Anthroposophie & Arbeitskreise

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Gesprächsarbeit an Rudolf Steiner‘s „Das Johannesevangelium“ (Kassel)

GA 112. Dr. Johannes Ziemann

> samstags, 10.45 Uhr. Seminarraum

• Arbeitskreise

Zeichen der Zeit erkennen und verstehen

> montags 10:30 Leierraum

• „Philosophie der Freiheit“ (Rudolf Steiner GA 4)

Helga Beeck

> montags, 12 + 26.9. Eurythmieraum

Menschenkundliche Grenzerfahrungen

• Lilo Wenzler

> mittwochs ,17 – 18 Uhr, Leierraum

fortlaufend ab 07/17

Stuttgart

Rudolf Steiner Haus

• Anthroposophische Meditation

Arbeitsgruppe mit Christoph Hueck. Grundlagen, Übungen, Gespräch

Richtsatz 5,- /Abend | Anmeldung

Christoph Hueck

> donnerstags, 17 - 18.30 Uhr

• Die Rolle der Chakren in der übersinnlichen Wahrnehmung

7. Kolloquium zur Meditationswissenschaft mit Christoph Hueck

Teilnahme 45,- | Anmeldung

Christoph Hueck

> 8. 12. 10 bis 18 Uhr

• Einführung in

die Anthroposophie

Mit Christoph Hueck, Corinna Gleide, Andreas Neider, Daniela von Pfuhlstein. Der Kurs vermittelt eine intensive und fundierte Einführung in die Anthroposophie, ihre Denk- und Anschauungsweise und in wichtige Forschungsergebnisse Rudolf Steiners.

Grundkurs

> 1.+2. 12.

Aufbaukurs

> 19./20.1; 2./3. 2; 2./3. 3; 16./17.3.

> jeweils Fr 19.30 - 21 Uhr + Sa 9 -

17.30 Uhr

Rudolf Steiner Haus

CampusA

Kooperation der anthroposophisch orientierten Ausbildungen in und um Stuttgart: Eurythmeum, Eugen-Kolisko-Akademie, Priesterseminar der Christengemeinschaft, Freie Hochschule (Seminar für Waldorfpädagogik), Freies Jugendseminar, PflegeBildungszentrum an der Filderklinik, Theaterakademie, Waldorferzieherseminar.

• BildungsART 2018. Thema: Menschenrechte

> 25. 2. - 2. 3.

Rudolf Steiner Haus

Zweige

• Carl-Unger-Zweig

Wir arbeiten eurythmisch, sprachlich und im Gespräch an den Mysteriendramen Rudolf Steiners. Neue

Teilnehmer herzlich willkommen! Kontakt Janet Carrara Maintier

> dienstags, 19.30 Uhr, Fichte-Saal

• Immanuel-Hermann-Fichte-Zweig

Wir arbeiten an den Vorträgen zum Lukasevanglium vom September 1909 in Basel (GA 114), sie bilden einen wichtigen Schritt in der Entwicklung von Rudolf Steiners Christologie. Hier werden erstmals die beiden Jesusknaben unterschieden. – Gäste und neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Kontakt Dr. Jörg Ewertowsk

> montags 20 Uhr, Fichte-Saal

• Michael-Zweig

Arbeit an den drei Vorträgen Rudolf Steiners aus ›Das Geheimnis der Gemeinschaft – Drei Ideale‹.

Kontakt Jean-Claude Lin

> jeden dritten Sonntag 19.30 Uhr

fortlaufend ab 10/17

Forum 3

• Zweig am Forum 3

Gesprächsarbeit zu Zeitereignissen und ihren spirituellen Erfordernissen. Textgrundlage von Rudolf Steiner: «Die Apokalypse des Johannes» (GA 104) sowie Lievegoed «Soziale Gestaltung am Beispiel heilpädagogischer Einrichtungen».

Kontakt Matthias Uhlig

> dienstags 14 tägig 20 Uhr

Studienkreis zu ›Das Lukas-Evangelium‹ (GA 114) von Rudolf Steiner.

