Veranstaltungen

Berlin Brandenburg

Auszug aus der monatlichen Print Ausgabe Trigonal & Trigolog

Do. 1. bis Sa. 3. April

Berlin

Das Opfer von Golgatha

Die Tat und ihre Mitwirkenden

Abendpredigten in der Karwoche

Donnerstag, 20 Uhr: Susanne Gödecke: „Thomas“

Freitag, 18 Uhr: Nils Cooper: „Pontius Pilatus“

Samstag, 18 Uhr: Thomas Prange: „Joseph von Arimathia“

Ort: Christengemeinschaft Wilmersdorf

Fr. 2. April

Berlin

„Ich gebe den Schmerz nicht her, weil ich sonst das

Göttliche hergeben müsste.“

Gedanken zu Karfreitag

Susanne Gödecke, Pfarrerin der Christengemeinschaft, Berlin

Zeit/Ort: 19 Uhr, Gesundheitsforum Havelhöhe

So. 4. April

Berlin

Transformation

Malen und Plastizieren

Was möchte umgewandelt, transformiert werden? Bildnerisch und plastisch tauchen wir in einen Umwandlungsprozess und reflektieren das Erlebte.

Kosten: 40,-

Djorna Biswas

Zeit/Ort: 16-19 Uhr, ASHA Atelier (Friedenau)

Mo. 5. April

Berlin

Osterfeier zum Jahresthema des Festkreises 2021: „Der Zeitgeist Michael im Jahreslauf“

17 Uhr bis 19.15 Uhr: „Das Michael-Christus-Erlebnis des Menschen“ (GA 26, S. 101 ff., bitte den Text mitbringen) mit Rainer Schöne .

20 Uhr: Begrüßung und Gedanken zum Jahresthema

Musikalischer Auftakt (Edburg und Dieter Fork)

Vortrag von Mirela Falday „Christus zwischen Luzifer und Ahriman im künstlerischen Werk Rudolf Steiners“

Mirela Falday ist bildende Künstlerin und Mit-Herausgeberin der großen Gesamtmonografie „Im Spannungsfeld von Weltenkräften – Der Menschheitsrepräsentant in Rudolf Steiners Skulptur, Malerei und Glasradierung“ (Verlag am Goetheanum, 2020)“

Der Brand des Ersten Goetheanum in der Silvesternacht 1922 nahm die Malerei und Glasradierung des dreifach ausgeführten Gesamt-Kunstwerkes mit sich fort, nur die Holzskulptur blieb sinnlich wahrnehmbar. Der Vortrag behandelt die Entstehung des Werks und seine ursprüngliche Zusammengehörigkeit und versucht im eigenen Anschauen zu einem inneren Bild zu führen.

Ort: 17 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Do. 8. April

Berlin

„Der Kleine Prinz und seine geheime Offenbarung“

Vortrag von Mischa Pitskhelauri

(Zur Gründung einer neuen Arbeitsgruppe)

Der kleine Prinz, seine Geschichte hat Weltruhm erreicht! Wodurch? Einfühlsam und kunstvoll wird eine dramatische Auseinandersetzung zweier Welten dargestellt, die des Verstandes und des Herzens. Zwei Polaritäten, die sicher an der Zeit sind, in einen Zusammenklang gebracht zu werden – damit die Herzen denken können, und das Denken selbst entschlackt wird vom Kalkül-Kalk und durchsetzt wird mit Herzenswärme.

Braucht das jemand? Sicher, und in erster Linie die, die mit den Kindern leben und arbeiten wollen. Denn die Kindheit braucht heute wie nie zuvor einen Schutz, eine Prävention gegen frühzeitige Verkalkung und Altklugwerdung.

Die sich neu bildende Arbeitsgruppe wird sich dieser Aufgabe widmen wollen. Wir werden anhand des „Kleines Prinzen“ und der Anthroposophie die praktischen Anregungen für unseren Alltagsleben suchen.

Kontakt: Mischa Pitskhelauri

Zeit/Ort: 19-21 Uhr, Rudolf Steiner Haus, Zweigraum

Fr. 9. April

Berlin

Lese- und Gesprächskreis: Anthroposophie und Geschlechterforschung

Wir beschäftigen uns in diesem Arbeitskreis anhand von Texten Rudolf Steiners mit den geisteswissenschaftlichen Hintergründen der menschlichen Geschlechtlichkeit. Im Gespräch spielen aktuelle gesellschaftliche wie auch historisch-mythologische Gesichtspunkte von Genderwirksamkeit und natürlich eigene Erfahrungen des Lebens als Frau oder Mann ebenfalls eine Rolle.

Wir treffen uns FREITAGs im vierwöchentlichen Rhythmus.

