Trigonal Online

Stellen-, Bildungsangebote und Veranstaltungen von Einrichtungen auf anthroposophischer Grundlage

Diese Webseite ist ein Auszug aus der Print-Ausgabe

Missbrauch und Schule

Prävention, Schutzkonzept und Anlaufstelle: Waldorfschulen sind Vorreiter Der Bund der Freien Waldorfschulen begrüßt die verstärkten Aktivitäten von Bund und Ländern, Missbrauch insbesondere an Schulen zu thematisieren und die Präventionsarbeit zu fordern. Der Verband verfügt über eine Anlaufstelle, er schult seine Pädagog:innen und informiert die Schulgemeinschaften zur Gewaltprävention. Er stellt sicher, dass alle Waldorfschulen ein Schutzkonzept haben. „In allen Einrichtungen, in denen Erwachsene mit Kindern arbeiten, können die asymmetrischen Machtverhältnisse im schlimmsten Fall zu Machtmissbrauch führen“, berichtet Eva Wörner, Vorstand im Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) und zuständig für die Themen Gewaltprävention, Aufarbeitung und Schlichtung. Dies hatte der BdFWS bereits vor…

Weiterlesen

Erfolgreich gegen Falschaussagen: Bund der Freien Waldorfschulen setzt sich gegen ZEIT online durch

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat mit Urteil vom 7. Februar 2024 sieben Falschaussagen über Waldorfschulen untersagt. Gegenstand war der Beitrag „Esoterik an Waldorfschulen: Falscher Filz“ von Nora Imlau, der auf ZEIT online am 23. November 2022 erschienen war. Gegen mehrere falsche Tatsachenbehauptungen setzte sich der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) zur Wehr – und erhielt jetzt in vielen Fällen recht. Eine der Falschaussagen war bereits in erster Instanz von ZEIT online anerkannt worden         Besonderes Augenmerk legten die Richter bereits in der Verhandlung auf den Vorwurf, dass Waldorfschulen ein „ausgewachsenes Gewaltproblem“ hätten. Als Beleg dafür wurde aus einem…

Weiterlesen

Es ist ein großer Schmerz

Der Sturm im Goetheanum-Gartenpark schädigte mit einer Rotbuche und einer Linde beim Felsli zwei Bäume mit großer Ausstrahlung Beim Sturm am Abend des 22. Juni kam es im Goetheanum-Gartenpark zum Bruch einer mächtigen Rotbuche und einer Linde auf dem Felsli. Beide Bäume waren durch Trockenheit und in Folge durch einen Pilz geschwächt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Am Abend zog ein Gewitter mit starken Regenfällen auf. Seine Böen führten zum Abbruch zweier ‹prominenter› Bäume im Gartenpark des Goetheanum. «Es ist ein großer Schmerz.» So fasst Stefan Hasler seine Betroffenheit nach Begehung beider Standorte zusammen. Er ist seitens der Goetheanum-Leitung für…

Weiterlesen

Eine Kindertagesstätte auf dem Freudenberg

Auf dem Freudenberg landet eine Utopie! Mitte April soll es soweit sein und die neue Naturkindertagesstätte „LA LE LU“ auf dem Gelände des Schloss Freudenberg wird eröffnen. Für 18 Kinder sollen Plätze in der neuen Kindertagesstätte geschaffen werden. Und Platz ist genug: Denn der „Gruppenraum“ der Kindertagesstätte wird der gesamte Schlosspark sein. Mit einem mobilen Bauwagen, der je nach Jahreszeit an einem anderen Ort im Schlosspark stehen wird, gibt es einen Rückzugsort. Die Grundlage der Pädagogik in der neuen Kindertagesstätte sei die Lehre zur Sinnesentfaltung nach Hugo Kükelhaus und die Naturpädagogik. „Die Idee von einer Kindertagesstätte auf dem Freudenberg gibt…

