Fr. 2. November

Berlin

„Den Tod muss man leben –

Eine Bestatterin hilft denen, die gehen und denen, die bleiben.“

Angela Fournes, Bestatterin und Buchautorin

Zeit/Ort: 19 Uhr

Gesundheitsforum Havelhöhe

Berlin

Drei Wegbereiter zu einem geistbefeuerten Tatchristentum:

Emil Bock (1895-1959) Spiritueller Aufblick - und geerdet bis in die Füße

Vortrag von Andreas Weymann, BerlinEintritt frei, Spenden erbeten

Zeit/Ort: 20 Uhr

Die Christengemeinschaft Berlin-Wilmersdorf

Sa. 3. November

Berlin

Dunkelheit und inneres Licht

Seminar

In der dunklen Jahreszeit sind die Wahrnehmungsfähigkeiten für die geistige Welt besonders wach und die Grenzen zwischen Diesseits und Jenseits durchlässiger. Darauf weisen Feste am Beginn des Novembers, wie das altkeltische Samhain und das christliche Allerheiligen. Alte und neue esoterische Weisheiten sprechen von den Kräften des Lichtes, die in der Dunkelheit erstarken; Mythen und Märchen zeugen von Begegnungen mit der Anderswelt. Nebel, Dämmerlicht, kahl werdende Bäume, Laternen und Kerzen machen auch im äußeren Alltagsleben empfänglich für die Kräfte dieser verheißungsvollen und zugleich nicht ungefährlichen Zeit.

Seminarbeitrag: 45,-

Birgit Grube-Kersten

Vorherige Anmeldung erforderlich!

Zeit/Ort: 15.30 – 18.30 Uhr

maitri – Praxis für Lebensberatung

Fr. 2. November

A capella

Singen aus Freude

Wir singen – einerseits Lieder, die zur Jahreszeit passen, vor allem aber Lieder von Abschied und Wandel, vom Sterben und Leben. Alle, die Freude am Singen haben, sind herzlich willkommen.

Kontakt: Brigitte Gilli, Bestatterin

Zeit/Ort: 16 – 17.30 Uhr

Funeral Ladies

Das Urbild des Rechtslebens aus menschenkundlicher Begründung

Vortrag von Ralph Melas Große

Ermöglichungsbeitrag: 5,-

Zeit/Ort: 20 Uhr

Hiram Haus

So. 4. November

Berlin

Sonntags-Café

Freiheitphilosophisches Grundeinkommen – Weltenliebe

11. Der Eintritt in das Anthropozän als Beginn einer neuen Periode der Evolution

Nicht die Entscheidung zwischen mehr oder weniger Natur in der äußeren Welt steht auf der Tagesordnung, sondern die für eine solche Menschenkunde, die zu einer vollständigen Selbsterkenntnis anleitet. Erst wenn der Verantwortungsträger wirklich sich selbst kennt, ist, weil er ein welterkennendes Wesen ist, echte Verantwortung für ein weltveränderndes Handeln möglich. Verantwortungslos ist ein weiterer Verderb des Inneren des Menschen und des Äußeren der Welt. Verantwortung entspringt derjenigen Weltanschauung, die man selbst für richtig und liebenswert hält, weil sie wirklichkeitgemäß ist.

Anmeldung: Lutz Liesegang

Zeit/Ort: 16 –18.30 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Mi. 7. November

Berlin

Singen pentatonischer Lieder

Wenn man im Umgang mit kleinen Kindern summt und singt, nähert man sich ihrer Daseins-Sphäre beträchtlich und kann sich immer mehr mit ihnen an der Fülle der erfundenen oder gefundenen Töne und Klänge erfreuen! Keine Voraussetzung erforderlich. Info: Cornelius Wruck

Beitrag: jeweils 5,– pro Erwachsener

Zeit/Ort:11.00 Uhr – 12.00 Uhr

Familienforum Havelhöhe gGmbH

Do. 8. November

Berlin

Almuth May - „Atmosphärische Momente”