Kontakt Simone Ziegler

> dienstags 14 tägig, 20 Uhr

fortlaufend ab 10/17

• Verbindung

mit dem höheren Selbst

Einführung in anthroposophische Meditation. Seminar mit Agnes Hardorp, Basel, und Thomas Meyer, Kempten.

Kosten: 160 / erm. 120

> 1. 12. 19.00–22.00 Uhr

> 2. 12. 9.30–20.00 Uhr

> 3. Dezember 9.30–13.30 Uhr

• Ur-Weihenacht und

Grundsteinmeditation

Meditationsseminar mit Ulrich Morgenthaler, Forum 3.

Kosten: 100 / erm. 75 bis 21 J. 35

> 15. 12. 19.30–21.30 Uhr

> 16. 12. 10.00–18.00 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Arbeitsgruppen

• R. Steiner: ›Die Brücke zwischen der Weltgeistigkeit

und dem Physischen des Menschen – Die Suche nach der neuen Isis, der göttlichen Sophia‹. Andreas Wilhelm

> montags, 18 Uhr

• Die Monatstugenden und der Tierkreis. Ute Ziolkowski (Bildekräfteforschung), Rosmarie Felber (Eurythmie)

> montags, 19 Uhr, monatlich

• Die zwölf Stimmungen und die Edelsteine des himmlischen Jerusalem. U.

Ziolkowski

> montags, 19 Uhr, monatlich

> montags, 19.45 Uhr

• Gespräch zu Rudolf Steiners Buch: ›Das Leben zwischen dem Tode und der neuen

Geburt im

Verhältnis zu den kosmischen Tatsachen. Isolde Kluge

> montags, 19.45 Uhr

• Rudolf Steiner: ›Esoterische Betrachtungen karmischer Zusammenhänge.

Dritter Band‹. Johannes Männel | > Montags, 19.45 Uhr, 14tägig

Wie erkenne und gestalte ich Wirklichkeit? Übungsweg anhand der ›Philosophie der Freiheit‹

> freitags, 17.00 bis 18.30 Uhr

fortlaufend ab 10/17

Filderstadt

Filderklink

• Novalis-Zweig Filderstadt

Arbeit am Buch von R. Steiner ›Ein Weg zur Selbstbestimmung des Menschen. In acht Meditationen‹ In loser Folge blicken wir zu Beginn auf einzelne Ereignisse aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Kontakt Harald Boecker

Ort: Novalisraum der Filderklinik, Neubau, Ebene 5

> dienstags, 20 - 21.30 Uhr

fortlaufend ab 10/17

• Freie Hochschule für Geisteswissenschaft

Gespräch zu den Mantren der vorangegangenen Klassenstunde.

Kontakt Dr. Boris Krause

>16. 12 17 Uhr | 4. Stunde gelesen

Ort: Novalisraum der Filderklinik, Neubau, Ebene 5

Kirchberg/Jagst,

Der Quellhof e.V.

• Der Gegen-Tierkreis als Schlüssel zum himmlischen Tierkreis

Warum fühlt sich unsere Entwicklung – trotz teils jahrzehntelangen Bemühens – oft noch immer als Stückwerk an? In unserem Körper und unserer Aura wirken nicht allein die Tierkreiswesen, sondern auch die Wesen des Gegen-Tierkreises. Mit Hilfe der himmlischen Tierkreiswesen führen wir sie einer Erlösung zu, was zu einer enormen Befreiung sowie einem großen Kraftzuwachs führen kann. Mit Thomas von Rottenburg

> 1. 12. 18.30 Uhr - 3. 12. 14 Uhr

• Gold – Weihrauch – Myrrhe – substanzielle Einstimmung auf Weihnachten

Was Menschen im Leben bewirken und schaffen, finden wir dann substanziell, wenn eine wesentliche und entwicklungskräftige Idee darin zu erkennen ist. In diesem Sinne legen die drei Weisen aus dem Morgenland Gold, Weihrauch und Myrrhe zu Füßen des neugeborenen Jesuskindes als Signatur und Essenzen der vorhergehenden Kulturepochen und als Grundlage zur Zeiten-Wende.

