Trigonal Online

Stellen-, Bildungsangebote und Veranstaltungen von Einrichtungen auf anthroposophischer Grundlage

Diese Webseite ist ein Auszug aus der Print-Ausgabe

Buchrezension

Medizin gegen Resignation Das Buch von Peter Selg ermutigt in einer Zeit, in der Hoffnungslosigkeit schwächt. Mit Hoffnung ist kein naiver Optimismus gemeint, sondern eine geistige Aktivität. Es brauche, so Selg, eine «Willensbewegung zur Zukunft, einen geistigen Akt, einen aktiven, willentlichen Vollzug. Dadurch finden wir den Zugang zur Erneuerungswelt.» Er spricht dabei von einer «übernatürlichen Hoffnung», die über das Sinnenfällige hinausgeht und das Werdende in den Wirren und gegenwärtigen Problemen entdeckt und danach handelt. Es geht um eine michaelische Kraft, die angesichts großer Widerstände in uns erwachen kann. Selg nimmt kein Blatt vor den Mund und analysiert die aktuelle Zeitsituation mit aller Schärfe. …
Weiterlesen

Covid-19: Die Zukunft ins Auge fassen

Zur Frage der Impfung gegen das Coronavirus hat die Medizinische Sektion ein Statement veröffentlicht und eine ausführliche Erklärung publiziert. Georg Soldner geht im Gespräch mit Wolfgang Held näher darauf ein. Wie ist die Lage aktuell? Georg Soldner: Angesichts der vielen Erkrankten und Verstorbenen müssen wir Mediziner und Medizinerinnen und die politisch Verantwortlichen handeln, auch wenn wir vieles noch nicht wissen  –  ein in der Medizin übrigens nicht seltener Fall. Dieses Nicht-Wissen und Noch-nicht-Verstehen sollten wir auch in der anthroposophischen Bewegung anerkennen. Da überrascht mich oft die Gewissheit, mit der über Impfstoffe geurteilt wird  –  eine Sicherheit, die ich, der selbst impft und …
Weiterlesen

Neues Leben in den Ateliers

Seit dem 1. Juli 2021 können professionell arbeitende Künstler und Künstlerinnen am Goetheanum für mindestens drei Wochen einen Atelierraum beziehen. Die Kunstateliers im Norden der Schreinerei wurden aufgefrischt und bieten einen inspirierenden Ort für kreatives und forschendes Schaffen. Ester G. Mecías ist in Barcelona geboren und hat dort und in Boston Kunst studiert. Sie begründete die Künstlergruppe Les Salonnières mit, welche interdisziplinäre Projekte mit verschiedenen spezifischen Themen organisierte. Sie ist bildende Künstlerin und Forscherin sowie Mitglied der von Pilar Bonet geleiteten Visionary Women Research Group. Im Juni 2021 hat sie vier Wochen als Artist in Residence im neuen Atelier der Sektion …
Weiterlesen

Anthroposophie – eine Zumutung?

Faszination und Hindernisse auf dem Weg zu einer neuen Weltsicht Sie sind nicht anthroposophisch „sozialisiert“, also nicht durch Elternhaus oder Waldorfschule an die Anthroposophie herangekommen, und außerdem erst nach einem ganzen Berufsleben in einem anderen Feld, als Redakteur im NDR. Wie war dieser Prozess? Die erste Begegnung mit der Anthroposophie war eigentlich doch schon vor über zwanzig Jahren, angeregt durch einen Freund. Damals habe ich auch schon mehrere Werke von Rudolf Steiner gelesen. Aber es hat bei mir nicht recht gezündet. Allein zum Beispiel, wie Steiner die geistigen Welten quasi im Breitwandformat ausmalt, als eine höchst konkrete, vielgestaltige Wirklichkeit, das fand ich …
Weiterlesen

Corona – Was lernen wir aus der Pandemie?

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessent(inn)en der Sektion, Jeden Monat neu spreche ich mit Menschen, die uns helfen können, Auswege aus dem alten Denken und den verfahrenen Strukturen zu finden, die unsere Welt im Griff haben und sie mit jedem Tag dem Abgrund näher treiben. Gemeinsam schürfen wir nach Ansätzen, Ideen und Beiträgen für die Welt von morgen, für eine Gesellschaft mit menschlichem Antlitz. Freuen Sie sich auf die dritte Folge! Dieses Mal ist Prof. Harald Matthes, Leiter des Krankenhaus Havelhöhe mein Gast: Ihr Gerald Häfner Dritte Folge: Corona – Was lernen wir aus der Pandemie? Ein Gespräch über Konsequenzen für Politik und Gesellschaft mit Prof. Harald …
Weiterlesen