Weiterlesen

Die Sorte als Kulturgut

Gemeinsam mit den Züchterinnen und Züchtern des Vereins Kultursaat e. V. setzt sich Arne von Schulz für die biologisch-dynamische Züchtung von Pflanzen ein, die uns eine umfassende Nahrungsgrundlage bieten. Neben seiner Arbeit als Züchter auf der Domäne Fredeburg ist er als Aufsichtsrat bei der Landwege e. G. und als Vorstand bei Kultursaat e. V. tätig. Was weckte Ihr persönliches Interesse für die Landwirtschaft? Zum einen waren es unmittelbare sinnliche Erfahrungen: eine Kuh melken, auf dem Feld unter blauem Himmel Heu ernten, der intensive Geruch einer Handvoll Erde. Zum anderen interessiert mich die Landwirtschaft nicht nur als reine Produktion, sondern auch…

Weiterlesen

Wie wollen wir die Welt gestalten?

Die Sektion für Sozialwissenschaft öffnet ein neues Kapitel. Da die Menschen nicht zu uns kommen können, kommen wir zu den Menschen, schreibt Gerald Häfner. Deshalb starten wir im neuen Jahr einen Podcast: Gerald Häfner | Sektion für Sozialwissenschaften, Goetheanum, Freie Hochschule für Geisteswissenschaft, Switzerland Jeden Monat neu spreche ich mit Menschen, die uns helfen können, Auswege aus altem Denken und eingefahrenen Strukturen zu finden. Gemeinsam schürfen wir nach Ideen und Beiträgen für die Welt von morgen, für eine Gesellschaft mit menschlichem Antlitz. Ich suche Menschen, die tief denken und weit blicken und stelle ihnen die Frage: Wie wollen wir die…

Weiterlesen

Was lernen wir aus der Pandemie?

Ein Gespräch über Konsequenzen für Politik und Gesellschaft mit Prof. Harald Matthes Noch immer hat die Pandemie unser Leben im Griff. Noch immer wird es von Angst bestimmt. Vermutlich wird wenig so bleiben, wie es war. Zeit also, grundsätzlicher nachzudenken: Was lernen wir aus der Pandemie? Ich frage einen in der Behandlung von Covid19 erfahrenen Arzt und Krankenhausleiter: Was machen die Viren mit uns – und (wie) können wir lernen, mit Viren zu leben? Was hilft uns aus der Pandemie heraus? Ist verantwortlicher Umgang mit der Pandemie auch in einer mündigen, selbstbestimmten Form möglich? Was stärkt uns – als Einzelne…

Weiterlesen

Aufarbeitung und Prävention von Kindesmissbrauch:

Die besondere Verantwortung und Aufgabe von Schulen in freier Trägerschaft Vertreterinnen vom Bund der Freien Waldorfschulen nahmen als Expertinnen aus dem Bereich Schule an Werkstattgesprächen der Aufarbeitungskommission teil. Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs hat bereits zum dritten Mal Expert:innen aus dem Bereich Schule eingeladen, um sich zu den Themen Sexueller Kindesmissbrauch und Aufarbeitung auszutauschen. Sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern oder Jugendlichen wurde lange tabuisiert oder verdrängt, auch an Schulen oder anderen Kinder- und Jugend-Einrichtungen. Häufig stehen den Schmerzen der unmittelbar Betroffenen die Ängste und Verunsicherungen derjenigen gegenüber, an die sie sich hilfesuchend wenden. Der Fokus lag dieses Mal auf…

Weiterlesen
  • Kurz gemeldet

    Neuer Podcast: Waldorfperspektiven


    Der neue Podcast vom Bund der Freien Waldorfschulen zeigt die vielfältige und faszinierende Welt der Waldorfpädagogik. Es geht unter anderem um gesellschaftliche Themen, Ideen für aufregende Schul- und Unterrichtskulturen, die Stärkung von Kindern und Jugendlichen, Spiritualität, Bildung in postkolonialen und postmigrantischen Kontexten. Auch brisante Themen wie Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus finden Raum. Dieser Podcast ist in Zusammenarbeit mit dem Projekt Demokratische Kultur und Schule vom Bund der Freien Waldorfschulen entstanden. Gemeinsam mit Lehrenden, Praktizierenden und Forschenden tauchen wir tief in die Welt der Waldorfschulen ein. … Jeden zweiten Dienstag um 06:30 Uhr bei TIDE radio und anschließend auf allen bekannten Podcast-Plattformen.
    (Bund der Freien Waldorfschulen – Yampier Aguiar Durañona, Produzent von Waldorf Perspektiven)

