30 Jahre Rudolf Steiner Haus Frankfurt

Freie Veranstaltungen zum Jubiläum

Zur Feier des 30-jährigen Bestehens des Rudolf Steiner Hauses in Frankfurt am Main finden zwei Veranstaltungen statt, die charakteristischer für das Kulturprogramm des Hauses nicht sein könnten.

+A2_6 foto 1.psd

Zum einen sehen wir eine künstlerische Persiflage vom berühmten Märchen „Der Fischer und seine Frau“. Während der Fischer wunschlos mit seinem Dasein zufrieden ist, will seine Frau immer mehr und mehr haben; nach dem Schloss will sie König, dann Kaiser, Papst, und schließlich der liebe Gott werden. Die innere Gier lässt den großen See immer schwärzer und bedrohlicher werden, ein Unwetter zieht auf und die Schiffe kämpfen mit den sich auftürmenden Wellen. Die Bilder zeigen, wie eine selbstbezogene EGO-Kultur unsere Umwelt und soziale Beziehungen stören.

Zum anderen wird mit einem offenen Abend zu dem Buch „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?“ von Rudolf Steiner der Entwicklungsweg der Seele angesprochen. Ein meditativer Übungsweg, der dabei hilft, die natürliche und soziale Umwelt in ihrer geistigen Dimension neu verstehen zu lernen.

+A2_6 foto 2 Saalansicht_1sw.psd

Die Kontemplation des eigenen Erkennens und das zunehmende Wissen innerhalb einer Kultur wird auf diesem Übungsweg von einer Entwicklung moralischer Fähigkeiten begleitet. Wachstum jeglicher Art bedarf einer konkreten inneren Seelenkultur, die in einem komplexer werdenden Umfeld immer wichtiger wird. Innere und äußere Entwicklung müssen zusammen gesehen werden. Dieses Motiv steht seit 30 Jahren im Kulturleben des Rudolf Steiner Hauses mit im Fokus. Gerade der im Innern stattfindende anthroposophische Erkenntnisweg ist es, der heute weltweit Waldorfschulen, Unternehmensmanagement, biologisch-dynamische Landwirtschaft oder eine integrative Medizin belebt.

30 Jahre Rudolf Steiner Haus Frankfurt

Das Rudolf Steiner Haus Frankfurt besteht seit 1986 als Veranstaltungszentrum für Anthroposophie, Kunst und Kultur. Im Rudolf Steiner Haus Frankfurt finden ganzjährig Vorträge, Aufführungen, Kurse, Seminare und Tagungen statt.

Die Räumlichkeiten des Kulturzentrums können für Veranstaltungen frei angemietet werden. In der Bibliothek des Rudolf Steiner Hauses Frankfurt können anthroposophische Literatur und Zeitschriften gerne ausgeliehen.

Wolfgang Kilthau

Mi. 10. Februar, 20 Uhr. Ensemble Grimmpeace, Frankfurt spielt „Vom Fischer und seiner Frau“ - ein Märchen für Erwachsende und Jugendliche.

Mi. 17. Februar, 20 Uhr: „Wie erlangt man Erkenntnisse höherer Welten?“ Impuls und Bedeutung eines modernen Erkenntnisweges mit Wolfgang Kilthau, Rudolf Steiner Haus Frankfurt. Kosten: Eintritt frei.

Fotos: Rudolf Steiner Haus Frankfurt

Fotos: © Anthroposophische Gesellschaft Frankfurt