Kurse & Seminare

Berlin Brandenburg

Auszug aus der monatlichen Print Ausgabe Trigonal & Trigolog

Kurse, Seminare und Lesekreise

Montags

Berlin

• Lese- und Gesprächskreis

„Die Sendung Michaels“, GA 194

Auskunft: Joachim von Grolman

Ort: Hiram Haus

> montags, 16.30 – 18 Uhr

• Die Weihnachtstagung 1923/24 und das Urbild des lebendigen Wesens der

Anthroposophie

Eine Besinnung

Im Zusammenhang mit den Themen „Geschichte der Anthroposophischen Gesellschaft“ und „Vollöffentliche Initiationsart als Zivilisationsprinzip“. Meditative Einstimmung: „Prinzipien der Anthroposophischen Gesellschaft“ 1924.

Leitung/Anmeldung: Michael Drews

Ort: Rudolf Steiner Haus, Kursraum

> montags, 18 – 19 Uhr

• Grundlegende Einführung in

die Anthroposophische

Geisteswissenschaft

anhand „Grundlinien einer Erkenntnis theorie der Goetheschen Weltanschauung“ von Rudolf Steiner (1. Auflage 1886). Die „Grundlinien“ stehen als das Beispiel einer unvergleichlich klaren Selbstbestimmung am Anfange des Erkenntnisweges der modernen Menschheit, den Rudolf Steiner als erster beschritten hat. Neueinstieg jederzeit möglich.

Leitung/Anmeldung: Michael Drews

Ort: Rudolf Steiner Haus,

Kursraum

> montags, 19.30 – 21 Uhr

• Die Wege des

nachtodlichen Lebens

R. Steiner, der Begründer der Anthroposophie, hat viel seiner Arbeit diesem Thema gewidmet. Und da man „außerordentliche Dienste den vor

uns hingestorbenen Menschenseelen leisten kann, wenn wir ihnen von spirituellen Dingen vorlesen“, tun wir dieses auch mit den entsprechenden Textstellen und Vorträgen. Über den

Inhalt und unsere eigenen Erfahrungen damit werden wir hoffentlich in

lebendigen Austausch kommen. Falls keine Vorkenntnisse der Anthroposophie vorhanden sind, kann ein Einführungskurs eingerichtet werden.

Kosten: 10,- monatlich

Anmeldung:

Angela Fournes

Ort: Rudolf Steiner

> montags, 19 – 21 Uhr

Dienstags

Berlin

• „Der kleine Prinz“

In die Arbeitsgruppe können sich sowohl Erwachsene als auch Jugendliche einbringen. Wir werden in gemeinsamen Gesprächen und künstlerisch-meditativer Arbeit anhand des Buches „Der kleine Prinz“ und der Anthroposophie die praktischen Anregungen für unser Alltagsleben suchen. Und hoffen, dass es dadurch gelingt, mit sich selbst und der Welt etwas besser zurecht zu kommen.

Leitung: Mischa Pitskhelauri

Ort: Rudolf Steiner Haus,

Zweigraum

> dienstags, 17 – 19 Uhr

(jeden 2. und 4. Dienstag im Monat)

• Dahlemer Märchenkreis

Die Bildsprache der Märchen führt zu den Tiefen des Daseins, wie Rudolf Steiner es ausdrückt, sie war den Menschen eine Unterrichtung, das Leben, die Zusammenhänge zwischen Himmel und Erde zu verstehen. Sie zu ergründen haben wir uns auf den Weg gemacht und durch die Anthroposophie zu erarbeiten.

„… denn es gibt kein Lebensalter, es gibt keine menschliche Lage, die uns demjenigen entfremden könnte, was aus dem Märchen strömt, weil wir aufhören müßten mit dem Tiefsten, was mit der Menschennatur zusammenhängt, wenn wir keinen Sinn mehr für das hätten, was sich von diesem Sinn der Menschennatur, (…) ausdrückt in den selbstverständlichen Märchen und in der selbstverständlichen, einfachen, primitiven Märchenstimmung.“

Rudolf Steiner Interessierte sind herzlich eingeladen.

