Anthroposophie & Arbeitskreise

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Gesprächsarbeit an

Rudolf Steiner‘s „Das Johannesevangelium“ (Kassel)

GA 112. Dr. Johannes Ziemann

> samstags 10.45 Uhr. Seminarraum

• Arbeitskreise

Zeichen der Zeit erkennen und

verstehen.

> montags 10:30 Leierraum

• „Philosophie der Freiheit“ (Rudolf Steiner GA 4)

Helga Beeck

> montags 12 + 26.9. Eurythmieraum

Menschenkundliche Grenzerfahrungen

• Lilo Wenzler

> mittwochs 17 – 18 Uhr, Leierraum

fortlaufend ab 07/17

• Tagung der freien Hochschule für Geisteswissenschaft

„Der meditative Übungsweg des Menschen zur Zeit der Welten-Mitternacht“ (die XVII. – XIX. Klassenstunde). Nur für Hochschulmitglieder.

> 7.10 - 8.10

Stuttgart

Rudolf Steiner Haus

• Die Elementarwesen

Elementarwesen in Märchen, Mythen und Dichtung. Seminar mit Hartwig Schiller. Das Altertum beschrieb alles Sein in den vier Essenzen Feuer, Wasser, Luft und Erde. Der Arzt Paracelsus wies auf be- stimmte Geistwesen hin, welche die vier Elemente durchdringen. Das Seminar möchte Rudolf Steiners Hinweise zu Elementarwesen nach ihrer Herkunft, Beschaffenheit und Wirksamkeit erarbeiten und zugänglich machen.

Hartwig Schiller, geb. 1947, war viele Jahre als Waldorflehrer, in der Lehrerbildung und für den Vorstand des Bundes der Freien Waldorfschulen tätig. 2007 bis 2016 war er Generalsekretär der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung auch an einzelnen Abenden möglich.

Termine und Themen: 17. Okt. Ursprung/Wesensstufen der Elementarwelt 24.Okt. Wirklichkeit/EigenschaftenderElementarwesen 31. Okt. Erdenfeste und Gnomen 7. Nov. Wasserwelt und Undinen 14. Nov. Luft, Licht und Sylphen 21. Nov. Feuerwesen und Salamander 28. Nov.

Veranstalter Freie Hochschule

für Geisteswissenschaft

> dienstags, 17. 10. - 28. 11. (7 Abende) 19 bis 20.30 Uhr

• Engel und Mensch

Studienkurs mit Andreas Neider auf der Grundlage von Texten Rudolf Steiners.

Teilnahme 45 |

Anmeldung bei Andreas Neider

> 2. + 16.10., 6. + 20.11., 19 - 20.30 Uhr

• Anthroposophische

Meditation

Arbeitsgruppe mit Christoph Hueck. Grundlagen, Übungen, Gespräch

Richtsatz 5,- /Abend |

Anmeldung Christoph Hueck.

> donnerstags, 17 - 18.30 Uhr

• Dionysius Aeropagita

und die Hierarchienlehre

Rudolf Steiners

Kolloquium zu aktuellen Forschungsfragen mit Michielter Horst.

> 20.11., 17 - 19 Uhr

• Die Rolle der Chakren in der übersinnlichen Wahrnehmung

7. Kolloquium zur Meditationswissenschaft mit Christoph Hueck

Teilnahme 45 |

Anmeldung Christoph Hueck.

> 8.12., 10 bis 18 Uhr

• Einführung

in die Anthroposophie

Mit Christoph Hueck, Corinna Gleide, Andreas Neider, Daniela von Pfuhlstein. Der Kurs vermittelt eine intensive und fundierte Einführung in die Anthroposophie, ihre Denk- und Anschauungsweise und in wichtige Forschungsergebnisse Rudolf Steiners. Sie lernen die Grundlagen der Anthroposophie kennen sowie die Möglichkeit, ein spirituelles Wissen zu erreichen, das so genau und sicher wie naturwissenschaftliche Erkenntnisse sein kann. Darüber hinaus erhalten Sie eine vertiefte, spirituelle Erfahrung.

Grundkurs

> 6./7. + 27./28. 10; 10./11. 11; 1./2. 12.

