Veranstaltungen

Auszug aus der monatlichen Print Ausgabe Trigonal & Trigolog

Fr. 1. September

Bonn Bad Godesberg

„Entwicklung zulassen – auch am Lebensende“

Vortrag von Dr. Matthias Girke

Leiter der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Dornach (Schweiz)

Eine Veranstaltung des Ambulanten Hospizdienstes Odilie e.V. und der Bonner Gemeinde der Christengemeinschaft

Zeit/Ort: 19:30 Uhr, Am Büchel 57

So. 3. September

Frankfurt

Erweckung des Lazarus (Joh. 11) Sommerkurs: Die 7 Zeichentaten im Johannes-Evangelium.

Einführung und Gespräch mit Bertolt Hellebrand.

Eine Veranstaltung der Christengemeinschaft Frankfurt.

Zeit: 11.35–12.45 Uhr



Di. 5. September

Frankfurt

Sich im Körper wohlfühlen – Den Raum bewusst erleben

Bothmer-Gymnastik und Spacial Dynamic mit Christoph Weber-

Durch urbildhafte Übungen der Bothmer Gymnastik und den strömenden Bewegungsqualitäten von Spacial Dynamic gelangen wir zu seelischen, geistigen und körperlichen Wohlbefinden.

Voraussetzung nicht nötig; eine kostenlose Schnupperstunde ist möglich,um Anmeldung wird gebeten.

Weitere neun Termine: im Anschluss.

Eine Veranstaltung

des Frankfurter Therapeutikum.

Zeit: 18.30-19.45 Uhr

Mi. 6. September

Hamm

Leben in polarisierenden Krisen

Marcus Schneider, Basel

Dem Polarisieren liegt eine mehr oder weniger bewusste Spaltungsabsicht zu Grunde. Dabei geht es nicht um Wahrheitsfindung, sondern um Parteiung, Spaltung, Fanatisierung, und letztlich um Macht. Macht löscht Freiheit aus; das Thema ist dabei zweitrangig: es kann sein, Migration, Pandemie, Krieg. Damit liegt unser Übungsfeld in der sachlichen Behutsamkeit – als Bedingung innerer Freiheit.

Zeit/Ort: 19.30 Uhr, VHS,

Platz der Deutschen Einheit 1

Mi. 6., 13., 20. u.

27. September

Frankfurt

Die Worte der Grundsteinlegung – Wege der Menschenseele

Annäherungen an den

Grundsteinspruch

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Frankfurt, Rudolf Steiner Haus.

Zeit: jeweils 20 Uhr

Do. 7. September

Frankfurt

… und Deine Hand war über mir


Gemeindemitglieder erzählen aus ihrem Leben
 mit Erika de Bary

Eine Veranstaltung der Christengemeinschaft Frankfurt.

Zeit: 20 Uhr


Hamm

„Europa und der slawische Osten“

Marcus Schneider, Basel

Hier geht es um Erkennen, welche Inten-tionen West–Mitte–Ost bewegen.

Nicht um feindliche Polarisierung kann es sich dabei handeln, sondern um die Kraft des Hinsehens, des Verstehen-Könnens, des Selbsterkennens durch Wahrnehmung des Anderen. Es gilt zwischen Menschen gleichermaßen wie zwischen Kulturblöcken: wie derjenigen zwischen Europa und slawischem Osten.

Zeit/Ort: 19.30 Uhr, VHS,

Platz der Deutschen Einheit 1

Fr. 8. und

Sa. 9. September

Köln/online

Was macht die Waldorfpädagogik denn nun anders?

Text siehe Veranstaltung 25. und 26. August!

Kosten: 40 UStd.: 600,- Bildungsscheck-fähig. Weitere Infos: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, Damaris Wien-Daca: wien-daca@fbw-rheinland.de

Ort: Fr. online, Sa. Seminar für Waldorfpädagogik

Mi. 13. September

Köln/Online

Wieso, weshalb, warum…

Waldorfpädagogik Online „Eltern“-abende für Interessierte

Wir möchten Interessierten an der Waldorfpädagogik Möglichkeiten eröffnen, sich Themen wie Rhythmus im Alltag, Medienpädagogik, Wichtigkeit des freien Spiels u.a. auf unterhaltsame Weise zu nähern und mit Gleichgesinnten zu diskutieren. Wir wollen pädagogische Fachkräfte in der Elternarbeit unterstützen und freuen uns über Wunschthemen aus Einrichtungen.

Mit Anita Sonntag, Damaris Wien-Daca und Fachreferent:innen. Kontakt: per E-Mail

Zeit/Ort: 20 Uhr (online)

Sa. 16. September

Frankfurt

Leben im Worte Christi


Seminar zur Menschenweihehandlung
 Bertolt Hellebrand

Eine Veranstaltung

der Christengemeinschaft Frankfurt.

Zeit: 10-12.30 Uhr

Wiesbaden

Christian Rosenkreuz und seine Impulse

Spiegelungen in Goethes Werk

Zwei Vorträge von Alexander Grabsch, Lehrer der Freien Waldorfschule Wiesbaden

Rezitation: Iris Kamm, Schauspiel und Sprachgestaltung, Freie Waldorfschule Wiesbaden.

Aus Leben und Werk des Christian Rosenkreuz.

Kosten: 30,-

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Wiesbaden.

Zeit/Ort: 18-20.30 Uhr, Blaues Gebäude der Freien Waldorfschule 

So. 17. September

Buschenhagen

„Das Kloster Corvey

und die Externsteine“

Vortrag von Rolf Speckner im Studienkreis zur Kultur- und Geistesgeschichte des Ostseeraumes, bei Stralsund

Kontakt und Anmeldung:

Ingrid und Uwe Hartmann telefonisch

Zeit/Ort: 16 Uhr, 18442 Buschenhagen

Di. 19. September

Mainz

Michael-Imagination

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Johann-Gottlieb-Fichte-Zweig

Zeit: 10.30-12 Uhr

Fr. 22. September

Stuttgart

Was geschieht mit dem inneren Wesen des Menschen zwischen Tod und neuer Geburt?

Verwandlungs- und Inkarnations-

vorgänge. Vom Wunder des menschlichen Lebens

Vortrag, Bilder und Gespräch mit Bea van der Steen, Malerin, Friedensweiler Zwei Tore stehen an den Eckpunkten des Lebens. Durch das eine Tor verlässt der Mensch die Erde, durch das andere »Tor der Geburt« betritt er sie wieder. Was aber geschieht dazwischen? Dieses eine Leben ist nicht nur eine Fortsetzung des letzten!

Wenig bekannte, aber wunderbare und gewaltige Verwandlungen finden da-zwischen statt, die uns viele irdische Er-lebnisse verständlich machen können.

Kosten: Förderbeitrag 10,- | normal 8,-

Rentner*innen 6,- | erm. 5,-/bis 21 J. 2,-

Zeit/Ort: 19.30 – 21.30 Uhr, Forum 3

So. 24. September

Frankfurt

Hundert Worte nach hundert Tagen


Empfänglich werden für die Zukunft

Die Worte wurden zum Jubiläum am verteilt
 (siehe Gemeindebrief)

Eine Veranstaltung der Christengemeinschaft Frankfurt.