Neue Interessentinnen und Interessenten sind gern willkommen.

Ltg.: Birgit Grube-Kersten

Zeit/Ort: 17-18.30 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Fr. 9. April

Berlin

Kunsttherapie Schnupperkurse einzeln oder Paar

Aquarell-Malen 17- 18.15 Uhr

Plastizieren mit Ton 18.30 – 20 Uhr

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kosten: einzeln 30,- / zus. 50,- inkl. Material

Ltg.: Djorna Biswas

Zeit/Ort: 17 – 20 Uhr, ASHA Atelier (Friedenau)

Fr. 9. April

Berlin

Patientenverfügung: Wie sorge ich für Alter und Krankheit vor?

Gesine Kennert, Rechtsanwältin und Fachdozentin für Pflegerecht, Potsdam

Alle aktuellen Informationen unter

www.havelhoehe.de/vortraege-im-gesundheitsforum.html

Zeit/Ort: Gesundheitsforum Havelhöhe

Fr. 9. u. Sa. 10. April

Berlin

Die Inspiration für ein zukunftstaugliches Handeln kommt von den Kindern

Fr., 20 Uhr, Vortrag von Dr. Peter Guttenhöfer

Sa., 9.30-13 Uhr, Seminar zum Thema: Die Konsequenzen für die Erziehung

Zeit/Ort: Fr. 20 Uhr/Sa. 9.30-13 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Sa. 10. u. So. 11. April

Berlin

Vortrag und Seminar für Mitglieder der Anthroposophischen Gesellschaft

Die Opposition zwischen der Sonnenintelligenz-Herrschaft Michaels und den Planetenintelligenzen der sechs anderen Erzengel

In den Karma-Vorträgen, die Rudolf Steiner zwischen 28. Juli und 8. August 1924 in Dornach gehalten hat (GA 237) spricht er über Michael, wie er die Sonnenintelligenz verwaltet, und dass die planetarischen Intelligenzen dazu seit etwa dem 9. Jahrhundert in Opposition gegangen sind. Das hat zu einer Spaltung unter den Angeloi geführt und zu weitreichenden neuen Einflussmöglichkeiten Ahrimans auf die Menschenseelen in unserer Zeit.

Diese Angaben werfen manche Frage auf. Im Vortrag (Samstag) sollen deshalb zunächst wesentliche inhaltliche Schwerpunkte betrachtet werden, die dann im Seminar-Gespräch mit Textbezug gemeinsam erweitert und vertieft werden können (Sonntag).

Vortrag und Seminar: Birgit Grube-Kersten

(Bitte Mitgliedskarten mitbringen)

Eintritt frei / Spenden erbeten

Zeit/Ort: Sa. 19-20.30 Uhr, So. 15-18 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Di. 13. April

Berlin

Der kleine Prinz und seine geheime Offenbarung

Erstes Treffen für die Gesprächsarbeit.

Wir werden anhand des „Kleinen Prinzen“ und der Anthroposophie die praktischen Anregungen für unser Alltagsleben suchen.

Zeit/Ort: 17 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Mi. 14. April

Berlin

Singen pentatonischer Lieder

Jeden ersten Mittwoch im Monat treffen wir uns, um die wohltuenden Quintenstimmungs- und pentatonischen Lieder anzustimmen. Bringen Sie Ihre Kinder mit!

Mit Cornelius Wruck

Kosten: jeweils 5,- pro Erwachsener

Anmeldeschluss: 13.4.

Zeit/Ort: 10-11 Uhr, Familienforum Havelhöhe

Berlin

Goethes Metamorphose des Granits

Beobachtungsübungen im Gesprächsraum „Lebendige Geologie“ – Teil 1

In der geologischen Ausstellung können die Exponate in die Hand genommen und mit ihnen geübt werden. Diese besondere Möglichkeit möchte ich mit Ihnen dazu nutzen, uns der grundlegenden Idee Goethes, dem „Prinzip, das den Granit konstituiert, bevor er Granit geworden ist“ (R. Steiner) erlebend gegenüber zu stellen.

Kontakt: Harald Ege

Bereitet auf das Wochenendseminar im Harz vom 28. bis 30.5. vor.

Kosten: 12,-

Zeit/Ort: 19.30-21 Uhr, Gesprächsraum „Lebendige Geologie“ in der Praxis von Dr. Jens Vogt, Rondellstr. 9, 14163 Berlin, Tel. 030 517 344 99.

Fr. 16. bis Sa. 17. April

Berlin

„Kleine Themenreihe“: Bewegliche Bilder aus Holz

Eintauchen in bildnerisches Gestalten und Entwerfen einer kleinen Geschichte, die sich als bewegliches Bild darstellen lässt. Material wird bereitgestellt; Materialkosten fallen an.