    Mutige Lehrer sind ein Anfang – aber wir haben sie zu lange alleingelassen

    Es gab eine kurze Welle der Aufmerksamkeit: Ein Lehrer und eine Lehrerin im brandenburgischen Burg machten Anfang Juni 23 auf rechtsextreme Propaganda unter den Jugendlichen an der Schule aufmerksam. Nach anfänglicher Aufregung und entsprechender Berichterstattung verschwand das Thema schnell wieder vom Radar. Mitte Juli dann die Nachricht: Beide Lehrkräfte verlassen Schule und Stadt. Nicht nur rechtsextreme Gruppen hatten sie bedroht, sondern es gab auch heftige Reaktionen aus der Elternschaft.
    Leider ist Burg kein Einzelfall. Eine Recherche des Welt-Journalisten Alexander Dinger ergab, dass das Schulministerium in Brandenburg Meldungen aus vielen Schulen bekommt, in denen offener neonazistischer Antisemitismus zum Vorschein kommt. …
    Was heute die Klassenchats mit Hitler-Bildern, Holocaust-Leugnung und plumpem Rassismus sind, waren vor 15 Jahren die CDs mit der Musik der verbotenen Rechtsrock-Band Landser, die zu Mord und Totschlag aufriefen. Die Schüler von damals sind die Eltern von heute. … Wer vor Ort die Normalisierung rechter Hegemonie kritisiert, gilt als Nestbeschmutzer, gerät unter Druck und muss die Region verlassen, weil es oft nicht bei verbalen Anfeindungen bleibt. Auch das ist seit vielen Jahren in manchen Regionen Ostdeutschlands der Fall. Über Jahre engagierte Leute sehen sich alleingelassen, werden ausgegrenzt, geben schließlich völlig erschöpft auf und weichen in Großstädte wie Berlin oder Leipzig aus oder ziehen gleich nach Westdeutschland. … Gleichzeitig kann man es niemandem verdenken, dass er sich so entscheidet. Persönliche Sicherheit und psychische Gesundheit gehen vor. Zivilcourage in einer Pressemitteilung zu fordern, ist etwas anderes, als sie täglich vor Ort zu leben.
    Es gibt aber einen wesentlichen Unterschied zu den 1990er Jahren: die AfD. Sie ist in Ostdeutschland eine offen rechtsextrem auftretende Partei mit einem gesellschaftlichen Resonanzraum von bis zu 30 Prozent der Wählerschaft. Es geht hier nicht mehr um eine rechte Jugendkultur. Wir sehen einen gesellschaftlichen rechtsradikalen Block, der im vorpolitischen Raum handlungsfähig und wirkmächtig ist, etwa an Schulen.
    (der Freitag, Ausgabe 29/2023)

Ausbildung, Fortbildung & Erholung

Gegenwart  schenken

«Das habe ich für dich gemacht», sagt meine dreijährige Freundin scheu. Hocherfreut beuge ich mich zu ihr und wir nehmen uns Zeit,…

Weiterlesen

Klimarechte sind Menschenrechte

Eigentlich sind die globalen Klimaziele eindeutig. Sie werden aber weiterhin von Politik und Konzernen verfehlt. In dieser Lage muss Klimaaktivismus verhältnismäßig behandelt…

Weiterlesen

Klug und glücklich

Er war Deutschlands poetischer Kabarettist, war Buchautor und Schauspieler: Hanns Dieter Hüsch. Er wurde im Todesjahr von Rudolf Steiner geboren und erzählte…

Weiterlesen

Klage gegen Tet-Giganten

Die sozialen Medien sind zu einer Spiel- und Projektionsfläche für Kinder und Jugendliche geworden. Zum Vorwurf sozialer und seelischer Schädigung kommt nun…

Weiterlesen

Neuer Master in Musiktherapie

Ab Herbst 2025 bietet die Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft voraussichtlich einen neuen Masterstudiengang in Musiktherapie an. Der geplante Beginn für die…

Weiterlesen

Stillen im Beruf: Kenne deine Rechte

Kostenloser Infoabend im Herdecker Gemeinschaftskrankenhaus Stillen und Berufstätigkeit müssen sich nicht ausschließen. Darüber klärt das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke anlässlich der diesjährigen Weltstillwoche (2….

