Veranstaltungen

Rhein-Ruhr

Auszug aus der monatlichen Print Ausgabe Trigonal & Trigolog

Mi. 1. Dezember

Stuttgart

Geld m(M)acht Mensch?! Eine besondere Beziehung

Welche Rolle kann eine Bank in derselben einnehmen? Wie hat sich die GLS Bank in diese Beziehung hineingestellt und welche Fragen bringt die Zukunft der weiteren GLS Bank Entwicklung entgegen? GLS Bank Regionalleiter Wilfried Münch will den Versuch unternehmen darauf einen Blick zu werfen. Er ist seit 2007 – nach knapp 20 Jahren konventionellen Großbankengeschäft – für die GLS Bank in Baden Württemberg tätig.

Kosten: Eintritt frei, Spenden erbeten

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Stuttgart

Zeit/Ort: 19–20.30 Uhr, Rudolf Steiner Haus, Großer Saal

Do. 2., Fr. 3., Sa. 4. u. So. 5. Dezember

Stuttgart

Das schweigende Klassenzimmer

von Lars Kraume. Theaterprojekt Klasse 12A. Regie: Dagmar Sommerlad

Eine Veranstaltung der Freien Waldorfschule am Kräherwald

Zeit/Ort: jeweils 20 Uhr, Festsaal

Fr. 3., Sa. 4. u. So. 5. Dezember

Herne

Vedic Art – intuitives Malen

„Vedic Art lehrt keinen das Malen. Nein! Vedic Art erinnert wie man malt. Vedic Art erinnert daran, wie Kunst geschaffen werden kann.” (Curt Källman)

Vedic Art ist eine intuitive Malerei, die auf 17 Prinzipien der vedischen Kunst basiert. Sie hat ihre Wurzeln in der indischen Veda-Philosophie. Entwickelt hat diese Methode der schwedische Künstler Curt Källman. Ziel ist es, das Vertrauen in unsere eigene Intuition wieder zu finden. Der Workshop bietet die Freiheit mit Farben, Formen und Materialien zu spielen und sich dabei in der Stille sich auf eine innere Reise zu sich selbst zu begeben.

Professionellen Künstlern bieten sie die Möglichkeit, die eigene Kreativität zu erweitern.

Kursleitung: Beata Glatthaar, Vedic Art Teacher

Kosten: 180,-; Anmeldung erbeten, Kurs 09-221

Eine Veranstaltung vom Familienbildungswerk Treffpunkt Eickel e.V.

Zeit: Fr. 16-20 Uhr, Sa. u. So. 10-18 Uhr

Fr. 3. bis So. 5. Dezember

Stuttgart

Kreatives Schreiben

Das Leben schreibt die besten Geschichten: Diesen Satz kennt jeder, und doch ist er nicht ganz richtig. Das Leben bietet nur die Vorlage – das Schreiben müssen wir selbst übernehmen! Doch wie entsteht aus einer alltäglichen oder auch außergewöhnlichen Situation aus unserem eigenen Leben eine Geschichte, die andere Menschen interessiert?

Dieser Herausforderung wollen wir uns stellen, indem wir Autoren betrachten, die es auf ganz unterschiedliche Weise verstanden, Leben in Literatur zu verwandeln. Das Herzstück aber bildet an diesem Wochenende der eigentliche Schreibprozess mit vielen praktischen Übungen, denn ohne das richtige Handwerkszeug findet auch die schönste Inspiration nicht zur künstlerischen Form.

Eine Veranstaltung von Forum 3 mit Konstantin Flemming

Kosten: 95,- / erm. 65,-

Zeit: Fr. 19-21 Uhr, Sa. 14-18 Uhr, So. 11-15 Uhr

Fr. 3. bis So. 5.

Dezember

Stuttgart

Drehtöpfern

Eine Veranstaltung von Forum 3.

Zeit: Fr. 18-21 Uhr, Sa. 14-18 Uhr, So. 11-15 Uhr

Sa. 4. Dezember

Stuttgart

Esoterik, religiöse Praxis und pluralistische Gesellschaft – Spiritualität im öffentlichen Fokus

2. Kolloquium

Im postfaktischen und digitalen Zeitalter wird Esoterik als Gefahr für die liberale und demokratische Gesellschaft gesehen. Sie sei irrational und untermauere fundamentalistische Haltungen. Was stimmt daran? Was ist Esoterik – auch in ihrer historischen Entwicklung? Gibt es unterschiedliche Strömungen und wie grenzt sie sich von religiöser Praxis ab?