Ausstellungseröffnung

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zeit/Ort: 11.15 Uhr

Die Christengemeinschaft Berlin-Wilmersdorf

Do. 8., 15., 22. November

„bald da!“ - Der Vorbereitungskurs für werdende Eltern zu Pflege und Handling des Neugeborenen

Schwangerschaft, Geburt und erste Lebenszeit sind die prägendsten und sensibelsten Phasen im Leben des Menschen überhaupt. Aktuelle Wissenschaft belegt, wie sehr die körperliche, seelische und soziale Gesundheit des Menschen von dieser Lebenszeit abhängt.

Mit der Geburt verlässt das Neugeborene die schützende Hülle des Mutterleibes. Nun braucht es besondere Pflege, Kleidung, Windeln sowie den engen Körperkontakt zu seinen Eltern. Der Kurs richtet sich an Schwangere und ihre Partner. Info: Cristina Meinecke

Er erstreckt sich über drei Abende und kann nur komplett gebucht werden:

1. Abend: Bekleidung, Windel, Wiege, Bett - Hülle und Raum geben

2. Abend: Waschen, Baden, Pflegen - im Kontakt mit dem Baby

3. Abend: Stillen, Waschen, Schlafen, Spielen - einen Rhythmus finden

Anmeldeschluss: eine Woche vor Kursbeginn | Beitrag: 95,- pro Schwangere (Partner/in kostenlos) für drei Abende

(100 % Kostenübernahme für Versicherte der BKK-VBU möglich)

Veranstalter: Familienforum Havelhöhe gGmbH

Zeit/Ort:19.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Ort: GESUNDHEIT AKTIV

Fr. 9. November

bis So. 11. November

Berlin

Thema: „Wärme - Licht - Klang und Leben“

Fortbildung für Kunsttherapeuten und alle Interessierten

Dozentin: Elisa Dudinsky, Malerin, Waldorflehrerin, Freiburg

Vertiefungsseminar zum Ätherischen mit künstlerisch-therapeutischen und künstlerisch-pädagogischen Übungen.

Was ist, wenn der Lebensleib sich staut oder ausfließt?

Zielsetzung des Seminars ist die Vertiefung der Erkenntnis bezüglich der Ätherarten, sowie die Unterstützung der Harmonisierung der frei gewordenen ätherischen Kräfte nach dem Zahnwechsel, als Grundlage für eine gesunde Entwicklung.

Methode: Die Evolution der Ätherarten als künstlerische Übungen | Literatur:

Ernst Marti, „Die 4 Äther“,Thomas Hardtmuth, „In der Dämmerung des Lebendigen“, Rudolf Steiner, div. Vorträge.

Kosten: 170,- plus Material, inklusive Pausensnacks | Anmeldung: Karin Ludwig

Die Anerkennung der 18 Fortbildungspunkte durch den BVAKT wird beantragt.

Zeit/Ort: 14 Uhr - 18.30

10. SAMSTAG, 10 – 18.30 Uhr

11. SONNTAG, 10 – 13 Uhr

Artaban Schule für künstlerische Therapie

Fr. 9. November

Berlin

Ich halte es nicht mehr aus!

Chronische Schmerzen, was ist zu tun?

Dr. Michaele Quetz, Leitende Ärztin der Psychosomatik

Zeit/Ort: 19 Uhr

Gesundheitsforum Havelhöhe

Im Alltag das Wunder entdecken

Rudolf Frieling (1901-1986)

Drei Wegbereiter zu einem geistbefeuerten Tatchristentum

Vortrag mit Andreas Weymann, Berlin

Zeit/Ort: 20 Uhr

Die Christengemeinschaft Berlin-Wilmersdorf

Fr. 9. November

„Alles ist Samenkorn“

Novalis-Rezitationsabend mit Sighilt von Heynitz

Das Programm gibt Beispiele aus Novalis‘ Werk und wird ergänzt durch eine biographische Skizze.