> 15. 12. 18.30 Uhr - 17. 12. 14 Uhr

Eurythmie

Stuttgart

Therapeutikum

am Kräherwald e.V.

Eveline Nohsislavsky

• Eurythmie- Kleinkindkurse - mit musikalischer Begleitung

Mit Kinderharfen, Klang- und Rhythmusinstrumenten und Liedern begleiten wir das freie Spiel, den Reigen, die Schoß- und Fingerspiele. So unterstütze ich die Kinder eurythmisch in der Entfaltung ihrer Kreativität, Spiel-, Bewegungs- und Sprach-Entwicklung.

Anmeldung erforderlich

> dienstag: ab 17.1. 09.00 – 10.00 Uhr, von 3 bis 18 Mon.

> dienstag: ab 17.1. 15.30 – 16.30 Uhr, von 3 bis 5 Jahre

> donnerstag: ab 19.1. 10.00 – 11.00 Uhr, von 3 bis 18 Mon.

> donnerstag: ab 19.1. 15.00 – 16.00 Uhr, von 18 Mon. bis 3 Jahre

fortlaufend bis Dezember

Eurythmeum

• Die Formsprache in der Ton- und Lauteurythmie

Eurythmie Fortbildung mit Carina Schmid und Benedikt Zweifel

> 3-6.1. Tägl. 9:30-12:30 + 15:30 -18:00; Sa. 9:30-12:00.

Freie Waldorfschule

am Kräherwald

• Ton- und Lauteurythmie

(für alle Interessierte) mit Antonia Neveu (Tel. 0711 856458)

> montags, 19:00-20:00 Uhr

Ort: Südsaal | fortlaufend ab 12/17

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Toneurythmie für Erwachsene

A. K. Falkner

> mittwochs 9.30-10.30 Uhr,

Eurythmieraum

> freitags, 18.30-19.30 Uhr,

Eurythmieraum

Stärkende Eurythmie im Sitzen

Susanne Hagemann

> freitags, 8.50- 9.45 Uhr

Eurythmieraum

fortlaufend ab 7/17

Gymnastik

Stuttgart

Forum 3

• Selbstverteidigung

Mit Barbara Matten. Kosten: 65,- /erm. 45,- / Schülerinnen 35

> 9. 12. 11.00–18.00 Uhr

• Stockkampf

Mit Arne Schneider, Trainer und Leiter des Instituts für Stabfechten in Stuttgart.

Kosten: 90,- / erm. 60,- / Schüler 50,- zzgl. 5,- für Stöcke

> 27. 1. 11.00–17.00 Uhr

> 28. 1. 11.00–17.00 Uhr

Kinder- und

Jugendarbeit

Stuttgart

Therapeutikum am

Kräherwald e.V.

Tanja Knoke

Spielraum für Bewegung nach Emmi Pikler

• Eltern-Kind-Kurs

Säuglinge und Kleinkinder im Alter von vier Monaten bis 2½ Jahren finden in verschiedenen Gruppen Raum zur freien Bewegungsentwicklung und Material zum selbstständigen, aktiven Spiel. In Elterngesprächen vertiefen wir unser Verständnis für die Entwicklung und das Spiel. Kinder mit Behinderungen sind willkommen.

Kosten: für 12-mal und 6 Elterngespräche, 130,-

> täglich 9.15–10.15 und 10.30–11.30 Uhr

fortlaufend ab 9/17

• Bewegungsraum für Kinder ab 2½ Jahren

Für Kinder im Alter von 2½ Jahren bis 5 Jahren ist in der kleinen Turnhalle der Schule am Sonnigen Winkel eine Bewegungslandschaft aufgebaut.

Kursgebühr pro Quartal, 75

> mittwochnachmittags, 15.30–16.30

und 16.30–17.30 Uhr, fortlaufend ab 9/17

Malen Zeichnen und Gestalten

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Näh- und Flickarbeiten

Fr. Hoffer

> montags, 15.00-16.30 Uhr.

