet wurde, wanderten viele Schüler ab, denn die Schulgelder für die Steiner Schule sind für viele Eltern eine hohe Hürde. Ab September 2017 musste die Steiner Schule ihre Mittel- und Oberstufe aus Schülermangel schließen. Heute ist sie eine kleine, unabhängige Schule für Kinder von 3 bis 11 Jahren. Viele Eltern betreiben kleine Unternehmen oder sind in therapeutischen Berufen tätig und konnten durch die Auswirkungen der Corona-Krise die Schulgelder nicht mehr…

Weiterlesen

Die Genschere in der Hand

Im September erhielten Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna den Nobelpreis für die Entwicklung der sogenannten Genschere. Ein Gespräch dazu mit dem Biologen und Genetiker Johannes Wirz von der Naturwissenschaftlichen Sektion. Die Fragen stellte Wolfgang Held. Was hat es mit dem Nobelpreis für Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna auf sich? Ende der 1980er-Jahre wurde in Bakterien ein komplexer Vorgang entdeckt, wie Viren ausgeschaltet werden. Die Bakterien sind nicht nur fähig, die Viren zu erkennen und ihre DNA zu zerstören, sondern sie bauen auch Genschnipsel aus dem Virusgenom in regelmäßigen Abständen in das eigene Genom ein. Die Orte des Einbaus bestehen aus…

Weiterlesen

Eine Landwirtschaft ohne Pestizide ist möglich

Beitrag der biodynamischen Landwirtschaft zur Gesundheit der Erde Eine Landwirtschaft ohne Pestizide ist möglich. Das zeigt die Praxis der biodynamischen Landwirtschaft. Nach ihrem Start vor rund 100 Jahren hat sie inzwischen auch anspruchsvolle Kulturen wie Obst, Baumwolle, Wein, Kaffee und Bananen erschlossen. Gemüseanbau im Goetheanum-Gartenpark (Foto: Sebastian Jüngel) «Man kann die Weltbevölkerung mit biologisch angebauten Lebensmitteln ernähren.» Das sagt Ueli Hurter, biodynamischer Landwirt und Co-Leiter der Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum. Er ergänzt: «Das ist möglich, wenn wir biologisch wirtschaften, weltweit weniger Fleisch konsumieren und Lebensmittelverschwendung (Foodwaste) in den Griff bekommen.» Benno Otter ist biodynamischer Gärtner. Zusammen mit seinem Team…

Weiterlesen

2. – 4. Juli 2021

Faust-Erlebnis und Tagung am Goetheanum «Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn» – Über Faust, die Freiheit und das Recht Goethes Faust ist von kaum fassbarer Tiefe und Aktualität. Er behandelt die Situation des modernen, suchenden Menschen in seiner Auseinandersetzung mit den Gefährdungen der Welt. Und er behandelt dabei auch ein Thema, das an Dramatik seither noch zugenommen hat: die Faszination des Geldes, des Besitzes und der Macht. Geld, Besitz und Macht bestimmen unser Leben, unseren Umgang miteinander sowie den Lauf der Welt mehr, als uns recht sein kann. In Zeiten der Pandemie sehen wir ihre gerne verdrängte, dunkle Seite…

Weiterlesen

Erste Hilfe für die Seele:

Modulfortbildung Notfallpädagogik startet Notfallpädagogik unterstützt bei der Verarbeitung belastender Ereignisse, beugt psychischen Störungen vor und stärkt die Resilienz – und das mit pädagogischen Mitteln. Das Einführungsmodul Psychotraumatologie findet Ende Juli in Karlsruhe statt, durchgeführt von Notfallpädagogik ohne Grenzen e.V. in Kooperation mit der Freien Hochschule Stuttgart. Mehr Informationen und Anmeldung: https://nfp-og.org/veranstaltung/modul-1-psychotraumatologie-ieinfuehrung-in-die-psychotraumatologie/ Workshops vermitteln die heilsame Wirkung von u.a. Erlebnispädagogik und Kunst. Foto: Anna Hinckel Notfallpädagogik ohne Grenzen e.V. Pazivalstraß 1 | 76139 Karlsruhe Tel +49 (0)721 48074690 akademie@nfp-og.org www.nfp-og.org Mehr Informationen und Anmeldung: https://nfp-og.org/veranstaltung/modul-1-psychotraumatologie-einfuehrung-in-die-psychotraumatologie/ Foto: Workshops vermitteln die heilsame Wirkung von u.a. Erlebnispädagogik und Kunst.