Zeit: 11.40 Uhr


Mo. 25. September

Stuttgart

Die Welt ist im Wandel – Wandeln wir selbst uns auch?

Gespräch mit Beiträgen von Richard

Appel und Ulrich Morgenthaler

Wie können wir mit den Herausforderun-gen der Zeit umgehen? Was verlangen sie an innerer Haltung? Wo stehen wir als einzelne angesichts all der Fragen, denen wir gegenüberstehen: Kriege in Europa – Klimakrise – Neuorientierungen in der Wirtschaft – Wie kommen wir als ein- zelne in das äußere Handeln usw.? An diesem Abend wollen wir zusammen in ein Gespräch kommen. Denn wir sind überzeugt, dass die Antworten auf all diese Fragen im einzelnen Menschen liegen, dass wir jedoch nur im Austausch miteinander zu diesen Antworten finden.

Durch eine Einführung von Richard Appel und Ulrich Morgenthaler, wie sie den Wandel der Welt einschätzen und in welchem eigenen Wandel sie unterwegs sind, wird der Abend eröffnet.

Kosten: Förderbeitrag 10,- | normal 8,- |

Rentner*innen 6,- | erm. 5,- /bis 21 J. 2,-

Zeit/Ort: 19.30 – 21.30 Uhr, Forum 3

Di. 26. September

Mainz

Einführung in die

anthroposophische Meditation

Grundlagen der anthroposophischen Meditation werden erläutert und geübt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Nebenübungen. Darüber hinaus werden die Methoden der Denkmeditation, der Bildmeditation, der mantrischen Meditation und der Wahrnehmungsmeditation erarbeitet.

Kursleiter: Ralf Gleide

Kosten: 30,- pro Termin; Anmeldung erwünscht

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Johann-Gottlieb-Fichte Zweig

Zeit: 10.30-12.30 Uhr

Do. 28. September

Frankfurt

Resilienz in den

Herausforderungen unserer Zeit
 Vom rechten Gemütsverhältnis zum Geiste


Die Seele des Menschen will die Welt und was „uns passiert“ und die tieferen Ursachen dazu verstehen. Sie will sich in der Regel eindeutig für das Gute positionieren. Doch Erkenntnisversuche sind meist sehr anfänglich, eine eindeutige Positionierung nicht so einfach.

Im März 2022 habe ich in der Gemeinde einen Vortrag darüber gehalten, was uns an Gefahren und Irrwegen auf dem Erkenntnisweg begegnen können. Dabei wurde deutlich, dass erkennen – unabhängig von den individuellen kognitiven Fähigkeiten – in erster Linie von der Seelenstimmung abhängig ist. Nicht von ungefähr weist Rudolf Steiner darauf hin, dass eine Bedingung für einen Erkenntnisweg die leibliche und seelische Gesundheit darstellt. Und so will ich in diesem Vortrag mich den Fragen nähern: Wie stehen wir gesund im Leben? Was fördert eine gesunde Seelenstimmung? Was können wir dafür tun? Und was hat Christus und das religiöse Leben mit dieser Frage zu tun? Gibt es praktische Übungen zur Vertiefung der Gesundheit unserer Seele? Wie erkenne ich, welche Gefühle und Einflüsse die Seele und damit auch das Erkennen und langfristig den Leib krank machen? Dieser Vortrag wird dieses Thema selbstverständlich nicht abschließend behandeln können. Doch hoffe ich, dass zu dieser Fragestellung wertvolle Anregungen zum eigenen Weiterforschen und Üben gegeben werden können.

Ein Vortrag von Johann Schuur

Eine Veranstaltung der Christengemeinschaft Frankfurt.

Zeit: 20 Uhr


Fr. 29. und

Sa. 30. September

Köln/online

Was macht die Waldorfpädagogik denn nun anders?

Kosten: 40 UStd.: 600,- Bildungsscheck-fähig. Weitere Infos: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, Damaris Wien-Daca: wien-daca@fbw-rheinland.de

Ort: Fr. online,

Sa. Seminar für Waldorfpädagogik

Fr. 29. September bis

So. 1. Oktober

Stuttgart

Michaeli – Zwei Inspirationswanderungen. Sonnenaufgang und Sonnenuntergang auf der Limburg

Einführungen, Wanderungen und Gespräche mit Dirk Kruse, Seminarleiter

Nach dem einführenden Freitagabend im Forum 3 werden wir am Samstag auf der Limburg zwei Inspirationswanderungen machen: am Morgen geht es um die hingebungsvolle Aufnahme heilender Kräfte, bei der gerade zu Michaeli auch Fragen in den Kosmos gestellt werden, die bei der Wanderung am Abend erkenntnishafte Antworten aus dem geistigen Umkreis bekommen können.

Dazwischen ist Zeit für Pausen, gemein-same Zeit und esoterische Arbeit mit Michaeli-spezifischen Darstellungen und Wahrnehmungsübungen.

Am Sonntagvormittag, wieder im Forum 3, Austausch, verarbeitende Reflexion und Gesamtblick auf den Charakter der Michaeli-Botschaften. Es besteht die Möglichkeit, auch erst um 15 Uhr zur Abendwanderung dazuzustoßen (halber Kostenbeitrag).

Anmeldung bis 22.09.

Kosten: Förderbeitrag 200,- | normal 160,-

erm. 120,- / bis 21. J. 60,-

Bitte Papier, Stift, Verpflegung sowie festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mit-

bringen. Wir fahren gemeinsam ab 4 Uhr mit

Autos zum Wander ort – wer kann, bitte Auto

zum Mitfahren zur Verfügung stellen.

Zeit: Fr., 19.30 –21.30 Uhr, Sa., 4 –23 Uhr

So., 10 – 13 Uhr

Sa. 30. September

Frankfurt

Das Antlitz des Menschen


Andacht zu Michaeli
 mit Ute Lorenz

Eine Veranstaltung der Christengemeinschaft Frankfurt.

Zeit/Ort: 16 Uhr
, Haus Aja Textor-Goethe, 5. Stock, Kapelle

Wiesbaden

Zwei Vorträge

18 Uhr, Vortrag von Ricarda Murswiek: Ein geistiges Richtzeichen – Rudolf Steiners Michael-Imagination und das drohende Ersterben der Denkkraft. 20 Uhr, Vortrag von Ralf Gleide: Die Methode der Umwendung des Denkens In unserer Zeit ist latent immer die Gefahr vorhanden, dass der Mensch von der untermensch-lichen Tiernatur, die sich in seinem Blut betätigt, vereinnahmt wird. Angst, Furcht, Hass und Lahmheit bemächtigen sich dann der Seele. Doch in jedem Herbst erscheint Michael in der Erdenaura. Er stärkt mit Hilfe der Denkkraft den Eisenprozess unseres Blutes als Gegengewicht gegen die herunterziehenden Kräfte.