Handarbeitsraum

• Plastizieren

Gisela Krieger

> montags, 16.00-17.30 Uhr.

Werkraum

• Malen mit Gisela Krieger

> dienstags, 10.45-12.00 Uhr +

15.00-17.00 Uhr, Kunsttherapieraum

> donnerstags, 15.00-17.00 Uhr,

Kunsttherapieraum

• Spielen u. Basteln

Frau Burkhard/ Ehrenamt

> mittwochs 15.30-17.00 Uhr,

Kunsttherapieraum 4.Etage

fortlaufend ab 8/17

Stuttgart

Seminar für Malerei

Brigitte Ketterlinus

• Malen und Eurythmie

Weihnachtszeit. „Engel“ Teil1 „Tastend suche ich im Leeren den weißen Fadendes Wunderbaren zu erhaschen“ Alberto Giacometti

> 16.12., 10-18 Uhr

Weihnachtlicher Nachklang. „Engel“ Teil 2

> 30.12., 10 -18 Uhr.

• Kunstgeschichte

Cimabue Giotto

> seit 11.11. 10 - 12.30 Uhr, monatlich

• Eurythmie

> dienstags, 16-18 Uhr. (2x im Monat)

> montags, 14.30-15.30

• Zeichnen

> montags, 16 -17.30 Uhr.

> mittwochs, 16.15 - 17 Uhr.

• Malen

> montags, 18 - 20 Uhr.

> mittwochs, 17 - 18.45 Uhr

fortlaufend ab 11/17

Forum 3

• Kreatives Schreiben

Mit Konstantin Flemig, Journalist und Filmemacher beim ZDF.

Kosten: 85 ,-/ erm. 55,-

> 1. 12. 19.00–21.00 Uhr

> 2. 12. 14.00–18.00 Uhr

> 3. 12. 11.00–15.00 Uhr

• Korbflechten

Mit Nicolaus/Nina Oesterreich, Korbmacher, Imker, Forstwirt und Lehrer.

Kosten: 110,- / erm. 75,- zzgl. 18,- für Material

> 1. 12. 19.00–21.00 Uhr

> 2. 12. 11.00–19.00 Uhr

> 3. 12. 11.00–15.00 Uhr

• Kreiden & Kontraste

Mit Michael Siegle, freischaffender Künstler und langjähriger Dozent.

Kosten: 75,- /erm. 50,- zzgl. Material

> 2. 12. 11.00–17.00 Uhr

• Drehtöpfern

Mit Claudia Vest, Keramikerin. Kosten: 120,-/ erm. 80,- zzgl. Material (je nach Verbrauch)

> 26. 1. 18.00–21.00 Uhr

> 27. 1. 14.00–18.00 Uhr

> 28. 1. 11.00–15.00 Uhr

Menschenkunde, Pädagogik, Biographie

Überlingen- Rengoldshausen

Kaspar Hauser Schule

• Die schöpferische Realität der Aufmerksamkeit

Menschenbetrachtung und Menschenkunde

Dozent: Alexander Schaumann, Bochum. Kosten: 110,- Anmeldung bis 08.03.2018

Veranstalter: Extrakurse GbR, Reutlingen

> 16. - 17. März 2018

Schwäbisch Gmünd

Johanna Mall

• Waldorferzieherin und pädagogische Beraterin

Fachkurse Waldorfpädagogik (erstes Jahrsiebt) für pädagogische Fachkräfte, Eltern und alle weiteren an der Waldorfpädagogik interessierten Menschen. Seminare gesamt oder einzeln buchbar

Termine unter www.freie-kitaberatung.de

> 9 Tagesseminare bis Juli 2018

> jeweils freitags 9-16 Uhr.