Auskunft: Astrid Heiland-Vondruska

Ort: Rudolf Steiner Haus

> Jeden 3. Dienstag im Monat,

19.30 Uhr

• Gesprächs- und Textarbeit

Rudolf-Steiner-Zweig

Ort: Rudolf Steiner Haus

> dienstags 20 – 21.15 Uhr

Mittwochs

Berlin

• Seminararbeit

Die Philosophie der Freiheit

Grundzüge einer modernen Weltanschauung (R. Steiner, GA 4)

Info: Gabriele Schade-Hasenberg

Ort: Rudolf Steiner Haus

> mittwochs, 15.15 bis 16.45 Uhr

• Zweigabend

Alexander-von-Humboldt-Zweig Berlin

Ort: Rudolf Steiner Haus

> mittwochs, 19 Uhr

• Zweigabend

Ita Wegman Zweig Havelhöhe

Ort: Gemeinschaftskrankenhaus

Havelhöhe

> mittwochs, 19 bis 20.15 Uhr

• Textarbeit

Johannes-Zweig Berlin, Arbeitskreis Kreuzberg

Ort: Forum Kreuzberg

> mittwochs, 19 – 20.30 Uhr

• Lesegruppe zum Buch von

Judith von Halle „Der Abstieg in die Erdenschichten“ Heute erscheint eine möglichst klare Erkenntnis des Bösen und seiner Wirkensart immer notwendiger. Diesem gegenüber steht die Christus-Wesenheit und wirkt in uns, um uns die Kräfte zur Überwindung zu schenken.

Informationen: Friederike Kenneweg und Frank Gläsener

Ort: Rudolf Steiner Haus,

Seminarraum

> mittwochs, 20 Uhr

• Lese- und Gesprächskreis der Freien Bildungsstiftung /

Berlin Prenzlauer Berg

Arbeit an Grundlagentexten Steiners, oder anderen Texten, die von den Teilnehmern eingebracht oder gewünscht werden.

Es geht uns um einen lebendigen Austausch und vor allem um das Sich-gegenseitig-Ernstnehmen in den Fragen, die den Einzelnen bewegen. Interessierte sind sehr gerne willkommen!

Wir bitten um einen kleinen Spendenbeitrag nach eigenem Ermessen.

Kontakt: Ulja Novatschkova

Ort: „im 5ten unterm Dach“

> mittwochs, 20 – 22 Uhr

Donnerstags

Berlin

• Seminar-Reihe in

Einzelterminen:

Anthroposophie als

spirituellwissenschaftliche

Lehre und Praxis und ihre Bedeutung für die Welt

Die Seminar-Reihe vermittelt einen Überblick über wesentliche Inhalte von Werk und Wirken Rudolf Steiners und verweist zugleich auf aktuelle anthroposophische Lebensrealität. Sie richtet sich an Interessierte und Neu-Einsteiger/innen, bietet sich aber auch als Austausch und Bereicherung für mit der Anthroposophie

vertraute Mitglieder an. Zurzeit wird jeweils an einem Donnerstag pro Monat fortlaufend Rudolf Steiners

„Die Geheimwissenschaft im Umriss“ abschnittsweise dargestellt und besprochen.

Ein weiterer Donnerstag monatlich dient der ergänzenden Vertiefung und meditativen Übung. Hier steht nacheinander je eine der acht Meditationen im Mittelpunkt, die Rudolf Steiner in seiner Schrift „Ein Weg zur Selbsterkenntnis des Menschen“ angegebenen hat.

Die Termine können auch einzeln besucht werden.

„Die Geheimwissenschaft im Umriss“: 2.12.

„Ein Weg zur Selbsterkenntnis des

Menschen in acht Meditationen“: 16.12.