Mit dem zweiten Kolloquium zur „Anthroposophie und Öffentlichkeit im Fokus“ möchten wir die gesellschaftliche Rolle der Esoterik kritisch hinterfragen. Ziel der Veranstaltung ist es, die aktuelle Diskussion um die esoterische Beeinflussung der Politik sowie die Politisierung der Esoterik zu sichten, Positionen zu klären und zukünftige Forschungsfragen in den Blick zu nehmen.

Die Veranstaltung wird per Video aufgenommen und anschließend in Teilen veröffentlicht.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.agid.de/events/esoterikreligioese-

praxis-und-pluralistische-gesellschaft

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Stuttgart

Zeit/Ort: 10–17.30 Uhr, Rudolf Steiner Haus, Cafeteria

Sa. 4. u. So. 5. Dezember

Alfter

Waldorfpädagogische Aspekte der künstlerischen Sprachpflege und Förderung bei Kindern und Jugendlichen

Seminar zu waldorfpädagogischen Grundlagen für die Unter-, Mittel- und Oberstufe.

Eine Veranstaltung der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

Zeit: Sa. 18.30-21 Uhr, So. 9-16 Uhr

So. 5. Dezember

Bochum

Systemische Aufstellungsarbeit als sozial-künstlerische Methode

Leitung: Annette G. Geersen

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr: 15,00 Seminarteilnahme; 100,00 eigene Aufstellung; 5 Kursstunden; Kursnummer: 21111I

Eine Veranstaltung von Freies Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 12-16 Uhr, Kulturhaus Oskar

Mo. 6. Dezember

Stuttgart

Die Liebe und ihre Bedeutung in der Welt

Inzwischen gibt es 7, 8 Milliarden Menschen auf der Erde. Aber gefangen in krisenbedingter Ohnmacht, Überreizung der Sinne und globaler Beziehungslosigkeit fehlt es ihnen meist an wesentlich Erlebbarem. Wie können wir diese Seelen auf ihrer Suche nach ihrem wahren Selbst und in eine wahrhaftige Welt unterstützen?

Ein Präsenz-Vortrag von Forum 3 mit Johannes Greiner, Pianist,

Waldorflehrer, Basel

Zeit: 19.30 – 21.30 Uhr

Di. 7. Dezember

Alfter

Hospitation im Wirtschaftsstudium (Bachelor)

Der Fachbereich Wirtschaft bietet Studieninteressierten Einblicke in die Bachelorstudiengänge der BWL. Es gilt die 3G-Regel.

Anmeldung per E-Mail:

wirtschaft@alanus.edu

Eine Veranstaltung der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

Zeit: 9–17.15 Uhr

Mi. 8. Dezember

Alfter

Mappenberatung zum Bachelorstudiengang Kunst-Pädagogik-Therapie

Digitales Beratungsangebot zum Erstellen der künstlerischen Bewerbungsmappe für den Studiengang Kunst-Pädagogik-Therapie.

Anmeldung per E-Mail: nils.kegler@alanus.edu

Eine Veranstaltung der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

Zeit: 17–19 Uhr

Mi. 8. Dezember

Bochum

Lebensmuster und Schattenthemen verwandeln

Warum musste mir das passieren? Warum geschieht mir immer wieder das Gleiche? An diesen Abenden lernen wir Methoden eines angemessenen Umgangs mit unseren Schattenthemen, wodurch es uns gelingen kann, diese Themen zu erlösen und die problematischen Lebensmuster zu verwandeln.