Weiterlesen
  • Kurz gemeldet

    Schon mal dicke Pullover besorgen: Schulen steht der nächste Corona-Winter bevor

    Das Infektionsgeschehen nimmt schon jetzt, vor den Sommerferien, rasant an Fahrt auf. Was den Kitas und Schulen im Herbst blüht, wenn die Kinder aus dem Urlaub zurückkehren und wie in den beiden Vorjahren ihre Virenlast in die Gruppen und Klassen tragen, lässt sich unschwer erahnen. Die verantwortlichen Politiker von Bund und Ländern ficht das allerdings nicht an – sie erklären lediglich, was es auf keinen Fall geben soll: Schulschließungen. … News4teachers-LeserIn Echt ahnt, worauf das hinausläuft. … Mein Sohn sagte mir heute noch, dass wir für den nächsten Winter schon mal dicke Pullover kaufen sollten. Vielleicht fangen die Schüler ja auch wieder an, Wollsocken zu stricken. Handlungsplanung, Feinmotorik wird alles dabei geschult und das Kratzen der Socken trägt zur Förderung der Wahrnehmung bei. Feines Alternativprogramm zur Digitalisierung. Ist gleichzeitig lebenspraktische Förderung und hält warm. (Tagesthemen)

    Schule zum Rauchen verlassen: Ohne Unfallschutz im Park

    Ein Stadtpark könne nicht als erweiterter Schulhof angesehen werden. Ein Schüler, der zum Rauchen das Schulgelände verlässt, ist nicht mehr gesetzlich unfallversichert. Das hat das Bundessozialgericht in Kassel am Dienstag laut einer Mitteilung entschieden (Aktenzeichen B 2 U 20/20 R). Die Richter bestätigten eine Entscheidung eines Landessozialgerichts, das die Klage auf Anerkennung eines Arbeitsunfalls abgewiesen hatte. (Zeit online /dpa)

    Grundschule ohne Noten: An 39 Schulen in Baden-Württemberg soll das getestet werden

    Individuelle Rückmeldungen statt Noten. Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) will einen Modellversuch an 39 Grundschulen in BW starten. Die GEW begrüßt die Entscheidung. An den 39 Modellschulen soll es ab dem kommenden Schuljahr auch in den dritten und vierten Klassen für die Leistungen der Kinder keine Ziffernnoten, sondern individuelle Bewertungen geben. Mit dem Schulversuch will Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) eine andere Form des Lernens für Schulkinder in Baden-Württemberg erreichen. Sie sollen nachhaltig lernen und nicht nur für das Zeugnis, so Schopper. „Der Modellversuch wird evaluiert und am Ende wollen wir vergleichen, wie es um die Unterrichtsqualität und die Leistungen der Schülerinnen und Schüler bestellt ist und auch ob der Schulversuch dazu beitragen kann, die soziale Gerechtigkeit zu verbessern.“ (SWR aktuell)

Ausbildung, Fortbildung & Erholung

Kunst tun

Das Goetheanum bietet praktische Zugänge zum Schöpferischen in der Kunst Künstlerische Tätigkeit macht mit schöpferischen Prozessen vertraut. Am Goetheanum lebt der Kunstimpuls…

Weiterlesen

Erste Hilfe für die Seele:

Modulfortbildung Notfallpädagogik startet Notfallpädagogik unterstützt bei der Verarbeitung belastender Ereignisse, beugt psychischen Störungen vor und stärkt die Resilienz – und das mit…

Weiterlesen

Neue Gentechnik:

Das leere Versprechen von Klima-angepassten Pflanzen Neue Gentechniken als schnelle Lösung für klimaangepasste Sorten? Bisher sind das leere Versprechen. Dies geht aus…

Weiterlesen

Wie das Neue auf die Welt kommt

Das Goetheanum zeigt Wege zum schöpferischen Arbeiten Naturkatastrophen, gesellschaftliche Umbrüche und Innovationen führen zu Unsicherheiten. Veränderungen erzwingen, sich mit dem Neu-Werden auseinanderzusetzen….

Weiterlesen

Kommunikation zwischen Menschen und KI

Forschende der Universität Witten/Herdecke (UW/H) nehmen die Kommunikation zwischen Menschen und künstlichen Intelligenzen aus geistes- sowie sozialwissenschaftlicher Perspektive unter die Lupe. Ohne…

Weiterlesen

Aktuelles CHE Hochschulranking:

Alanus Hochschule in Architektur und Erziehungswissenschaft in der Spitzengruppe Das Ergebnis des aktuellen Hochschulrankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), das im neuen…

Weiterlesen

Missbrauch und Schule

Prävention, Schutzkonzept und Anlaufstelle: Waldorfschulen sind Vorreiter Der Bund der Freien Waldorfschulen begrüßt die verstärkten Aktivitäten von Bund und Ländern, Missbrauch insbesondere…

Weiterlesen

Zu zweit dem Himmel näher

Es war Anfang der 70er-Jahre eine erfolgreiche Krimiserie. Zwei Detektive, wie sie verschiedener nicht sein könnten, lösten ungeklärte Fälle. Der eine ein…

Weiterlesen

Tag der offenen Tür

Die Karl-Schubert-Werkstätten laden recht herzlich am 14.5.2022 von 10 – 16 Uhr zum Tag der offenen Tür in die Kurze Str. 31,…

Weiterlesen

Nachrichten, Berichte & Interviews

Brot oder Benzin?