Anmeldung/Auskunft:

Birgit Grube-Kersten

Ort: Rudolf Steiner Haus

> donnerstags, 17.30 – 19.30 Uhr

• Zur Form wird hier der Inhalt – Praxis anthroposophischer Forschungsart

anhand des Textes der „Theosophie“ (Auflagen von 1904 bis 1922) von Rudolf Steiner. „Was in irgendeiner Zeit Gedanke und Empfindung ist, ist in späteren Zeiten äußere Form.“ (Rudolf Steiner)

Der denkerische Zugang zum Pfad

innerer Entwicklung / Lesen als ein

Sich-Durchsetzen mit der Tätigkeit, durch die man die Erkenntnis erreicht.

Leitung/Anmeldung: Michael Drews

Ort: Rudolf Steiner Haus, Kursraum

> donnerstags, 19 – 20.30 Uhr, 14-tägig

Freitags

Berlin

• Lese- und Gesprächskreis:

Anthroposophie und

Geschlechterforschung

Wir beschäftigen uns in diesem Arbeitskreis anhand von Texten Rudolf Steiners mit den geisteswissenschaftlichen Hintergründen der menschlichen Geschlechtlichkeit. Im Gespräch spielen aktuelle gesellschaftliche wie auch historisch-mythologische Gesichtspunkte von

Genderwirksamkeit und natürlich eigene Erfahrungen des Lebens als Frau oder Mann ebenfalls eine Rolle. Neue Interessentinnen und Interessenten sind gern willkommen.

Kontakt:

Birgit Grube-Kersten

Ort: Rudolf Steiner Haus

> freitags, 17 – 18.30 Uhr,

4-wöchentlich,

Termine: 3.12.

Samstags

Berlin

• Anthroposophische

Meditation für Anfänger

Angeleitete Übungsgruppe.

English speakers also welcome.

Mit Elizabeth Marshall, Joachim v. Grolman

Auskunft: Joachim v. Grolman

Ort: Hiram Haus

> samstags, 16 – 18 Uhr

jeden 3. Samstag im Monat:

16.10. / 20.11. / 18.12.

Künstlerische Kurse

Eurythmie /

Bothmer

Gymnastik

Montags

Berlin

• Heileurythmie zur Stärkung des Immunsystems

(in kleiner Gruppe) Info/

Anmeldung: Maria Schubot-Kajet, Heileurythmistin

BVHE.

Kosten bitte erfragen

Ort: Hermsdorf

> montags, 17 – 18 Uhr

• Eurythmiekurs

Wer Freude daran hat, sich zum Beginn der Woche morgens von der Eurythmie durchwärmen und durchströmen zu lassen, ist herzlich willkommen.Leitung und Anmeldung:

Suse von Dobeneck

Ort: Rudolf Steiner Haus, Eurythmieraum

> montags, 10 – 11 Uhr, ab 4.10.

• Laienkurs Bothmer

Gymnastik. Raum für die

Seele, Bewusstsein für den

Geist, Entspannung für den Körper!

Bothmer Gymnastik ist einzigartig, weil sie sich richtet nach und Bezüge sucht in der Auseinandersetzung mit Höhe, Weite und Tiefe, und wie diese räumlichen Qualitäten auf uns einwirken und unser inneres und äußeres Gleichgewicht fordern. Wir werden verschiedene Bothmer Gymnastikübungen (die von Fritz Graf von Bothmer in Zusammenarbeit mit Rudolf Steiner entwickelt wurden) kennenlernen und ihre Wirkungen erfahren.

Lockere Kleidung und Hallenschuhe oder Schläppchen bitte mitbringen.

Kosten: 64,- (8 Einheiten), Probestunde

möglich / siehe auch Termine nach Vereinbarung.

