Veranstaltungen

Berlin Brandenburg

Auszug aus der monatlichen Print Ausgabe Trigonal & Trigolog

Fr. 3. Dezember

Berlin

Möglichkeiten und

Herausforderungen in der intensivmedizinischen

Behandlung von

Covid-Infektionen

Erfahrungen der ersten bis dritten Pandemiewelle.

Dr. Fabrizio Esposito,

GKH, Leitender Arzt Intensiv-/ Notfallmedizin und Kardiologie

Zeit/Ort: 19 Uhr, Gesundheitsforum Havelhöhe

Sa. 4. Dezember

Berlin

Mamma mia! –

Einmal auftanken bitte!

Mit Kirsten Schreiber

… Mutter, Partnerin, Ehefrau, Hausfrau, Familienmanagerin und vielleicht auch noch Beruf – immer für alle da? / Und wo bleibt Zeit für mich? Familienorganisation, Erziehungs-und Beziehungsherausforderungen

bestimmen den Alltag? Dieser Workshop ist an alle Mütter gerichtet, die sich mehr Zeit für sich selbst wünschen. Utopie? Nein – es geht! Verallgemeinerte Patentrezepte gibt

es sicher nicht. Ratgeber: Nein danke!

In diesem Workshop entwickeln Sie Ihr individuelles Auftank- und Ressourcenkonzept für Zeiten jenseits von Urlaub.

Kosten: 45,- pro Person, kostenfrei für Mitglieder der BKK VBU

Anmeldeschluss: 27.11.

Zeit/Ort: 10 – 17 Uhr,

Familienforum Havelhöhe

Fr. 3. und

Sa. 4. Dezember

Berlin

Regeln & Grenzen –

vom Vorwurf zum Mitgefühl

Wie kann ich Kinder urteilsfreier wahrnehmen und empathischer mit ihnen sein?

Mit Impulsreferaten und Übungen arbeiten wir an unserer inneren Haltung, erarbeiten uns wertfreiere Beobachtung und Beschreibung und verbessern unsere Möglichkeiten zu feinfühliger Interaktion. Dadurch stärken wir das Kind und unsere Beziehung zu ihm, und für uns selbst kann es wieder leichter werden.

Mit Annette Willand (Bernard-

Lievegoed-Institut Hamburg).

Kosten: 180,- / erm. 144,-

Anmeldung bis 26.11. per Email.

Zeit/Ort: Fr., 17 – 20.30 Uhr und

Sa., 9 – 14.30 Uhr,

Waldorfkindergartenseminar Berlin

Sa. 4. Dezember

Berlin

Madonna – Bild der Seele.

Von der imaginativen Sprache des Mariensujets in der

Bildenden Kunst

Vortrag im Rahmen der Veranstaltungen zu den Jahresfesten von Christian Zehnter.

Bildnerische Darstellungen der Gottesmutter mit Kind berühren seelisch oft unmittelbar. Genauso oft bleibt aber demgegenüber unser Verständnis zurück. Für den einen geraten diese Darstellungen in der Nachbesinnung zu Kitsch, für den anderen zu einer Frage des religiösen Glaubens. Wie können sie lesbar gemacht werden, sodass sie an Verständnisreichtum gewinnen ohne dabei ihre Empfindungstiefe zu verlieren? Ein Schlüssel dazu ist eine Zeile aus Rudolf Steiners Seelenkalender: „Das Geisteskind im Seelenschoß“. Mit diesem Schlüssel werden in dem Vortrag zahlreiche Madonnendarstellungen aus der frühen Neuzeit betrachtet und miteinander

verglichen.

Zeit/Ort: 20 Uhr, Rudolf Steiner Haus

So. 5. Dezember

Berlin

Zur spirituellen Mission von

Peter Tradowsky

Vortrag von Judith von Halle

Wegen der möglicherweise begrenzten Teilnehmerzahl ist eine verbindliche Voranmeldung unbedingt notwendig.

Veranstalter: Freie Vereinigung

für Anthroposophie Morgenstern

Zeit/Ort: 20 Uhr, Rudolf Steiner Schule Berlin-Dahlem

Mi. 8. Dezember

Berlin

Was ist eigentlich anthroposophische Kinderheilkunde?

Dr. Christoph Meinecke, Gesprächsabend mit einleitendem Impulsvortrag. Die Anthroposophische Medizin ist ein integratives Medizinsystem, das in den 1920er Jahren von Dr. phil. R. Steiner (1861–1925) und Dr. med. I. Wegman (1876–1943) begründet wurde.

Sie versteht sich nicht als Alternative, sondern als ganzheitliche Erweiterung der naturwissenschaftlichen Medizin. Sie versucht neben den körperlichen auch die seelischen und geistigen Aspekte des Menschseins in den medizinischen Prozess mit einzubeziehen.

