Fr. 3. November

Frankfurt

Eltern-Kind-Malen

Experimentelles Eltern-Kind-Malen mit Edelsteinen und Farben für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und ihre Begleitung (Mama, Papa, Oma, Tante, etc)

Kosten: 50,- für 1 kleinen und einen großen Menschen (plus Materialkosten 5-10,-)

Bitte anmelden

Eine Veranstaltung des Frankfurter Therapeutikums mit Beate Hodapp & Claudia Passow (Kunsttherapeutinnen)

Zeit: 15-18 Uhr

Fr. 3. u. Sa. 4. November

Frankfurt-Niederursel

Anthroposophische

Ernährung 2

Modul 3 der Fortbildung: Anthroposophische Ernährung individuell, sozial und ganzheitlich (Module können einzeln gebucht werden) zweitägig

Themen: Die Verdauung Rhythmus des Lebens und in der Ernährung die 12 Sinne, Ernährung durch die Sinne die vier Ätherarten und Elemente

Zeit/Ort: bitte erfragen bei Veranstalter: Arbeitskreis für Ernährungsforschung e.V. (AKE), Bad Vilbel

Fr. 10. November

Frankfurt

Der Mensch und das Geheimnis von Zeit, Tod und Ewigkeit

Die Zeit hat etwas Merkwürdiges an sich, denn eigentlich lässt sie sich von unserem gewöhnlichen Bewusstsein nicht erfassen, sie entgleitet uns wie das Wasser, das wir durch unsere Hände gleiten fühlen. Aber auch die Dauer, die Unvergänglichkeit erfassen wir nicht, denn alles, was in unserem Sinnes-Bewusstsein auftaucht, ist vergänglich. - Zwischen beidem aber, dem Vergänglichen und dem Unvergänglichen, steht der Tod.

Vortrag mit Andreas Neider, Autor, Stuttgart. | Kosten: 10,- / 7,- (erm.)

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Frankfurt

Zeit: 20 Uhr

Sa. 11. November

Wiesbaden

Richard Wagner

als esoterischer Christ

Drei Vorträge von Marcus Schneider, Basel

16.30 Uhr: Vom Ring zum Gral. Innere Wende in den Zürcher Jahren

18 Uhr:  Die Meistersinger.  Johannäischer Verzicht

20 Uhr: Parsifal. Das Mysterium des Blutes

Im Laufe der zehn Hauptwerke Richard Wagners zeigt sich von Stufe zu Stufe deutlicher, dass vom Fliegenden Holländer bis hin zu Parsifal es ein Gedanke ist, der das ganze Werk hindurchgeht und gesteigert wird: die Erlösung. 

Ist es am Anfang Erlösung vom Fluch, später vom sinnlichen Trieb der Liebe, ist es am Schluss Erlösung durch die Liebe. Davon abgesehen hat Wagner auch musikalisch dieses Element als neue christliche Kraft in die Musikgeschichte eingeführt.       

Kosten: 7,- / Vortrag, Gesamtkarte: 20,-,  Ermäßigung möglich.

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft Michael-Zweig Wiesbaden.

Zeit: 16.30, 18 und 20 Uhr

Mo. 13. November

Dreieich-Buchschlag

Frei! Wovon? Wofür? Die wachsende Freiheit im Älterwerden „So ergreif das Sein im Werden...“ (R. Steiner)

Jeder Tag ist ein Anfang, egal, welches kalendarische Alter wir haben. Einblicke in die künstlerische Therapie und was sie bewirken kann.

Ein Abend mit Gundula Gathmann, Kunsttherapeutin und Malerin.

Vorträge mit anschließender Aussprache.

Kostenbeteiligung erbeten, Richtsatz: 8,-

Eine Veranstaltung des Michael-Therapeutikums.

Zeit: 20.15 Uhr

Do. 14. November

Frankfurt

Aufnahmenachmittag an der Michael-Schule Frankfurt, Förderschule für Waldorf-und Heilpädagogik

Suchen Sie einen geeigneten Schulplatz für Ihr Kinde, dann melden Sie sich gern telefonisch bei uns. Die Teilnahme ist nur mit Einladung und vorherigem Erstgespräch möglich.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Eine Veranstaltung des Heilpädagogischen Vereins „Haus Michael“e.V.