Dieses Wochenende findet statt im Rahmen der Waldorferzieher*innen-Weiterbildung des Waldorfkindergartenseminars, kann aber auch frei besucht werden.

Mit Daniela Sentker, Magdeburg

Teilnahmebeitrag: 150,-; begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung bis Mo. 12.4.

Zeit/Ort: Fr. 16-21 Uhr, Sa. 9-14.30 Uhr, Waldorfkindergartenseminar Berlin

Fr. 16. u. Sa. 17. April

Berlin

Weiterbildung Praxis-Mentoring

Mit diesem Weiterbildungsangebot wenden wir uns an die pädagogischen Fachkräfte der Einrichtungen! Die Einarbeitung neuer Kolleg*innen, die Betreuung der Praktikant*innen und die kollegiale Zusammenarbeit benötigen in hohem Maße eine Bereitschaft zu Selbstreflexion, Struktur und kommunikativer Fähigkeit. Diese Themenfelder wollen wir gemeinsam beleuchten und damit die allgemeinen Kompetenzen erweitern und stärken.

Die Weiterbildung umfasst vier Module und einen ergänzenden Termin zum Thema Zeugnisse schreiben.

1. Modul, 16./17.4.: Lebenslanges Lernen und Berufsrolle

2. Modul, 28./29.5.: Kommunikationsformen

Extra-Termin Freitag-Abend 4.6.: Zeugnisse und Beurteilungen (rechtliche Grundlagen)

3. Modul, 10./11.9.: Praxisanleitung und kollegiale Zusammenarbeit im Kontext der eigenen Biografie.

4. Modul, 1./2.10.: Konflikte als Chance; Praxismentoring

Eingerahmt werden die vier aufeinander-aufbauenden Module von künstlerischen Elementen und Bewegungseinheiten (Bothmergymnastik, Eurythmie) und einer Schreibwerkstatt.

Mit F. Ostkämper, H. v. Raemdonck, A. Pratley u.a.

Teilnahmebeitrag: 800,- (in Ausnahmefällen und nach Absprache können Module auch einzeln besucht werden; Näheres auf Anfrage bei A. Staude).

Anmeldung bis Mo. 12.4.

Zeit/Ort: Fr. 16.30-21 Uhr, Sa. 9-15.30 Uhr, Waldorfkindergartenseminar Berlin, Saal A, EG

Fr. 16. April

Berlin

Brücken zwischen Leben und Tod:

Begegnungen mit Verstorbenen

Dr. Iris Paxino, Psychologin, Nahtodforscherin und Autorin, Stuttgart

Alle aktuellen Informationen unter

www.havelhoehe.de/vortraege-im-gesundheitsforum.html

Zeit/Ort: 19 Uhr, Gesundheitsforum Havelhöhe

Fr. 16. April

Berlin

„Die zwölf Urtriebe“ von Fercher von Steinwand

Rezitiert und eingeleitet von Catherine Ann Schmid

Weltentwicklung verläuft in Prozessen.

Thema der Prozesse, Ebenen und Schichten entrollen sich vor und mit uns in gewaltigen Bildern. Sie wirken auf uns durch Kräfte und rhythmisches Geschehen – durch das Wort. Erst Hingebung und Vertiefung lässt uns Aufsicht, Erkenntnis und Zusammenschau entwickeln – den Gedanken erfassen.

So schaffen die zwölf Urtriebe ein Erlebnis von Sphären kosmischen Geschehens von Welt und Ich, die uns heute zutiefst berühren, aber vor allem erkraften und erfüllen.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Öffentliche Veranstaltung des Rudolf Steiner Zweiges Berlin

Zeit/Ort: 20 Uhr,

Rudolf Steiner Haus

Fr. 16. April bis Mi. 16. Juni

Berlin

Kindergartenpädagogik

Thematische Epoche Nr. 5

In dieser Epoche steht das Kind im Kindergartenalter im Mittelpunkt mit den vielfältigsten Themen, die im Kindergartenalltag relevant sind: Entwicklung 3 – 7, Vorbild & Nachahmung; Spielentwicklung, Spielpflege, Spielzeug; Tätigkeiten des Erwachsenen; Formen & Grenzen, usw.

Ergänzt wird die Epoche durch Sinnespflege, Naturpädagogik, Handarbeit und Eurythmie.

Diese Epoche findet statt im Rahmen der Waldorferzieher*innen-Weiterbildung des Waldorfkindergartenseminars, kann aber auch frei besucht werden.