Ort: Waldorfkindergarten Schwäbisch Gmünd,

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Der Montagskreis

Zeichen der Zeit erkennen und verstehen

> montags, 10.30 Uhr Leierraum

• Menschenkundliche Grenzerfahrungen

Gesprächskreis mit Lilo Wenzler

> mittwochs, 17.00-18.00 Uhr. Leierraum

fortlaufend ab 8/17

Stuttgart

Forum 3

• Aufräumen

beginnt im Inneren

Seminar mit Petra Neisse, Lebensberatung, Bernau am Chiemsee.

Kosten: 160,- / erm. 120,-

> 26. 1. 19.30–21.30 Uhr

> 27. 1. 9.30–18.30 Uhr

> 28. 1. 9.30–16.30 Uhr

Kunst der Souveränität

Selbstbestimmtheit lässt sich lernen. Mit Jan Schönberg.

Kosten: 95,- / erm. 65,- / Schüler 55,-

> 20. 1. 11.00–19.00 Uhr

> 21. 1. 11.00–15.00 Uhr

Bad Boll

Seminar für freiheitliche Ordnung / Schule der Freiheit

Zentralabitur oder Hochschuleingangsprüfungen?

• Vortrag und Diskussion mit Eckhard Behrens

Die Einhaltung seiner Lehrpläne erzwingt der Staat mit dem Instrument des Zentralabiturs, das viele sich sogar bundeseinheitlich wünschen. Den Prüfungsanforderungen unterwerfen sich sowohl die Schüler, deren weiterer Lebensweg vom Erwerb der weiterführenden Berechtigungen abhängt, als auch die Lehrer, die ihre Schüler nicht im Stich lassen wollen.

- Vereinheitlichung wirkt demotivierend. Zur pädagogischen Freiheit der Schulen sollte auch die Bestimmung der Lehrziele gehören, damit sich ein pädagogischer Qualitätswettbewerb voll entfalten kann.

- Ist ein Waldorf-Abitur sinnvoll?

- Ist der Übergang von der Schule in das Studium oder in den Beruf anders gestaltbar als durch die Verleihung von Berechtigungen?

Eintritt nach eigenem Ermessen, Richtsatz 3 Euro

> 12. 12. 19 Uhr.

Medizin

Küsnacht

C.G. Jung-Institut Zürich

• Infotag

Postgraduale Weiterbildung in Jung’scher Psychotherapie. Kostenlose Veranstaltung für Weiterbildungsinteressierte. Vormittag: Einführung in die Analytische Psychotherapie sowie Präsentation der Weiterbildungscurricula. Nachmittag: Seminare zu den Themen Traum, Märchen, Bilder und Sandspiel

> 18. 1.

• Märchengruppe für Interessierte

Einführung in die Märchen-interpretation nach C.G. Jung und Arbeit an ausgewählten Märchen. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Leitung: Ursina Faoro-Rupli, Fachärztin Psychiatrie und Psychotherapie

> 14.12. + 11.1. + 25.1. + 08.2. 18.05 – 20.30 Uhr

• Traumgruppe

für Interessierte

Einführung in die Trauminterpretation nach C.G. Jung und Arbeit an ausgewählten Träumen

Leitung: Claudine Koch Morgenegg,

lic. phil.

> 7.12. + 18.1. + 1.2. 18.05 – 20.50 Uhr

• Themenwochenende: Träume

> 8. Dezember

09:35 – 11:05 Uhr: Vorlesung: Albträume, Renate Daniel, Dr. med.

11:20 – 12:50 Uhr: Seminar: Albträume, Renate Daniel, Dr. med.

14:05 – 17:20 Uhr: Seminar: Träume hochbetagter Menschen, Claudine Koch Morgenegg, lic.phil

> 9. Dezember

11:20 – 17:20 Uhr: Seminar: Trauminterpretation, Brigitte Spillmann-Jenny, Dr. phil.

> 10. Dezember

11:20 – 15:35 Uhr: Seminar. Animabilder in den Träumen -welchen Sinn können Patienten in der Animasymbolik erleben? Dorothea Müller, Dr. med.