Zeit: 14.30-16 Uhr

Mo. 20. November

Dreieich-Buchschlag

LEBEN mit dem Krebs LEBEN mit dem Tod

Eine Krebserkrankung verändert das Leben unser eigenes und das unserer Familie und Freunde. Und auch eine Krebserkrankung im Freundeskreis verändert uns, wenn wir ehrlich sind. Diese Krankheit stellt uns mehr als viele andere vor neue Herausforderungen. Sie bringt uns zumindest gefühlsmäßig dem Tod näher. Ob man den Krebs besiegen und geheilt werden kann, ist die eine Frage. Die viel wichtigere Frage ist, ob man die Angst vor dem Krebs und die Angst vor dem Tod besiegen kann ob man, durch den Krebs, lernen kann zu leben, welche Lebensspanne auch immer einem bleibt.

Mit Wolfgang Drescher.

Eine Veranstaltung

des Michael-Therapeutikums.

Zeit: Uhr, Forstweg 11

Mo. 20. November

Frankfurt

Grundübungen für Anfänger und Fortgeschrittene

aus dem Buch „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?“

Teilnehmer sind jederzeit herzlich willkommen!

Mit Wolfgang Kilthau, Rudolf Steiner Haus.

Kosten: Spende erbeten

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Frankfurt

Zeit: 18.30-20.15 Uhr

Mi. 22. November

Aschaffenburg

Wenn Menschen-Kinder zu früh gehen

Verlässt ein Mensch sehr früh sein Leben, so geht er/sie häufig stellvertretend für eine Person aus seiner/ihrer Familie und übernimmt so unbewusst deren Schicksal. An diesem Abend wird Evelyn Rosner, Coach und Therapeutin, familiäre Verstrickungen und Schicksale aus der systemischen Aufstellungsarbeit verständlich darstellen.

Anmeldung erbeten

Ein Vortrag von Pegasus, Bestattung, Begegnung, Kultur mit Evelyn Rosner.

Zeit: 19.30 Uhr

Do. 23. November

Dreieich-Buchschlag

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Erkältungskrankheiten homöopathisch behandeln. Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbehandlung.

Mit Dr. med. Beate Dechamps.

Vortrag mit anschließender Aussprache.

Kostenbeteiligung erbeten, Richtsatz: 8,-:

Eine Veranstaltung

des Michael-Therapeutikums.

Zeit: 20 Uhr

Fr. 24. November

Bad Vilbel

Adventsbasar

Wie in den vergangen Jahren werden wir einen Teil der Einnahmen spenden. 2015 freute sich die örtliche Tafel über 850 Euro,  2016 konnten wir sogar 1.100Euro für die Arbeit des KinderPalliativ-Team Südhessen überweisen.

Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit:in gemütlicher Atmosphäre handgefertigtes Spielzeug, kleine Geschenke (z.B. für den Adventskalender) sowie Dekorationsartikel erwerben. Stöbern Sie mit Freunden am Büchertisch oder stärken Sie sich am Buffett, das ab 18 Uhr auf Sie wartet.

Eine Veranstaltung des Waldorfkindergartens Bad Vilbel

Zeit: ab 18.30 Uhr

Foto: A10_kal_24 nov bad vilbel

Bildtext:

Adventsbasar Bad Vilbel

Foto: © Bettina Weber 

Sa. 25. November

Frankfurt

Sozial und antisozial

im menschlichen

Zusammenleben

Weiterer Termin: Sa. 27.1.18, 10-18 Uhr: Seminarreihe mit Stephan und Ariane Eisenhut, Frankfurt

Sprachkünstlerische Übungen (u.a. Renate Pflästerer)

Kosten: Richtsatz pro Seminar 40,-

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Frankfurt

Zeit: 10-18 Uhr

Mi. 29. November

Bad Nauheim

Zukunft gemeinsam gestalten:

Gemeinwohl-Ökonomie als neues Modell des Wirtschaftens

„Alles Wirtschaften dient dem Gemeinwohl“ (Bayrische Verfassung). Dies Wirklichkeit werden zu lassen, dazu lädt die Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie(GWÖ) Unternehmen, Schulen und auch Gemeinden ein. Christian Felber - Mitbegründer dieser Bewegung - wird Ihnen das alternative Wirtschaftskonzept der GWÖ und seine Umsetzung in über 400 Unternehmen, Organisationen und Gemeinden vorstellen. Die Waldorfschule Bad Nauheim hat sich entschieden, hierbei Pilot-Schule zu sein: sie erstellt die Gemeinwohl-Bilanz für die Schule und macht „alternatives Wirtschaften“ auch zum Unterrichtsinhalt. Vertreter der Schule und der begleitenden GWÖ-Regionalgruppe Rhein-Main werden dazu weitere Beiträge geben.

Vortrag mit Christian Felber, Freier Publizist und Autor, Mitbegründer von Attac Österreich

Kosten: Spende erbeten

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Frankfurt

Zeit/Ort: 20 Uhr, Waldorfschule Bad Nauheim.