Leitung: Bruno Martin

Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr: 30,00; 4 Kursstunden; Kursnummer: 21207C

Eine Veranstaltung von Freies Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 19-22 Uhr, Kulturhaus Oskar

Mi. 8. Dezember

Stuttgart

,,Seele, vergiss sie nicht“

Persönliche Aspekte zum Wechselverhältnis zwischen Lebenden und Verstorbenen

Ob ein Mensch in seinem Leben viele oder wenige für ihn bedeutende Verstorbene im Umkreis hat, ob dieses Thema früh, spät oder gar nicht seine Biographie berührt, ist sehr individuell. Agnes Zehnter gehört zu den Menschen, die früh und immer wieder dem Tod begegnet sind. Dadurch ist der Bezug zu den Verstorbenen ein wichtiges Thema für sie geworden. Im Gespräch mit Alexandra Handwerk wird sie aus ihrem persönlichen Erfahrungsschatz erzählen. Sie wird aber auch berichten von den großen Gesetzmäßigkeiten und den großen Erschütterungen.

Gespräch mit Agnes Zehnter, Sprachgestalterin, Studiengangsleiterin amwort/ Dornach; Koordinatorin der Ausbildungen in Sprachgestaltung und Drama weltweit innerhalb der Sektion für Redende und Musizierende

Kosten: Eintritt frei, Spenden erbeten

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Stuttgart

Zeit/Ort: 19–20.30 Uhr, Rudolf Steiner Haus, Großer Saal

Mi. 8. bis

Sa. 11. Dezember

Stuttgart

Künstlerisches Projekt

Die Seminaristen beenden ihr Studienjahr am Jugendseminar im 3. Trimester meist mit einem künstlerischen Projekt. Je nach Interesse besteht es beispielsweise aus einer selbstkomponierten Theatercollage, einem Theaterstück oder Eurythmie. Beginn ist jeweils 20.00 Uhr.

Zeit/Ort: Mi. Öffentliche Generalprobe

Do. Premiere, Fr. Aufführung,

Sa. Aufführung, Rudolf Steiner Galerie

Do. 9. Dezember

Alfter/Online

Online-Infoveranstaltung zum Bachelorstudiengang Wirtschaft & Schauspiel

Vorstellung der Inhalte und Zielsetzungen des Studiengangs sowie die Möglichkeit zur Klärung von Fragen.

Eine Veranstaltung der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

Zeit: 19– 20 Uhr

Do. 9. Dezember

Alfter/Online

Online-Infoveranstaltung zum Bachelorstudiengang performART

Vorstellung der Inhalte und Zielsetzungen des Studiengangs sowie die Möglichkeit zur Klärung von Fragen.

Eine Veranstaltung der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

Zeit: 20.15–21.15 Uhr


Fr. 10. bis Sa. 11. Dezember

Bochum

Das Rote Zelt – aus Deinem Kraftzentrum als Frau leben

Was heißt es für dich, in der heutigen Zeit als Frau zu leben? Was ist dir wichtig? Familie, Beruf/Berufung, Beziehung, Muttersein…

Ein ganz wichtiger Schlüssel zu meiner Kraft, Schönheit und Freude liegt in der Beziehung zu meinem Schoßraum. Dazu gehört auch, meine Sexualität in Einklang mit meinem Wesen zu gestalten. Du bist herzlich eingeladen diesen Weg zu gehen!

Leitung: Mari Sawada

Ort: Kulturhaus OSKAR, Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

Kursgebühr: 130,00; A-E: 550,00; 12 Kursstunden, 2 Termine; Kursnummer: 21202E

Eine Veranstaltung von Freies Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 10-17 Uhr, Kulturhaus Oskar


Sa. 11. Dezember

Bochum

Den Alltag draußen lassen … Zeit für mich!

Ich biete ein Frauentreffen. An jedem Termin werden wir ankommen, tanzen, malen und Zeit für uns haben. Ich freue mich auf Euch!

Leitung: Ana Isabel Da Cruz Almeida Schrage

Kursgebühr: 15,00; 2 Kursstunden; Kursnummer: 21212C

Eine Veranstaltung von Freies Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 14-15.30 Uhr, Kulturhaus Oskar

Sa. 11. Dezember

Stuttgart

14. Forschungskolloquium zur Anthroposophischen Meditation

mit Andreas Heertsch, Ulrike Wendt, Christoph Hueck u.a.