Aufbaukurs

19./20.1; 2./3. 2; 2./3. 3; 16./17.3.

> jeweils Fr 19.30 - 21 Uhr +

Sa 9 - 17.30 Uhr

Rudolf Steiner Haus

• CampusA

Kooperation der anthroposophisch orientierten Ausbildungen in und um Stuttgart: Eurythmeum, Eugen-Kolisko-Akademie, Priesterseminar der Christengemeinschaft, Freie Hochschule (Seminar für Waldorfpädagogik), Freies Jugendseminar, PflegeBildungszentrum an der Filderklinik, Theaterakademie, Waldorferzieherseminar.

• BildungsART 2018. Thema: Menschenrechte

> 25.2. - 2.3.18

Stuttgart

Rudolf Steiner Haus

Zweige

• Carl-Unger-Zweig

Wir arbeiten eurythmisch, sprachlich und im Gespräch an den Mysteriendramen Rudolf Steiners.

Neue Teilnehmer herzlich willkommen!

Kontakt Janet Carrara Maintier

> dienstags, 19.30 Uhr, Fichte-Saal

• Immanuel-

Hermann-Fichte-Zweig

Wir arbeiten an den Vorträgen zum Lukasevanglium vom September 1909 in Basel (GA 114), sie bilden einen wichtigen Schritt in der Entwicklung von Rudolf Steiners Christologie. Hier werden erstmals die beiden Jesusknaben unterschieden. – Gäste und neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Kontakt Dr. Jörg Ewertowsk

> montags 20 Uhr, Fichte-Saal

• Michael-Zweig

Arbeit an den drei Vorträgen Rudolf Steiners aus ›Das Geheimnis der Gemeinschaft – Drei Ideale‹.

Kontakt Jean-Claude Lin

> jeden dritten Sonntag 19.30 Uhr

fortlaufend ab 10/17

StuttgarT

Forum 3

• Zweig am Forum 3

Gesprächsarbeit zu Zeitereignissen und ihren spirituellen Erfordernissen. Textgrundlage von Rudolf Steiner: «Die Apokalypse des Johannes» (GA 104) sowie Lievegoed «Soziale Gestaltung am Beispiel heilpädagogischer Einrichtungen». Kontakt Matthias Uhlig

> dienstags 14 täglich, 20 Uhr

Studienkreis zu ›Das Lukas-Evangelium‹ (GA 114) von Rudolf Steiner.

Kontakt Simone Ziegler

> dienstags 14 täglich, 20 Uhr

fortlaufend ab 10/17

Stuttgart

Rudolf Steiner Haus

Arbeitsgruppen

• R. Steiner: ›Die Brücke zwischen der Weltgeistigkeit

und dem Physischen des Menschen – Die Suche nach der neuen Isis, der göttlichen Sophia‹.

Andreas Wilhelm

> montags, 18 Uhr

• Die Monatstugenden und der Tierkreis. Ute Ziolkowski (Bildekräfteforschung), Rosmarie Felber (Eurythmie)

> montags, 19 Uhr, monatlich

• Die zwölf Stimmungen und die Edelsteine des himmlischen Jerusalem. U. Ziolkowski

> montags, 19 Uhr, monatlich

> montags, 19.45 Uhr

• Gespräch zu Rudolf Steiners Buch: ›Das Leben zwischen dem Tode und der neuen Geburt im

Verhältnis zu den kosmischen Tatsachen. Isolde Kluge

> montags, 19.45 Uhr

• Rudolf Steiner: ›Esoterische Betrachtungen karmischer Zusammenhänge.

Dritter Band‹. Johannes Männel |

> montags, 19.45 Uhr, 14 täglich

Wie erkenne und gestalte ich Wirklichkeit? Übungsweg anhand der ›Philosophie der Freiheit‹

> freitags, 17.00 bis 18.30 Uhr

fortlaufend ab 10/17

Filderstadt

Filderklink

• Novalis-Zweig Filderstadt

Arbeit am Buch von R. Steiner ›Ein Weg zur Selbstbestimmung des Menschen. In acht Meditationen‹ In loser Folge blicken wir zu Beginn auf einzelne Ereignisse aus dem aktuellen Zeitgeschehen.