(36 Doppelstunden; 10 x Mittwoch/Freitag-Abend, 2 x Samstag; genaue Zeiten auf Anfrage)

Mit K. Rothacker, A. Staude u.a.

Kosten: 540,- zzgl. 20,- Verwaltungsgebühr

Anmeldung bis Mo., 12.4.

Ort: Waldorfkindergartenseminar Berlin, Raum 2.17

Sa. 17. April

Berlin

Wir alle an einer Schwelle – und jeder Einzelne auf individuelle Weise

Künstlerische und meditative Übungen mit Erfahrungsaustausch zum heilsamen Begegnen und Umgehen mit der Corona-Krise

mit Gunhild von Kries (Musikerin, Meditationstherapeutin, Dozentin, Autorin, Imkerin) für Mitglieder der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft und eingeführte Gäste.

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl bitte unbedingt voranmelden.

Für die Pausen wäre es schön, wenn wieder aus für alle Mitgebrachtem ein gemeinsames Buffet entstünde.

Zeit/Ort: 10-13 u. 15-18 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Sa. 17. April

Berlin

A capella

Singen aus Freude

Wir singen – einerseits Lieder, die zur Jahreszeit passen, vor allem aber Lieder von Abschied und Wandel, vom Sterben und Leben. Alle, die Freude am Singen haben, sind herzlich willkommen.

Kontakt: Brigitte Gilli, Bestatterin

Zeit/Ort: 16-17.30 Uhr, Funeral Ladies

So. 18. April

Berlin

Frühlingsgarten: Die Schmetterlingspuppe

Ltg.: Susanne Gödecke

Zeit/Ort: 11.40 Uhr, Christengemeinschaft Wilmersdorf

Di. 20. April

Berlin

„Kleine Themenreihe“: Kindertaschen filzen

In Nass-Filz-Technik werden wir an diesem Abend Umhängetaschen für Kinder filzen.

Anfänger sind herzlich willkommen. Bitte ein Tablett als Unterlage mitbringen.

Mit Almut Staude, Seminar Berlin.

Teilnahmebeitrag: 30,- zzgl. Materialkosten (ca. 4,- pro Tasche)

Anmeldung bis Di., 13.4.

Zeit/Ort: 17-20.30 Uhr, Waldorfkindergartenseminar Berlin, Raum 2.17

Mi. 21. April

Berlin

Elterngesprächskreis: Lecker UND gesund – wie geht das!?

Vegetarische, ausgewogene Ernährung für Kleinkinder

Mit: Priscilla Glinz

Kosten: 5,-

Zeit/Ort: 20 Uhr, Familienzentrum Honigpumpe im Waldorfkindergarten Prenzlauer Berg e.V. (1.OG)

Do. 22. April

Berlin

Anthroposophie als spirituell-wissenschaftliche Lehre und Praxis und ihre Bedeutung für die Welt. Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten? (Teil 1)

Neue seminaristische Arbeit, 14-täglich

Das Seminar will einen Überblick vermitteln über wesentliche Schwerpunkte von Werk und Wirken Rudolf Steiners und aktuelle anthroposophische Lebensrealität. Es ist gedacht für Interessierte und Neu-EinsteigerInnen, aber auch zum Austausch und zur Vertiefung für mit der Anthroposophie vertraute Mitglieder. Zunächst sind zwei Einheiten (d.h. zwei Donnerstagstermine) nacheinander jeweils für das gleiche Thema vorgesehen. Nach einem einleitenden Referat sollen Textstellen aus dem entsprechenden Werk Rudolf Steiners gelesen und besprochen werden. Insgesamt wird eine kontinuierliche längerfristige Arbeit angestrebt, jedoch ist auch die Teilnahme an nur einem einzelnen Termin möglich.

Siehe auch: 6.5., 20.5., 3.6., 17.6.2021

Leitung/Auskunft: Birgit Grube-Kersten

Zeit/Ort: 17.30-19 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Do. 22. April

Berlin

Eine gesunde Entwicklung in die digitale Welt. Ein altersgemäßer Umgang mit den digitalen Medien

Wo können uns die digitalen Endgeräte helfen, wo stören sie die Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung? Ab wann kann ich meinem Kind ein Smartphone zu Verfügung stellen, was ist mit dem Datenschutz? Wie viele Grenzen darf und soll ich in Verantwortung als Mutter/Vater in diesem Bereich setzen? Diese oft alltäglichen Fragen können zu einer Zerreißprobe für Eltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen werden. Lassen Sie uns zu diesen Fragen und noch über viele mehr in einen Austausch kommen. Damit unsere Kinder und Jugendlichen und auch wir zu medienmündigen Menschen werden können.