Info und Anmeldung: Linda Kiss,

Sportlehrerin, Bothmer Gymnastin

Ort: Rudolf Steiner Haus, Eurythmieraum

> montags, 17 – 18 Uhr, ab 27.9., 8x

Dienstags

Berlin

• Eurythmie mit Monika Zeiher-Guttenhöfer

Ort: Rudolf Steiner Haus

> dienstags, 18.30 – 19.30 Uhr

• Grundelemente

der Toneurythmie

Der Kurs wendet sich an alle, die durch die Toneurythmie ein unmittelbares eigenes Erleben und menschenkundliches Eindringen in die verschiedenen Grundelemente der Toneurythmie suchen oder kennenlernen möchten.

Für alle Interessierten, neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Kosten: 50,- Monatsbeitrag.

Mit Barbara Mraz

Ort: Rudolf Steiner Haus

> dienstags, 20 – 21 Uhr,

Mittwochs

Berlin

• Eurythmie

im Prenzlauer Berg

Der Eurythmiekurs richtet sich an Interessierte und Freunde der Eurythmie, die die Grundelemente der Eurythmie kennenlernen und pflegen wollen. Aus aktuellem Anlass sind Vereinbarungen für Einzelstunden möglich.

Anmeldung/Info:

Konstanze Gundudis

Ort: Christengemeinschaft Prenzlauer Berg

> mittwochs, 18 – 19 Uhr

• Eurythmie-Intensivkurs

Stärkung der Lebenskräfte

Sowohl durch die Laut- als auch durch die Toneurythmie werden wir uns dem Gebiet des Lebendigen nähern und uns mit stärkenden und harmonisierenden hygienisch-eurythmischen Übungen beschäftigen.

Für alle Interessierte, neue Teilnehmer sind

herzlich willkommen!

Kosten: 20,- pro Einheit. Mit Barbara Mraz

Ort: Rudolf Steiner Haus, Eurythmieraum

> mittwochs, 19.30 – 21 Uhr,

Donnerstags

Berlin

• Eurythmiekurs für Mitglieder der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft

Eurythmische Arbeit an Motiven aus den Klassenstunden und an grundlegenden Themen der Hochschule mit anschließendem Gespräch – bitte die blaue Mitgliedskarte

mitbringen.

Termine: 7.10. / 21.10. / 4.11. / 11.11. / 2.12. | Kosten: 10,- pro Stunde.

Anmeldung: Barbara Mraz

Ort: Rudolf Steiner Haus, Eurythmieraum

> donnerstags, 19 – 20.30 Uhr,

Freitags

Berlin

• Eurythmische Studienarbeit an den Wochensprüchen des Seelenkalenders von

Rudolf Steiner

Herzlich eingeladen sind alle, die sich dafür interessieren. Sie können zuschauen oder auch mitmachen. Kontakt: Angelika

Ort: Rudolf Steiner Haus

> freitags, 16.30 – 18 Uhr

Bildende Kunst / Sprache

Montags

Berlin

• Malen und Zeichnen – zur Vitalisierung der Seele / Auf den Spuren des Zeichenstiftes

sich selber neu denken

Mit Zeichnen und Malen die Selbstheilungskräfte anregen, dem Stress einen Ausgleich geben, um mehr bei sich anzukommen. Zeichnen kann eine neue Ordnung und Orientierung in den Denkgewohnheiten schaffen, das Malen neue Impulskraft aus der Mitte. Mit verschiedenen Malmitteln und der heilenden Kraft der Farben wird Lebensfreude und schöpferische Kraft erlebbar.

Aquarell-, Pastell-, Acryl- und Gouache-Malerei ist wahlweise möglich.

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Kosten: 25,- pro 1,5 Std. inkl. Material

Hedda-Maria Thimm, Bildende Künstlerin

und Anthroposophische Kunsttherapeutin

(BVAKT). Offene Kleingruppen, fortlaufend,

max. 3 Teilnehmer

Ort: Atelier Aurela

> montags, 11 – 12.30 Uhr

• Therapeutisches

Malen und Zeichnen

mit ärztlicher Verordnung oder Selbstzahlung.