In der Pädagogik nach den Sternen greifen

In der Pädagogik nach den Sternen greifen Seit etwas über einem Jahr nehme ich nun an der Fortbildung zum/zur Waldorferzieher*in am Seminar für Waldorfpädagogik in Köln teil und bin begeistert, wie viel es mir für meine Arbeit im Kindergarten bringt. Oft denke ich: „Genau das hat mir noch gefehlt!“ Wärmstens kann ich jedem Interessierten an der Waldorfpädagogik und der Anthroposophie dieses Seminar empfehlen. Im Folgenden gebe ich einen kleinen Einblick in Inhalte des dazugehörigen Seminars „Kinder, die aus dem Rahmen fallen“: Die Geschichte der Diagnose ADHS reicht bis in die 70/80er Jahre des 20. Jahrhunderts zurück und ist gekennzeichnet durch einen …
Weiterlesen

Orientierung finden im Krieg der Informationen

Digitales Oberstufenforum der Waldorfschulen zur Ukraine stieß auf große Resonanz Fragen stellen an Betroffene vom Ukrainekrieg und an Expert:innen, sich ein eigenes Urteil bilden in der Flut von Informationen und konkrete Handlungsoptionen aufzeigen: Diese Zielsetzung hatte ein digitales Oberstufenforum der Freien Waldorfschulen am 15. März. Das neue Angebot stieß auf eine überraschend große Resonanz, rund 4.500 Schüler:innen aus 140 Waldorfschulen machten davon Gebrauch. Karoline Kopp, Franz Glaw und Michael Zech im Gespräch mit Oberstufenschüler:innen zum Krieg in der Ukraine Mit einer so großen Beteiligung hatten die Initiator:innen, zwei Waldorflehrer:innen aus Landsberg/Lech und Mönchengladbach, Karoline Kopp und Franz Glaw, nicht gerechnet. „Wir überlegen, wie wir …
Weiterlesen

1,16 Millionen Unterschriften für EU-Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“!

Darauf haben wir zwei Jahre lang hingearbeitet: Mit einem fulminanten Endspurt haben wir die EU-Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“ erfolgreich ins Ziel gebracht und die nötige Anzahl von einer Million Unterschriften erreicht. Und das, obwohl uns die Corona-Pandemie zwischenzeitlich ganz schön den Wind aus den Segeln genommen hatte. Öffentliche Sammelaktionen waren über lange Strecken unmöglich. Am Ende bedurfte es einer gemeinsamen Kraftanstrengung der europaweit mehr als 220 beteiligten Organisationen sowie hunderter freiwilliger Helferinnen. Zusammen konnten wir in den letzten Wochen noch einmal hunderttausende Mitbürgerinnen zum Unterschreiben motivieren. Herzlichen Dank an alle, die daran mitgewirkt haben. Ohne Euch hätten wir es …
Weiterlesen
  • Kurz gemeldet

    Schon mal dicke Pullover besorgen: Schulen steht der nächste Corona-Winter bevor

    Das Infektionsgeschehen nimmt schon jetzt, vor den Sommerferien, rasant an Fahrt auf. Was den Kitas und Schulen im Herbst blüht, wenn die Kinder aus dem Urlaub zurückkehren und wie in den beiden Vorjahren ihre Virenlast in die Gruppen und Klassen tragen, lässt sich unschwer erahnen. Die verantwortlichen Politiker von Bund und Ländern ficht das allerdings nicht an – sie erklären lediglich, was es auf keinen Fall geben soll: Schulschließungen. … News4teachers-LeserIn Echt ahnt, worauf das hinausläuft. … Mein Sohn sagte mir heute noch, dass wir für den nächsten Winter schon mal dicke Pullover kaufen sollten. Vielleicht fangen die Schüler ja auch wieder an, Wollsocken zu stricken. Handlungsplanung, Feinmotorik wird alles dabei geschult und das Kratzen der Socken trägt zur Förderung der Wahrnehmung bei. Feines Alternativprogramm zur Digitalisierung. Ist gleichzeitig lebenspraktische Förderung und hält warm. (Tagesthemen)

    Schule zum Rauchen verlassen: Ohne Unfallschutz im Park

    Ein Stadtpark könne nicht als erweiterter Schulhof angesehen werden. Ein Schüler, der zum Rauchen das Schulgelände verlässt, ist nicht mehr gesetzlich unfallversichert. Das hat das Bundessozialgericht in Kassel am Dienstag laut einer Mitteilung entschieden (Aktenzeichen B 2 U 20/20 R). Die Richter bestätigten eine Entscheidung eines Landessozialgerichts, das die Klage auf Anerkennung eines Arbeitsunfalls abgewiesen hatte. (Zeit online /dpa)