Thema noch offen. Nähere Informationen auf der Webseite www.akanthos-akademie.de

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Stuttgart

Zeit/Ort: 10–17.30 Uhr, Rudolf Steiner Haus, Fichtessal

Sa. 11. Dezember

Stuttgart

Trimesterabschluss

In bewährter und abwechslungsreicher Form werden Einblicke in die künstlerische Arbeit des vergangenen Trimesters gegeben.

Die Seminaristen zeigen ab 15.30 Uhr Ergebnisse ihrer künstlerischen Beschäftigung mit Eurythmie, Bothmer-Gymnastik, Sprache und Schauspiel und Chorsingen.

Ab 18.30 Uhr haben Sie die Möglichkeit, sich an einem Buffet mit

internationalen Spezialitäten zu stärken

Zeit/Ort: ab 15.30 Uhr,

Freies Jugendseminar

Stuttgart

Geistliche Lieder

von Novalis

vertont von Franz Schubert, Jan Nilsson und Jürgen Schriefer Klaviermusik von Franz Schubert, Franz Liszt und George Enesco. CRISTINA POPA-VAN GROOTEL, Klavier, EVERT VAN GROOTEL, Gesang

Zeit/Ort: 19.00 Uhr,

Rudolf Steiner Galerie

Sa. 11. u. So. 12. Dezember

Heidelberg

Adventskonzert

des Eltern-Lehrer-Chores

Eine Veranstaltung der Freien Waldorfschule Heidelberg

Zeit: jeweils 17 Uhr

So. 12. Dezember

Bochum

YOGA am Sonntag – die kraftvolle Verbindung von Körper, Atem und Geist

In diesem Sonntag-Yoga-Seminar kannst Du Dein Leben mit der Kraft der Yoga-Meditation und Entspannungsübungen entschleunigen, Dich mit Deinem wahren Selbst verbinden und das tiefe Gefühl von Entspannung, Kraft, Ruhe, Freude, Klarheit und Frieden erleben. Geübt werden Übungen aus verschiedenen Yogastilen. Finde heraus, was Dir guttut!

Leitung: Christine Gott

Ort: Online-Kurs

Kursgebühr: 40,00; 4 Kursstunden; Kursnummer: 21261D

Eine Veranstaltung von Freies Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 10-13 Uhr, Kulturhaus Oskar


So. 12. Dezember

Bochum

Abenteuer Intimität

Intimität – körperlich wie seelisch – ist ein Abenteuer, ein Wagnis. Mich wirklich so zu zeigen wie ich bin, erfordert Mut!

Wie kann ich mir selbst und meinen Mitmenschen wirklich nahe sein mit klaren Jas und Neins? Und wie kann ich Menschen, die mir nahe sind, wirklich sehen?
Eine herzliche Einladung an alle, die ganz sie selbst sein wollen.

Leitung: Mari Sawada, Christopher Johannes Then

Kursgebühr: 80,00; A-E: 350,00; 8 Kursstunden; Kursnummer: 21203E

Eine Veranstaltung von Freies Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 10-17 Uhr, Kulturhaus Oskar

Mo. 13. Dezember

Stuttgart

»Die schönere Welt, die unser Herz kennt, ist möglich«

Es gibt Zeiten im eigenen Leben, in welchen wir uns ganz verbunden fühlen mit dem, was wir Denken, Fühlen oder Tun. Meist erleben wir uns aber als abgetrennt von der Natur, den Menschen oder uns selbst. Aus dieser Getrenntheit gestalten wir die Welt. Für Charles Eisenstein, dessen Ansatz uns zu diesem Abend inspiriert, kündigt sich in den Momenten der Verbundenheit eine »schönere Welt« bereits an. Wir möchten dieser ermutigenden Perspektive gemeinsam nachspüren und die Bilder in unseren Herzen wecken, die eine schönere Welt möglich machen.

Vortrag und Gespräch mit Karoline Opitz, Lydia Roknic und Ursula Fricke-Foshag von Forum 3.

Zeit: 19.30-21.30 Uhr


Fr. 17. Dezember

Bochum

AHORA-SOUND HEALING
Spirituelles Heilen, Monochordklänge, Obertöne, Tanpura, Stimme, Mantras und heilende Rhythmen

Leitung: Brigitte Geuss

Kursgebühr: 30,00; 2 Kursstunden; Kursnummer: 21141K

Eine Veranstaltung von Freies Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 19-20.30 Uhr, Kulturhaus Oskar

Fr. 17. Dezember

Witten

„Die Kunst der Urteilsbildung“

Vortrag: Dr. David Hornemann von Laer, (Universität Witten Herdecke)

Eine Veranstaltung der Christengemeinschaft in Witten.