Mit Ralf Gleide und Ricarda Murswiek, Schulungsstätte für Anthroposophie,Heidelberg.
Ralf Gleide, geb. 1964 in Hamburg, war nach dem Abitur in der Heilpädagogik tätig. Studium der Germanistik und Philosophie, daneben freies Studium der Anthroposophie. Seit 1993 anthroposophische Grundlagenforschung, Seminare und Vorträge. 1997-2002 berufspädagogisch und beratend tätig als Mitarbeiter von VAB / GAB in München. 2002 Mitbegründung des heute in Heidelberg ansässigen D. N. Dunlop Instituts für anthroposophische Erwachsenenbildung, Sozialforschung und Beratung. Mitarbeit in der „Freien Bildungsstiftung“. Tätig als Autor, Vortragender und Seminarleiter zu zentralanthroposophischen Themen.

Ricarda Murswiek, geb. 1977, besuchte nach dem Abitur das Freie Jugendseminar Stuttgart. Es folgte ein Musikstudium. Auf der Suche nach einer Durchdringung des Instrumentalunterrichtes mit Anthroposophie absolvierte sie eine Waldorflehrerausbildung, an die sich intensive eigene Studien und praktische Versuche anschlossen. Seit 2002 ist sie als selbständige Flötistin und Flötenlehrerin tätig. Sie konzertiert mit verschiedenen Kammermusikensembles. Dabei spielt für sie die Improvisation eine wichtige Rolle.

Kosten: 30,-

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Wiesbaden.

Zeit/Ort: 18-20.30 Uhr, Blaues Gebäude der Freien Waldorfschule

Vorschau

So. 1. Oktober

Kirchheim/Teck

Lecture Performance* von

Eduardo Jenaro

Über unsere Chakren

*„Eine lecture Performance ist eine künstlerische Ausdrucksform, die zwischen gesprochenem Vortrag und performativem Akt angesiedelt ist. Es handelt sich um einen Prozeß, innerhalb dessen der Künstler erläuternd auf sein Werk eingeht und es zwischen Präsentation und Kommunikation mit dem Publikum stellt.“

Raum 102 der FWS Kirchheim/Teck

Eintritt: Spende, Richtwert 12 s

Die Veranstaltungen beginnen und enden pünktlich. Kein Einlass nach 19:00 Uhr

Veranstalter: BauLeib-Kunst e.V.,

www.bauleib-kunst.de

Zeit/Ort: 19:00 – 20:00 Uhr

Fr. 6. Oktober

Stuttgart

Der Mensch im Spiegel von

Zähnen und Gebiss. Eine

Einführung in die geheimnis-vollen Zusammenhänge von Zähnen, Mensch und Kosmos

Vortrag, Übungen und Gespräch mit

Claus Haupt, Zahnarzt, Bad Endorf

In dem Vortrag wird der Versuch unter-

nommen, den Zuhörern ein lebendiges

Bild des Zahnsystems und seiner Zusammenhänge mit den Fragen von Gesundheit und Krankheit zu vermitteln. – Claus Haupt ist erfahrener Zahnarzt mit über 40 Jahren Berufserfahrung. Fachkundig in anthroposophischer Zahnmedizin und alternativen Behandlungsmethoden von Zahnfehlstellungen. Er ist begeistert von der Verbindung zwischen Zahnmedizin und Geisteswissenschaften und verfügt über Expertise in Sprachgestaltung, Maltherapie und therapeutischer Eurythmie. Veröffentlichter Autor und Vortragender in mehreren Ländern.

Kosten: Förderbeitrag 10,- | normal 8,- |

Rentner*innen 6,- | erm. 5,- / bis 21 J. 2,-

Zeit/Ort: 19.30 – 21.30 Uhr, Forum 3

Sa. 7. Oktober

Frankfurt

Jerusalem –

Weaving Shadows and Light

Die Vorstellung entsteht auf Einladung der Weltkonferenz am Goetheanum zu Michaeli 2023.
Es handelt sich nicht um ein einzelnes Theaterstück sondern um eine Umspielung des Themas der Erscheinung des Christus damals und heute, des Antichrist und des Geistes des Materialismus, um Fragen von Schein und Wirklichkeit.
Im Mittelpunkt dieses Themenraums stehen zwei kurze Dramen: „Die Auferstehung“ (The Resurrection) von W.B. Yeats und eine kurze Szene aus Christopher Fry: „Ein Schlaf der Gefangenen“ (A Sleep of Prisoners), außerdem eine szenische Darstellung der Verleugnung des Petrus, ein Ausschnitt aus W. Solovjovs „Der Antichrist“ und Gedichte von Iftach Ben Aharon. Im erlebten Zusammenhang dieser Texte entsteht ein Bild der spirituellen Herausforderungen, mit denen wir heute alle kämpfen. Das HaMila Theater ist ein an der anthroposophischen Bühnenarbeit orientiertes Ensemble, das in wechselnden Konstellationen seit etwa 30 Jahren im Kibbuz Harduf/Israel besteht. HaMila heißt „Das Wort“, und unser Theater hat über die Jahre einen sehr besonderen Stil entwickelt und ist damit nicht nur regional ein bekannter Kulturfaktor, sondern auch international als eines der wenigen Theater der anthroposophischen Bewegung für Bühnenkunst und Sprachgestaltung geschätzt und anerkannt.

Produktionsleitung: Ro‘i Schmelzer und Lior Soibelman
Theaterleitung: Miriam Glass-Arnan, Ya‘akov Arnan
Das Ensemble besteht aus einer Gruppe an der Theater- und Sprachgestaltungsschule ausgebildeter Schauspieler und Musiker (8-11 Personen).

Eine Veranstaltung der Christengemeinschaft Frankfurt.

Zeit: 18 Uhr


Do. 12., 19. Oktober u.

2., 9. November

Onlinekurs

Lebensmittel und Ernährung – anthroposophisch betrachtet

Vier Abende mit jeweils einem Vortrag, Gespräch und einer Übung

Themen: Zucker uns süße Alternativen – Kräuter und Gewürze: Anregung für die Sinne – Lebensprozesse und ihr Bezug zur Ernährung – Saisonale Speiseplanung: vegetarisch und nachhaltig.

Anmeldung und Informationen: info@ak-ernaehrung.de

Eine Veranstaltung vom Arbeitskreis für Ernährungsforschung e.V. (AKE), Bad Vilbel

Zeit/Ort: 19.00-21.30 Uhr, online

Fr. 13. und

Sa. 14. Oktober

Stuttgart

Fruchtbare Gespräche führen

Die Dynamische Urteilsbildung© nach Dr. Lex Bos als Hilfe zu einer weiterführenden Kommunikation

Mit Gabriele Zimmermann, Rechts-anwältin und Mediatorin, Hasel. Wie bringt man Licht, Wärme und Kraft in ein Gespräch? Wie behält man Struktur in einem lebendigen Austausch, bzw. wie gewinnt man sie zurück? Wie bringt man festgefahrene Positionen in Bewegung?