Mit Leon Michael Zimmermann

Beitrag: 8 ,- pro Person

Anmeldeschluss 15.04.2021

Zeit/Ort: 19-21 Uhr, Familienforum Havelhöhe

Fr. 23. u. Sa. 24. April

Berlin

„Kleine Themenreihe“: Dialog üben

Wir befassen uns mit fünf Grundhaltungen des Dialogs. Drei davon, das ‚Zuhören‘, ‚Respektieren‘ und ‚Artikulieren‘, sind bekannt. Zwei weitere stammen aus der Dialogforschung von David Bohm (1917-1992) und lauten ‚Suspendieren‘ (beobachten spontaner Reaktionen in der eigenen Seele und ein qualitativer Umgang damit) und ‚Partizipieren‘ (am Sinnzusammenhang mit allen Kreaturen der Schöpfung).

Mit Berenike Stolzenburg (Erzieherin, Heilpädagogin, Dialogbegleiterin) & Albert Vinzens (Philosoph, Schriftsteller).

Teilnahmebeitrag 180,- / ermäßigt 144,-

Anmeldung bis Fr. 16.4.

Zeit/Ort: Fr. 17-20.30 Uhr und Sa. 9-14.30 Uhr, Waldorfkindergartenseminar Berlin, Raum 2.17

Fr. 23. April

Berlin

Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes,

Stoffwechselstörung – was kann ich selbst für mich tun?

Ltg.: Dr. Roland Zerm, Leiter der Geriatrie und Diabetologie und

Tanja Radzuweit, Dipl. Oecotropologin, GKH

Zeit/Ort: 19 Uhr, Gesundheitsforum Havelhöhe

Fr. 23. April

Berlin

Auferstehung heute denken

Die neue Gemeinschaft

Ltg.: Thomas Prange

Zeit/Ort: 20 Uhr, Christengemeinschaft Wilmersdorf

Sa. 24. April

Berlin

Was versteht die Geisteswissenschaft unter der „Scheidung der Geister“

Vortrag von Ralph Melas Große

Kosten: 5,-

Zeit/Ort: 20 Uhr, Hiram Haus

Di. 27. April

Berlin

„Kleine Themenreihe“: Zirkus für alle

Selber wieder lebendig werden, Bewegungsfreude entdecken, mit einfachsten Mitteln „zirzensische Höchstleistungen“ erreichen und dabei alle Freude-Rekorde brechen! Dieser Abend ist gedacht zum Mitmachen und sich-anregen-lassen, besonders für die Arbeit mit den Vorschul- und Schulanfänger-Kindern, alles gerne auch exklusiv-inklusiv… Mitbringen: bequeme Kleidung und rutschfeste Gymnastikschuhe o.ä.

Mit Andrea Howind, Berlin

Teilnahmebeitrag: 40,- / ermäßigt 32,-; max. 15 Teilnehmer*innen

Anmeldung bis Di., 20.4.

Zeit/Ort: 17.30-20.30 Uhr, Waldorfkindergartenseminar Berlin, Raum 2.17

Fr. 30. April

Berlin

Fibromyalgie

Schmerz am ganzen Körper, erhöhte Schmerzwahrnehmung, Symptome und Behandlung

Ltg.: Dr. Roswitha Beckmann, FÄ für Spezielle Schmerztherapie

Zeit/Ort: 19 Uhr, Gesundheitsforum Havelhöhe

Fr. 30. April

Berlin

„Und die Zeit hält einen Augenblick lang inne…“

Premiere und 20 Jahre EurythmieBerlin!

Das Ensemble EurythmieBerlin mit seinem neuen Programm „Zwischen-Raum-Himmel“ – eine Hommage an den Dichter Jan Skacel, seinen dichterischen Blick, der die Natur öffnet, befreit, denn „…von neuem versteht sich die Erde mit dem Himmel“.

Musik: S. Gubaidulina, M. Weinberg, F. Schubert und J. S. Bach

Das Suchen des eigenen Platzes in unsicherer werdender Zeit hat uns impulsiert – und wir laden sie von Herzen ein, sich mit uns auf den Weg zu begeben.