Sa. 2. Dezember

Diez

Adventsbasar

Eine Veranstaltung der Freien Waldorfschule Diez und des Waldorfkinderkartens.

Zeit: 12-17 Uhr

Sa. 2. u.

So. 3. Dezember

Mannheim

Seminar:

Weihnachtsimagination

Zusammenhang von Naturprozessen und Menschenaufgabe

Leitung: Gisela Briesch: Naturprozesse/ Ilse K. Müller: Wahrnehmen und Menschenkunde

Bitte anmelden.

Eine Veranstaltung des Hyazinth Instituts für Substanzerkenntnis.

Zeit: Sa. 14.30-21 Uhr,

So. 10-13.30 Uhr

Di. 19. Dezember

Dreieich-Buchschlag

Adventliches Beisammensein

Eine Veranstaltung

des Michael-Therapeutikums.

Zeit: bitte erfragen

Mi. 10. Januar

Aschaffenburg

Stimmen hören

Erlebnisabend mit Regina Haase.

Informationen aus der geistigen Welt zur Steigerung der Lebensqualität nutzen. Regina Haase, Coach, Betriebs-pädagogin, Mediatorin und Heilerin nutzt diese Fähigkeit schon seit vielen Jahren im Alltag sowie beruflich. Damit gelingt es ihr bei Mitmenschen Heilungsimpulse zu setzen und ihnen dabei behilflich zu sein, verborgene Fähigkeiten und vorhandene Talente zu entdecken.

Anmeldung erbeten!

Eine Veranstaltung von Pegasus, Bestattung, Begegnung, Kultur.

Zeit: 19.30 Uhr

Foto: A10_Kal_10 Jan_Stimmen_hoeren

Stimmen hören

Foto: © Johannes Kirberg

Mi. 17. Januar

Frankfurt

Gegenwärtige Entwicklungstendenzen in Kultur und Technik ein Vergleich mit Rudolf Steiners Hinweisen zur Inkarnation Ahrimans

Vortrag mit Dr. habil Edwin Hübner, Frankfurt.

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Frankfurt

Zeit: 20 Uhr

Mi. 24. Januar

Frankfurt

Jahresrückblick 2017

Vortrag mit Marcus Schneider, Basel

Kosten: 10,- / 7,- (erm.)

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Frankfurt

Zeit: 20 Uhr

Sa. 27. Januar

Frankfurt

Sozial und antisozial im menschlichen

Zusammenleben

Seminarreihe mit Stephan und Ariane Eisenhut, Frankfurt

Sprachkünstlerische Übungen (u.a. Renate Pflästerer)

Kosten: Richtsatz pro Seminar 40,-

Eine Veranstaltung der Anthroposo-

phischen Gesellschaft, Frankfurt

Zeit: 10-18 Uhr

Mo. 29. Januar

Dreieich-Buchschlag

Frei! Wovon? Wofür? Die wachsende Freiheit im Älterwerden. JUNG werden im Alter

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an... Wie ist das gemeint? Geht das wirklich? Kann man das lernen? Das dritte Lebensalter die Freiheit finden im Älterwerden! Tun, was man schon immer tun wollte! Sich selbst finden lernen, gerade weil man jetzt mehr Zeit hat. - Den Sinn des eigenen Lebens das, was wirklich noch fehlt im Leben suchen und finden.

mit Wolfgang Drescher

Vortrag mit anschließender Aussprache

Kostenbeteiligung erbeten, Richtsatz: 8,-

Eine Veranstaltung des Michael-Therapeutikums.

Zeit: 20 Uhr

Mi. 31. Januar

Frankfurt

Gegenwärtige Entwicklungstendenzen in Politik und Wirtschaft

Ein Vortrag mit Stephan Eisenhut, Frankfurt

Eintritt: Spende erbeten

Eine Veranstaltung der Anthroposophischen Gesellschaft, Frankfurt

Zeit: 20 Uhr

Do. 15. Februar

Dreieich-Buchschlag

Frei! Wovon? Wofür? Gesund älter werden

Mit Homöopathie, Ernährung und Heilmitteln aus der Natur gesund im Alter. Mit Dr. med. Beate Dechamps

Vortrag mit anschließender Aussprache

Kostenbeteiligung erbeten, Richtsatz: 8,-

Eine Veranstaltung des Michael-Therapeutikums.

Zeit: 20 Uhr

Do. 22. Februar

Dreieich-Buchschlag

Frei! Wovon? Wofür?

„Das Künftige ruhe auf Vergangenem“ (R. Steiner)

Aus biografischen Erfahrungen Kraft schöpfen für die Zukunft. 

mit Birgit Ruland

Vortrag mit anschließender Aussprache

Kostenbeteiligung erbeten, Richtsatz: 8,-

Eine Veranstaltung des Michael-Therapeutikums.