    Grundschule ohne Noten: An 39 Schulen in Baden-Württemberg soll das getestet werden

    Individuelle Rückmeldungen statt Noten. Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) will einen Modellversuch an 39 Grundschulen in BW starten. Die GEW begrüßt die Entscheidung. An den 39 Modellschulen soll es ab dem kommenden Schuljahr auch in den dritten und vierten Klassen für die Leistungen der Kinder keine Ziffernnoten, sondern individuelle Bewertungen geben. Mit dem Schulversuch will Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) eine andere Form des Lernens für Schulkinder in Baden-Württemberg erreichen. Sie sollen nachhaltig lernen und nicht nur für das Zeugnis, so Schopper. „Der Modellversuch wird evaluiert und am Ende wollen wir vergleichen, wie es um die Unterrichtsqualität und die Leistungen der Schülerinnen und Schüler bestellt ist und auch ob der Schulversuch dazu beitragen kann, die soziale Gerechtigkeit zu verbessern.“ (SWR aktuell)

Ausbildung, Fortbildung & Erholung

Erste Hilfe für die Seele:

Modulfortbildung Notfallpädagogik startet Notfallpädagogik unterstützt bei der Verarbeitung belastender Ereignisse, beugt psychischen Störungen vor und stärkt die Resilienz – und das mit pädagogischen …
Weiterlesen

Wie wollen wir leben? –

Auf der Suche nach der Familie der Zukunft Familie? Wie geht das? Wie wollen wir zusammenleben? Wir wollen frei sein, selbstbestimmt unser Schicksal ergreifen, …
Weiterlesen

Neue Gentechnik:

Das leere Versprechen von Klima-angepassten Pflanzen Neue Gentechniken als schnelle Lösung für klimaangepasste Sorten? Bisher sind das leere Versprechen. Dies geht aus einem Bericht …
Weiterlesen

Wie das Neue auf die Welt kommt

Das Goetheanum zeigt Wege zum schöpferischen Arbeiten Naturkatastrophen, gesellschaftliche Umbrüche und Innovationen führen zu Unsicherheiten. Veränderungen erzwingen, sich mit dem Neu-Werden auseinanderzusetzen. Kunst …
Weiterlesen

Kommunikation zwischen Menschen und KI

Forschende der Universität Witten/Herdecke (UW/H) nehmen die Kommunikation zwischen Menschen und künstlichen Intelligenzen aus geistes- sowie sozialwissenschaftlicher Perspektive unter die Lupe. Ohne groß …
Weiterlesen

Aktuelles CHE Hochschulranking:

Alanus Hochschule in Architektur und Erziehungswissenschaft in der Spitzengruppe Das Ergebnis des aktuellen Hochschulrankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), das im neuen ZEIT …
Weiterlesen

Missbrauch und Schule

Prävention, Schutzkonzept und Anlaufstelle: Waldorfschulen sind Vorreiter Der Bund der Freien Waldorfschulen begrüßt die verstärkten Aktivitäten von Bund und Ländern, Missbrauch insbesondere an …
Weiterlesen

Zu zweit dem Himmel näher

Es war Anfang der 70er-Jahre eine erfolgreiche Krimiserie. Zwei Detektive, wie sie verschiedener nicht sein könnten, lösten ungeklärte Fälle. Der eine ein …
Weiterlesen

Tag der offenen Tür

Die Karl-Schubert-Werkstätten laden recht herzlich am 14.5.2022 von 10 – 16 Uhr zum Tag der offenen Tür in die Kurze Str. 31, …
Weiterlesen

Buchrezension

Medizin gegen Resignation Das Buch von Peter Selg ermutigt in einer Zeit, in der Hoffnungslosigkeit schwächt. Mit Hoffnung ist kein naiver Optimismus gemeint, …
Weiterlesen

Quereinstieg zum Traumberuf

Waldorflehrer_in gesucht? Mit den staatlich akkreditierten postgradualen Masterstudiengängen an der Hochschule für Waldorfpädagogik, der Freien Hochschule Stuttgart, ist der Weg geebnet und …
Weiterlesen

Wildbienen-Erlebnisse 2022

Kostenfreie Exkursionen, Webinare & Workshops Unter dem Motto „Wo die wilden Bienen leben“ lädt die Aurelia Stiftung ab Anfang Mai wieder zu einer …
Weiterlesen