Zeit/Ort: 19:30 Uhr, Emmauskirche


Sa. 18. Dezember

Bochum

Tag der Achtsamkeit

Der Tag der Achtsamkeit ist geeignet für alle, die einen MBSR-Kurs absolviert und die bereits etwas Erfahrung in der Meditation haben. Angeleitete Meditationen führen durch den Tag des Schweigens.

Leitung: Uwe Wawrzyniak

Kursgebühr: 45,00; 7 Kursstunden; Kursnummer: 21110D

Eine Veranstaltung von Freies Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 10-16 Uhr, Kulturhaus Oskar


So. 19. Dezember

Bochum

Advent im Lichterlabyrinth

An diesem Abend haben Sie die seltene Gelegenheit, ein Lichterlabyrinth zu begehen. Wählen Sie Ihr eigenes Tempo, bringen Sie Freunde mit oder gehen Sie ganz für sich. Der anstehende Jahreswechsel ist einer der besten Zeitpunkte für die Begehung eines Labyrinthes.

Im Zeitraum von 17.00-21.00 Uhr besteht für jeden die Gelegenheit zur Begehung des Lichterlabyrinthes. So lange oder so kurz, wie Sie es wollen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Fragen rund um das Labyrinth ist die Kursleiterin vor Ort ansprechbar.

Leitung: Claudia Geldner

Kursgebühr: Freiwilliger Beitrag erbeten; 5 Kursstunden; Kursnummer: 20313B

Eine Veranstaltung von Freies Bildungswerk e.V. Bochum

Zeit/Ort: 17-21 Uhr, Kulturhaus Oskar, Saal des Vidar-Zweigs, (2. Seiteneingang Links)

So. 19. Dezember

Heidelberg

Paradeis- und Hirtenspiel

17 Uhr: Oberuferer Paradeisspiel,

18 Uhr: Oberuferer Hirtenspiel

Eine Veranstaltung der Freien Waldorfschule Heidelberg

Zeit/Ort: 17 bzw. 18 Uhr, Turnhalle

Di. 21. Dezember

Heidelberg

Musikalischer Abschluss vor Weihnachten

Eine Veranstaltung der Freien Waldorfschule Heidelberg

Zeit/Ort: 10 Uhr, Turnhalle

VorschaU

2022

Di. 4. Januar

Witten

„Kleiner Stern“ Eine Weihnachtsgeschichte von Astrid Bihari

Lesung: vorgetragen von Gabriele Ruhnau

Eine Veranstaltung der Christengemeinschaft in Witten.

Zeit/Ort: 19:30 Uhr, Emmauskirche

 

So. 9. Januar

Heidelberg

Oberuferer Dreikönigsspiel

Eine Veranstaltung der Freien Waldorfschule Heidelberg

Zeit/Ort: 19.30 Uhr, Turnhalle

Mo. 10. bis Do. 13. Januar

Witten

Storytelling – Englischfortbildung

Storytelling is one the oldest art-forms and a natural human attribute. Through stories we communicate complex ideas, express our emotions and make sense of the world us. Storytelling is a great way to learn language and naturally encourage the use of varied vocabulary. In this training course we will use traditional tales (folktales, myths and legends) to explore the principles and practice of oral storytelling. Students will hear a range of different stories, examine the narrative structure of stories and discover tips and techniques for remembering and telling stories. There will be lots accessible and playful participation (in small and larger groups) as well as opportunity for everyone to have a go at re-telling folktales, creating new stories and discovering their own style of storytelling.