Musikalische Begleitung: Shuai Liu.

Veranstaltet vom Freundeskreis für Redende und Dramatische Kunst

Zeit/Ort: 20 Uhr

Eurythmieschule Berlin

Die Bedeutung des Schlafs

Warum braucht der Mensch so viel Schlaf? Und was ist Schlaf überhaupt? Fast ein Drittel unseres Lebens verbringen wir in diesem Zustand, der unsere körperliche, seelische und geistige Verfassung ändert. Was geschieht in dieser Zeit mit uns? Der rhythmische Wechsel zwischen Wachen und Schlafen ist unerlässlich für Erholung und Regeneration, für Gesundheit und Vitalität. Wie gestalten wir einen guten Tag-Nacht- Rhythmus und was hilft uns, in den Schlaf zu finden? Wo sind wir, wenn wir schlafen? Und warum nannte man früher den Schlaf den kleinen Bruder des Todes? –

Vortrag mit Dr. Michaela Glöckler,

ehemalige Leiterin der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Dornach

Eintritt: 8,- | ermäß. 5,-

Zeit/Ort: 20 UHR | Gesundheit aktiv e.V.

Berlin

Leben mit unseren Verstorbenen

Die Plenumsgruppe lädt ein zu einem freien Gesprächsnachmittag für am Thema Interessierte. Ausklang bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Kontakt: Andrea Woorts Zeit/Ort: 15 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Erze – Metalle – Planeten

Mit Dankmar Bosse

Aufbauend auf den Phänomenen, die im September und Oktober betrachtet wurden, soll der Weg der Metalle weiter bis zu ihrem planetarischen Werden verfolgt werden. Die goetheanistische Methode ermöglicht einen kontinuierlichen Erkenntnisweg von den Phänomenen der Erze über die Metalle, die aus ihnen gewonnen werden bis zu den Planetenkräften zu gelangen, die mit dem Werden des Menschen verwoben sind, wie es Rudolf Steiner beschreibt. Hinzu kommen weitere Fragen: Wie entstanden die Verwandten der sieben Hauptmetalle? Wie ist der Zusammenhang der Meteorite zum Erdinneren? Wieso können überhaupt mineralische Substanzen auf den Menschen wirken, obwohl doch zwischen beiden Naturreichen ein größtmöglicher Unterschied besteht?

Ermöglichungsbeitrag 30,-

Zeit/Ort: 16- 19 Uhr (mit Kaffee-Pause)

Rudolf Steiner Haus, Zweigraum

Sa. 10. November

„Vom Faden der Nornen“

Eine Erzählung aus der nordischen Mythologie. Es erzählen Astrid Heiland und Margit Rohringer vom Dahlemer Märchenkreis.

Musik: Susann Seegers

Eine Veranstaltung der Berliner Märchentage

Zeit/Ort: 16.30 Uhr

Haus Christophorus

Mexikanisches Totenfest

Mit Kurzer Einführung durch Buchvorstellung

„Den Tod muss man leben. Eine Bestatterin hilft: denen, die gehen und denen, die bleiben“

Von Angela Fournes und Anette Bopp

Ein altes mexikanisches Volksfest, bei dem in einer bunten und fröhlichen Art mit den Verstorbenen gefeiert wird! Denn in Mexiko wird der Tod als ein Neubeginn erlebt! Bitte von dem Verstorbenen, den Sie bedenken möchten, mitbringen: ein Foto, sein / ihr Lieblingsessen und -getränk.

Denn wir werden die Verstorbenen mit einem Ritual einladen, um an sie zu denken und ihnen nahe zu sein; ihre Lieblingsspeisen gemeinsam essen; mit ihnen zusammen tanzen und sie mit einem Ritual verabschieden.

Um eine Spende von 5,- wird gebeten.