Kontakt Harald Boecker

Ort: Novalisraum der Filderklinik,

Neubau, Ebene 5

> Dienstags, 20 - 21.30 Uhr

fortlaufend ab 10/17

• Freie Hochschule für

Geisteswissenschaft

Gespräch zu den Mantren der vorangegangenen Klassenstunde. KontaktDr. Boris Krause

> 21.10.17 Uhr | 2. Stunde gelesen

>18.11.17 Uhr | 3. Stunde gelesen

>16.12.17 Uhr | 4. Stunde gelesen

Ort: Novalisraum der Filderklinik,

Neubau, Ebene 5

Eurythmie

Stuttgart

Therapeutikum

am Kräherwald e.V.

Eveline Nohsislavsky

• Eurythmie- Kleinkindkurse - mit musikalischer Begleitung

Mit Kinderharfen, Klang- und Rhythmusinstrumenten und Liedern begleiten wir das freie Spiel, den Reigen, die Schoß- und Fingerspiele. So unterstütze ich die Kinder eurythmisch in der Entfaltung ihrer Kreativität, Spiel-, Bewegungs- und Sprach-Entwicklung. Mit Handpuppen- und in kleinen Rollenspielen können sie ihr ganz persönliches Eigensein ausleben. Wir bauen eine Höhle, einen Raum der Ruhe, für Geborgenheit, Rückzugs- und Abgrenzungserfahrungen.

Anmeldung erforderlich

> dienstag: ab 17.1. 09.00 – 10.00 Uhr, von 3 bis 18 Mon.

> dienstag: ab 17.1. 15.30 – 16.30 Uhr, von 3 bis 5 Jahre

> donnerstag: ab 19.1. 10.00 – 11.00 Uhr, von 3 bis 18 Mon.

> donnerstag: ab 19.1. 15.00 – 16.00 Uhr, von 18 Mon. bis 3 Jahre

fortlaufend bis Dezember

Rudolf Steiner Haus

• Künstlerische Eurythmie mit Rosmarie Felber

Wir erarbeiten Gedichte und Musikstücke. Anfänger und Fortgeschrittene sind willkommen.

Kosten: 100,- | ermäßigt 50,- |

Anmeldung Rosmarie Felber

> mittwochs, 17 -18 Uhr, 8 Mal: 4.,11., 18., 25. Okt. 8.,15., 29. Nov.

• Eurythmie für Ihre Gesundheit mit Rosmarie Felber

Laute, Töne, Kupferstäbe, gerade und krumme Wege verhelfen uns zu Frische und Munterkeit! Anfänger und Fortgeschrittene sind willkommen.

Kosten: 100,- | ermäßigt 50,- |

Anmeldung Rosmarie Felber

> mittwochs, 18 -19 Uhr 8 Mal: 4., 11., 18., 25. Okt. 8., 15., 29. Nov.

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Toneurythmie für Erwachsene

A. K. Falkner

> mittwochs 9.30-10.30 Uhr,

Eurythmieraum

> freitags, 18.30-19.30 Uhr,

Eurythmieraum

Stärkende Eurythmie im Sitzen

Susanne Hagemann

> freitags, 8.50- 9.45 Uhr

Eurythmieraum fortlaufend ab 7/17

Kinder- und

Jugendarbeit

Stuttgart

Therapeutikum am

Kräherwald e.V.

Tanja Knoke

Spielraum für Bewegung nach Emmi Pikler

• Eltern-Kind-Kurs

Säuglinge und Kleinkinder im Alter von vier Monaten bis 2½ Jahren finden in verschiedenen Gruppen Raum zur freien Bewegungsentwicklung und Material zum selbstständigen, aktiven Spiel. In Elterngesprächen vertiefen wir unser Verständnis für die Entwicklung und das Spiel. Kinder mit Behinderungen sind willkommen.

Kosten: für 12-mal und 6 Elterngespräche, 130,-

> täglich 9.15–10.15 und 10.30–11.30 Uhr

fortlaufend ab 9/16

• Bewegungsraum für Kinder ab 2½ Jahren

Für Kinder im Alter von 2½ Jahren bis 5 Jahren ist in der kleinen Turnhalle der Schule am Sonnigen Winkel eine Bewegungslandschaft aufgebaut.

