Akademie AnthropoSozial – Auch in Coronazeiten eine gute Idee!

November 2020: Als ich im März das letzte Mal hier schrieb, um den Leser*innen von Trigonal etwas von den Ausbildungsorten der Akademie AnthropoSozial im Großraum Stuttgart zu erzählen, war die Coronakrise ein für die Menschheit ganz neues Ereignis. Ich fragte mich damals, welche Individualitäten wohl im Herbst 2020 bei uns ihre Ausbildung starten würden. Und irgendwo in einem durch die Krise beunruhigten Winkel meines Seins fragte ich mich natürlich auch, ob Ausbildung in dieser Zeit überhaupt möglich sein würde … ob überhaupt noch Menschen ihren Weg zu uns finden würden oder könnten … Viel ist passiert seitdem: Wie alle anderen Schulen, Ausbildungsstätten und Universitäten mussten wir vieles in sehr kurzer Zeit radikal verändern: Mehr Abstand! Digitale Lernformen weiterentwickeln! Prüfung unter äußerst erschwerten Bedingungen für Schüler*innen und Auszubildende! Und das dann so ganz ohne äußere Berührung: Was für eine kaum fassbare Verschiebung der Normen in unserer scheinbar so sicheren Welt.

Und doch, trotz alledem: Die Freude, die ich im März verspürte im Vorblick auf die Menschen, die vielleicht – Corona zum Trotze – doch ihren Weg zu uns finden würden, war nicht vergebens: Sie sind da, unsere neuen Auszubildenden! Wie immer kommen diese werdenden Arbeitserzieher*innen, Heilerziehungspfleger*innen und Heilpädagog*innen aus ganz Deutschland. Wie immer arbeiten sie in den vielfältigsten Einrichtungen, anthroposophisch orientierten wie auch anderen. Und wie ich gehofft hatte: Diese Menschen sind kreativ, sie suchen nach neuen Wegen, und sie wollen aus einer tiefen inneren Überzeugung heraus mit gerade denjenigen arbeiten, um die es unter anderem auch in der Coronakrise geht: Menschen mit Pflegebedarf, Behinderungen, Traumatisierungen oder psychischen Erkrankungen. Menschen, die so stark sind wie sie wie verletzlich sind. Menschen, die uns daran erinnern, dass wir, allen Widrigkeiten zum Trotz, stets schöpferisch sein können. Das, was ich im Frühjahr gehofft hatte, ist ein Stückchen Wirklichkeit geworden. Und das ist in dieser sonderbaren Zeit ein ganz wunderbares Erlebnis!

Wenn Sie beim Lesen neugierig geworden sind, wenn Sie in dieser anstrengenden Zeit immer noch an die Kraft der Gegenwärtigkeit und die Wirklichkeit der Zukunft glauben, schauen Sie doch mal auf unserer Webseite vorbei, oder rufen uns an. Vielleicht gehören Sie ja zu denen, die wir im neuen Schuljahr ab September 2021 hier bei uns begrüßen dürfen. Wir würden uns freuen!

Annette Pichler

Nähere Infos, auch zum Bewerbungsverfahren für die einzelnen Berufsbilder, auf unserer Webseite:

www.akademie-anthroposozial.de