Die dynamische Silbe –

der unbekannte Kunstgriff Marie Steiners

Sprachgestaltung, lebendige künstlerische Gestaltung des gesprochenen Wortes, diese Kunst wurde vor über hundert Jahren von Marie Steiner und Rudolf Steiner initiiert. Marie Steiner verkörperte nach vielen Zeugnissen diese Kunst in Vollkommenheit.

Individuelles Künstlertum kann aber nur weiterbestehen, wenn es von anderen individuellen Künstlern aufgegriffen und entwickelt wird. Das gelingt, wenn eine Methode da ist, welche die Grundgesetze erfahrbar und lehr- und lernbar macht. Johann Wolfgang Ernst hat an der Kunst Marie Steiners Beobachtungen gemacht, die zu solchen Ergebnissen führten, dass Marie Steiner ihn und seine Frau Hertha Louise Ernst-Zuelzer mit dem Aufbau der Schule für Sprachgestaltung und dramatische Kunst am Goetheanum beauftragte.

Die dynamische Silbe Marie Steiners in der Methodik von Dr. J.W. Ernst ist das Instrument zur lebendigen Gestaltung, das es individuell zu entdecken und zu entwickeln gilt.

Leben bewegt sich, atmet und pulsiert, wird Rhythmus und Klang. Es schwingt zwischen zwei Polen. Alles unmittelbare Erklingen der Sprache ist Silbe. Die zwei Pole der Silbe sind der helle und der dunkle, entspannte Ton. Silbe – Syllab? – bedeutet  Zusammen-Greifen. Es macht, wie Licht und Schatten, die ganze Farbpalette der Sprache möglich. In Greifen, Schwung und Loslassen besteht die Lautbewegung. Sie ist der Schlüssel zum Ausdruckreichtum  der Sprache. Damit beginnt ein Übungsweg, auf dem fortwährend Neues entdeckt werden kann.

Jürg Schmied

„Diese Kunst wird die Meisterin nicht überleben, wenn es nicht beizeiten gelingt, zu erkennen, wie sie es und was sie macht.“  J.W. Ernst

 

Dorothea Ernst-Vaudaux und Jürg Schmied sind an der Marie Steiner Schule von J.W. Ernst ausgebildet worden und vermitteln die Grundlagen dieser Methodik. Das kann eine Bereicherung und Erweiterung für alle Sprachgestalter und Sprachinteressierte sein.

Die dynamische Silbe –

der unbekannte Kunstgriff Marie Steiners.

 

Sprachgestaltung

in der Methodik der Marie Steiner Schule nach J.W. Ernst

Sommerkurs

Montag, 07. August bis Freitag,

11. August 2017 in Dornach

 

Kursleitung/Sprachgestaltung:

Dorothea Ernst-Vaudaux, Jürg Schmied

Information und Anmeldung:

Dorothea Ernst-Vaudaux, Waldhofstr. 6,

CH - 4310 Rheinfelden, Tel.: 0041 61 831 65 86

Dorothea.ernst@vtxfree.ch

www.jwernst.ch