Der Weg ins Kunststudium
Die Bewerberzahlen an Schauspielschulen, Akademien und Kunsthochschulen übersteigen weit mehr die Zahlen der vorhandenen Studienplätze. Die Folge ist, dass gut vorbereitete und selbstbewusste Bewerber bessere Chancen auf eine künstlerische Ausbildung haben. Auf Vorsprechen und Mappeprüfungen bereiten ab dem Sommer wieder Vorbereitungskurse am Alanus Werkhaus in Alfter bei Bonn vor.
Haushalt auf den Urlaub vorbereiten
Bevor Sie das Haus verlassen, ziehen Sie den Stecker vom Elektroboiler, Fernseher, Antennenverstärker, Videogerät, Radiowecker und von der Kaffeemaschine. Organisieren Sie Einkauf und Speiseplan so, dass zu Ferienbeginn die gekühlten Lebensmittelvorräte weitgehend verbraucht sind. Kleine Mengen lagern Sie beim Nachbarn.
Die erste indianische Waldorfschule
Cornelie Unger-Leistner vom Bund der Freien Waldorfschulen e.V. hat Isabel Stadnick bei einer Lesereise in der Schweiz getroffen und interviewt. Wochenlang stand das Buch der Schweizerin in ihrem Heimatland auf der Bestsellerliste. Jetzt ist es auch in Deutschland als Taschenbuch erschienen mit dem Titel: „Wo meine Seele wohnt – mein Leben bei den Lakota“.
Früher wurden sie überwiegend kostenfrei an der Supermarktkasse ausgegeben, heute zahlen Verbraucher meist 10 bis 15 Cent für sie, doch in Kauf- und Warenhäusern erhält man sie nach wie vor kostenlos: Die Rede ist von der Plastiktüte.
Wer kennt ihn nicht, den berühmten Jutebeutel. Erfunden wurde er in den 1970er Jahren und noch in den 1980ern hieß es „Jute statt Plastik“. Hinter dem Slogan, der zum Synonym für die Alternativbewegung wurde, stand die Forderung, auf Plastiktüten zu verzichten und stattdessen wiederverwertbare Jutebeutel zu verwenden.
Wenn der Wald vor lauter Bäumen verschwindet
Der „Verein für ganzheitlichen Journalismus“  bietet Schulen berufsspezifisches Know-How an. Im Rahmen dieses Projektes erfuhren die Schüler der Klasse 7 B der Freien Waldorfschule am Kräherwald, warum Ordnung und Struktur bei einer Recherche so wichtig ist.
„Wer einen stinklangweiligen Einstieg macht, der braucht sich nicht zu wundern, wenn seine Arbeit umsonst war“, erklärte Rainer Nübel seinem jungen Redaktionsteam.
Stuttgart: Eurythmieausbildung als Bachelor- und Masterstudiengang akkreditiert
Mit der jetzt erfolgten Akkreditierung der beiden konsekutiven Eurythmiestudiengänge „Bachelor Eurythmie“ und „Master Eurythmiepädagogik“ setzen die Freie Hochschule Stuttgart und das Eurythmeum Stuttgart ihre bisher 10-jährige erfolgreiche Kooperation in der Eurythmie- und Eurythmielehrerausbildung in neuer Weise fort.
Aufbruch zu einem neuen Mythos
Im Mittelpunkt dieser Reihe mit Referenten aus unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen stehen Wege zu einem individuell erarbeiteten Verständnis von geistig-seelischen Zusammenhängen. Die zunächst im empfindenden Erkennen ansetzende Haltung bildet die Grundlage für neues, schöpferisches Verhalten und Handeln. In diesem Jahr feiern wir den 50. Todestag von C. G. Jung und den 150. Geburtstag von Rudolf Steiner.
Am Pfingstsamstag, den 11. Juni 2011, präsentierten sieben Jugendliche aus ganz Deutschland vor 50 Teilnehmern ihre Wettbewerbsarbeiten für den Jugendförderpreis „freispiel“. Der hohe, helle Raum des neuen Werkstattgebäudes der Freien Waldorfschule in Frankfurt-Eschersheim war ideal für Artistik am Vertikaltuch, Vorträge, Darbietung eigener Songs und Dichtungen, Ausstellung von Design-Mode und selbstgebauten Möbeln.
Vielfalt auf Öko-Äckern fördert Nützlinge und Bestäubung durch Insekten
„Schauen Sie sich um – was hören Sie, was sehen Sie?“ Katharina Schertler animiert 25 Landwirte, Gärtner und Hobbygärtner dazu innezuhalten. Rauch- und Mehlschwalben drehen ihre Runden, Feldlerchen steigen lieblich singend aus den Feldern gen Himmel.