Wie kann man ein konstruktives Feed-

back geben? Wie kann man bei Problemen helfen, ohne Rat-Schläge zu erteilen? In diesem Seminar lautet die Antwort: Indem man gute Fragen stellt und lernt, wie man das tut! Die Dynamische Urteilsbildung ist ein Frage-Weg. Ziel des Seminars ist, ihn zu vermitteln und hoffentlich Begeisterung und Freude für das Fragen und das Fragen-lernen zu wecken.

Vortrag:

Der Vortrag geht von dem Motiv aus, das Soziale zu pflegen und echtes Interesse von Mensch zu Mensch zu entwickeln.

Auch in diesem Zusammenhang hat das Fragen eine wesentliche Bedeutung.

Es wird das Modell der Dynamischen Urteilsbildung entwickelt und seine Be-

deutung für die Kommunikation gezeigt. Es wird beleuchtet, was gutes Fragen ausmacht. Nach einem Austausch zum Thema findet eine erste Übung statt.

Kosten: Förderbeitrag 10,- / normal 8,- / Rentner*innen 6,- / erm. 5,- / bis 21 J. 2,-

Seminar

Im Seminar werden die Aspekte der

Dynamischen Urteilsbildung©: Wahr-

nehmen, Denken, Fühlen, Wollen und

Handeln vertieft; ebenso die Qualität

von Fragen. Vor allem werden wir prak-tisch üben anhand der obengenannten

Fragen und der Fragestellungen der

Teilnehmenden.

Anmeldung bis 06.10.

Kosten: Förderbeitrag 125,- / normal 100,-

erm. 80,- / bis 21. J. 40,-

Kurs-Nr. 233 S 201

Zeit/Ort: Fr., 19.30 –21.30 Uhr,

Sa., 10 – 18 Uhr, Forum 3

Do. 19. Oktober

Frankfurt

Stärkung der Immunkräfte durch Ernährung

Unser Organismus schützt sich durch sein Immunsystem. Stress und andere seelische Einwirkungen, Umwelteinflüsse, Viren und Bakterien belasten es. Wie arbeitet das Immunsystem und wie lässt es sich durch Ernährung positiv stützen?

Vortrag und Gespräch mit Dr. sc. agr. Petra Kühne, Ernährungswissenschaftlerin.

Um Anmeldung wird gebeten.

Eine Veranstaltung des

Frankfurter Therapeutikum.

Zeit: 19.30-21 Uhr

Fr. 20. Oktober

Stuttgart

Willst Du recht haben oder

Zukunft gestalten?

Gewaltfreie Kommunikation

Vortragsgespräch mit Gabriela Reinwald, zertifizierte GfK-Trainerin, Stuttgart/Überlingen

Wie gelingt es mir, vom fehlerorientier-ten, urteilenden Denken in eine empa-thische, ressourcenorientierte Kultur der Wertschätzung zu gelangen, mit mir selbst und Anderen, die Kreativität, Kooperation und kollektive Intelligenz statt Konkurrenz und Abgabe der per-sönlichen Verantwortung ermöglicht?

Wir er-»leben« mit der »GfK« in vier Schritten einen Weg, die unterschied-lichen, individuellen Standpunkte und inneren Orientierungen in unserer Verschiedenartigkeit wertschätzend wahr-

zunehmen: in der alltäglichen, am Freiwerden orientierten Selbstentwicklung, in intensivierender und authentischer Beziehungsarbeit, in der von Selbstausdruck geprägten Berufsarbeit und im Interesse am Lernen durch Konflikte.

Kosten: Förderbeitrag 10,- / normal 8,-

Rentner*innen 6,- / erm. 5,-/ bis 21 J. 2,-

Zeit/Ort: 19.30 – 21.30 Uhr, Forum 3

Fr. 20. und

Sa. 21. Oktober

Köln/online

Was macht die Waldorfpädagogik denn nun anders?

Kosten: 40 UStd.: 600,- Bildungsscheck-fähig. Weitere Infos: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, Damaris Wien-Daca: wien-daca@fbw-rheinland.de

Ort: Fr. online,

Sa. Seminar für Waldorfpädagogik

online

Beschwerdemanagement

in der Kita

Leitungsfähig?! Fortbildungsreihe für Leitungsverantwortliche, 2023-24.

In regelmäßigen Abständen bieten wir mit diesem Angebot Menschen aus Waldorfkindertagesstätten in Leitungsverantwortung (oder mit Interesse daran) Themen an, die für sie besonders relevant sind. Anita Sonntag (u.a. Lehrbeauftragte Alanus Hochschule) gibt einen umfassenden Einblick und nimmt sich Zeit für Fragen aus den Einrichtungen.

Weitere Termine und Infos: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, Damaris Wien-Daca: wien-daca@fbw-rheinland.de

Zeit: 10 bis 13 Uhr

Sa. 28. und

So. 29. Oktober

Köln

Beziehung & Kommunikation in einer neuen

Kommunikationsdimension

Wie sieht der Paradigmenwandel aus, der sich aktuell im Wandel von der 3. zur 4. Kommunikationsdimension (Iris Johansson) vollzieht? Was bedeutet das für unseren heutigen pädagogischen Alltag? Wie können wir mit Kindern und Jugendlichen wirklich in Kontakt kommen? Für Erziehende, Lehrende, Tagespflegepersonen, Interessierte.

Dozent: Dieter Schwartz.

Kosten: 165,- p. Person (Rabatt bei zwei Tn einer Einrichtung)

Anmeldung: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, telefonisch oder per E-Mail

Ort: Michael Schule

Do. 16. November

Online-Vortrag und

Gespräch

Ernährung im Alter –

Gesundheit fördern

mit Dr. Petra Kühne

Kosten: 10,-

Anmeldung und Informationen: info@ak-ernaehrung.de

Eine Veranstaltung vom Arbeitskreis für Ernährungsforschung e.V. (AKE), Bad Vilbel

Zeit: 19.30-21.00 Uhr

Sa. 18. und

So. 19. November

Witten

Frau Holle

Märchen der Brüder Grimm in der Originalsprache und begleitet von klassischer Gitarre und Klanginstrumenten.

Ein letztes Mal laden wir alle Märchenfreunde ab 3 Jahren herzlichein. Mit diesen Abschiedsvorstellungen beendet die Bühne nun nach 46 aktiven Jahren ihre Arbeit. Wir bedanken uns für die große Zustimmug in all der Zeit.

Kosten: 6,-

Eine Voranmeldung ist nötig: C. v. Schilling,

Tel: 0234-280392 oder christavs@t-online.de

Zeit/Ort: Sa., 16 Uhr, So., 11 Uhr, Kreisstr. 122, Witten Rüdinghausen

Di. 18. November

Mainz

Einführung in die

anthroposophische Meditation

Grundlagen der anthroposophischen Meditation werden erläutert und geübt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Nebenübungen. Darüber hinaus werden die Methoden der Denkmeditation, der Bildmeditation, der mantrischen Meditation und der Wahrnehmungsmeditation erarbeitet.

Kursleiter: Ralf Gleide

Kosten: 30,- pro Termin; Anmeldung erwünscht

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Johann-Gottlieb-Fichte Zweig

Zeit: 10.30-12.30 Uhr

Di. 21. November

Mainz

Totengedenken

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Johann-Gottlieb-Fichte-Zweig

Zeit: 10.30-12 Uhr

Do. 23. November

Frankfurt

Fett ist eine

Herzensangelegenheit!

