Südindien: Komposttoiletten für Boodheri
Rajiv, der Sohn des Dorfvorstehers, liebt die schöne Vishnu. Auch sie ist ihm nicht abgeneigt doch ihrer Liebe und Heirat stehen ernste Hindernisse im Wege. Vishnu arbeitet als Gesundheitspromotorin in ihrem Dorf. Immer wieder muss sie epidemisch auftretende Durchfälle oder Schlangenbisse behandeln. Und sie kennt den Grund dafür: In ihrem Dorf gibt es keine Toiletten. Vor zehn Jahren, als das Dorf klein war, war das noch kein Problem, denn viele freie Flächen und ein kleiner Wald säumten es.
Spirituelle Architektur für die Internationale Bauausstellung in Basel
Für die Internationale Bauausstellung 2020 in Basel hat der Landkreis Lörrach u.a. den Vorschlag der „Spirituellen Architektur“ eingereicht. Ziel dabei ist es, „die zahlreichen Einrichtungen - Wohnhäuser, Bauernhöfe, Heime und Waldorfschulen, die in der Region seit dem Bau des Goetheanums in Dornach entstanden sind und die sich auf das Werk Rudolf Steiners beziehen, grenzüberschreitend zu beleuchten.
5. Kasseler Jugendsymposion
Vom 8. bis 11. Dezember 2011 fand das 5. Kasseler Jugendsymposion statt, bei dem rund 250 WaldorfschülerInnen mit namhaften Experten über psychologische, philosophische und künstlerische Aspekte der Ästhetik diskutierten. Unter dem Thema „Ästhetik“ wurden ihre Dimensionen von Musik, Literatur, Architektur, Kunst, Politik und anderen Erscheinungsformen menschlicher Kommunikation erörtert.
Die Versorgung der jetzt 227 deutschen Waldorfschulen mit gut ausgebildeten Lehrern ist eine der zentralen Aufgaben der Waldorfschulbewegung in den nächsten Jahren. Dies wurde auf der Mitgliederversammlung des Bundes der Freien Waldorfschulen (BdFWS) im November 2011 in Stuttgart deutlich.