Ensemble: EurythmieBerlin

Eurythmie: Ada Bachmann, Susanne Raffelt, Ariane Soyka

Sprache: Stefan Lenz

Musik: Christoph Bachmann Violoncello, Balàsz Demény Piano

Beleuchtung: Moritz Meyer

Zeit/Ort: 20 Uhr, Die Christengemeinschaft Berlin-Prenzlauer Berg

Fr. 30. April

Berlin

Die neue Moral

Nils Cooper

Zeit/Ort: 20 Uhr, Christengemein-

schaft Wilmersdorf

Vorschau

Sa. 1. Mai

Berlin

Spielekiste – ausgelassene Spielideen für Familien und kleine Gruppen

Ein Workshop für alle, die das „gute alte“ gemeinsame Spiel wiederentdecken möchten oder Spielanregungen suchen. Egal ob für den Eigenbedarf innerhalb der Familie, zur Vermeidung von zu viel Medienkonsum, für Kindergeburtstage, Pandemie-Zeiten oder als Anregung für kleine Gruppen: Spielen heißt abtauchen vom Alltag, sich einlassen, im Hier und Jetzt Leichtigkeit und Spaß begegnen, albern sein. Hier sind insbesondere Erwachsene eingeladen, diese Qualitäten neu zu entdecken und sich begeistern zu lassen. Spielen ist übrigens eins der besten Mittel zur Stressbewältigung – für Klein und Groß. Zielgruppe: Familien mit Kindern im Alter von etwa 6 – 12 Jahren.

Mit Kirsten Schreiber

Beitrag: kostenfrei – Dies ist eine Einladung des Familienforums an spielfreudige Familien oder die, die es werden wollen.

Anmeldeschluss: 28.4.

Zeit/Ort: 14-17 Uhr, Familienforum Havelhöhe

Di. 4. Mai

Berlin

„Kleine Themenreihe“: Fingerspiele

An diesem Abend erarbeiten wir kleine Spiele mit Fingern und Händen für den Kindergarten – ein bunter Strauß aus einem großen Repertoire…

Mit Katharina Rothacker, Seminar Berlin.

Teilnahmebeitrag: 30,-; begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung bis Di., 27.4. u

Zeit/Ort: 17-20.30 Uhr, Waldorfkindergartenseminar Berlin, Raum 2.17

Mi. 5. Mai

Berlin

Singen pentatonischer Lieder

Jeden ersten Mittwoch im Monat treffen wir uns, um die wohltuenden Quintenstimmungs- und pentatonischen Lieder anzustimmen. Bringen Sie Ihre Kinder mit!

Mit Cornelius Wruck

Beitrag: jeweils 5,- pro Erwachsener

Anmeldeschluss: 4.5.

Zeit/Ort: 10-11 Uhr, Familienforum Havelhöhe

Mi. 5. Mai

Berlin

Goethes Begriff des Porphyrartigen

Beobachtungsübungen im Gesprächsraum „Lebendige Geologie“ – Teil 2

An diesem Abend werden wir uns mit dem für Goethes geologische Betrachtungsweise wichtigsten Begriff befassen. Gemeint ist ein Gestaltungsrozeß, der in vielen verschiedenen Gesteinen zu beobachten ist, vollendet im Edelsteinprozess.

Bereitet auf das Wochenendseminar im Harz vom 28. bis 30. Mai 2021 vor.

Kosten: 12,-

Kontakt: Harald Ege

Ort: 19.30-21 Uhr, Gesprächsraum „Lebendige Geologie“ in der Praxis von Dr. Jens Vogt, Rondellstr. 9, 14163 Berlin, Tel. 030 517 344 99.

Do. 6. Mai

Berlin

Anthroposophie als spirituell-wissenschaftliche Lehre und Praxis und ihre Bedeutung für die Welt. Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten? (Teil 2)

Neue seminaristische Arbeit, 14-täglich

Das Seminar will einen Überblick vermitteln über wesentliche Schwerpunkte von Werk und Wirken Rudolf Steiners und aktuelle anthroposophische Lebensrealität. Es ist gedacht für Interessierte und Neu-EinsteigerInnen, aber auch zum Austausch und zur Vertiefung für mit der Anthroposophie vertraute Mitglieder. Zunächst sind zwei Einheiten (d.h. zwei Donnerstagstermine) nacheinander jeweils für das gleiche Thema vorgesehen. Nach einem einleitenden Referat sollen Textstellen aus dem entsprechenden Werk Rudolf Steiners gelesen und besprochen werden. Insgesamt wird eine kontinuierliche längerfristige Arbeit angestrebt, jedoch ist auch die Teilnahme an nur einem einzelnen Termin möglich.