• Themenwochenende: Religion / Ethnologie / Spiritualität

> 25. Januar

09:35 – 17:20 Uhr: Seminar: Der Mythos vom Paradies und die Erkenntnis von Gut und Böse, Ursula Bernauer, Dr. phil.

> 26. Januar

09:35 – 17:20 Uhr: Seminar: Heilung von Blindheit -Tiefenpsychologische Interpretation, Carl B. Möller, Dr. phil.

> 27. Januar

09:35 – 12:50 Uhr: Seminar. Die Visionen des Nikolaus von Flüe

Jürgen Heinen, Dipl. Theol.

• Themenwochenende:

Klinisches Thema: Angst- und Zwangsstörungen

>11.Januar

09:35 – 12:50 Uhr: Seminar: Psychodynamik der Angststörungen, Susanne Hiller, dipl. Psych.

14:05 – 17:20 Uhr: Seminar: Angst bei betagten Menschen, Claudine Koch Morgenegg, lic. phil.

18:05 – 19:35 Uhr: Vorlesung: „Genese und Wesen der Angst in der Persönlichkeits-und Bewusstseinsentwicklung“, Gerhard Walch, dipl. Atem- und Psychotherapeut (ECP)

> 12. Januar

11:20 – 17:20 Uhr: Seminar: Die Libido – Malen als Ausdruck intrapsychischer Prozesse in der Psychotherapie – Fallvorstellung, Interpretation und Selbsterfahrungselemente. Astrid Müller, Dipl. CGJI Stuttgart

18:05 – 19:35 Uhr: Vorlesung: Angst: Volkskrankheit, Störung oder Entwicklungschance? Günter Langwieler, Dr. Med. Dipl. Psych.

> 13. Januar

09:35 – 12:50 Uhr: Seminar: Dissoziation und Imagination bei Angst-und Zwangsstörungen. Günter Langwieler, Dr. med. Dipl. Psych.

14:05 – 17:20 Uhr: Seminar: Verhaltenstherapie und tiefenpsychologische Therapie einer langjährigen Zwangsstörung Christof Ammermann, Dr. phil./ Roland Schneider, Dr.med.

Musik und Tanz

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Sprechchor

John Caruana

> dienstags, 16.30-17.30 Uhr. Festsaal

• Leierspielen

Holger Schimanke

> donnerstag, 14.00-14.45 Uhr.

Musiktherapieraum

• Chorsingen für jedermann

Holger Schimanke

> 17.00-18.00 Uhr. Eurythmieraum

fortlaufend ab 8/17

Stuttgart

Therapeutikum am Kräherwald e.V.

Mayumi Weiler

• Choroi-Flöten – Elterngruppe für Anfänger

> montags + freitags 11–12 Uhr

fortlaufend ab 9/17

Forum 3

• Chor im Forum 3

Mit Benedikt Immerz, Chorleiter und Musikpädagoge

Kosten: 35,-/ erm. 25,- (monatlich)

>freitags, 20.00–22.00 Uhr ab 15.9

fortlaufend ab 10/17

• Oberton-Gesang

Mit David Stützel, Musiker und Hochschuldozent.

Kosten: 65,- / erm. 45,-

> 9. 12. 11.00–18.00 Uhr

• Mandala Tanz

Für Anfänger und/oder Fortgeschrittene. Mit Valeriya Dugueva-Mayer.

Kosten: 75,-/ erm. 50,- / Schüler 40,-

> 20. 1. 14.00–17.30 Uhr

> 21. 1. 11.30–15.00 Uhr

• Die (un)geliebte Stimme

Mit Udo Rau, Schauspieler, Sprecher (SWR, ARTE) und Dozent.

Kosten: 90,- / erm. 60,- / Schüler 50,-

> 27. 1. 11.00–17.00 Uhr

> 28. 1. 11.00–16.00 Uhr

• Rhythmen, Reime,

Perkussionen

Mit Christoph Weber.

Kosten: 65,- / erm. 45,-

> 2. 12. 11.00–17.30 Uhr

Rudolf Steiner Haus

Laien-Sprechchor mit Jochen Krüger

> dienstags, 18 bis 19 Uhr |

fortlaufend ab 10/17

Achberg bei Lindau am Bodensee

Internationales Kulturzentrum Achberg e.V.