Kursgebühr pro Quartal, 75

> mittwochnachmittags 15.30–16.30

und 16.30–17.30 Uhr, fortlaufend ab 9/16

Malen Zeichnen und Gestalten

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Näh- und Flickarbeiten

Fr. Hoffer

> montags 15.00-16.30 Uhr.

Handarbeitsraum

• Plastizieren

Gisela Krieger

> montags, 16.00-17.30 Uhr.

Werkraum d

• Malen mit Gisela Krieger

> dienstags, 10.45-12.00 Uhr +

15.00-17.00 Uhr, Kunsttherapieraum

> donnerstags, 15.00-17.00 Uhr,

Kunsttherapieraum

• Spielen u. Basteln

Frau Burkhard/ Ehrenamt

> mittwochs, 15.30-17.00 Uhr,

Kunsttherapieraum 4.Etage

fortlaufend ab 8/16

Stuttgart

Seminar für Malerei

Brigitte Ketterlinus

• Malen und Eurythmie

Herbst: „Reif sind in Feuer getaucht, gekochet Die Frücht und auf der Erde geprüft“Hölderlin

> Sa. 7.10., 10 - 18 Uhr

Novemberzeit: „Ich bin nicht schön - so spricht die Sternenblume, doch Menschen lieb ich und Menschen tröst ich.- „ Fr. Nitsche

> Sa. 4.11., 10 - 18 Uhr

• Kunstgeschichte

Raffael, Lionardo, Michelangelo

mit Brigitte Ketterlinus

> seit 23.9. samstags, 10 - 12.30 Uhr, monatlich

• Portraitzeichnen

mit Brigitte Ketterlinus

> Sa. 21.10., 9 - 13 Uhr

• Farbkreis

Als Grundlage: Farbzusammenhänge vom Musikalische herzufassen

> Sa. 28.10., 10 – 13 Uhr

• Lesung

mit Gerhard Sattler. „Der Mantel“

> Sa. 14.10., 16 Uhr

Forum 3

• Drehtöpfern

Mit Roswitha Gründler, Keramikerin.

Kosten: 110,-/ erm. 75,-/ zzgl. Material

(je nach Verbrauch)

> 20.10., 18.00–21.00 Uhr

> 21.10., 14.00–18.00 Uhr

> 22.10., 11.00–15.00 Uhr

> sowie ein Abend wochentags, n. A.

• Fotografie

Mit Jörg Abendroth, Berufsfotograf und Dozent.

Kosten: 95,-/ erm. 65,-/ bis 21 J. 50,-

> 21.10., 11.00–19.00 Uhr

> 22.10., 11.00–16.00 Uhr

Menschenkunde,

Pädagogik,

Biographie

Schwäbisch Gmünd

Johanna Mall

• Waldorferzieherin und

pädagogische Beraterin

Fachkurse Waldorfpädagogik (erstes Jahrsiebt) für pädagogische Fachkräfte, Eltern und alle weiteren an der Waldorfpädagogik interessierten Menschen. Seminare gesamt oder einzeln buchbar

> 9 Tagesseminare

Oktober 2017 bis Juli 2018

> jeweils freitags 9-16 Uhr.

Ort: Waldorfkindergarten Schwäbisch Gmünd

Stuttgart

Forum 3

• Einführung in die gewaltfreie Kommunikation

Nach Dr. Marshall B. Rosenberg. Seminar mit Gabriela Reinwald, zertifizierte GfK-Trainierin, Stuttgart.

Kosten: 160,-/ erm. 120,-/ bis 21 J. 70,- Anmeldung bis 13.10.

> 20.10., 19.30–21.30 Uhr

> 21.10., 9.30–19.00 Uhr

> 22.10., 9.30–17.00 Uhr

Überlingen-

Rengoldshausen

Kaspar Hauser Schule 

• Urbilder als Ausdruck kindlicher Entwicklung - wie können wir sie lesen lernen?

Dozent: Joep Eikenboom

(Klassen- u. Förderlehrer), NL.