Zielgruppe: LehrerInnen und Studierende des Faches Englisch

Kosten: 180,- / 110,- ermäßigt

Eine Veranstaltung des Waldorfinstituts Witten Annen mit Martin Maudsley

Zeit: täglich 8.30-16 Uhr

Fr. 21. Januar

Stuttgart

Wege zum Erleben der Christuselementarwesen

Die meisten Menschen kennen wohl die Erfahrung, dass ein Aufenthalt in der Natur erfrischend, belebend und gleich- zeitig beruhigend wirkt. Lassen wir uns aber noch tiefer auf die Natur ein, so können uns dort nicht nur Pflanzen, Tiere und wunderbare Wetterphänomene begegnen, sondern wir erleben die Natur bevölkert und durchlebt von unzähligen geistigen Wesenheiten – Naturwesen oder Elementarwesen genannt –, die in den Kräften der Natur wirken. Nun gibt es seit wenigen Jahrzehnten eine neue Kraft in der Natur, eine neue Richtung, ein neues Leuchten, welches von ganz besonderen, neu erscheinenden Wesen ausgeht. Diese Wesen können erlebt werden in besonderem Zusammenhang mit der Christuskraft, daher werden sie auch Christus-Elementarwesen genannt.

Im Vortrag soll im Zusammenhang mit den Christuselementarwesen auf diese und weitere Fragen eingegangen werden: Was genau tun sie in der Natur? Woher kommen sie? Wie können wir sie in ihrem Dasein fördern und unterstützen

Ein Vortrag von Forum 3 mit Anna Cecilia Grünn

Zeit: 19.30 – 22 Uhr

Fr. 21. bis So. 23. Januar

Mönchengladbach

Goethes Märchen von der „Grünen Schlange und der Schönen Lilie“

Goethes Märchen von der „Grünen Schlange und der Schönen Lilie“ ist gleichermaßen beeindruckend in seiner sozialen Perspektive wie in der Geheimnisfülle seiner Bildsprache.

In dem Workshop geht es darum, in eine Bilderwelt einzutauchen und sich persönliche Entwicklungsmotive zu erschließen. – Das Rüstzeug für diese Reise ist ein offenes Bewusstsein und die Bereitschaft, sich von den Bildern und dem Geist dieses Märchens berühren zu lassen.

Kursleitung: Ulrich Pütz, Merten Röttich, trialog – Entwicklung als Kunst

Infos zum Termin und Anmeldung bei: Trialog GmbH, Tomper Str. 29, D 41169 Mönchengladbach

Tel. 02161-955016

Eine Kooperation vom Familienbildungswerk Treffpunkt Eickel e.V. mit trialog – Entwicklung als Kunst.

Zeit/Ort: bitte bei Anmeldung erfragen

Sa. 22. Januar

Witten

„Das Sternbild Kassiopeia“ Über das Urbild und seine Wirkung auf uns

Vortrag: Michael Rosenbruch

Eine Veranstaltung der Christengemeinschaft in Witten.

Zeit/Ort: 19:30 Uhr, Emmauskirche

Sa. 22. bis So. 23. Januar

Stuttgart

Die Kunst der Souveränität

Selbstbestimmtheit lässt sich lernen. Wir alle haben schon Situationen erlebt, in denen wir uns unterdrückt oder ohnmächtig fühlten. Manche von uns geraten immer wieder in eine solche Opferrolle. Wie kommt man da wieder heraus – und erst gar nicht hinein?
Souveränität, also die Fähigkeit, unter allen Umständen über sich selbst bestimmen zu können, ruht auf vier Säulen: Selbstbewusstsein – Leichtigkeit – Balance – Konzentration. Durch Übungen, Spiele und Gespräche werden wir uns mit diesen Grundlagen vertraut machen. Dabei geht es nicht darum, bloß eine imponierende Fassade zu errichten. Denn Souveränität bedeutet mehr Wahrhaftigkeit im Umgang mit uns selbst und gerade deshalb weniger Angst im Umgang mit anderen.

Kosten: 110,- / erm. 75,- ; Kurs-Nr. 221W102

Eine Veranstaltung von Forum 3 mit Jan Schönberg unterrichtet in seiner eigenen Kampfsportschule. In Zusammenarbeit mit der Polizei gibt er außerdem Kurse zu Gewaltprävention und Anti-Mobbing.