Zeit: 20 Uhr

bis hier gekürzt-

Löwe

Mo. 26. Februar

Dreieich-Buchschlag

Anthroposophische Übungen als Weg zu mehr seelischer Gesundheit

Rudolf Steiner gab schon vor 100 Jahren Übungen für Menschen, die einen geistigen Weg gehen und dabei seelisch und geistig gesund bleiben wollen. Heute können wir die gleichen Übungen ebenso gut gebrauchen, um den zunehmend krankmachenden Folgen unserer Zeit und der ebenso zunehmenden Nervosität und Ziellosigkeit zu begegnen, um Selbstbewusstsein und Selbstverantwortung zu lernen.

mit Wolfgang Drescher

Vortrag mit anschließender Aussprache

Kostenbeteiligung erbeten, Richtsatz: 8,-

Eine Veranstaltung des Michael-Therapeutikums.

Zeit: 20 Uhr

Mi. 14. März

Aschaffenburg

Erbstreitigkeiten systemisch hinterleuchtet

Vortrag mit Evelyn Rosner

Bei Erbangelegenheiten kommen in Familien häufig Themen ans Licht, die vorher bereits im Verborgenen lange da waren und gewirkt haben. Tauchen hier Streitigkeiten auf, geht es bei den Hinterbliebenen meist um alte, familiäre Themen, die schwelen und aufbrechen.

Werden diese Themen entlarvt und benannt, dürfen sie sich verabschieden und heilen.

Anmeldung erbeten!

Eine Veranstaltung von Pegasus, Bestattung, Begegnung, Kultur.

Zeit: 19.30 Uhr

Do. 15. März

Dreieich-Buchschlag

Frei! Wovon? Wofür?

Verlust und Trauer

Durch den Schmerz gehen und wieder gesunden. 

mit Birgit Ruland

Vortrag mit anschließender Aussprache

Kostenbeteiligung erbeten, Richtsatz: 8,-

Eine Veranstaltung des Michael-Therapeutikums.

Zeit: 20 Uhr

Sa. 21. April

Aschaffenburg

Tag der offenen Tür: fragen Sie Ihre Bestatterin

Wir laden ganz herzlich zu einem unverbindlichen Besuch bei Pegasus ein.

Außer Begegnung, Gesprächen und Sektempfang erwartet Sie:

13 Uhr: Führung mit der Künstlerin Renate Kuby durch die aktuelle Ausstellung

15 Uhr: Infoveranstaltung mit dem Thema: »Fragen Sie Ihre Bestatterin«

Eine Veranstaltung von Pegasus, Bestattung, Begegnung, Kultur.

Zeit: 11-17 Uhr

Mi. 16. Mai

Aschaffenburg

Filmabend: Harold and Maude

Die anarchistische Kultkomödie erzählt die Liebesgeschichte zwischen einem 18- und einer 79-Jährigen: Ein makabres Vergnügen zur Musik von Cat Stevens.

Harold ist depressiv und kauzig. Die Aufmerksamkeit seiner begüterten Familie versucht er durch spektakuläre Selbstmordinszenierungen zu erringen. Er lernt die 79jährige Maude kennen, deren Exzentrik und exzessive Lebensfreude ihn fasziniert. Er verliebt sich in sie und will sie heiraten. Doch Maude hat ganz andere Pläne…

Anmeldung erbeten!

Eine Veranstaltung von Pegasus, Bestattung, Begegnung, Kultur.

Zeit: 19.30 Uhr

Mi. 10. Mai

Aschaffenburg

Pegasus-Benefizkonzert mit Miriam Green: Ein Leben in Liedern

Die Menschen berühren und Frieden durch Musik in die Welt tragen: Miriam Green wird den Zuhörer mit ihrer Oboe und ihrer wundervollen, reinen Stimme in eine beseelte andere Welt entführen. Mit ihren Songs und Improvisationen holt sie ein Stück vom Himmel auf die Erde… Nach diesem Abend werden Sie ganz gewiss reich beschenkt nach Hause gehen.

Wir freuen uns über Spenden zugunsten der „Klinik-Clowns e.V.“ sowie der „Homöopathen ohne Grenzen e.V.“

Anmeldung erbeten!

Eine Veranstaltung von Pegasus, Bestattung, Begegnung, Kultur.

Zeit: 18.30 Uhr

Achtung: Kasten deutlich auf jede Seite von Kurse, Arbeitsgruppen und Seminare:

Nähere Angaben zu Adressen, Telefon und e-mail der Einrichtungen und Veranstalter finden Sie in der Rubrik „Adressen und Einrichtungen“ im hinteren Teil