In Bildern zu Hause

Öffentliche Ringvorlesung des Fachgebiets Kunsttherapie an der Alanus Hochschule

Mit bildnerischen Mitteln Heilungs- und Entwicklungsprozesse anzuregen, ist das Anliegen der Kunsttherapie. Bis 12. Dezember lädt der Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn zu der Ringvorlesung „In Bildern zu Hause. Ansätze und Arbeitsfelder der Kunsttherapie“ ein. Immer dienstags von 17.45 bis 19.15 Uhr zeigen Referenten aus der kunsttherapeutischen Praxis, wie facettenreich die kunsttherapeutische Arbeit mit unterschiedlichen Patienten und Zielgruppen ist.

„Die Experten berichten aus ihrem beruflichen Alltag. Somit nähern wir uns auf Grundlage von Praxiserfahrungen den unterschiedlichen Themen“, sagt Sigrid Völker, Professorin für Kunsttherapie an der Alanus Hochschule. „Spannend ist auch, dass die Referenten mit unterschiedlichem Klientel arbeiten: Es gibt Vorlesungen zur kunsttherapeutischen Projektarbeit mit besonders belasteten Kindern und Jugendlichen, zur Kunsttherapie bei Autismus, in der Psychotherapie oder der Psychoonkologie, das heißt in der Betreuung von Krebspatienten.“ Ergänzt wird die Themenvielfalt mit Berichten aus der Kunsttherapie als Familientherapie und der Arbeit mit Fluchtmigranten. Das Spektrum der Themen macht auf die Wirkung der kunsttherapeutischen Arbeitsansätze aufmerksam und rückt die Potentiale dieser jungen Therapieform in den Fokus.

„Die Ringvorlesung mit ihrem Facettenreichtum steht ganz im Zeichen des diesjährigen Jubiläums unseres Fachbereichs, der am 10. November sein zehnjähriges Bestehen feiert“, ergänzt Harald Gruber, Leiter des Fachbereichs Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft. „Im Rahmen der Ringvorlesung wollen wir mit Fokus auf die Kunsttherapie zeigen, was die Künstlerischen Therapien heute alles bewegen.“

Sigrid Völker eröffnete am 26. September die Ringvorlesung mit einem Vortrag zu den Quellen und Entwicklungslinien der Kunsttherapie. Veranstaltungsort ist der Campus II der Alanus Hochschule, Villestraße 3, 53347 Alfter. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen unter www.alanus.edu/veranstaltungen

Dr. Julia Wedel

Pressesprecherin der Alanus Hochschule

Veranstaltungsort

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Campus II, Seminarraum 12

Villestraße 3

53347 Alfter bei Bonn

Termine

jeweils dienstags, 17.45 – 19.15 Uhr

07.11.17 Christiane Maas: Kunsttherapie als Familientherapie. Ein systemischer Ansatz.

14.11.17 Dr. Mirjam Mathar: Der schwarze und der weiße Wolf. Kunsttherapie nach einer suizidalen Krise.

21.11.17 Manfred Poetsch: Mentalisierungsbasierte Gestaltentwicklung in der Arbeit am Tonfeld.

28.11.17 Eva Jaskolski: Spiegel meiner selbst. Kunsttherapie und Selbstwahrnehmung in der Psychosomatik.

05.12.17 Richard Berners: Kunsttherapie in der Psychoonkologie.

12.12.17 Nele Heriniaina: Kunsttherapie mit Fluchtmigrant/-innen im Rahmen der ambulanten Regelversorgung.