Monat: Juni 2021

Wissenschaftsrat bescheinigt Einzigartigkeit

Erfolgreiche Reakkreditierung der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Wissenschaftsrat bescheinigt Einzigartigkeit und würdigt inhaltliche Ausrichtung der Hochschule Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn ist vom Wissenschaftsrat für weitere fünf Jahre – und bei Erfüllung weniger sogenannter Auflagen sogar für weitere zehn Jahre –akkreditiert. Über die Reakkreditierung hinaus erhält die …

Wissenschaftsrat bescheinigt Einzigartigkeit Weiterlesen »

Die Dreigliederung des Geldes

Zu den Missverständnissen, welche die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens begleiten, gehört die Vorstellung, dass es dabei um einen Akt der gesellschaftlichen Wohlfahrt oder bloß um eine Vereinfachung der Sozialsysteme geht. Dreigliederig gedacht, ist es jedoch das Schenkgeld im Wirtschaftssektor, was der Allgemeinheit zugutekommen sollte. Der zentrale Punkt des Grundeinkommens liegt darin, dass im modernen Prozess …

Die Dreigliederung des Geldes Weiterlesen »

Wie Bienen reden

«Sobald sie in den Stock kommen, schütteln sie ihre Last ab, und einer jeden folgen drei oder vier andere.» So beschreibt schon Aristoteles den Bienentanz, ohne ihn mit der Futtersuche in Verbindung zu bringen. Das gelingt erst Mitte der 40er-Jahre des letzten Jahrhunderts dem Verhaltensforscher Karl von Frisch. Er erhielt dafür den Nobelpreis. Heute lernt …

Wie Bienen reden Weiterlesen »

Geschwister des Umbruchs

In seiner Amtsantrittsrede am 8. November 2020 ging der bolivianische Vizepräsident David Choquehuanca auf die Weisheit der indigenen Kulturen ein und sprach sich für eine Zukunft des Gleichgewichts und Gemeinwohls aus. Es ist wie ein Bekenntnis zum Selbstwert und Selbstvertrauen der eigenen alten Kultur, wenn Choquehuanca alle anwesenden Staatsmänner und -frauen und zugleich alle Geister …

Geschwister des Umbruchs Weiterlesen »

Medienpädagogik

Seit diesem Jahr finden auch die Fortbildungen des Seminars für Waldorfpädagogik Köln in Onlineform statt. So auch das Medienpädagogikseminar am 12./13. März 2021 mit Jasmin Zimmer, Referentin an der Alanushochschule Alfter, mit Fachgebiet Entwicklungspsychologie und Medienpädagogik. Was bedeutet Medienpädagogik, was bedeutet sie in unserer Arbeit mit Kindern? Unsere mehr und mehr durch digitale Medien bestimmte …

Medienpädagogik Weiterlesen »

Atmen in der Klimakrise

Der Klimawandel, schärfer der Klimabruch, fordert ökologisch, sozial und spirituell heraus. Allen drei Ebenen widmet sich die Jahrestagung der Landwirtschaftlichen Sektion, die dieses Jahr zusammen mit der Jugendsektion veranstaltet wird  –  digital. Die Beschränkungen der zweiten Welle der Coronapandemie greifen erneut tief in Gewohnheiten, stellen Selbstverständliches in Frage. Doch was nicht geschehen sollte, ist, dass …

Atmen in der Klimakrise Weiterlesen »

«Das Kind braucht Freiräume, um Eindrücke zu verarbeiten»

Zwei Bücher geben praktische Grundlagen für die Würde des kleinen Kindes Die hohe Entwicklungssensibilität des kleinen Kindes ermöglicht, dass es in Wechselwirkung mit den Eindrücken aus seinem Umfeld seine Persönlichkeit bildet. Darin und weil damit zugleich die Grundlagen für das spätere Leben gelegt werden, liegt die besondere Schutzwürdigkeit des kleinen Kindes. «Ein Kind lernt sowohl …

«Das Kind braucht Freiräume, um Eindrücke zu verarbeiten» Weiterlesen »

Kurz gemeldet

Ehemalige Schüler sind zufrieden mit Waldorfschulen Anlässlich der kürzlich erschienenen neuen Studie über die Lernerfahrungen ehemaliger Waldorfschüler:innen hat sich der General-Anzeiger ausführlicher mit einem der beiden Autoren, dem Erziehungswissenschaftler und Alanus-Professor Dirk Randoll unterhalten. Dieser setzt sich bereits seit 1983 mit reformpädagogischen Bildungsansätzen auseinander und hat mit zahlreichen Arbeiten zur akademischen Erforschung der Waldorfpädagogik beigetragen. …

Kurz gemeldet Weiterlesen »

Unterricht im Freien und pädagogische Phantasie statt Schulschließungen

Der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) kritisiert die zu erwartenden vermehrten Schul- und Kitaschließungen durch das geänderte Infektionsschutzgesetz. „Kinder und Jugendliche brauchen Begegnung, Bewegung und sinnvolle Herausforderungen,“ so Henning Kullak-Ublick, Sprecher des Verbandes. „Nicht Schulschließungen, sondern pädagogische Phantasie ist das Gebot der Stunde.“ Schwere oder gar tödliche Verläufe seien bei Kindern und Jugendlichen extrem selten[1] …

Unterricht im Freien und pädagogische Phantasie statt Schulschließungen Weiterlesen »

Hochsensibilität als Ressource nutzen

Was andere vielleicht nervt, ist für Hochsensible oft kaum auszuhalten: Lärm, hektisches Licht oder auch zwischenmenschliche Spannungen sind für sie so belastend, dass ihre Lebensqualität stark darunter leidet. Dabei kann ausgeprägte Empfindsamkeit als Quelle tiefer und wahrhaftiger Erlebnisse das Leben bereichern – wenn man lernt, besser mit ihr umzugehen. Ein neues Kursangebot der international vernetzten …

Hochsensibilität als Ressource nutzen Weiterlesen »