Anmeldung bitte bei: Angela Fournes,

Zeit/Ort: 19 – 24 Uhr, für die Öffentlichkeit | 11.11 So., 16 - 21 Uhr, für Trauernde | Haus Eichkamp Zikadenweg 42a, 14055 Berlin

Die Zukunft der Menschheit aus Sicht von Dichtern und Denkern

Vortrag von Gregor Ditrich

Zeit/Ort: 20 Uhr

Hiram Haus

Kinderkrankheiten natürlich behandeln – Wie kommen wir gut durch die Erkältungszeit?

Acht bis zehn Infekte pro Jahr sind normal – während der Kleinkindzeit! Kann der Krankheitsprozess durchlaufen werden, so reift und stärkt sich das Immunsystem daran. Gerät der Prozess ins Stocken, so können Komplikationen auftreten (eitrige Mittelohrentzündung, Lungenentzündung, etc.). Wird der natürliche Gesundungsprozess unterdrückt, so kann dies zu deutlich vermehrten Allergien und anderen Erkrankungen im späteren Leben führen. In diesem Seminar lernen Sie, wie mit natürlichen, einfachen Mitteln die Krankheitsprozesse begleitet und die Gefahr von Komplikationen minimiert werden können. Mit Dr. Christoph Meinecke, Cristina Meinecke

Bitte warme Socken mitbringen!

Anmeldeschluss: 07.11.2018

Beitrag: 50,- pro Person (Paare 75,- )

Zeit/Ort: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr

Familienforum Havelhöhe gGmbH

Mi. 14. November

Berlin

Elterngesprächskreis: Wenn ich ein König wär und wüßt es nicht

Was zeichnet den König aus im Märchen und fasziniert Kinder so sehr? Im Gespräch mit Sabine Burmeister und am Beispiel der Märchen der Gebrüder Grimm wird sich zeigen, was den König ausmacht und was unsere Kinder aus der Beschäftigung mit dem Bild des Königs für ihren Lebensweg mitnehmen können

Mit Sabine Burmeister

Kosten: 5,-

Zeit/Ort: 20 Uhr

Familienzentrum Honigpumpe

Mi. 14. November

Einführung

in die Waldorfpädagogik

Offener Kurs*, Kursleitung: Lehrer der Rudolf Steiner Schule

Thema siehe in der Internetseite der Rudolf Steiner Schule

Zeit/Ort: 20.00 Uhr

Rudolf Steiner Schule (Klassenraum am Lehrerzimmer (Hauptgebäude – EG)

Do. 15. November

Berlin

Internationale Stillgruppe:

La Leche Liga Stilltreffen, internationale Gruppe in Englisch

Mit: Ulrike Sandow, Stillberaterin der La Leche Liga

Kosten: um eine Spende von 3,- wird gebeten | Anmeldung erbeten

Zeit/Ort: 10.30 – 12 Uhr

Familienzentrum Honigpumpe

Fr. 16. November

Berlin

Der innere Saboteur:

Ihn verstehen, ihn entkräften!

Gastvortrag

Dr. Wilfried Reuter, Arzt und buddhistischer Lehrer

Zeit/Ort: 19 Uhr

Gesundheitsforum Havelhöhe, Saal der Herzschule, Haus 24

Fr. 16. November

bis Sa. 17. November

Berlin

Achtsamkeit/Mindfulness

Vortrag: Achtsamkeit /Mindfulness als Zeitphänomen. Einführende Betrachtung aus säkularen, buddhistischen und anthroposophischen Gesichtspunkten.

in Kooperation mit der Hochschul-Regionalgruppe der Allgemeinen Anthroposophischen Sektion (AAS).

Kurs: Achtsamkeitsmeditation. Das Bewusstsein und der Leib.