Von guten und „schlechten“ Fetten in der Ernährung

Wir brauchen Fett in der Nahrung, um gesund, zufrieden und fit zu bleiben Dies gilt vor allem für die Funktionen des Herzens und anderer Organe, aber auch das seelische Wohlbefinden. Wichtig ist die Qualität der Fette. Welche sind empfehlenswert, welche sollte man eher meiden?
Vortrag und Gespräch mit Dr. sc. agr. Petra Kühne, Ernährungswissenschaftlerin.

Um Anmeldung wird gebeten.

Eine Veranstaltung des Frankfurter Therapeutikum.

Zeit: 19.30-21 Uhr

Di. 19. Dezember

Mainz

Weihnachts-Imagination

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Johann-Gottlieb-Fichte-Zweig

Zeit: 10.30-12 Uhr

Fr. 1. September

Bonn Bad Godesberg

„Entwicklung zulassen – auch am Lebensende“

Vortrag von Dr. Matthias Girke

Leiter der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Dornach (Schweiz)

Eine Veranstaltung des Ambulanten Hospizdienstes Odilie e.V. und der Bonner Gemeinde der Christengemeinschaft

Zeit/Ort: 19:30 Uhr, Am Büchel 57

Fr. 1. bis

So. 3. September

Berlin

Wochenende 1/5

Lilienthal-Projekt-Coaching

Professionelle Unterstützung für Ihr Anliegen. Nothart Rohlfs, Lina Stuzmann,

Stefan Lenz

Zeit/Ort: Fr. 18.30 Uhr bis

So. 14 Uhr, Argentinische Allee 23

Fr. 1. September

Berlin

Gesundheit und Humor –

wirksam, kostenfrei und ohne

Nebenwirkungen

Dr.med. Jan Feldmann,

Facharzt für Innere Medizin

Zeit/Ort: 19 Uhr,

Gesundheitsforum Havelhöhe

Sa. 2. September

Berlin

12. Lange Nacht der Religionen

Klang der Erde

„Man soll die Worte sprechen, als seien die Himmel geöffnet in ihnen und als wäre es nicht so, dass du das Wort in deinen Mund nimmst, sondern als gingst du in das Wort wahrhaft ein. Denn wenn einer in das Wort eingegangen ist, so ist es, als schüfe er Himmel und Erde und alle Welten von neuem.“

Chassidischer Spruch

Performance mit Shin Hyo Jin

Die Enthüllung durch Johannes – eine

Hörmeditation in Wort und Musik mit

Richard Schnell (Sprache) und

Johanna Lamprecht (Bratsche)

Zeit/Ort: 18 – 22 Uhr,

St. Matthäus-Kirche Matthäikirchplatz

Berlin

Klang der Erde –

Offenbarung Jesu Christi

Lesung der gesamten Apokalypse

im Rahmen der Langen Nacht der

Religionen

Zeit/Ort: 19 Uhr,

Christengemeinschaft Wilmersdorf

So. 3. September

Berlin

Kultur am Sonntag

Tango – eine Frauensache

La Guagua Musik/PianoTango:

Anahí Settón, Gesang und Schauspiel

Javier Tucat Moreno, Klavier und

Komposition

Zeit/Ort: 11 Uhr,

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe,

Haus 28

So. 3. September

Berlin

Sommerfest

Zeit/Ort: 12 – 16 Uhr,

Christengemeinschaft Wilmersdorf

Di. 5. September

Berlin

Einführungskurs

Kinderharfe und Kantele

Nach einer kurzen theoretischen Einführung zur Musik im Waldorfkindergartenkontext steht das praktische Erlernen von diesen recht einfachen Instrumenten im Fokus. Wir schaffen an diesem Abend gemeinsam eine rhythmisch ausgewogene Stimmung, und Sie werden eine exemplarische, für diese Instrumente geeignete Kinderliedersammlung mit nach Hause nehmen, so dass Sie in der Lage sind, es selbstständig umzusetzen.

AnfängerInnen sind herzlich willkommen, Instrumente sind vorhanden, dürfen jedoch auch gerne mitgebracht werden.

Mit Almut Staude

Teilnahmebeitrag: 40,- begrenzte Teilnehmerzal

Anmeldung bis Do. 31.8.

Zeit/Ort: 17.30 – 21 Uhr,

Waldorfkindergartenseminar Berlin

Mi. 6. September

Hamm

Leben in polarisierenden Krisen

Marcus Schneider, Basel. Dem Polarisieren liegt eine mehr oder weniger bewusste Spaltungsabsicht zu Grunde. Dabei geht es nicht um Wahrheitsfindung, sondern um Parteiung, Spaltung, Fanatisierung, und letztlich um Macht. Macht löscht Freiheit aus; das Thema ist dabei zweitrangig: es kann sein, Migration, Pandemie, Krieg. Damit liegt unser Übungsfeld in der sachlichen Behutsamkeit – als Bedingung innerer Freiheit.

Zeit/Ort: 19.30 Uhr, VHS,

Platz der Deutschen Einheit 1

Do. 7. September

Hamm

„Europa und der slawische Osten“

Marcus Schneider, Basel

Hier geht es um Erkennen, welche Inten-tionen West–Mitte–Ost bewegen.

Nicht um feindliche Polarisierung kann es sich dabei handeln, sondern um die Kraft des Hinsehens, des Verstehen-Könnens, des Selbsterkennens durch Wahrnehmung des Anderen. Es gilt zwischen Menschen gleichermaßen wie zwischen Kulturblöcken: wie derjenigen zwischen Europa und slawischem Osten.

Zeit/Ort: 19.30 Uhr, VHS,

Platz der Deutschen Einheit 1

Fr. 8. September

Berlin

Bluthochdruck –

ist das gefährlich? Wann und wie muss er behandelt werden?

Dr.med. Jan Guggemos,

Leiter der Kardiologie, GKH

Zeit/Ort: 19 Uhr,

Gesundheitsforum Havelhöhe

Fr. 8. September

Berlin

Orgelkonzert

Stefan Kircheis, Berlin

Zeit/Ort: 20 Uhr,

Christengemeinschaft Wilmersdorf

Fr. 8. und

Sa. 9. September

Köln/online

Was macht die Waldorfpädagogik denn nun anders?

Text siehe Veranstaltung 25. und 26. August!

Kosten: 40 UStd.: 600,- Bildungsscheck-fähig. Weitere Infos: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, Damaris Wien-Daca: wien-daca@fbw-rheinland.de

Ort: Fr. online,

Sa. Seminar für Waldorfpädagogik

Sa. 9. September

Berlin

Premiere „… in Geduld durch Labyrinthe …“

Szenen aus dem 2. Mysteriendrama

(Rudolf Steiner) „Die Prüfung der Seele“.

Kurzfassung für zwei Personen.

Das Prokekt will frei von Konventionen

einen neuen Blick auf die Mysteriendramen ermöglichen.