Um die Lebensmittelversorgung hierzulande und weltweit zu sichern, ist die Rückabwicklung von Klima- und Umweltschutzzielen der falsche Weg. Die letzten Jahre haben hinreichend gezeigt, dass noch mehr Überproduktion und Intensivierung in der…

Weiterlesen

Früher haben wir  das auch gemacht

Tichaenzana Koke und Trymore Munyori arbeiten in Kufunda in Simbabwe in der Initiative für biodynamische Landwirtschaft. Das Dorf und umliegende Land sollen in einen biodynamischen Betrieb umgewandelt werden. Aber auch die Verbreitung…

Weiterlesen

Gemeinsame  Ursprünge

Welche Beziehung gibt es zwischen der biodynamischen Landwirtschaft und dem Naturverständnis indigener Völker? Was lässt sich hier lernen? Jean-Michel Florin, Co-Leiter der Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum, teilt seine Gedanken. Vor einigen…

Weiterlesen

Faust wird jünger

Goetheanum-Bühne spielt Johann Wolfgang Goethes ‹Faust 1 und 2› In der Regie von Andrea Pfaehler kommt im dritten Jahr erstmals ohne Corona-Beschränkungen Faust 1 und 2 in einer neunstündigen Fassung auf die…

Weiterlesen

Imker erhält Schadensersatz

für Glyphosat im Honig Die Imkerei Seusing aus Brandenburg erhält Schadensersatz für ihren mit Glyphosat verunreinigten Honig. Der verantwortliche Landwirt muss für den Schaden vollumfänglich haften. Das hat das Landgericht Frankfurt/Oder entschieden….

Weiterlesen

Auf wissenschaftlichem Denken basierende Praxis und Ethik:

Der Beitrag des Goetheanum zur Erweiterung der Wissenschaft Basierend auf Erkenntnissen der akademischen Wissenschaften, bezieht Anthroposophie weiterführende Aspekte ein. Dabei sind ihr eine erkenntnistheoretische Fundierung, künstlerische Verfahrensweisen, Praxis und Ethik ein Anliegen….

Weiterlesen

Grund zum Jubeln:

Spendenrekord für die Ökozüchtung Herzlichen Dank an alle Unterstützer*innen für die Spenden an den Saatgutfonds im Jahr 2021! Sie haben entscheidend mit dazu beigetragen, dass wir einen neuen Rekord melden können: erstmals…

Weiterlesen

Die Große Transformation IV:

Krieg in Europa – Treiber oder Blockierer für den Umbruch? Der jüngste Bericht des Weltklimarates lässt keinen Zweifel: Etwa die Hälfte der Menschheit leidet bereits unter den Folgen des weltweiten Klimawandels. Und…

Weiterlesen

Georgien: Ein wunderbares soziales Miteinander

Die Michael-Schule in Tiflis bietet seit 1995 seelenpflegebedürftigen Kindern die Möglichkeit, in liebevoller Umgebung und ihren Möglichkeiten entsprechend zu lernen. In Georgien gibt es kaum politischen Sozialprogramme für Menschen mit Behinderungen und…

Weiterlesen

Aus dem eigenen  Mythos  befreien

Gefangen in der Selbstverklärung  –  diese typische Hybris eines Diktators zeichnet der Militäranalytiker Freedman vom russischen Präsidenten. Was im Doppelgänger verdrängt und verdunkelt ist, ist in der strahlenden Überhöhung nicht weniger pathologisch….

Weiterlesen

Spaltung sucht Gespräch

Am 3. Advent traf ich im Zug eine nicht mehr ganz junge Frau, die über ihrer roten Wollmütze eine dezente Affenmaske trug, und natürlich den Mund- und Nasenschutz im Gesicht. Sie wirkte…

Weiterlesen

Nicht nur Bedrohung, auch Chance

Bernd Ruf hat die Notfallpädagogik innerhalb der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners entwickelt. Er war in vielen Krisengebieten der Welt unterwegs, um Kindern einen Lichtblick zu ermöglichen. Gilda Bartel sprach mit ihm…

Weiterlesen

Anthroposophie – eine Zumutung?