Aufbauend auf dem Einführungsvortrag wollen wir durch seminaristische Arbeit und kurze Meditationsübungen u.a. folgende Themen bearbeiten: Achtsamkeit sitzend, gehend und im Alltag. „Das Verweilen im gegenwärtigen Moment“ (Achtsamkeit) und der „Doppelstrom der Zeit“ (Anthroposophie). Menschenbild im Buddhismus, in der Anthroposophie und in der neueren wissenschaftlichen Bewusstseinsforschung.

Kursgebühr: 60,- / erm. 40,-

Anmeldung und Info: Mikko Jairi

Zeit/Ort: 19 Uhr | 17.11. SAMSTAG, 10-13 Uhr/ 15-18 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Fr. 16. November

„Die vier kunstreichen Brüder”

Märchen und Gespräch

Anna Speer, Märchenerzählerin und Susanne Gödecke, Gesprächsleitung

Im Rahmen der Märchentage Berlin „Der goldene Faden des Schicksals” erzählt die Märchenerzählerin Anna Speer das Märchen der Gebrüder Grimm. Daran schließt sich eine Betrachtung an über die Motive dieses Märchens.

Zeit/Ort: 20 Uhr

Die Christengemeinschaft Berlin-Wilmersdorf

Sa. 17. November

bis So. 18. November

Berlin

Die ätherische Wiederkunft Christi

im Licht von Anthroposophie und christlicher Hermetik

12. Symposium mit Trygve Olaf Lindvig, Norwegen

Die Prophetie Rudolf Steiners über die ätherische Wiederkunft Christi im 20.Jahrhundert beruht darauf, dass diese eine Folge des Mysteriums von Golgatha ist. Rudolf Steiner sah darin das Zentralereignis des 20. Jahrhunderts

Mittag- und Abendessen im nahegelegenen Gasthaus | Tagungkosten: 50,-

Anmeldung: Rudolf Steiner Haus

Zeit/Ort: 10 -21.30 Uhr bis

18.11. SONNTAG, 10 -13 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Sa. 17. November

Skulptur im 20. Jahrhundert - der Weg zur reinen Form

Kunstbetrachtung an einzelnen Werken

Kann das Anschauen als Prozess einer inneren Bildetätigkeit erlebt werden, welche Kräfte können aus den Gestaltungen sichtbar werden?

Ulrike Fecke und Claudia Törpel

Zeit/Ort: 11 –12.30 Uhr

„Hamburger Bahnhof“ - Museum für Gegenwart - Berlin, Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin / Treffen im Eingangsbereich - zwischen Kasse und Garderobe

Basar mit

musikalischer Eröffnung

In spätherbstlicher Stimmung erwartet Sie eine schöne Marktatmosphäre mit Laternenleuchten. Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten in den von Schülern gestalteten Cafés

und erleben Sie vielseitige Aktivitäten für und mit Ihren Kindern.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zeit/Ort: 12 – 18 Uhr

Waldorfschule Märkisches Viertel Berlin

Klavierkonzert:

Markus Wenz spielt Claude Debussy.

Zeit/Ort: 16.30 Uhr

Haus Christophorus

Im Jahrhundertspiegel

Die Jahre 1916, 1917, 1918 und die Grundlegung der Anthroposophie Rudolf Steiners

Vortrag von Irene Diet, Berlin

Eine Veranstaltung der Freien Vereinigung für Anthroposophie „Morgenstern“

Zeit/Ort: 20 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Betrachten und Gespräche zum Werden

der Gesteine und Minerale

Mit Dr. Harald Ege

Zeit/Ort: 16 Uhr

Praxis Dr. Jens Vogt, Rondellstr. 9

So. 18. November

Berlin

Atmosphärische Momente

Ausstellungseröffnung von Almuth May

Zeit/Ort: 11.15 Uhr

Christengemeinschaft Berlin-Wilmersdorf

„Vom goldenen Faden des Schicksals“

Kinder- und Familienprogramm

Berliner Märchentage

Die Erzähler/innen des Dahlmer Märchenkreises laden zu einem märchenhaften Nachmittag ein und erzählen Märchen, Mythen und Geschichten.