• Einstimmen in die Weihnachtszeit - Gesangsseminar mit Christiaan Boele nach der Schule der Stimmenthüllung

Gesangsübungen, Chor, Masterclass und Einzelstunden. Der Gesangskurs am 2. Adventswochenende findet heuer zum 5. Mal statt. Wir freuen uns über weitere SängerInnen, da das Singen in einem großen Chor besondere Freude macht! So sind beispielsweise die Gesangsübungen förderlich für das Loslassen, für eine entspannte Ahmung beim Singen; die ausgewählten Werke der Adventszeit verbinden uns mit der christlichen. Kultur den Menschheit und der Chorgesang läßt uns im Tun die Gemeinschaft erleben.

Kosten 140,-/120,- Euro SchülerInnen/StudentInnen. Info unter: www.kulturzentrum-achberg.de und Tel. 08380-335

> 8.-10.12.

Sprache

Sprachgestaltung

Schauspiel

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Sprachgestaltung

Barbara Junge-Dybilasz

> dienstags 16.00-17.00 Uhr,

Seminarraum. fortlaufend ab 8/16

Sonstiges

Kirchberg an der Jagst

Der Quellhof e.V

• Weiterbildung Spirituelle Organisationsentwicklung

Die zweite Ausbildungsreihe mit dem international agierenden Organisationsberater Dirk Kruse wendet sich an alle beratend, moderierend oder sozialkünstlerisch tätige Menschen, die eine spiritualisierte Sozialgestaltung aus anthroposophischem Hintergrund anstreben, Menschen in Führungspositionen, Pädagogen, Künstler u.a. An sieben Wochenenden werden folgende Schwerpunktthemen intensiv erarbeitet: Diagnostik für soziale Organismen / Übersinnliche Wahrnehmungsschulung / Anthroposophische Meditation / Moderation / Presencing / Gestaltung spiritueller Gemeinschaftsformen / Soziales Heilen / Struktur- und Leitbildarbeit von Kollegien und Unternehmen /Konfliktarbeit u.a.

> 26.-28-1. Fr. 18:30 – So.14 Uhr.

Zeitfragen Soziale Dreigliederung Sozialkunst

Dornach

Goetheanum

Freie Hochschule für

Geisteswissenschaft

Sektion für Sozialwesen

Die Kunst des Rechts

Was ist das: Recht? Eine verwirrende Welt von Paragraphen, Erlassen und Verordnungen, die nur von Juristen durchschaubar ist? Ein gesellschaftlicher Bereich der Rechtskunst, der für jeden mündigen Menschen gestaltbar ist? Wie sieht modernes Recht aus? Wie viel Rechtssicherheit, wie viel Gerechtigkeit brauche ich heute? Wie kann ich Gesetze und Verträge so gestalten, dass Vertrauen und Frieden gestärkt werden statt Misstrauen und Illusionen? Welche neue Qualität bringt die Methode der Mediation in die Konfliktbearbeitung?

> 14.12. 11-19 Uhr. + 15.12. 9-19 Uhr

Stuttgart

Forum 3

• Wintersonnenwende 2017 – Inspirationswanderung bei den Uracher Wasserfällen

Einführung, Wanderung und Gespräch mit Dirk Kruse, international tätiger Organisationsberater und Seminarleiter, Bochum.

Kosten: 50,-/ erm. 30,- bis 21 J. 15

> 21. 12. 14.00–22.00 Uhr

• Gemeinschaftliche Urteilsbildung zum Zeitgeschehen

Ein Übungsseminar zum Nachmachen. Seminar mit Nothart Rohlfs, Coaching, Mediation, Organisationsentwicklung, Fürstenberg/Havel.

Kosten: 70,- / erm. 50,- bis 21 J. 25

> 19. 1.19.30–21.30 Uhr

> 20. 1.10.00–18.00 Uhr