Einzeltherapie auf Grundlage

der Biographie möglich.

Kosten: 45,- Hedda-Maria Thimm

Anthroposophische Kunsttherapeutin

Ort: Atelier Aurela

> montags, 14 – 18 Uhr

• Kunsttherapie /

Malen, Formenzeichnen

(Kleingruppe 4 Teilnehmer)

Kosten: 6 x 2 Std. 160,- / 1 Std. 30,- | Anteilige Kostenübernahme bei der

Krankenkasse erfragen.

Anmeldung: Erika Möwius

Anthr. Kunsttherapeutin (BVAKT)

Ort: Atelier für Kunsttherapie

Erika Möwius

> montags, 17.15 – 19.15 Uhr

Dienstags

Berlin

• Therapeutisches

Malen und Zeichnen

mit ärztlicher Verordnung oder Selbstzahlung.

Einzeltherapie auf Grundlage der Biographie möglich.

Hedda-Maria Thimm, Anthroposophische Kunsttherapeutin (BVAKT)

Ort: Atelier Aurela

> dienstags, 10 – 15 Uhr

Mittwochs

Berlin

• Malen und Zeichnen nach Wahl, zur Vitalisierung

der Seele / Auf den Spuren des Zeichenstiftes sich selber neu denken

Mit Zeichnen und Malen die Selbstheilungskräfte anregen, dem Stress einen Ausgleich geben, um mehr bei sich selber anzukommen. (Weiteres siehe Montag)

Für Anfänger und Fortgeschrittene.

Kosten: 25,- pro 1,5 Std. inkl. Material.

Hedda-Maria Thimm Bildende Künstlerin und Anthroposophische Kunsttherapeutin (BVAKT). Offene Kleingruppen,

fortlaufend, max. 3 Teilnehmer – bitte spätestens 1 Tag

vorher verbindlich anmelden!

Ort: Atelier Aurela

> mittwochs, 11 – 12.30 Uhr

• Kunsttherapie /

Malen, Formenzeichnen

(Kleingruppe 4 Teilnehmer)

Kosten: 6 x 2 Std. 160,- / 1 Std. 30,-

Anteilige Kostenübernahme bei der

Krankenkasse erfragen. Anmeldung: Erika Möwius, anthr. Kunsttherapeutin (BVAKT) Djorna Biswas, anthr. Kunsttherapeutin

(BVAKT)

Ort: Atelier für Kunsttherapie

Erika Möwius

> mittwochs, 14 – 16 Uhr

Donnerstags

Berlin

• Aquarellmalerei in

Schichttechnik

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Horst

Ort: Rudolf Steiner Haus, Malraum

> donnerstags, 10 bis 13 Uhr

• Literaturkreis – Wir lesen Shakespeare: „König Lear“ mit verteilten Rollen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Maja Rehbein

Ort: Die Christengemeinschaft

Prenzlauer Berg

> donnerstags, 1x monatlich

ab 18.30 Uhr

• Die Kraft

der Sprache erleben

im chorischen Sprechen mit vielen Stimmen (z.B. Sprechchöre aus Goethes „Faust“, u.v.a.) Alle, die Freude und Interesse an einem solchen Erleben haben und an der Vielgestaltigkeit des lebendigen Wortes, sind herzlich eingeladen. Leitung und Info: Marija Ptok Sprachgestalterin und Kommunikationstrainerin

Ort: Rudolf Steiner Haus

> donnerstags, 19 Uhr, 14-tägig ab. 7.10.

Freitags

Berlin

• Malen und Zeichnen in

verschiedenen Variationen

und Möglichkeiten für Menschen,

die nicht viel Zeit haben, aber mal Zeit für sich brauchen.

Für Anfänger und Fortgeschrittene.

Kosten: 25,- je 1,5 Std. incl. Material. Hedda-Maria Thimm.