Kosten: 110,- | Anmeldung bis 05.10. per email beim Veranstalter.

Veranstalter: Extrakurse GbR, Reutlingen

>13. - 14. Oktober

Ort: Kaspar Hauser Schule, Überlingen-Rengoldshausen

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Der Montagskreis

Zeichen der Zeit erkennen und verstehen.

> montags, 10.30 Uhr Leierraum

• Menschenkundliche Grenzerfahrungen

Gesprächskreis mit Lilo Wenzler

> mittwochs, 17.00-18.00 Uhr. Leierraum

fortlaufend ab 8/16

Medizin

Stuttgart

THALAMUS

Heilpraktikerschule Stuttgart

• Tage der Offenen Tür -

Heilkunde erleben!

Ein vielfältiges Programm von interessanten Vorträgen zu den Themen Heilpraktiker, Naturheilkunde, Psychologie und Psychotherapie, Körpertherapie sowie Persönlichkeitsentfaltung erwartet Sie. Erfahrene HeilpraktikerInnen lassen Sie in über 40 Vorträgen die Heilkunde erleben und an Ihrem Wissen teilhaben.

Einzelne Veranstaltungen: Siehe Veranstaltungskalender

> 20.-22.10.

Forum 3

• Lichtqualität und

Lebenskräfte – welche

Wirkung hat welches Licht?

Mit Markus Buchmann/Zürich, und Ulrike Wendt/Apolda, Gesellschaft für Bildekräfteforschung e. V.

Kosten: 100,-/ erm. 70,-/ bis 21 J. 40,- Anmeldung bis 6.10.

> 13.10., 19.30–21.30 Uhr

> 14.10., 10.00–18.00 Uhr

Küsnacht

C.G. Jung-Institut Zürich

• Infotag

Postgraduale Weiterbildung in Jung’scher Psychotherapie. Kostenlose Veranstaltung für Weiterbildungsinteressierte. Vormittag: Einführung in die Analytische Psychotherapie sowie Präsentation der Weiterbildungscurricula. Nachmittag: Seminare zu den Themen Traum, Märchen, Bilder und Sandspiel

> 18.1.2018

• Märchengruppe

für Interessierte

Einführung in die Märchen-interpretation nach C.G. Jung und Arbeit an ausgewählten Märchen.

Keine Vorkenntnisse erforderlich. Leitung: Ursina Faoro-Rupli, Fachärztin Psychiatrie und Psychotherapie

> 16.11. + 30.11. + 14.12. + 11.1. + 25.1. + 08.2., 18.05 – 20.30 Uhr

• Traumgruppe

für Interessierte

Einführung in die Trauminterpretation nach C.G. Jung und Arbeit an ausgewählten Träumen .

Leitung:

Claudine Koch Morgenegg, lic. phil.

> 9.11.+ 23.11. + 7.12. + 18.1. + 1.2., 18.05 – 20.50 Uhr

• Themenwochenende: Grundlagen der Analytischen Psychologie

> 9. November

11:20 – 15:35 Uhr: Seminar: Grundlagen der Analytischen Psychologie. Renate Daniel, Dr. med.

15: 50 – 19:35 Uhr: Vorlesung: Die Ablösung von den Vater- und Mutterkomplexen als Weg zur eigenen Identität, Linda Briendl, lic. phil.

> 10. November

11:20 – 17:20 Uhr: Seminar: Die Ablösung von den Vater- und Mutterkomplexen als Weg zur eigenen Identität, Linda Briendl, lic. phil.

> 11. November

09:35 – 12:50 Uhr: Seminar. Das Symbol - Jungs „psychologische Maschine“, Laura Horlacher-Semmes, M.A

• Themenwochenende:

Kinder- und Jugendlichen

Psychotherapie

> 23. November

11:20 – 17:20 Uhr: Seminar: Die Zeichnung als Spiegel der Seele und der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes und des Jugendlichen, Sonja Maria Bisi, Dr. Dr.

18:05 – 19:35 Uhr: Vorlesung: Angst bei Kindern, Sonja Maria Bisi, Dr. Dr.

> 24. November

09:35 – 17:20 Uhr: Seminar: Entwicklungsprozesse im Jugendalter, Robert Strubel, Dr. phil. dipl. theol.

