16. u. 17.10.

„öffentlich wirken“ 2015

Noch mehr Themen, noch mehr Austausch Wegweiser, Workshops und Werkzeuge für die Öffentlichkeitsarbeit heute und Prominente zum Greifen nah.

Spannende Themen und noch mehr Möglichkeiten zum Netzwerken werden die 3. Auflage von „öffentlich wirken“ auszeichnen, die traditionell am Ende der Herbstferien von Nordrhein-Westfalen stattfindet. Die Tagungsorganisatoren laden am 16. und 17. Oktober 2015 ein drittes Mal zum Stelldichein der Kommunikationsszene nach Bochum ein. In Workshops und Vorträgen erfahren Besucher Tipps und Tricks aus der Hand von Profis. Diese beziehen sich insbesondere auf die Situation von Institutionen mit kleinem Geldbeutel.

Diesmal zählen zu den Aktiven u.a. Prominente wie die TV-Star Sarah Wiener, der Spiegel online-Chefredakteur Florian Harms, die Strategieberaterin für Digitale Medien Kerstin Hoffmann, der ehemalige Handelsblatt-Chefredakteur Bernd Ziesemer, die Vorstandssprecherin von Mehr Demokratie Claudine Nierth, der Vorstand der GLS Treuhand Nikolai Fuchs sowie die beiden EU-Parlamentarier Sven Giegold und Gerald Häfner. Schirmherrin ist mit Carina Gödecke erneut die Landtagspräsidentin NRW; für das erstmalig angesetzte Forum „Medizin & Therapie“ konnte Thomas Breitkreuz gewonnen werden.

Dem bisherigen Aufwärtstrend zufolge rechnet die Fachtagung in diesem Jahr mit rund 300 Besuchern aus dem gesamten deutschen Sprachraum. Neu ist das „Forum international“ als Treffpunkt für englischsprachige Besucher. Alltagstaugliche Hinweise gehören zu den Vorteilen, mit denen „öffentlich wirken“ bislang punkten konnte. Dazu ziehen zwei neue Diskussionsformate ins Plenum ein als „Fish Bowl“ und als „Karussel der Standpunkte“, bei dem es um die Zukunft der Medien geht. Gleichzeitig bleibt Bewährtes erhalten: Der Galaabend mit Top-Programm, die liebevolle Betreuung, die gute Verpflegung. Unterm Strich: „öffentlich wirken“ lohnt sich!

Die gewünschten Workshops können gleich bei Anmeldung gebucht werden. Baldiges Anmelden ist anzuraten, weil einige der Intensiv-Workshops nur begrenzte Teilnehmerzahlen zulassen.

Harald Thon

Weitere Informationen:

www.oeffentlich-wirken.de