Wiesbadener Umweltpreis für Schülerinnen und Schüler

Im Frühjahr dieses Jahres rief der Stadtschülerrat der Stadt Wiesbaden zum ersten Mal alle Schülerinnen und Schüler der Stadt Wiesbaden dazu auf, sich am ausgeschriebenen Umweltpreis zu beteiligen. Annahmeschluss für eine Bewerbung war der 7. Juni. Organisiert wurde der Preis vom stellvertretenden Stadtschulsprecher Jakob Kirfel, unterstützt durch das Umweltamt.

+A12_2 (c) FWS Wiesbaden.psd
Niklas Berghammer - Gewinner des Umweltpreises.

Von unserer Schule bewarb sich Niklas Berghammer, jetzt 9. Klasse. Niklas ist leidenschaftlicher Hobby-Imker. Das Wohlergehen seiner Bienen liegt ihm besonders am Herzen und so entwickelte er seine ganz persönliche Forschungsfrage: Was kann ich tun, damit es meinen Bienen gut geht? Wie fühlen sie sich wohl? Kann ich immer noch ohne große Umstände Honig ernten, wenn ich für die Bienen eine Behausung finde in der sie sich wohlfühlen? So entstand der Titel seiner Arbeit: „Wesensgemäße Bienenhaltung unter zeitgemäßen Bedingungen.“

Niklas forschte nach, wie Bienen früher gehalten wurden, betrachtete sich genau wie es aussieht, wenn Bienen „wild“ bauen und fand dann, dass eine Korbhaltung für die Bienen eine angemessene Form sei. Nun entwickelte er ein Adaptersystem, sodass er Honigräume aufsetzen kann, um einfach Honig ernten zu können. Er fand eine Möglichkeit, um die Zufütterung im Herbst und Winter durchführen zu können und baute ein Anbauteil für die Varroakontrolle und die Varroa Behandlung. Teilweise musste er Rückschläge bei seiner Arbeit in Kauf nehmen, weil das, was er als Idee entwickelt hatte in der Praxis nicht funktionierte. Aber er gab nicht auf und forschte weiter. Noch ist das ganze System im vielversprechenden Forschungsstadium. Niklas schrieb eine umfangreiche Arbeit über seine Forschungen und Beobachtungen und über den Bau der verschiedenen Anbauteile. Dies alles stellte er als 8.Klassarbeit vor und bewarb sich mit seiner Arbeit beim Umweltpreis.

Kurz vor den Sommerferien, am 23. Juli 2015 war es soweit. Niklas war zur Verleihung des Umweltpreises persönlich eingeladen worden und gewann den 1. Preis in der Kategorie 5.-9. Klasse und damit 300,- Euro. Das war eine super Überraschung.

Herzlichen Glückwunsch Niklas! Ein toller Erfolg!!

Marita Weber

Gartenbaulehrerin

Foto: Freie Waldorfschule Wiesbaden