Weiterlesen

Die Sorte als Kulturgut

Gemeinsam mit den Züchterinnen und Züchtern des Vereins Kultursaat e. V. setzt sich Arne von Schulz für die biologisch-dynamische Züchtung von Pflanzen…

Weiterlesen

Gentechnik:

Schall und Rauch im Namen der Nachhaltigkeit EU-Kommission verkauft grüne Gentechnik fälschlicherweise als Antwort auf den Klimawandel. In einem nun offiziell vorliegenden…

Weiterlesen

Ghana

Aus der Müllhalde wird ein Handwerkerdorf Seit über 20 Jahren gibt es das Cosmos Centre, eine heilpädagogische Einrichtung in Dormaaim Westen Ghanas….

Weiterlesen

Nachrichten, Berichte & Interviews

Rundum sinneserweiternd

Anlässlich von ‹100 Jahre biodynamische Landwirtschaft› gestalten Elif Oskan und Selassie Atadika am Goetheanum einen kulinarischen Abend mit biodynamischen Zutaten aus dem Goetheanum-Gartenpark. Zum Konzept des Veranstalters ‹Steinbeisser› gehört die Verbindung von…

Weiterlesen

Erste Früchte

Die Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft stärkt das Zusammenwirken von Mitgliedern und Vorstand Der 2023 eingeschlagene Reformprozess wird fortgeführt. Das ist ein Ergebnis der Generalversammlung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft von 26. bis 28. April…

Weiterlesen

Vegane Butter im Test – kein Produkt empfehlenswert

Aus dem Supermarktregal sind vegane Streichfette mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Aber ÖKO-TEST hat im Test gleich mehrere Kritikpunkte: Mineralölrückstände, ungünstige Fettzusammensetzungen und enttäuschende Ergebnisse in Sachen soziale und ökologische Verantwortung entlang der…

Weiterlesen

Bislang erfolgt Digitalisierung im Blindflug

Jens Gröger ist Senior Researcher beim Öko-Institut e. V. in Berlin im Bereich Produkte und Stoffströme. Sein Forschungsschwerpunkt ist die nachhaltige Informations- und Kommunikationstechnik. Er entwickelt Methoden zur Bewertung der Energieeffizienz von Computern,…

Weiterlesen

Über irdische und kosmische Musik

Musik war schon immer stark mit Spiritualität verbunden, aber wie hat sich das im Zeitalter der elektronischen Musik verändert? Findet eine kreative Evolution statt oder ist etwas verloren gegangen? Omer Eilam, ein…

Weiterlesen

Den Frieden tanzen

Friede, Freiheit, Freude und Freundschaft. Diese vier Worte haben besonderen Glanz, weil sie den Kern seelischen Lebens und seelischer Entfaltung treffen  –  und sie haben den gleichen Wortstamm ‹fri›, was ‹wohlgesonnen›, ‹verbunden›…

Weiterlesen

Total verzauberte Zuschauer

Bericht & Meinungen zum Theaterspiel der 8.Klasse Wiesenblumen der FWS Oberberg  Was würdest du tun, wenn du 30.000 Taler in der Lotterie gewinnen würdest? Es sparen oder ausgeben? In den vergangenen Tage…

Weiterlesen

Versinkt die Welt im Chaos?