Leitung/Auskunft: Birgit Grube-Kersten

Zeit/Ort: 17.30-19 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Fr. 7. Mai

Berlin

Buchpräsentation

„Die Welt verwandelt sich im Traum. Christian Morgenstern in Birkenwerder“ Roland Lampe, mit dem Findling Verlag Werneuchen

Zeit/Ort: 11 Uhr, Christian-Morgenstern Literatur-Museum Werder

Fr. 7. Mai

Berlin

„Zwische-Raum-Himmel“

Ensemble EurythmieBerlin

(Näheres siehe 30.4.21)

Zeit/Ort: 19.30 Uhr, Die Christengemeinschaft Berlin-Prenzlauer Berg

Fr. 7. Mai

Berlin

Vom Umgang mit der Angst

Mechtild Oltmann, Pfarrerin der Christengemeinschaft, Berlin

Alle aktuellen Informationen unter

www.havelhoehe.de/vortraege-im-gesundheitsforum.html

Zeit/Ort: 19 Uhr, Gesundheitsforum Havelhöhe

Fr. 7. Mai

Berlin

Die neue Leiblichkeit

Susanne Gödecke

Zeit/Ort: 20 Uhr, Christengemeinschaft Wilmersdorf

Fr. 7. u. Sa. 8. Mai

Berlin

„Kleine Themenreihe“: „Sprich, dass ich dich höre“

Wie kann ich meine Botschaft ausdrücken, damit sie das Kind erreichen kann? Ursachensuche und neue Wege: liegt der Grund vielleicht gar nicht beim Kind? Die Art und Weise, wie wir miteinander sprechen, ist der Kern jeder menschlichen Beziehung. Kinder reagieren oft noch viel sensibler als Erwachsene auf Stimmungen, Unausgesprochenes und die eigene Unentschiedenheit. Wie beeinflussen die Situation des Kindes und meine eigene Befindlichkeit die Verständigung?

Mit Monika Kiel-Hinrichsen, Beratungspraxis Bonn.

Teilnahmebeitrag: 180,-/ ermäßigt 144,-

Anmeldung bis Fr., 30.4. unter info@waldorfkindergartenseminar-berlin.de

Zeit/Ort: 17-21 Uhr, 9-15 Uhr, Waldorfkindergartenseminar Berlin, Raum 2.17

Fr. 7. bis So. 9. Mai

Berlin

PATCHWORK 2021

EurythmieMiniaturenSerie

Koordination: Birgit Hering

RAHMENPROGRAMM:

8.5. Samstag, 10.30 -13 Uhr (mit Kaffeepause):

EIN-BLICK:

Lisa Blöchle/Andreas Borrmann, Gail

Langstroth, Hans Wagenmann

9.5. Sonntag, 10.30 -13 Uhr (mit Kaffeepause):

RÜCK-BLICK der Künstler und

Zuschauenden, Überblick und Moderation:

Anemone Poland

13 -14 Uhr: AUS-BLICK: Projektbörse,

Fragende treffen Suchende

Tickets: 15,- / 10,-

Zeit/Ort: Fr. 16 Uhr (A) und 20 Uhr (B), Sa. 16 Uhr (B) und 20 Uhr (A), theaterforum kreuzberg

Fr. 7. bis So. 9. Mai

Berlin

Fortbildung: Kunsttherapeutische Biografiearbeit

Die Widerstände in den Lebensphasen, Malen und Plastizieren

Fr. 18-21.30 Uhr: Widerstand in der Jugend

Jeder Mensch entwickelt Widerstände. Wir brauchen sie, um uns wahrzunehmen, an ihnen zu reiben und zu wachsen, aber auch um etwas im Verborgenen zu halten. In wie weit werden diese zur Blockade seiner selbst? Dieser und anderen Fragen gehen wir bildnerisch und plastisch auf den Grund.

Sa., 10-13.30 Uhr, Partnerschaft als Spiegel der Projektionen

In der Partnerschaft zeigen sich im Spiegel des Anderen Widerstände und Projektionen. Welche Verhaltens-Mechanismen schleichen sich hervor?

Sa., 15-18.30 Uhr: Übertragungen auf das Kind, die Eltern, Lehrer

Anteile, die wir in uns verdrängen, ablehnen oder ausgliedern können sich auf unsere Mitmenschen übertragen. Kinder sind dem Spannungsfeld besonders ausgesetzt. Übermäßige Fürsorge, analytische Diskussionen, Zwänge und Ängste der Eltern belasten das Kind in seiner Entwicklung.

So., 10-13.30 Uhr: Widerstände und Verwandlung im Spiegel des Selbst

Das Erkennen seiner Widerstände, Projektionen und Übertragungen bringen uns auf den Weg, das Dahinterliegende zu schauen.

Die anthroposophische Bild- und Werkbetrachtung des gesamten Zyklus´ bietet eine Möglichkeit, tiefer in sich zu schauen und eingeschlichene Mechanismen zu erkennen.

Kosten: Einzeltermin je 50 gesamte Fortbildung 180,- (18 UE).

