So. 6. August

Wiesbaden

Öffentliche Führung:

Vom Korn zum Brot mit

Bernhard Stichlmair

Was ernährt, was nährt uns?

Wir besuchen unser Getreidefeld, trennen die Spreu vom Weizen, mahlen das Korn, bereiten den Teig, backen über dem offenen Feuer und genießen das selbstgebackene Back- und Kraft-Werk (Brot).

Eine Veranstaltung von

„Schloß Freudenberg“, Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens.

Zeit: 14 - 15.30 Uhr

Mo. 7. August

Witten/Herdecke

Bist Du Kultur?

Dieser Frage können Studieninteressierte in der Universität Witten/Herdecke nachgehen.

Unter dem Motto „Bist Du Kultur?“ bietet die Universität Witten/Herdecke (UW/H) einen Orientierungstag für Studieninteressierte an. „Das Angebot richtet sich an junge Leute, die ‚Irgendwas mit Kultur‘ studieren möchten, aber noch nicht genau wissen, was“, sagt Julika Franke, Leiterin der Abteilung Universitätsentwicklung. Auf dem Programm stehen ein Probeseminar, der Austausch mit Studierenden und Professoren, ein Rundgang durch die Uni und ein gemeinsamer, kulinarischer Ausklang.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Um Anmeldung wird gebeten.

Zeit/Ort: 13 bis 18 Uhr, Universität

Witten/Herdecke, Senatsraum 1.151

Do. 10. August

Stuttgart

Vincent van Gogh

Ein Malerleben zwischen Finsternis und Licht;

Vortrag: Karsten Schlooss

Zeit/Ort: 19.30 Uhr, Die Christengemeinschaft Stuttgart-Mitte

Sa. 12. August

Stuttgart

„Anatevka“

Ein Musical nach Jerry Bock

Gespielt, gesungen und getanzt vom Jugendtheaterprojekt der Christengemeinschaft.

Leitung: Thomas Fetscher und

Harry Lohse. | Eintritt frei.

Zeit/Ort: 16.00 Uhr.

Nikolaus Cusanus Haus

Sa. 12. August

Bad Vilbel

Hofführung im August auf dem Dottenfelderhof

Bei der Hofführung geben Ihnen LandwirtInnen des Dottenfelderhofes Einblicke in Ställe, Felder und die biologisch-dynamische Landwirtschaft. Im August wird bei Erntewetter im Ackerbau manchmal Tag und Nacht gearbeitet. Mähdrescher, Schlepper mit Hängern und Grubber sind im Dauereinsatz, die Vorbereitung der Maschinen, das Dreschen und die Einlagerung des Getreides finden oft von morgens bis weit nach Mitternacht statt. Bald steht die Ernte von Kartoffeln, Feldgemüse, Futterrüben und den Äpfeln an. Kommen Sie mit und schauen Sie dem emsigen Treiben mal aus der Nähe zu. Auch die Tiere des Hofes werden besucht. | Kosten: 5,-

Eine Veranstaltung der Landbauschule Dottenfelderhof

Zeit/Ort: 11-12.30 Uhr, Steintisch in der Hoffmitte

Sa. 12. August

Berlin

Binden und Lösen - Konzen-tration und Entspannung

Gegenspieler, die es sich zu kennen lohnt.

Wie sieht die eigene Gewichtung aus und wie gelingt es, Spielraum in der Gestaltung zu haben? Malen und Formenzeichnen wird uns dem Erleben dieser beiden Qualitäten und deren Ausgleich näher bringen.

Technik: Pastellkreide und Formenzeichnen.

Erika Möwius. | Kosten: 45 inkl. Material

Zeit/Ort: 11 -15 Uhr, Praxis für

Maltherapie, Gemeinschaftskrankenhaus

Havelhöhe. Haus 6, 1.OG rechts

Mi. 16. bis Fr. 18. Aug.

Berlin

Peer Gynt

Der nordische Faust

von Henrik Ibsen

Zeit/Ort: jeweils 20 Uhr, Burg Roßlau

Do. 17. August

Stuttgart

Die Künstler des Blauen Reiters und ihre Beziehung zu Rudolf Steiner

Vortrag : Irmgard Bauer

Zeit/Ort: 19.30 Uhr,

Die Christengemeinschaft Stuttgart-Mitte

Sa. 19. August

Berlin

Dynamisches

Tierkreiszeichnen

nach Wolfgang Wegener

Meditativ-dynamisches Zeichnen zum Erfassen von Tierkreisqualitäten im Jahreslauf. - Sommer -

Kosten: nach individueller Vereinbarung/ bitte anmelden

Kontakt und Informationen:

Sabine Baumann

Zeit/Ort: 14.30-17.30 Uhr,

Therapeutikum Martin-Buber Straße

Sa. 19. August

Wiesbaden

NachtMahl

Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle unsere Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) sehen wir mit anderen Augen, gehen uns neue Lichter auf.

Eine Veranstaltung von „Schloß Freudenberg“, Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens.

Zeit: 19 - 22 Uhr

So. 20. - Sa. 26. August

Berlin/Kärnten

Die Landschaft der

Karawanken

Seminarwoche in goetheanistischer Naturanschauung.

Eintauchen in den einzigartigen Charakter einer Berglandschaft zwischen hochalpinen Geröllfeldern und Schluchttälern mit Wasserfall; Begegnung mit den Naturreichen im Wahrnehmen und Erüben eines anschauenden Denkens und Erlebens.

Kosten: 275,- Ermäßigung auf Anfrage.

Anmeldung: Sonja Schürger,

Ort: Berggasthof Lausegger, Bodental, Kärnten

Sa. 26. August

Dreieich-Buchschlag

Tag der offenen Tür

Eine Veranstaltung des

Michael-Therapeutikums.

Zeit: 15 -18 Uhr

Mi. 30. August

Frankfurt

Wer war Marie Steiner von Sivers? Où trouver la vérité

Marie von Sivers zerriss ihr Tagebuch, als sie 33-jährig von Petersburg nach Berlin ging, nur das letzte Blatt nahm sie mit, auf dem stand: „Où trouver la vérité”.

Ihrer Suche nach der Wahrheit stellte sich damals alles Herkömmliche ihrer Zeit entgegen. Der Weg führte sie zu Rudolf Steiner in Berlin, und es begannen 1902 die 23 Jahre als Begleiterin, Mitarbeiterin und Vertraute Rudolf Steiners, mit denen die Dokumentation sich befasst. Wer war Marie Steiner als Persönlichkeit, als Individualität? Wie kann man sich heute in Beziehung zu ihr setzen zu ihrem Wesen, ihren Fähigkeiten und Begabungen, zu ihrem eigenständigen Schaffen als Künstlerin, zu ihrer schicksalsgemäßen Aufgabe? Jenseits von Verehrung und Ablehnung will die Dokumentation einen Beitrag hierzu leisten.

Kosten: 10,- / 7,- (erm.)

Künstlerische Dokumentation,

Sprecherinnnen: Ursula Ostermai, Dornach und Gabriela Götz-Cielinski, Kassel

Konzept und Idee: Ursula Ostermai

Zeit/Ort: 20 Uhr, Rudolf Steiner Haus