Zu den übersehenen Ursachen von Rüstung und Krieg Der Krieg in der Ukraine und die damit verbundene massive Aufrüstung liefert den geradezu tumorhaft wachsenden Geldvermögen lukrative Anlagemöglichkeiten. Auch die Wiederherstellung der kriegszerstörten…

Weiterlesen

Weit gereister Irrsinn

Erdbeeren trocknen Anbauländer aus Endlich Frühling, die Regale füllen sich –mit Erdbeeren. Also zugreifen? Besser noch nicht, raten die ÖKO-TEST-Autorinnen Kerstin Scheidecker und Katja Tölle in ihrem neuen Buch „Gibt’s das auch…

Weiterlesen

KriegGeldFrieden

Wirtschaftliche Triebkräfte von Rüstung und Krieg – Unter welchen Bedingungen wird Frieden erst möglich? Von Aufrüstung und Kriegen profitiert nicht nur die Rüstungsindustrie. Die kriegsbedingten Zerstörungen – das zeigt auch der Krieg…

Weiterlesen

Auenlandbeseelt in die oberbergische Nacht

Rückblick zum Schulkonzert am 09.03.2024 in der FWS Oberberg Anfang März war es wieder so weit. In der Waldorfschule Oberberg wurde mit starkem Orchester und vielstimmigem Chor das jährliche Schulkonzert aufgeführt. In…

Weiterlesen

Die Kultur und Natur des südlichen Afrikas

Von vorgeschichtlichen Felszeichnungen überdie Big Five zum heutigen Safaritourismus Große Jahresausstellung vom 21. März 2024 bis zum 2. Februar 2025 Museum Wiesbaden – Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur In dieser interdisziplinär…

Weiterlesen

Weltweit – Äthiopien

Schulstart nach dem Krieg Zwei Jahre lang herrschte ein erbitterter Bürger krieg im Norden Äthiopiens. Der Konflikt zwischen der Regionalregierung von Tigray und der Äthio pischen Zentralregierung drängte mehr als 1,2 Millionen…

Weiterlesen

Der Tempel, eine Brücke

Jeder Tempel ist eine Brücke, eine Brücke zwischen Mensch und Gott, Menschheit und Göttlichkeit. Bei dem Isis-Tempel gilt dieses Brückesein auf einer Vielzahl von Ebenen. Er schlägt als Magnet für die Touristenströme…

Weiterlesen

Mehr als Landwirtschaft

Biodynamische Landwirtschaft schafft gesunde Lebensräume, auch im Sozialen Seit 100 Jahren, 1924, gibt es die biodynamische Landwirtschaft – sie wurde zur Pionierin der Ökobewegung. Der Einsatz für gesunde Böden und Lebensmittel wirkt…

Weiterlesen

GLS Bank mischt ab jetzt in Brüssel mit

Von traditioneller Bank bis hin zum Fintech: Sozial-ökologische Vorreiter der europäischen Finanzszene schließen sich zusammen, um den Weg raus aus fossiler Finanzierung zu ebnen. Die GLS Bank ist als erstes und nachhaltigstes…

Weiterlesen

Buchtipp

Vom Marien- zum Sophienland

Das Buch ‹Die Ostsee-Mysterien› erschließt mythologische Lesarten Bilder, Metaphern und Mythen prägen die Diskurse der Gegenwart. Die Beiträge des Buches ‹Die Ostsee-Mysterien›…

Weiterlesen

Kalender 2023

Planetentanz – SchwingungsresonanzSymmetrien in Wasserklangbildern und Planetenfiguren Unser Kalender 2023 entstand in Zusammenarbeit von Alexander Lauterwasser (Wasserklangbilder) und Hartmut Warm (planetarische Bewegungsfiguren)….

Weiterlesen

Das Wunder von Sana

In einer Zeit, in der von Wundern kaum jemand spricht, ereignet sich eines mitten unter uns bei einem Ehepaar aus Friedrichsdorf… Und…

Weiterlesen

Die ewig tickende Sonnenuhr

„In den Jahren 2010 bis 2020 hat Erika Dorothea Zitzmann-Gabriel in großer Treue für die vierteljährlich erscheinenden Mitteilungen der Rudolf Steiner Schule…

Weiterlesen