Nachrichten, Berichte & Interviews

Faust wird jünger

Goetheanum-Bühne spielt Johann Wolfgang Goethes ‹Faust 1 und 2› In der Regie von Andrea Pfaehler kommt im dritten Jahr erstmals ohne Corona-Beschränkungen Faust 1 und 2 in einer neunstündigen Fassung auf die Goetheanum-Bühne. …
Weiterlesen

Imker erhält Schadensersatz

für Glyphosat im Honig Die Imkerei Seusing aus Brandenburg erhält Schadensersatz für ihren mit Glyphosat verunreinigten Honig. Der verantwortliche Landwirt muss für den Schaden vollumfänglich haften. Das hat das Landgericht Frankfurt/Oder entschieden. Die …
Weiterlesen

Auf wissenschaftlichem Denken basierende Praxis und Ethik:

Der Beitrag des Goetheanum zur Erweiterung der Wissenschaft Basierend auf Erkenntnissen der akademischen Wissenschaften, bezieht Anthroposophie weiterführende Aspekte ein. Dabei sind ihr eine erkenntnistheoretische Fundierung, künstlerische Verfahrensweisen, Praxis und Ethik ein Anliegen. Das …
Weiterlesen

Grund zum Jubeln:

Spendenrekord für die Ökozüchtung Herzlichen Dank an alle Unterstützer*innen für die Spenden an den Saatgutfonds im Jahr 2021! Sie haben entscheidend mit dazu beigetragen, dass wir einen neuen Rekord melden können: erstmals in …
Weiterlesen

Die Große Transformation IV:

Krieg in Europa – Treiber oder Blockierer für den Umbruch? Der jüngste Bericht des Weltklimarates lässt keinen Zweifel: Etwa die Hälfte der Menschheit leidet bereits unter den Folgen des weltweiten Klimawandels. Und obschon …
Weiterlesen

Georgien: Ein wunderbares soziales Miteinander

Die Michael-Schule in Tiflis bietet seit 1995 seelenpflegebedürftigen Kindern die Möglichkeit, in liebevoller Umgebung und ihren Möglichkeiten entsprechend zu lernen. In Georgien gibt es kaum politischen Sozialprogramme für Menschen mit Behinderungen und …
Weiterlesen

Aus dem eigenen  Mythos  befreien

Gefangen in der Selbstverklärung  –  diese typische Hybris eines Diktators zeichnet der Militäranalytiker Freedman vom russischen Präsidenten. Was im Doppelgänger verdrängt und verdunkelt ist, ist in der strahlenden Überhöhung nicht weniger pathologisch. …
Weiterlesen

Spaltung sucht Gespräch

Am 3. Advent traf ich im Zug eine nicht mehr ganz junge Frau, die über ihrer roten Wollmütze eine dezente Affenmaske trug, und natürlich den Mund- und Nasenschutz im Gesicht. Sie wirkte …
Weiterlesen

Nicht nur Bedrohung, auch Chance

Bernd Ruf hat die Notfallpädagogik innerhalb der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners entwickelt. Er war in vielen Krisengebieten der Welt unterwegs, um Kindern einen Lichtblick zu ermöglichen. Gilda Bartel sprach mit ihm über …
Weiterlesen

Anthroposophie – eine Zumutung?

Faszination und Hindernisse auf dem Weg zu einer neuen Weltsicht Sie sind nicht anthroposophisch „sozialisiert“, also nicht durch Elternhaus oder Waldorfschule an die Anthroposophie herangekommen, und außerdem erst nach einem ganzen Berufsleben in …
Weiterlesen

Acetamiprid im Honig:

EU plant sechsfache Grenzwerterhöhung Der lebensmittelrechtlich zulässige Rückstandshöchstwert für das Insektengift Acetamiprid im Honig soll von 0,05mg/kg auf 0,3mg/kg, also um das Sechsfache, erhöht werden. Das haben Ende Februar die EU-Mitgliedstaaten im ständigen …
Weiterlesen

Touristisch wertvoll

Goetheanum vertritt Kanton Solothurn im Projekt ‹Verliebt in schöne Orte› Das Goetheanum in Dornach gehört zum Bundesinventar schützenswerter Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung (ISOS). Es vertritt den Kanton Solothurn in der neu …
Weiterlesen

Heilpädagogik und Kindereuthanasie

Zwei Ärzte im ‹Dritten Reich›. Der eine liebt die Kinder, auch die behinderten, und schaut immer auf das Werden. Der andere sieht Euthanasie als ‹Liebestat›, weil er zu sentimental ist. Karl König …
Weiterlesen

Warum Gemeinschaftsbildung?