18:05 – 19:35 Uhr: Vorlesung: Kindliches Spiel und Kreativität. Ingeborg Bachmann, Dr. phil.

> 25. November

11:20 – 17:20 Uhr: Seminar. Der Wartegg-Zeichen-Test in Theorie und Praxis

Irene von Ballmoos, lic. phil.

• Themenwochenende: Träume

> 8. Dezember

09:35 – 11:05 Uhr: Vorlesung: Albträume, Renate Daniel, Dr. med.

11:20 – 12:50 Uhr: Seminar: Albträume, Renate Daniel, Dr. med.

14:05 – 17:20 Uhr: Seminar: Träume hochbetagter Menschen, Claudine Koch Morgenegg, lic.phil

> 9. Dezember

11:20 – 17:20 Uhr: Seminar: Trauminterpretation, Brigitte Spillmann-Jenny, Dr. phil.

10. Dezember

11:20 – 15:35 Uhr: Seminar. Animabilder in den Träumen -welchen Sinn können Patienten in der Animasymbolik erleben? Dorothea Müller, Dr. med.

Musik und Tanz

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Sprechchor

John Caruana

> dienstags ,16.30-17.30 Uhr. Festsaal

• Leierspielen

Holger Schimanke

> donnerstags, 14.00-14.45 Uhr.

Musiktherapieraum

• Chorsingen für jedermann

Holger Schimanke

> 17.00-18.00 Uhr. Eurythmieraum

fortlaufend ab 8/16

Stuttgart

Therapeutikum am Kräherwald e.V.

Mayumi Weiler

• Choroi-Flöten – Elterngruppe für Anfänger

> montags + freitags 11–12 Uhr

fortlaufend ab 9/16

Forum3

• Cajon, Djembe & Co.

Mit Uwe Kühner Dozent für Schlagzeug und Percussion, Musiker und Komponist

Kosten: 85,-/ erm. 55,-/ Schüler 45-

(+ Cajongebühr)

> Sa. 11.11., 11.00–17.00 Uhr –

So. 12.11., 11.00–16.00 Uhr

• Modern Dance

Mit Monika Keller, Bühnentänzerin, Tanzpädagogin

Kosten: 65,-/ erm. 45,-/ Schüler35,-

> 11.11., 11.00–16.00 Uhr –

So. 12.11., 11.00–14.00 Uhr

• Cello – Spiel

Mit Ulrich Schwarz.

Kosten: 95,-/ erm. 65,-/ zzgl. 10,- für’s Cello

> 21.10., 11.00–17.00 Uhr

> 22.10., 11.00–16.00 Uhr

• Chor im Forum 3

Mit Benedikt Immerz, Chorleiter und Musikpädagoge

Kosten: 35,-/ erm. 25,- (monatlich)

> freitags, 20.00–22.00 Uhr ab 15.9

fortlaufend ab 10/17

Rudolf Steiner Haus

• Ein Weg zu befreitem Singen

Kurs mit Constanze Saltzwedel. Ein grundlegender Gesangskurs in «Die Schule der Stimmenthüllung» von Valborg Werbeck-Svärdström. Singen ist immer Klang und Luft. Singen ist tönende Luftbewegung und formende Lautbildung. In diesem Übungskurs werden Grundlagen erläutert und geübt. Valborg Werbeck-Svärdström, die schwedische Sängerin, lernte 1911 in Hamburg Rudolf Steiner kennen. Auf der Grundlage ihres gesanglichen Könnens als international gefeierte Sängerin entwickelte sie mit seiner Hilfe eine Gesangsmethode, die vollkommen auf der Anthroposophie fußt und den Anforderungen der Bewusstseinsseele gerecht wird.

Veranstalter

Constanze Saltzwedel

> 17.11. ,18 - 21 Uhr + 18.11., 10 -18 Uhr

Laien-Sprechchor mit Jochen Krüger

> dienstags, 18 bis 19 Uhr |

fortlaufend ab 10/17

Lindau am Bodensee

Internationales Kulturzentrum Achberg e.V.