Zeit: Sa. 14-19 Uhr, So. 11-16 Uhr

Sa. 22. bis So. 23. Januar

Stuttgart

Finde Deinen Weg

Die Schule liegt (bald) hinter Dir, aber Du weißt noch nicht, wohin es gehen soll? Oder Du zweifelst, ob der eingeschlagene Weg – Ausbildung, Studium etc. – der richtige ist? Die Arbeitswelt ist komplex geworden, einen Beruf fürs Leben findet kaum noch jemand – und will kaum noch jemand. Gleichzeitig gibt es diese Angst, die falsche Wahl zu treffen…

Solche Entscheidungen sind Teil eines Lebenskonzepts, sie erfordern eine konstruktive Auseinandersetzung mit sich selbst, einen klaren Blick auf die eigenen Wünsche und Fähigkeiten. Was sind Deine Stärken? Was ist Deine Leidenschaft? Unter professioneller Anleitung wirst Du Dich in einem zertifizierten Verfahren intensiv mit diesen Fragen beschäftigen, Antworten finden – und einen ersten Schritt in Deine neue Zukunft gehen.

Kosten: 95,- / erm. 65,- zzgl. Material ca. 15,-

Eine Veranstaltung von Forum 3 mit Dorothee Beck-Westphal ist Berufs- und Laufbahnberaterin und Geschäftsführerin des S & B Institut für Berufs-und Lebensgestaltung in Stuttgart mit über 30-jähriger Berufspraxis und Seminarerfahrung.

Zeit: Sa. 14-19 Uhr, So. 11-16 Uhr

Sa. 22. bis So. 23. Januar

Stuttgart

Dauerbaustelle Nacken

Nackenschmerzen gehören für viele Menschen zum Alltag. Dass wir zu oft auf Bildschirme starren, ist eines von vielen Problemen – aber was steckt noch dahinter? Wir wollen aus physiotherapeutischer Sicht vom bekannten Symptom zu verborgenen Ursachen vordringen, die z. B. mit Kiefer, Becken und Füßen zu tun haben. Im Mittelpunkt steht dabei das Erleben, Erspüren und Begreifen dieser und anderer Zusammenhänge. Ihr werdet so ein besseres Verständnis für Euren Körper entwickeln und Übungen kennenlernen, mit denen Ihr Euch – unabhängig von Geräten und Gewichten – selbst helfen könnt. (Eine evtl. nötige Behandlung ersetzt dieser Kurs natürlich nicht.)

Kosten: 90,- / erm. 60,-

Eine Veranstaltung von Forum 3 mit Bennet Keuerleber, Physiotherapeut

Zeit: Sa. u. So. 14-17.30 Uhr

Sa. 22. u. So. 23. Januar

Stuttgart

Schauspielimprovisation

Ob auf der Bühne oder im Leben, immer geht’s um irgendwelche Gefühle, die sich in Situationen offenbaren: Ärger, Zorn, Mitleid, Liebe, Verzweiflung … Es braucht Neugierde und Mut, diesen Grundgefühlen in sich zu begegnen, sie zu suchen, zu erleben und zuzulassen. Und die Bereitschaft, sie dann der »Rolle« zur Verfügung zu stellen. Durch verschiedene Improvisationsübungen wollen wir diese Gefühle aufsuchen und dann den Schritt wagen, sie körperlich und sprachlich auszudrücken – auf eine Weise, die der Spielsituation und uns selber entspricht, die authentisch ist und echt wirkt. »Theatralische« Vorkenntnisse braucht Ihr keine.

Kosten: 90,- / erm. 60,-

Eine Veranstaltung von Forum 3 mit Manuel Jendry, Schauspieler, Regisseur, Autor und Dozent

Zeit: Sa. 14-19 Uhr, So. 11-16 Uhr

Mi. 26. Januar

Nürtingen

Monatsfeier

Einblicke in die künstlerisch-praktische Arbeit

Eine Veranstaltung der Rudolf-Steiner-Schule Nürtingen.

Zeit/Ort: 20 Uhr, Rotes Haus, Kleiner Saal

Fr. 28. bis Sa. 29. Januar

Witten

Methodik/Didaktik der Mittelstufe – Englischfortbildung

Das Seminar möchte einen Einblick in die menschenkundliche Entwicklung der Schüler*innen in Beziehung zu den Lehrplanangaben für die Klassen 5 bis 8 vermitteln. Neben Themen wie Lektüre- und Grammatikarbeit wird auch auf die landeskundlichen Themen für diese Jahrgangsklassen im Englischunterricht eingegangen werden. Praktisches Arbeiten und Üben wird unter anderem bei den Rezitationen für den Rhythmischen Teil möglich sein.

