Da lebt die Farbe auf

Neues Fachbuch über Kunst und Kunstpädagogik

Mit ihrer Publikation legen die Autorinnen, Olga Schiefer und Renate Schiller, beide Dozentinnen der Freien Hochschule Stuttgart, das lange erwartete Grundlagenwerk über den Mal- und Zeichenunterricht vor. Das im Verlag Freies Geistesleben erschienene Werk gibt auf 360 Seiten Einblick in den Lehrplan des Kunstunterrichts und in die Kunstgeschichte. Das Buch ist hochwertig produziert, so dass die vielen Abbildungen sehr gut zur Geltung kommen.

+c8_07.psd
Olga Schiefer und Renate Schiller: Da lebt die Farbe auf unter den Fingern ...: Über Kunst und Kunstpädagogik

Das Künstlerische ist ein Mittel, die Welt zu verstehen und zu erforschen. In der Waldorfpädagogik ist die Kunst sowohl die Methode als auch das Ziel. Wie ein lebendiger Kunstunterricht gestaltet werden kann, ohne dabei ins Programmatische abzugleiten, wird in der vorliegenden Publikation untersucht. Dabei wird der Bogen von der ersten bis zur zwölften Klasse gespannt und auf die Basis des Lehrplans im Bereich des Malens und Zeichnens gestellt. Die Betrachtungen sind in einen Vergleich mit der bildenden Kunst bis in die heutige Zeit eingebettet.

Ganz aus dem Ursprung der Praxis kommend, erlauben die Betrachtungen einen erweiterten Blick auf die Bedeutung des künstlerischen Schaffens beim Schulkind und Jugendlichen und vermitteln Anreize für die eigene Arbeit. Daneben werden aber all die Kunstfreunde auf ihre Kosten kommen, die sich auf diesen Streifzug durch die bildende Kunst begeben. Die Vielfalt künstlerischen Schaffens wird anhand zahlreicher Beispielwerke aus der Kunstgeschichte sowie praktischer Beispiele aus dem Kunstunterricht greifbar gemacht.

Verlag Freies Geistesleben

Foto: Verlag Freies Geistesleben