Ausführende: Gabriela Cieslinski,

Volker Frankfurt, Regie: Bodo Bühling

Zeit/Ort: 20 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Di. 12. September

Berlin

Kleiner Einstieg

in die Aquarellmalerei

Die Aquarellmalerei zeichnet sich durch das besondere Spiel von Farbe und Licht aus. Wie keine andere Technik ist sie zart und prachtvoll zugleich, leuchtend und farbstark begegnet sie uns. Gemeinsam wollen wir die Technik umfassend kennenlernen.

Wir werden mit den Grundfarben arbeiten und lernen, Farben selbst anzumischen und herzustellen und uns schließlich mit kleinen Farbstudien Goethes Farbenlehre nähern: einfach mal den Pinsel in die Hand nehmen, malen und erleben.

Mit Eva Meibeck Angelov,

Kunsttherapeutin & Kunstpädagogin

Kosten: 40,- | begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung bis Di. 5.9.

Zeit/Ort: 17.30 – 21 Uhr,

Waldorfkindergartenseminar Berlin

Mi. 13. September

Köln/Online

Wieso, weshalb, warum…

Waldorfpädagogik Online „Eltern“-Abende für Interessierte

Wir möchten Interessierten an der Waldorfpädagogik Möglichkeiten eröffnen, sich Themen wie Rhythmus im Alltag, Medienpädagogik, Wichtigkeit des freien Spiels u.a. auf unterhaltsame Weise zu nähern und mit Gleichgesinnten zu diskutieren. Wir wollen pädagogische Fachkräfte in der Elternarbeit unterstützen und freuen uns über Wunschthemen aus Einrichtungen.

Mit Anita Sonntag, Damaris Wien-Daca und Fachreferent:innen. Kontakt: per E-Mail

Zeit/Ort: 20 Uhr (online)

Do. 14 bis

So. 17. September

Berlin

Grundlagenseminar

Soziale Dreigliederung

Wer weiß, wohinein die gegenwärtigen

Verhältnisse noch münden. Besser, wir

bereiten uns auf das Zukunftweisende vor.

Leitung: Sylvain Coiplet

Kosten: auf Spendenbasis

Zeit/Ort: täglich 9 – 18 Uhr,

Gesprächsraum Geologie

Fr. 15. September

Berlin

„Im Kuss des Lichts“

Leicht und liebevoll leben

Poetischer Vortrag mit Impulsen für ein bewusstes, heilsames und schöpferisches Sein

Dr. phil. Heidrun Adriana Bomke

Zeit/Ort: 19 Uhr,

Gesundheitsforum Havelhöhe

Konfliktfähig werden

Einführung und Streitgespräch

Thomas Prange

Zeit/Ort: 20 Uhr,

Christengemeinschaft Wilmersdorf

So 17. September

Berlin

Kultur am Sonntag

„Frisch auf, singet all, ihr Musici“

Madrigalkonzert mit dem

Robert Schumann Chor Berlin unter

der Leitung von Jens Hofereiter

Zeit/Ort: 11 Uhr, Gemeinschaftskrankenhaus

Havelhöhe, Haus 28

Buschenhagen

„Das Kloster Corvey

und die Externsteine“

Vortrag von Rolf Speckner im Studienkreis zur Kultur- und Geistesgeschichte des Ostseeraumes, bei Stralsund

Kontakt und Anmeldung:

Ingrid und Uwe Hartmann telefonisch

Zeit/Ort: 16 Uhr, 18442 Buschenhagen

Di. 19. September

Berlin

Die Kraft Michaels in der

Entwicklung der Menschen

19 Uhr Michael-Wesen im Gang der Geschichte

20.30 Uhr Anthroposophie als die Schule Michaels. Vorträge mit Marcus Schneider, Basel

Veranstalter: Freie Vereinigung für

Anthroposophie „Morgenstern“

Zeit/Ort: ab 19 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Fr. 22. September

Berlin

Morbus Crohn & Colitis Ulcerosa:

zwei polare Geschwister

Integrative Behandlungskonzepte

Dr. med. Markus Wispler,

Leitender Arzt Gastroenterologie GKH

Zeit/Ort: 19 Uhr,

Gesundheitsforum Havelhöhe

Sa. 23. September

Berlin

Infoveranstaltung der Annie Heuser Schule. Einführung in die Schulzeit an der Waldorfschule

LehrerInnen und ErzieherInnen der Annie Heuser Schule geben Ihnen vielfältige vielfältige Einblicke in die Klassenstufen 1-12, in den Hort und in waldorfpädagogische Inhalte. Arbeiten von SchülerInnen werden präsentiert und praktische und künstlerische Kurse zum Mitmachen angeboten (Eurythmie, Werken, Handarbeit, Kunst und Musik).

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Eltern (Kinderbetreuung nicht möglich).

Einlass nur nach vorheriger Anmeldung

(begrenzte Teilnehmerzahl)

Zeit/Ort: 10 – 13 Uhr, Annie Heuser Schule

So. 24. September

Berlin

Der Kiebitz und die Bachstelze

Herr Kiebitz möchte heiraten, Frau Bachstelze eigentlich auch – warum ist das bloß so schwierig? Ein lustiges litauisches Volksmärchen zum Mitlachen und Mitmachen, komponiert, inszeniert und gesprochen von Andreas Peer Kähler.

Außerdem wirken mit: Isabelle Engelmann (Klavier), Andrea Hummel (Viola) und Leo Henry Koch (Perkussion).

Mit anschließendem kleinen Instrumentenkarussell! Ab 5 Jahren

Dauer: 70 Minuten

Eintritt: 12,- Einheitspreis – Sonderpreise für Kindergeburtstage, Gruppenbestellungen ab 10 Personen und alle weiteren Informationen per E-Mail.

Zeit/Ort: 15 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Mo. 25. September

Berlin

Trockenfilzen von Stehpuppen

für das Tischtheater im

Waldorfkindergarten

An diesem Abend werden wir kleine Stehpuppen und Tiere herstellen.

Es wird mit Märchenwolle (100% Schafsschurwolle kbT) trocken gefilzt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Filznadeln und Wolle werden gestellt.

Mit Inge Weiss

Kosten: 40,- zzgl. Materialkosten

(vor Ort in bar). Begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung bis Mo.18.9.

Zeit/Ort: 17 – 21 Uhr,

Waldorfkindergartenseminar Berlin

Fr. 29. September

Berlin

Soziale Aspekte bei Gesundheit

und Schmerzen

Dr. med. Markus R. Fussnegger,

M.A. Counsellor & Zahnarzt

Zeit/Ort: 19 Uhr,

Gesundheitsforum Havelhöhe

Abendpredigt

als Auftakt zur Michaelitagung

Zeit/Ort: 20 Uhr,

Christengemeinschaft Wilmersdorf

Fr. 29. und

Sa. 30. September

Köln/online

Was macht die Waldorfpädagogik denn nun anders?

Text siehe Veranstaltung 25. und 26. August!