• Einstimmen in die Weihnachtszeit

Gesangsseminar mit Christiaan Boele nach der Schule der Stimmenthüllung. Gesangsübungen, Chor, Masterclass und Einzelstunden.

> 8.-10.12.2017

Sprache

Sprachgestatung

Schauspiel

Niefern-Öschelbronn

Johanneshaus Öschelbronn

• Sprachgestaltung

Barbara Junge-Dybilasz

> dienstags, 16.00-17.00 Uhr,

Seminarraum. fortlaufend ab 8/16

Salzburg

Wortraum im Chiemgau

Waltraud Huhn

• Vortrag

Wortraum im Chiemgau: Marie Steiner zum 150.Geburtstag

> 13.10., 20 Uhr

• Seminar

Eurythmischen und sprachkünstlerischen Übungen

> 14.10., 9.30-13 Uhr

• Lebensspuren Exkursion

Rudolf Steiner, Leben Und Wirken in Dornach/ Arlesheim

> 29.10. - 1.11.

Ort: Kulturwerkstatt Salzburg

Sonstiges

Kirchberg an der Jagst

Der Quellhof e.V

• Weiterbildung Spirituelle Organisationsentwicklung

Die zweite Ausbildungsreihe mit dem international agierenden Organisationsberater Dirk Kruse wendet sich an alle beratend, moderierend oder sozialkünstlerisch tätige Menschen, die eine spiritualisierte Sozialgestaltung aus anthroposophischem Hintergrund anstreben, Menschen in Führungspositionen, Pädagogen, Künstler u.a.

An sieben Wochenenden werden folgende Schwerpunktthemen intensiv erarbeitet: Diagnostik für soziale Organismen - Übersinnliche Wahrnehmungsschulung - Anthroposophische Meditation- Moderation - Presencing - Gestaltung spiritueller Gemeinschaftsformen - Soziales Heilen - Struktur- und Leitbildarbeit von Kollegien und Unternehmen - Konfliktarbeit u.a.

> 6.-8.10.+ 24. - 26.11.,

Fr. 18:30 – So.14 Uhr.

Stuttgart

Forum3

• Schauspiel und

Improvisation

Mit Udo Rau, Schauspieler, Sprecher und Dozent

Kosten: 85,-/ erm. 55,- / Schüler 45,-

> Sa. 11.11., 11.00–17.00 Uhr –

So. 12.11., 11.00–16.00 Uhr

Zeitfragen

Soziale

Dreigliederung

Sozialkunst

Bad Boll

Seminar für freiheitliche Ordnung e. V.

Schule der Freiheit

• Dreigliederung des sozialen Organismus – Zur Aktualität nach 100 Jahren

Vor 100 Jahren ist Rudolf Steiner mit seiner grundlegenden Sozialidee der Dreigliederung des sozialen Organismus an die Öffentlichkeit getreten. Darin ordnet er den drei Gliedern des sozialen Organismus – der Kultur, dem Staat und der Wirtschaft – die drei Ideale der französischen Revolution: Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit zu. Die Tagung soll die Idee der Dreigliederung des Sozialen Organismus in ihrer historischen Einbettung, aber auch in ihrer inzwischen erreichten Verwirklichung sowie ihrer wissenschaftlichen Weiterentwicklung und damit in moderner Gestalt: zeitkritisch, aber chancenbewusst darstellen.

> 14.10., 10 Uhr -15. 10. 12 Uhr

Stuttgart

Institut für soziale Gegenwartsfragen e.V. Stuttgart /

• Aufgaben

heutiger Friedensarbeit

Öffentliche Werkstatt und Forschungskolloquium. Themen: Aufgaben heutiger Friedensarbeit | R. Steiners Memoranden von 1917 als Friedens- und Integrationsprogramm | Eskalationsgefahren und Deeskalationsmöglichkeiten in aktuellen Konflikten | Migration und Integration | Schwerter zu Pflugscharen - Der innere Aspekt der Friedensfrage | Frieden und Gerechtigkeit.