Faszination und Hindernisse auf dem Weg zu einer neuen Weltsicht Sie sind nicht anthroposophisch „sozialisiert“, also nicht durch Elternhaus oder Waldorfschule an die Anthroposophie herangekommen, und außerdem erst nach einem ganzen Berufsleben…

Weiterlesen

Acetamiprid im Honig:

EU plant sechsfache Grenzwerterhöhung Der lebensmittelrechtlich zulässige Rückstandshöchstwert für das Insektengift Acetamiprid im Honig soll von 0,05mg/kg auf 0,3mg/kg, also um das Sechsfache, erhöht werden. Das haben Ende Februar die EU-Mitgliedstaaten im…

Weiterlesen

Touristisch wertvoll

Goetheanum vertritt Kanton Solothurn im Projekt ‹Verliebt in schöne Orte› Das Goetheanum in Dornach gehört zum Bundesinventar schützenswerter Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung (ISOS). Es vertritt den Kanton Solothurn in der…

Weiterlesen

Heilpädagogik und Kindereuthanasie

Zwei Ärzte im ‹Dritten Reich›. Der eine liebt die Kinder, auch die behinderten, und schaut immer auf das Werden. Der andere sieht Euthanasie als ‹Liebestat›, weil er zu sentimental ist. Karl König…

Weiterlesen

Warum Gemeinschaftsbildung?

Forschungsprojekt mit der Jugendsektion des Goetheanum Was ist es, das anthroposophische Lebensgemeinschaften auszeichnet? Worin liegt ihr Kern, worin ihr Potenzial für die Zukunft? Ein Forschungsprojekt in Kooperation mit der Jugendsektion des Goetheanum…

Weiterlesen

Ein geistiges Friedensnetz weben

In einer deutschlandweiten Kundgebung am 11. März 2022 gründete sich das Friedensnetz Waldorf. Ausgehend von einer Initiative von Tia ten Venne, Klassenlehrerin, und Mischka Kaiser, Erzieher in der Kinder- und Jugendhilfe, entstand…

Weiterlesen

Die Flügel der Sprache

«Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit.» Den Satz hat vermutlich der amerikanische Politiker Hiram Johnson (1866–1945) als Erster geprägt. Dann ist er tausendmal zitiert worden. Er bedeutet auch, dass der…

Weiterlesen

Dumb Type

Facetten einer hochgradig informatisierten Konsumgesellschaft Ausstellung im Haus der Kunst München: 6.5. bis 11.9.22 Am 5. Mai 22 eröffnet im Haus der Kunst eine neue ortsspezifische Ausstellung des japanischen Künstler*innen-Kollektivs Dumb Type….

Weiterlesen

Waldorfschule solidarisch

Wir heißen Schüler*innen und Familien aus der Ukraine willkommen Gemeinsamkeit wird in der Freien Waldorfschule Frankfurt seit jeher aktiv gelebt. So wurde am Gartentag am Samstag, dem 26.3.2022 nicht nur gemeinsam gewerkelt,…

Weiterlesen

Die Grenzen des Gefühls

Bestürzung und Solidarität erlebe ich in diesen Tagen überall. Menschen mit Bezügen zur Ukraine mobilisieren andere Menschen, die bis dahin keinen Bezug hatten. Menschen werden abgeholt, Züge fahren kostenlos, Aufnahmeverfahren werden vereinfacht….

Weiterlesen

Buchtipp

„In den Jahren 2010 bis 2020 hat Erika Dorothea Zitzmann-Gabriel in großer Treue für die vierteljährlich erscheinenden Mitteilungen der Rudolf Steiner Schule…

Weiterlesen

Das Krisenjahr 1922 bis zum Brand des Goetheanum Die Studie von Peter Selg behandelt das Jahr 1922 in der Anthroposophischen Gesellschaft und…

Weiterlesen

Was ich mit den fünf Platonischen Körpern erlebt habe und wie sie mir ans Herz gewachsen sind Im Jahre 1973 fiel Franz…

Weiterlesen

Die Coronapandemie hat den größten Teil der Menschheit mit etwas konfrontiert, wovon sonst hauptsächlich jene betroffen waren, die mit der Diagnose Krebs…

Weiterlesen

Putzen als kulturelle Tradition und andere schöne Dinge Frühling und Großreinemachen. Das gilt nach einem langen, kalten Winter auch für uns selbst….

Weiterlesen

Rudolf Steiner über das Alt-Werden Es gibt Phasen in unserem Leben, da gestehen wir uns gerne ein: ja, ich bin älter geworden….

Weiterlesen

Die Wiener Jahre Mit Rudolf Steiners Hauslehrertätigkeit in der Familie Specht beginnt ein neuer, prägender Abschnitt seiner Biographie. Auf der einen Seite…

Weiterlesen