Kosten: 40 UStd.: 600,- Bildungsscheck-fähig. Weitere Infos: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, Damaris Wien-Daca: wien-daca@fbw-rheinland.de

Ort: Fr. online,

Sa. Seminar für Waldorfpädagogik

Sa. 30. September

Berlin

Michaelitagung

Das große Heute

Ansprache: Susanne Gödecke

Eurythmie: Barbara Mraz

Klavier: Giovanni Lo Curto

Zeit/Ort: 10 – 14 Uhr,

Christengemeinschaft Wilmersdorf

Märchen im Jahreskreis

„Zu Golde ward die Welt“

Märchen, Sagen und Legenden zu Michaeli und Erntedank (geeignet ab 6 Jahren)

Kosten: Spenden werden dankend

entgegengenommen! Dahlemer Märchenkreis

Zeit/Ort: 17 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Vorschau

Di. 3. Oktober

Berlin

Michael-Imagination

Lesung des Vortrages von Rudolf

Steiner vom 5.10.1923 (GA 229)

Eine gemeinsame Veranstaltung des

Rudolf Steiner Zweiges und des

Alexander-von-Humboldt-Zweiges

Zeit/Ort: 20 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Fr. 6. und Sa. 7. Oktober

Berlin

MICHAELI-FEST

Freitag: Musikalischer Auftakt

Julia Cremer, Flöte

Vortrag „Die Bewegungskräfte als Heil-Impuls Michaels“ von Matthias Girke

Samstag: zu Beginn Eurythmie Michael-Imagination vom 28.9.1924 mit den Eurythmieformen Rudolf Steiners vom März 1925, uraufgeführt an Ostern 1925. Grundstein Eurythmie Ensemble Berlin | ab 15.15–17.45 Uhr Arbeitsgruppen (mit Pause) I Sprachgestaltung mit Marija Ptok, Sprüche zu Michaeli, II Eurythmie mit Isabel Kopera Arbeit an den Eurythmieformen der Michael-Imagination Rudolf Steiners vom März 1925, III Gesprächsgruppe zum

Tagungsthema mit Birgit Grube

Kersten, Karl Reinhard Kummer

Zeit/Ort: Fr., 20 Uhr, Sa., 15 Uhr,

Rudolf Steiner Haus

Fr. 13. Oktober

Berlin

Premiere

„Sprich auch Du“

Ensemble Eurythmie Berlin

Eurythmie: Ada Bachmann, Susanne

Raffelt, Katja Machleidt

Puppenspiel Katja Machleidt

Sprache: Stefan Lenz

Musik: Christoph Bachmann,

Balázs Demény

Licht/Bühne: Moritz Meier

Zeit/Ort: 20 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Fr. 20. und

Sa. 21. Oktober

Berlin

Der Aristotelismus, der

Übergang zum Mittelalter und

das Rosenkreuzertum

Freitag: Die Mysteriengeschichte:

Vortrag Prof. Roland Halfen

Samstag:

Seminar mit Fortführung

des Themas

In Anlehnung an den Band

Mysteriengestaltungen, GA 232:

Vorträge 12–14 vom 21., 22. und

23. Dezember 1923, gehalten von

Rudolf Steiner kurz vor der

Weihnachtstagung

Zeit/Ort: Fr., 20 Uhr, Sa., 10 – 12 Uhr und

15 – 17 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Köln/online

Was macht die Waldorfpädagogik denn nun anders?

Kosten: 40 UStd.: 600,- Bildungsscheck-fähig. Weitere Infos: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, Damaris Wien-Daca: wien-daca@fbw-rheinland.de

Ort: Fr. online,

Sa. Seminar für Waldorfpädagogik

online

Beschwerdemanagement

in der Kita

Leitungsfähig?! Fortbildungsreihe für Leitungsverantwortliche, 2023-24.

In regelmäßigen Abständen bieten wir mit diesem Angebot Menschen aus Waldorfkindertagesstätten in Leitungsverantwortung (oder mit Interesse daran) Themen an, die für sie besonders relevant sind. Anita Sonntag (u.a. Lehrbeauftragte Alanus Hochschule) gibt einen umfassenden Einblick und nimmt sich Zeit für Fragen aus den Einrichtungen.

Weitere Termine und Infos: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, Damaris Wien-Daca: wien-daca@fbw-rheinland.de

Zeit: 10 bis 13 Uhr

Fr. 27. Oktober

Berlin

Filmabend „Seelenlandschaften“

mit Rüdiger Sünner

Zeit/Ort: 19 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Sa. 28. und

So. 29. Oktober

Köln

Beziehung & Kommunikation in einer neuen

Kommunikationsdimension

Wie sieht der Paradigmenwandel aus, der sich aktuell im Wandel von der 3. zur 4. Kommunikationsdimension (Iris Johansson) vollzieht? Was bedeutet das für unseren heutigen pädagogischen Alltag? Wie können wir mit Kindern und Jugendlichen wirklich in Kontakt kommen? Für Erziehende, Lehrende, Tagespflegepersonen, Interessierte.

Dozent: Dieter Schwartz.

Kosten: 165,- p. Person (Rabatt bei zwei Tn einer Einrichtung)

Anmeldung: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, telefonisch oder per E-Mail

Ort: Michael Schule

Sa. 18. und

So. 19. November

Witten

Frau Holle

Märchen der Brüder Grimm in der Originalsprache und begleitet von klassischer Gitarre und Klanginstrumenten.

Ein letztes Mal laden wir alle Märchenfreunde ab 3 Jahren herzlichein. Mit diesen Abschiedsvorstellungen beendet die Bühne nun nach 46 aktiven Jahren ihre Arbeit. Wir bedanken uns für die große Zustimmug in all der Zeit.

Kosten: 6,-

Eine Voranmeldung ist nötig: C. v. Schilling,

Tel: 0234-280392 oder christavs@t-online.de

Zeit/Ort: Sa., 16 Uhr, So., 11 Uhr, Kreisstr. 122, Witten Rüdinghausen

Achberg

• 50 Jahre Internationales Kulturzentrum Achberg (INKA)

50 Jahre Aktivitäten für Freiheit, echte Demokratie und globale Solidarität

Feiern wir diese Achberger

Aktivitäten von 1971 – 2021

Feiern wir die im gesellschaftlichen Leben realisierten Ideen und Initiativen,

die sich seit der Gründungs- und Aufbauzeit entwickelten und in gesellschaftlich relevanten Projekten bis heute weiter wirken.

2021 wirken sie auch im aktuellen

Projekt „Abstimmung21“

Weitere Informationen:

Internationales Kulturzentrum Achberg

Alfter

• Kreative und impulsgebende Fort- und Weiterbildungen im Online-Format

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie bietet das Alanus Werkhaus bewährte und neue Kurse online an. Sie können sich im Digitalen fortbilden, Experimente auf ihrem künstlerischen Weg wagen, die eigene Wahrnehmung schärfen und sich künstlerisch und persönlich mit anderen Teilnehmenden austauschen. Anders als gewohnt – bieten wir online die Möglichkeit, die eigene Komfortzone zu verlassen und Neues auszuprobieren.