17 Uhr - Erwachsenenprogramm

Zeit/Ort: 15.30 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Buchvorstellung mit Lesung und Gespräch:

„Den Tod muss man leben. Eine Bestatterin hilft: denen, die gehen und denen, die bleiben“ von Angela Fournes und Annette Bopp.

Um Anmeldung wird gebeten

Zeit/Ort: 18 - 20 Uhr

Funeral Ladies

„Karl Königs soziales Experiment - Ideal wird Bewegung. Und heute...?“

Vortrag von Richard Steel mit anschließendem Gespräch über die Arbeit des Karl König Instituts, Vorstellung des neuen Bandes und Büchertisch.

Das Karl König Institut lädt ein: Im Vortrag geht es um die spirituellen und geschichtlichen Hintergründe der Camphill Bewegung und Karl Königs Bezug zur Anthroposophie.

Wir blicken zurück auf 10 Jahre Arbeit in Berlin und 10 Jahre Karl König Werkausgabe! Wir wollen mit Ihnen ins Gespräch kommen: Was macht das Institut und was will es weiter in Berlin machen? Neue Entwicklungen und Fragen.

Eintritt frei. Über Spenden freuen wir uns natürlich und erzählen Ihnen gerne, was wir damit machen wollen!

Zeit/Ort: 18.30 - 21 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Mo. 19. November

Berlin

Ich meditiere nicht - Denken und Meditieren im Zeitalter der Bewusstseinsseele

Öffentlicher Gesprächsabend mit Philip Kovce

Veranstalter: Hochschulregionalgruppe der Allgemeinen Anthroposophischen Sektion

Zeit/Ort: 20 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Di. 20. November

Berlin

Wie wird das Ende des Kali Yuga in der bildenden Kunst sichtbar?

Öffentlicher Vortrag von Martin Kollewijn. Mit Bildbeispielen.

Eine Veranstaltung des Rudolf-Steiner-Zweigs

Zeit/Ort: 20 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Fr. 23. November

Berlin

Wenn die Seele Trauer trägt

Wenn alles nur noch sinnlos erscheint.

Wenn das Licht nicht mehr sichtbar und spürbar ist.

Wege aus der Depression.

Dr. Michaele Quetz, Leitende Ärztin der Psychosomatik

Zeit/Ort: 19 Uhr

Gesundheitsforum Havelhöhe, Saal der Herzschule, Haus 24

Sa. 24. November

Berlin

Lichtermarkt

Zeit/Ort: 13 – 18 Uhr

Freie Waldorfschule Havelhöhe

Winterfest

Zeit/Ort: 13– 18 Uhr

Rudolf Steiner Schule

Café Tod – Death Cafe

– sterb-!-ich?

Mit kleinen mexikanischen Totenfest. Bitte von dem Verstorbenen, den Sie bedenken möchten, mitbringen: ein Foto, sein/ihr Lieblingsessen und -getränk Das Sprechen über den Tod ist selten, aber das Bedürfnis über ihn zu sprechen ist immer da. Bernard Crettaz, Gründer „Café Mortel“.

Ziel der Veranstaltung Café Tod ist, Bewusstsein für unsere eigene Sterblichkeit zu wecken. Bei Kaffee und Kuchen, in angenehmer intimer Umgebung, wollen wir uns über das Sterben und den Tod aus eigenen Erfahrungen und Erlebnissen heraus und gern auch darüber hinaus unterhalten. Um Anmeldung wird gebeten unter: Angela Fournes (Bestatterin)

Zeit/Ort: 15 - 18 Uhr

Funeral Ladies

Sa. 24. + So. 25.11.

