Bienvenue à Routot

Willkommen in Göppingen

Schüleraustausch der Göppinger Waldorfschule mit Collège de Routot in der Normandie. Eine Woche wurde getauscht: Familie, Schule, Alltag und Freizeitspass.

+-c5-3.psd
Schüleraustausch der Göppinger Waldorfschule in der Normandie

Dafür haben zwölf Schülerinnen und Schüler der 6.-8. Klasse der Göppinger Waldorfschule die Koffer gepackt und sind in den Osterferien mit ihren Französischlehrerinnen Sabine Thoma und Elisabeth Nägele-Allais mit dem Zug in die Normandie gereist. Dort wurden die Schüler von den Gastfamilien sehr herzlich empfangen und während des Aufenthaltes gut versorgt. Im Vordergrund des Austausches standen der Schulbesuch und das Kennenlernen der französischen Schüler und deren Familien.

Trotz kühler Temperaturen gab es einen gemeinsamen Ausflug ans Meer und einen Besuch der schönen Stadt Rouen und ihrer Kathedrale.

Auf ihrer Heimreise wurden die Schüler dann von ihren französischen Gastschülern u. deren Betreuungspersonen begleitet, so dass es zu einem unmittelbaren Gegenbesuch in Deutschland kam.

In Göppingen lernten die zwölf französischen Schüler nicht nur die Waldorfschule kennen, sondern besuchten dank Elterninitiativen die Wilhema und das Mercedes-Benz-Museum. Der gemeinsame Tag in einem großen Erlebnisbad kam bei den Gästen besonders gut an und manche bestiegen auch noch den Hohenstaufen.

Nach einer Abschlussfeier in der Waldorfschule und dem Abschied bleibt die Hoffnung auf eine Wiederholung dieses gelungenen Austausches im nächsten Jahr.

Isabel Leibfarth

Foto: Waldorfschule Filstal