Kunst- und Aktionspfad am Randecker Maar 2015

Der Kunst- und Aktionspfad am Randecker Maar geht 2015 in die zweite Runde, dieses Mal wird mit noch mal mit deutlich mehr Besuchern gerechnet.

Die Vorbereitungen für den Kunst- und Aktionspfad 2015 sind in vollem Gang und die Jugendlichen arbeiten mit Begeisterung daran, „ihre Einrichtung“ für eine große Öffentlichkeit vorzubereiten.

+C6-6-bild-1.psd
Riese Heim mit Jugendlichen der Ziegelhütte

Von 27. Juni bis Ende August, für zehn Wochen, bietet der Kunst- und Aktionspfad eine einzigartige Mischung aus Kunst, Kultur und Natur. Der sogenannte KuAP ist eine Non-Profit-Veranstaltung. Die Veranstaltung steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Baden Württemberg, Winfried Kretschmann.

Das Hauptaugenmerk liegt auf circa 30 Kunstwerken, die unter freiem Himmel ausgestellt sind. Der Kulturparcours mit ca. fünf Kilometer Länge, den Künstler aus der Region gemeinsam mit Jugendlichen der Erziehungshilfeeinrichtung Ziegelhütte Ochsenwang anlegen.

Grundanliegen ist Begegnung von Mensch und Natur, um auf die zu schützende Landschaft aufmerksam zu machen, denn das Randecker Maar ist Landschafts-, Natur- und Vogelschutzgebiet.

Weiteres zentrales Anliegen, den jungen Menschen adäquate Lern- und Arbeitsfelder anzubieten. Daher werden die Jugendlichen der Ziegelhütte nicht nur an den Kunstprojekten, sondern auch an den zahlreichen Aufgaben der Großveranstaltung beteiligt und haben so Gelegenheit, den Wert des eigenen Tuns zu erfahren und können Schlüsselqualifikationen für das spätere Berufsleben einüben.

Das alle Veranstaltungen ohne Eintritt besucht werden können, ist keine Selbstverständlichkeit - aber für die Veranstalter von großer Bedeutung. „Wir halten ein kostenfreies, aber hochwertiges Kulturangebot in wirtschaftlich schwierigen Zeiten für wichtig. Wir sind sehr glücklich darüber, dass unsere Sponsoren und Spender dies ermöglichen“, so Geschäftsführer van Woudenberg.

+--C6-6-bild-2.psd
Limburgdrache

Veranstalter ist die Ziegelhütte Ochsenwang, eine Jugendhilfeeinrichtung am Rande der Schwäbischen Alb (25 Kilometer südlich von Stuttgart, Kirchheim/Teck) im Naturschutzgebiet Randecker Maar, das auch zum Biosphärengebiet gehört.

Das Rahmenprogramm zum Pfad findet an den Wochenenden bis Ende Juli statt, die jeweils unterschiedliche Schwerpunktthemen haben. Zum Programm gehören Führungen, Workshops, ein Lichterfest mit Stargast, sonntägliche Platzkonzerte mit Orchestern der Region, Kindertheater, Kinderkino, Spielplatzangebote, Mitmachaktionen, Kunstaktionen, Spendenaktionen, sonntägliche Brunches mit Livemusik, eine Umweltmesse, ein Kunstmarkt, Open-Air Kino, mehrere Kooperationen mit dem Mörikehaus Ochsenwang und dem Scheunensommer Schopfloch (Nachbargemeinde) und insbesondere der Kunstpfad inmitten herrlicher Natur. Alle Veranstaltungen finden bei guter Witterung unter freiem Himmel statt.

Die wesentlichen Zielsetzungen unseres Projektes sind das Generieren von Arbeitsfelder für Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen, Schutz und Erhalt der uns umgebenden Natur sowie ein sozialverträgliches Kulturangebot im ländlichen Raum.

Ziegelhütte Ochsenwang

27. Juni 2015, 14 Uhr, Eröffnungsfeier.

27. Juni bis Ende August, Kunst- und Aktionspfad durchgehend geöffnet.

Veranstaltungsort: Gelände der Ziegelhütte Ochsenwang am Randecker Maar, Ziegelhütte Ochsenwang Einrichtung für Erziehungshilfe Ziegelhütte 1 73266 Bissingen/Teck.

Mehr Infos zu den einzelnen

Veranstaltungen:

www.jugendhilfe-ziegelhuette.de

e-mail: woudenberg@mh-zh.de

Tel.: 07023-74670

 

Fotos: R. Hermann