Kompaktkurs Multimodales familienzentriertes Stressmanagement

Modul II

Das prägt fürs Leben – Eltern als Gestalter einer gesunden Kindheit

Eltern möchten ihre Kinder vor Stress schützen. Damit dies gelingen kann, werden Erkenntnisse aus der Entwicklungspsychologie in den Kontext des Themas „Stress“ gestellt. Stressbewältigung wird praxisorientiert an konkreten Beispielen geübt. Eltern können ihre Gestaltungsressourcen entdecken – für sich und ihre Kinder. Mit Kirsten Schreiber, Dr. Christoph Meinecke

Anmeldeschluss: 21.11.2018 | begrenzte Platzzahl! Kinderbetreuung kann organisiert werden | Beitrag: 140,– | Kostenerstattung durch die Krankenkasse 50 % – 100 % möglich! Vollständige Kostenerstattung für Versicherte der BKK-VBU.

Zeit/Ort: Sa. 10.00 Uhr – 18.00 Uhr

So. 10.00 Uhr – 18.00 Uhr

Familienforum Havelhöhe gGmbH

So. 25. November

Berlin

Königswege. Vernissage

Textilgestaltungen von Sabine Schuldt (Ausstellung: 25.11.2018 - 10.2.2019

Zeit/Ort: 17 Uhr

Rudolf Steiner Haus

„Brücke zwischen Hüben und Drüben”

Konzert zum Totensonntag mit einer Ansprache von Susanne Gödecke

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zeit/Ort: 17 Uhr

Die Christengemeinschaft Berlin-Wilmersdorf

Feier zum Totengedenken

Gemeinsame Veranstaltung der Eurythmieschule mit dem Berliner Arbeitszentrum

Eurythmie und Lebensbilder verstorbener Mitglieder

Zeit/Ort: 17 Uhr

Eurythmieschule Berlin

Fr. 30. November

Berlin

Familienfrühstück

(Jeden letzten Freitag im Monat)

In gemütlicher Atmosphäre können sich Eltern, Kinder und Großeltern gemeinsam zum Frühstück, Austausch und Spielen treffen.

Kosten: 5,- pro Familie (Richtwert)

Zeit/Ort: 9.30 – 11 Uhr

Familienzentrum Honigpumpe

Heilsames Schreiben als kreative Selbsttherapie

Innere Wege gehen mit Stift und Papier

Ingeborg Woitsch, Kreative Schreibwerkstatt

Zeit/Ort: 19 Uhr

Gesundheitsforum Havelhöhe

Adventsfest

Die schönsten Geschenke und Bücher im Abend-Vorverkauf

Zeit/Ort: 9-21 Uhr

Die Christengemeinschaft Berlin-Wilmersdorf

Scheiternde Schüler – Scheiternde Schulen

Was können wir gegen Lernunlust und Schulversagen tun?

Die Zahl gestresster Schüler nimmt zu. Familien sind während der Schulzeiten in Daueranspannung. Überforderung führt bei Schülern zu Fehlverhalten und Widerstand. Lernunlust und drohendes Schulversagen belasten alle Beteiligten und gegenseitige Schuldzuweisungen verschärfen das Problem. Dabei will das eigentlich niemand!

Liegt der Fehler also im System?

Moderation: Dr. Christoph Meinecke, Kirsten Schreiber

Diskussionsrunde mit eingeladenen Fachleuten für Schüler, Eltern, und andere Profis

Anmeldeschluss: 28.11.2018

Beitrag: 10, – (Schüler 5, –)

Zeit/Ort: 19.00 Uhr (Ende spätestens 22.00 Uhr)

Familienforum Havelhöhe gGmbH

Sa. 1. Dezember

Berlin

Adventsfest

Willkommen zu Kerzenziehen und Märchenerzählen, zu Kuchen und Kaffee, Suppen und Salaten, zu Sternen, Christbaumschmuck, Adventskranzbinden, zu Büchern, Edelsteinen, Honig und Marmeladen und vielen schönen Dingen für die Adventszeit und das Weihnachtsfest

Zeit/Ort: 11-17 Uhr

Die Christengemeinschaft Berlin-Wilmersdorf