Mitwirkende: Prof. Dr. Dr. h.c. Fritz Glasl, Prof. Dr. Albert Schmelzer, Prof. Dr. André Bleicher, Udo Herrmannstorfer, Prof. Dr. Christoph Strawe

> 6.10., 19 Uhr -7.10 18.30 Uhr

Ort: Forum 3

Forum3

• The Matrix Explorations

Technological Singularity or Human Creative Becoming. Ein künstlerisch experimenteller Prozess mit dem Global Event College. Seminarsprache: Englisch

> 1.11., 19.30 Uhr - 5.11., 13.00 Uhr

Dornach/Schweiz

Goetheanum

Freie Hochschule für

Geisteswissenschaft

Sektion für Sozialwesen

• Kreativ zusammen arbeiten

Erfolgreiche Fortbildung „Sozialkunst“ 2017/18 im dritten Jahr

Zu erleben, dass wir zusammen die Welt verändern können, gehört zu den schönsten Entdeckungen im Leben. Doch was, wenn gemeinsames Arbeiten zur Herausforderung wird? Die Fortbildung „Sozialkunst“ ist für Menschen, die mit Menschen arbeiten und die entdecken wollen, wie unsere schöpferischen Fähigkeiten dabei helfen können, dass das Arbeiten in Gemeinschaft gelingt.

Entdecken, wie schöpferische Arbeit und Beruf zusammenhängen

Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Wirtschaft ergänzen das Seminarprogramm durch öffentliche Vorträge. Meditative und künstlerische Übungen begleiten die Einzelveranstaltungen.

Persönliche Erfahrungen und gesellschaftliche Herausforderungen

Dabei stehen praktische und gesellschaftliche Fragen gleichermaßen auf dem Programm: Wie können aus persönlicher Entwicklung bessere Gemeinschaften hervorgehen? Wie passt meine Freiheit mit dem Gemeinschaftswohl zusammen?

Das Themenspektrum umfasst Politik und Gesellschaft, Konfliktforschung und Organisationsentwicklung, Unternehmensführung sowie Recht und Staatswesen und mehr.

> 9.10. - 14.6.2018, Zwei- und dreitägige Wochenendseminare und 6 Abendvorträge am Goetheanum

• Die Dreigliederung des Sozialen Organismus – ein Gesellschaftsentwurf

Rudolf Steiners

Rudolf Steiner entwickelte die Dreigliederung des sozialen Organismus im Jahr 1919 als Gesellschaftsform. Einerseits äußerte er schon 1923, dass die Dreigliederung in der Form, wie er sie zunächst vertreten habe, überholt sei; andererseits erscheint sie gerade heute als Urbild einer sinnvollen Gestaltung des sozialen Lebens einzigartig und heilsam. Einerseits waren die Auswüchse eines zügellosen Wirtschaftslebens und einer ständig weiter wuchernden Staatsbürokratie noch nie so erschreckend wie heute; andererseits erscheint in der Charta der Grundrechte der EU die Dreigliederung als fast selbstverständlicher Ordnungsmaßstab.

Lebt die Dreigliederung noch? Aus welchen Quellen stammt sie? Und hilft sie uns bei der Sozialgestaltung heute?

Inhalte: Das Rätsel von Ich und Gemeinschaft - Institutionelle und funktionale Dreigliederung

Die Dreigliederung als Gestaltungsmittel für moderne Gemeinschaften

Dreigliederung, Recht und Politik

> 19.10., 11 - 19 Uhr

> 20.10., 9 -19 Uhr

• Unternehmensführung – Sinngebung – Selbstführung

Was legitimiert uns im Zeitalter der Individualisierung, andere Menschen führen zu wollen? Wie kann Führung aussehen, die den Einzelnen in seiner Eigenverantwortung und Selbststeuerung stärkt und gleichzeitig eine entwicklungsfreudige Arbeitsgemeinschaft impulsiert? Wie schaffen wir Momente von Evidenz und Sinngebung?

Ausgehend von praktischen Erfahrungen aus dem Führungsalltag in Einrichtungen und Unternehmen werden wir wesentliche Aspekte einer zeit- und menschengemäßen Führung beleuchten. Ziel ist es, Erkenntnisse und Handlungsmöglichkeiten für die alltäglichen Herausforderungen in der Führung praxisnah zu erarbeiten.

> 23.11., 11 - 19 Uhr

> 24.11., 9 - 19 Uhr