Forschungsprojekt mit der Jugendsektion des Goetheanum Was ist es, das anthroposophische Lebensgemeinschaften auszeichnet? Worin liegt ihr Kern, worin ihr Potenzial für die Zukunft? Ein Forschungsprojekt in Kooperation mit der Jugendsektion des Goetheanum will …
Weiterlesen

Ein geistiges Friedensnetz weben

In einer deutschlandweiten Kundgebung am 11. März 2022 gründete sich das Friedensnetz Waldorf. Ausgehend von einer Initiative von Tia ten Venne, Klassenlehrerin, und Mischka Kaiser, Erzieher in der Kinder- und Jugendhilfe, entstand …
Weiterlesen

Die Flügel der Sprache

«Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit.» Den Satz hat vermutlich der amerikanische Politiker Hiram Johnson (1866–1945) als Erster geprägt. Dann ist er tausendmal zitiert worden. Er bedeutet auch, dass der …
Weiterlesen

Dumb Type

Facetten einer hochgradig informatisierten Konsumgesellschaft Ausstellung im Haus der Kunst München: 6.5. bis 11.9.22 Am 5. Mai 22 eröffnet im Haus der Kunst eine neue ortsspezifische Ausstellung des japanischen Künstler*innen-Kollektivs Dumb Type. Das 1984 …
Weiterlesen

Waldorfschule solidarisch

Wir heißen Schüler*innen und Familien aus der Ukraine willkommen Gemeinsamkeit wird in der Freien Waldorfschule Frankfurt seit jeher aktiv gelebt. So wurde am Gartentag am Samstag, dem 26.3.2022 nicht nur gemeinsam gewerkelt, sondern …
Weiterlesen

Die Grenzen des Gefühls

Bestürzung und Solidarität erlebe ich in diesen Tagen überall. Menschen mit Bezügen zur Ukraine mobilisieren andere Menschen, die bis dahin keinen Bezug hatten. Menschen werden abgeholt, Züge fahren kostenlos, Aufnahmeverfahren werden vereinfacht. …
Weiterlesen

Goethes Faust 1&2

Neun Stunden Schauspiel & Eurythmie im Goetheanum – 3 x im Sommer 2022 ‹Sobald du dir vertraust, sobald weißt du zu leben› Das verspricht Mephisto und mehr als der Hexentrank, den Faust dann zu …
Weiterlesen

In der Krise gesund bleiben

Im November beschrieb Peter Selg an der wöchentlichen Versammlung der Mitarbeitenden, welche drei Schritte helfen, in einer Krise bestehen zu können und aus ihr gesund herauszukommen. Am Anfang stehe die Erfahrung, dass …
Weiterlesen

Naturschutz vermarkten

Anfang November 2021 fand in Glasgow das 26.  Treffen der Conference Of the Parties (COP) statt. 197 Nationen nahmen teil. Zum ersten Mal einigten sie sich auf den Glasgow Climate Pact Der Glasgow …
Weiterlesen

Buchtipp

„In den Jahren 2010 bis 2020 hat Erika Dorothea Zitzmann-Gabriel in großer Treue für die vierteljährlich erscheinenden Mitteilungen der Rudolf Steiner Schule …
Weiterlesen
Das Krisenjahr 1922 bis zum Brand des Goetheanum Die Studie von Peter Selg behandelt das Jahr 1922 in der Anthroposophischen Gesellschaft und Bewegung, …
Weiterlesen
Was ich mit den fünf Platonischen Körpern erlebt habe und wie sie mir ans Herz gewachsen sind Im Jahre 1973 fiel Franz Sykora …
Weiterlesen
Die Coronapandemie hat den größten Teil der Menschheit mit etwas konfrontiert, wovon sonst hauptsächlich jene betroffen waren, die mit der Diagnose Krebs …
Weiterlesen
Putzen als kulturelle Tradition und andere schöne Dinge Frühling und Großreinemachen. Das gilt nach einem langen, kalten Winter auch für uns selbst. Auf …
Weiterlesen
Rudolf Steiner über das Alt-Werden Es gibt Phasen in unserem Leben, da gestehen wir uns gerne ein: ja, ich bin älter geworden. Dieses …
Weiterlesen
Die Wiener Jahre Mit Rudolf Steiners Hauslehrertätigkeit in der Familie Specht beginnt ein neuer, prägender Abschnitt seiner Biographie. Auf der einen Seite nimmt …
Weiterlesen