Offene Kleingruppen, fortlaufend, max. 3 Teilnehmer – bitte spätestens 1 Tag vorher

verbindlich anmelden!

Ort: Atelier Aurela

> freitags, 10 – 13 Uhr

Angebote für Eltern und/oder Kinder

Dienstags

Berlin

• Spielraum Weidenkätzchen

Ein Angebot für Babys im 1. Lebensjahr und deren Eltern … in dem „das staunende Beobachten“, der achtsame körperliche und verbale Umgang mit dem Neugeborenen, aber auch mit sich selbst lebt. Grundlage hierfür sind die Emmi Pikler- und Waldorfpädagogik und die Sichtweise des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul.

Mit Nelly Kircher, langjährige praktische Erfahrung in Waldorf- und Piklerpädagogik

Kosten: für 10 Vormittage à 90 Minuten

110–140,- nach Selbsteinschätzung

Ort: Familienzentrum Honigpumpe

> dienstags, 10.30 – 12 Uhr

• Kindereurythmie Kurs

Mit Friederike Heine, Eurythmistin,

Performerin und Choreografin.

Kosten: 95,- für 6 Termine, Plätze begrenzt

Anmeldung erforderlich

Die genauen Daten entnehmen Sie

bitte der Website.

Ort: Familienzentrum Honigpumpe

> dienstags, 16.30 – 17.20 Uhr

Mittwochs

Berlin

• Eltern-Kind-Spielkreis

(Für Kinder

von 18 Monaten – 3 Jahren)

Mit Heidi Dalton, Mutter von drei

Kindern und mit langjähriger praktischer Erfahrung in der Waldorfpädagogik. Als englische Muttersprachlerin bietet sie eine zweisprachige Spielgruppe. Ihr Hauptziel als Leiterin des Spielkreises ist, den Eltern und Kindern einen Raum zu bieten, in dem Begegnung, soziale Kontakte, Liebe und Geborgenheit im Vordergrund stehen.

Kosten: 5,-

Ort: Familienzentrum Honigpumpe

> mittwochs, 10 – 11.30 Uhr

• Singkreis I – Singkreis II

Wir singen die wiederkehrenden Jahreszeitenlieder, Kinder- und Tanzlieder. Zu Beginn jeder Stunde spielen wir nacheinander die Klangschale – daran erleben die Kinder einen lebendigen Klang und seine Entstehung und stimmen sich auf das gemeinsame Musizieren ein. Wir begleiten einige Lieder auf Rhythmusinstrumenten und tanzen dazu.

Flöte und Harfe sind manches Mal dabei. Ein regelmäßig sich wiederholender Ablauf gibt den Kindern Orientierung und die Vorfreude auf bekannte Lieder ist geweckt.

Mit Anna-Christina Gorbatschova,

Sängerin, Chorleiterin und Stimmbildnerin

Kosten: 70,- für einen Block von 8 Terminen

Ort: Familienzentrum Honigpumpe

> mittwochs, 15:15 – 15.55 Uhr

Singkreis I (mit Kindern von 1,5–3 Jahren)

> mittwochs, 16.05 – 16.45 Uhr

Singkreis II (mit Kindern von 3–6 Jahren)

Freitags

Berlin

• Bewegungsentfaltung

(für Kinder von 1–3 Jahre)

Bewegtes Dasein aus der Ruhe heraus – für das kleine Kind eine kostbare Stunde im Alltag der Großstadt. Hier kann es gesammelte Aufmerksamkeit erfahren. Anhand von E. Pikler und Hengstenberg Geräten darf es seiner ureigenen Bewegungsdynamik folgen.

Mit Julia Wermelskirch, anthr.

Bewegungstherapeutin

Kosten: 13–15,- p. Stunde

Ort: Elterngarten im Prenzlauer Berg

> freitags, 9.15 – 10.15 /

10.30 – 11.30 Uhr