• Kunst öffnet die Augen

Künstlerisches Arbeiten fördert den persönlichen Selbstausdruck, stärkt das eigene Denken und Handeln und weitet den Blick für Details.

Die Kunstkurse des Weiterbildungszentrums Alanus Werkhaus geben Impulse zur Professionalisierung und bereiten angehende Künstler:innen auf ein

Studium vor.

Entdecken und entfalten Sie unerwartete Talente und kreative Potenziale, die Ihr Leben bereichern. Lassen Sie sich inspirieren und begeistern von den Kursangeboten aus den Bereichen »Kunst PUR« oder »PLUS Kunst«.

Das Kursprogramm finden Sie unter

www.alanus.edu/werkhaus oder lassen Sie sich frei Haus informieren:

www.alanus.edu/wh-newsletter.

Weitere Informationen:

Alanus Werkhaus, Alfter

Entdecken Sie

Ihre künstlerische Seite

Die Kunstkurse des Weiterbildungszentrums Alanus Werkhaus geben Impulse zur Entfaltung der eigenen Talente, bieten gezielt Raum für Professionalisierung und bereiten sogar angehende Künstler:innen auf ein Studium vor. Leben Sie Ihr kreatives Potenzial aus, bereichern Sie Ihren Alltag. Denn künstlerisches Arbeiten fördert den persönlichen Selbstausdruck, stärkt das eigene Denken und Handeln und weitet den Blick für Details. Lassen Sie sich inspirieren und begeistern von den Kursangeboten aus den Bereichen »Kunst PUR« oder »PLUS Kunst«.

Mit Kunst neue Perspektiven eröffnen

Ein neuer Schwerpunkt rückt im Alanus Werkhaus stärker in den Mittelpunkt – die Qualifizierung und Professionalisierung von Menschen in Beratungsberufen. Das Besondere: In allen Weiterbildungen wird auf ganz unterschiedlicher Weise künstlerisch-kreativ gearbeitet. Als Teilnehmer:in lernen Sie nicht nur, sich selbst durch Kunst neu zu betrachten und zu entdecken, sondern auch, wie sie andere Menschen coachen und begleiten können. Und das alles durch die vielfältige Energie der kreativen Arbeit.

Weitere Infos: Alanus Werkhaus, Alfter ,www.alanus.edu/werkhaus

• Online-Vorlesungsreihe „Chancen und Herausforderungen einer globalen Bildung“

Unsere gegenwärtige Gesellschaft steht wie kaum zuvor vor globalen Herausforderungen: Klimakrise, Kriegsgefahr, soziale Gerechtigkeit. Was ist vor diesem Hintergrund die heutige Aufgabe der Bildung? Darüber diskutiert der Internationale Campus Waldorf (ICW) im Rahmen einer Vorlesungsreihe via Zoom. Der ICW ist eine Plattform für Studenten der Waldorfpädagogik und Waldorflehrer aus aller Welt, initiiert von Prof. Dr. Jost Schieren, Alanus Hochschule.

> vom 19. 9. bis 12. 12. 2023

Mehr unter:

www.alanus.edu/veranstaltungen

Köln

• Qualifizierung Fachkraft

in Kitas

Berufsbegleitende Fortbildung für Seiteneinsteiger:innen mit Schwerpunkt Waldorfpädagogik. Die Lehrinhalte orientieren sich an den gesetzlichen Grundlagen des SGB VIII, §§ 45 ff, dem Kinderbildungsgesetz und den Bildungsgrundsätzen NRW, dabei liegt die Besonderheit dieser Qualifizierung in ihrer waldorfpädagogischen Ausrichtung. Selbstlerneinheiten, Beobachtungs-, Umsetzungsübungen sowie reflektierter Austausch in Gesprächen erhalten viel Raum. 2 Blockwochen, an 6 WE Fr. online, Sa. in Präsenz (160 Std./213 UStd.),

1.800 s, förderfähig mit Bildungsscheck.

> 09.10.23 – 06.04.24

Nähere Infos: Seminar für Waldorfpädagogik Köln, Silke Müller: mueller@fbw-rheinland.de

Kindheit gut begleiten

Die neue Fortbildungsreihe legt einen Grundstein für das Verständnis von Kindern, die aus verschiedensten Gründen in Entwicklungshindernisse geraten sind. In der Fortbildung wird eine werterkennende, innere Haltung geweckt, um jedem einzelnen Kind eine individuelle Begleitung zuteilwerden zu lassen. Wissenschaftliche Leitung: Dr. med. Silke Schwarz, Univ. Witten/Herdecke, Beratungsstelle KINDgerecht.

> Fr-Sa Januar, März, Mai und November 2024 | 4 Module

Michaeli Schule Köln. 145 pro Modul,

Bildungsscheckfähig.

Anmeldung/Infos: rausch@fbw-rheinland.de, 0221-9414930,

www.waldorfseminar-koeln.de

Offenburg

• Weiterbildung in der

Massage nach

Dr. med. Simeon Pressel

Die Odilienschule Offenburg bildet berufsbegleitend in der Massage nach Dr. med. Simeon Pressel aus (9 Kurse). Die Ziele dieser Heilmethode bestehen in unterstützenden Maßnahmen des Gesundungsprozesses, der Anregung zur Selbstheilung und in der Begleitung besonderer biographischer Entwicklungsphasen.

Ärzte, Heilpraktiker und andere Therapeuten wenden sie als therapeutische Maßnahme an. Nicht medizinisch geschulte Laien führen sie unter dem Aspekt der Salutogenese aus.

Die Odilienschule wurde 2020 in ihrer Schulungsaktivität von der Medizinischen Sektion (Dornach) akkreditiert.

Informationen: Dr. A. Robert, Offenburg www.odilienschule.com

Rosenfeld

• Imkerkurs: Mit den Bienen durchs Jahr

Die Imkerkurse des Mellifera e. V. geben interessierten Menschen Gelegenheit, sich mit den Bienen vertraut zu machen. Neben theoretischem Wissen steht die praktische Arbeit mit den Bienen sowie die Beobachtung des Bienenvolks im Jahreslauf im Mittelpunkt. Die Teilnehmer lernen in kleinen Gruppen, selbst an den Bienen zu arbeiten. Themen sind u. a. Entwicklung und Zusammensetzung des Bienenvolks, Auswinterung, Wachstum und Wabenbau des Biens, Vermehrung über den Schwarmtrieb, Varraotose, Fütterung.

> Termine: bis Okt. 2023,

an über 30 Orten in ganz

Deutschland

Alle Kursorte mit den jeweiligen Veranstaltungsterminen finden Sie auf

www.mellifera.de/imkerkurs.

Weitere Infos: Mellifera e. V., Rosenfeld

StuttgarT

• Studienstart 2023:

Jetzt gebührenfrei!

Starte jetzt dein Schnupperstudium in Waldorfpädagogik ab September 2023:

Gebührenfrei bis Januar 2024!

Für alle Bachelor-Vollzeitstudierenden, die frisch bei uns beginnen: im allerersten Studienjahr oder als Quereinstieg vor dem Master.

Weitere Informationen:

Freie Hochschule Stuttgart