Djorna Biswas

Ort: ASHA Atelier (Friedenau)

Sa. 8. Mai

Berlin

„Du schlimme Uhr, du gehst mir viel zu schnell“

Sonderführungen durch das Morgensternmuseum anlässlich des 150. Geburtstags mit Jürgen Raßbach

Zeit/Ort: 11 u. 14 Uhr, Christian Morgenstern Literaturmuseum Werder

Sa. 8. Mai

Berlin

A capella – Singen aus Freude

Wir singen – einerseits Lieder, die zur Jahreszeit passen, vor allem aber Lieder von Abschied und Wandel, vom Sterben und Leben. Alle, die Freude am Singen haben, sind herzlich willkommen.

Kontakt: Brigitte Gilli, Bestatterin

Zeit/Ort: 16-17.30 Uhr,

Funeral Ladies

Di. 11. Mai

Berlin

„Kleine Themenreihe“: Socken-Steckenpferde

Aus einem rustikalen Wollsocken, Heu, Wolle und einem Stecken aus dem Wald wollen wir charaktervolle Steckenpferde anfertigen, die dann von den Kindern im Kindergarten oder zuhause bei einem Ritt um die Welt gerne benutzt werden können. Bitte beachten: weil dies ein etwas umfangreicheres Unterfangen ist, umfasst der Kurs ZWEI Abende! Fortsetzung am 18.5.

Materialliste folgt bei Anmeldung, bzw. es fallen Materialkosten an.

Mit Katharina Rothacker, Seminar Berlin.

Teilnahmebeitrag: 60,- zzgl. Material

Anmeldung bis Di., 4.5.

Zeit/Ort: 17-20.30 Uhr, Waldorfkindergartenseminar Berlin, Raum 2.17

Mi. 12. bis So. 16. Mai

Berlin

Abenteuer Leben: Auf der Suche nach dem Schatz

Ferienfreizeit für Kinder in unserer Gemeinde

Auskunft: Susanne Gödecke

Ort: Christengemeinschaft Wilmersdorf

Do. 13. bis So. 16. Mai

Berlin

Lebensphasen – Einführung in die Methodik der Biografiearbeit

Mit Rita Weber-Wied und Gemma Priess

In einem Grundlagenseminar zur Biografiearbeit erleben Sie einerseits die

Einzigartigkeit jedes Lebenslaufes und erkennen andererseits allgemeine Entwicklungsprinzipien,

die allen Menschenleben zugrunde liegen. Das Seminar vermittelt Methoden der Betrachtung und Einordnung biografischer Ereignisse. Sie erhalten die Gelegenheit, die Begebenheiten und Erfahrungen Ihrer Lebensphasen anhand von vorbereitenden Fragen individuell zu erforschen und zu reflektieren.

Danach können Sie in Kleingruppen von 3 – 5 TeilnehmerInnen Ihre Ergebnisse austauschen und vergleichend betrachten.

Einführende Vorträge und künstlerische Übungen unterstützen den Seminarprozess. Grundlagenseminare dienen auch als Kennenlern- und Aufnahme-Seminare für

Weiterbildungen in systematischer Biografiearbeit oder Methodik der Biografiearbeit.

Kosten: 390,-

Anmeldung und Information: bei Rita Weber-Wied

Zeit/Ort: Do. 9-18.30 Uhr, Fr. 9-18.30 Uhr, Sa. 9-18.30 Uhr, So. 9-15 Uhr, Berlin, Adresse wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Fr. 14. Mai

Berlin

Die Bedeutung der Viren für Mensch und Natur

19 Uhr: Eröffnung mit Buffet und Zeit für Gespräche

20 Uhr: Vortrag von Dr. Thomas Hardtmuth

Die Erforschung genetischer Abstammungslinien in den letzten 20 Jahren hat unsere Sichtweise auf die Viren fundamental erneuert und zu einem völlig neuen Verständnis der genetischen Evolution geführt. Die Corona-Krise sollte der Anlass sein, diese wichtigen Erkenntnisse ins allgemeine Bewusstsein zu heben und damit von dem einseitigen Bild dieser Wesen als Krankheitserreger wegzukommen. Der Vortrag gibt einen Überblick und versucht auch einen Brückenbau zum anthroposophischen Evolutionsverständnis.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Freier Bildungsstiftung und Arbeitszentrum Berlin

Zeit/Ort: 19-22 Uhr, Rudolf Steiner Haus

Fr. 14. Mai

Berlin

Ehrenamtlich helfen!

Möchten Sie ehrenamtlicher Helfer in unserem Krankenhaus, Hospiz oder der Pflegeeinrichtung werden?

Ltg.: Anja Girke, Birgit Kuban, Ehrenamt, GKH

Zeit/Ort: 19 Uhr, Gesundheitsforum Havelhöhe