Zielgruppe: LehrerInnen und Studierende des Faches Englisch

Kosten: 75,-/ 40,- (erm.)

Eine Veranstaltung des Waldorfinstituts Witten Annen mit Christiane Schwarz

Zeit: Fr. 16.30 bis Sa. 16 Uhr

Sa. 29. u. So. 30. Januar

Stuttgart

Djembe-Trommel

Die Kraft der Djembe-Trommel bietet ein einzigartiges Erlebnis!

Mit Hilfe einer speziellen Bewegungs- und Koordinationsmethode entstehen immer wieder neue Wege, Rhythmen zu spielen und zu erleben. Mit verschiedenen Takten, Formen und Mustern erfahren wir die Verbindlichkeit, aber auch die Freiheit des Rhythmus.Für Unkundige und Geübte.

Kosten: 90,- / erm. 60,- zzgl. 12,- für Djembe

Eine Veranstaltung von Forum 3 mit Uwe Kühner, Dozent für Schlagzeug und Perkussion.
Als Musiker und Komponist arbeitet er in verschiedenen Jazz-Formationen sowie für Theater und Circus.

Zeit: Sa. 11-17 Uhr, So. 11-15 Uhr

Sa. 5. Februar

Nürtingen

Monatsfeier

Eine Veranstaltung der Rudolf-Steiner-Schule Nürtingen.

Zeit/Ort: 10 Uhr, Saalbau, Großer Saal

Fr. 18. bis So. 20. Februar

Witten

Zentrum & Umkreis – Ton-Eurythmie und die moderne chromatische Leier

Fortbildung

Unsere Aufmerksamkeit soll besonders auf Phänomene und Erlebnisse gerichtet werden, die mit der Polarität von Zentrum und Umkreis zusammenhängen. Die Eurythmisierenden erarbeiten und erfahren, wie sich im lauschenden Bewegen, im eigenen Hörwillen Zentrum und Umkreis verbinden können und wie der Leierklang dazu eine Grundlage bildet. Die Leierspielenden erarbeiten und erfahren dasselbe, aber ihre äußere Bewegung ist eine andere als die Eurythmie. Welche Verbindungen, Unterschiede, Gegensätze … gibt es da?

Zielgruppe: EurythmistInnen und Eurythmie-Studierende ab dem 3. Ausbildungsjahr, fortgeschrittene LeierspielerInnen mit Interesse am Spielen zur Eurythmie

Eine Veranstaltung des Waldorfinstituts Witten Annen

Kosten: 200,- Förderbeitrag / 150,- Normalpreis / 85,- ermäßigt

Zeit: F. 18-21 Uhr, Sa. 10-20 Uhr, So. 10-13 Uhr

Fr. 11. u. Sa. 12. Februar

Stuttgart

Kolloquium: Die Große Transformation III

Die Zukunft moderner Gesellschaften und die Metamorphosen der Ökonomie

Eine Veranstaltung des Instituts für soziale Gegenwartsfragen, Initiative Netzwerk Dreigliederung

Stuttgart

Zeit/Ort: bitte erfragen, Forum 3

Mo. 7. März

Dreieich-Buchschlag

Im Bewusstsein der Würde des Individuums – eine neue Stabilität erringen

Ein Vortrag mit anschließender Aussprache des Michael-Therapeutikum mit Gundula Gathmann. Bitte vor Veranstaltung anfragen, ob sie stattfindet.

Zeit: 20 Uhr

Sa. 2. April

Heidelberg

Tag der offenen Tür der Schule

Beginn mit Monatsfeier (Darbietungen aus den Klassen)

Eine Veranstaltung der Freien Waldorfschule Heidelberg

Zeit/Ort: 10-14 Uhr, Turnhalle

Sa. 2. April

Heidelberg

Frühlingsmarkt der Kindertagesstätte

Eine Veranstaltung der Freien Waldorfschule Heidelberg

Zeit: 11-14.30 Uhr

ENDE