Was bedeutet das für die Kinderheilkunde? Wie würde die medizinische Versorgung meines Kindes durch

die anthroposophische Medizin

aussehen?

Beitrag: nach freiem Ermessen

Keine Anmeldung erforderlich

Zeit/Ort: 19 – 20.30 Uhr,

Familienforum Havelhöhe

Fr. 10. Dezember

Berlin

Welche Bedeutung hat die Pflege der Wärme für die

Gesundheit?

Dr. Matthias Girke, Leiter der

Medizinischen Sektion, Schweiz

Zeit/Ort: 19 Uhr,

Gesundheitsforum Havelhöhe

Fr. 10. und

Sa. 11. Dezember

Berlin

Freitag, 19.30 Uhr

Gilgamesch und Enkidu – eine weltgeschichtliche Freundschaft

Zum gemeinsamen Karma von Rudolf Steiner und Ita Wegman. Was heißt 100 Jahre Weihnachtstagung für uns Heutige? Vortrag mit Steffen Hartmann

Samstag, 10 – 16 Uhr

Vertiefungsseminar zum

Thema, mit Musik und gemeinsamer Eurythmie mit Almuth Steffens (Eurythmie) und

Steffen Hartmann

Das Mysterium des Ich und das Mysterium der neuen Gemeinschaft – das ist zusammengenommen der „Welten-Zeitenwende- Anfang“, von dem Rudolf Steiner an der Weihnachtstagung sprach. Die Substanz des Sozialen ist das Karma. In den Schicksalsbeziehungen – Relationen – der Menschen lebt die Zukunft. Die große Frage steht damit vor uns: Wie können die Keime der Zukunft in den Schicksalsbezügen geborgen und entfaltet werden? Eine mögliche Antwort auf diese Frage war der Versuch Rudolf Steiners, mit der Weihnachtstagung eine neue Art der Karma-Offenbarung zu wagen. Beginnend mit den Abendvorträgen

der Weihnachtstagung hebt die wohl umfassendste Vortragsreihe Rudolf Steiners an, die bis zum 28. September 1924, der letzten Ansprache, andauerte. Was ist aus diesem

Versuch geworden?

Ort: Rudolf Steiner Haus

Do. 16. Dezember

Berlin

Ein Weg zur Selbsterkenntnis des Menschen in acht

Meditationen“ Im Rahmen der Seminarreihe: Anthroposophie als spirituell-wissenschaftliche Lehre und Praxis und ihre Bedeutung für die Welt

Die Seminar-Reihe vermittelt einen Überblick über wesentliche Inhalte von Werk und Wirken Rudolf Steiners und verweist zugleich auf aktuelle anthroposophische Lebensrealität.

Anmeldung/Auskunft:

Birgit Grube-Kersten

Zeit/Ort: 17.30 -19.30 Uhr,

Rudolf Steiner Haus

Do. 16. Dezember

Berlin

Nordische Mythologie im

Jahreskreis: Winter-

sonnenwende – Raunächte

Anmeldung erwünscht! bei Astrid Heiland-Vondruska.

Zeit/Ort: 18 – 20 Uhr,

Rudolf Steiner Haus

Fr. 17. Dezember

Berlin

Herzstimmen – Liebe fühlen – das Lebenslicht berühren

Dr. phil. Heidrun Adriana Bomke, Poetin und Lebensreisebegleiterin, Kateryna Korobova,

Musiktherapeutin, Berlin

Zeit/Ort: 19 Uhr,

Gesundheitsforum Havelhöhe

Sa. 18. Dezember

Berlin

Christus „in mir“ – der neue Vater der Selbstwerdung

Vortrag von Ralph Melas Große

Kosten: 5,-

Zeit/Ort: 20 Uhr, Hiram Haus

Fr. 25. Dezember

Berlin

Weihnachtsfeier

des Arbeitszentrums Berlin

Musikalischer Auftakt

Ansprache: „Zum Wirken der nathanischen Seele“ – Andreas von Wehren

Rezitation: „Der Grundsteinspruch“ –

Alois Winter

Eurythmie: Eurythmie-Bühne Berlin

Zeit/Ort: 20 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Do. 30. Dezember

Berlin

Nordische Mythologie im

Jahreskreis:

„Die Artusrunde und die

Kelten in den Raunächten“

Anmeldung erwünscht! bei Astrid Heiland-Vondruska.

Zeit/Ort: 18 – 20 Uhr,

Rudolf Steiner Haus

Fr. 31. Dezember

Berlin

Wodurch

verjüngt sich die Erde?

Silvesterpredigt

Susanne Gödecke

Zeit/Ort: 18 Uhr, Die Christengemeinschaft, Gemeinde Wilmersdorf