9. Internationale Musiktage für Heilpädagogik und Soziale Arbeit

21. bis 25. Oktober 2015 in der Lebensgemeinschaft Bingenheim / Echzell

„Vielfalt – praxisnah – bewegt“

„Es klingt, spricht, bewegt, tönt, singt in mir fort in Fülle.“

So zwei Teilnehmer der letzten Tagung. Wer durch spielerisches, erlebnisgesättigtes Üben Anregungen für das eigene Tätigkeitsfeld sucht, ist auf dieser Tagung genau richtig.

Breit gefächerte Erfahrungsmöglichkeiten bieten diese seit 1999 alle 2 Jahre an unterschiedlichen Orten stattfindenden Internationalen Musiktage. Sie sind ein Ort der Begegnung und des Austauschs für alle Tätigen in Heil- und Förderpädagogik und Sozialtherapie, die an musikalischen Fragestellungen interessiert sind.

Hier sind nicht nur die musikalischen „Vollprofis“ (Musiklehrer und –therapeuten) unter sich. Das reichhaltige Kursangebot hält auch für musikalisch weniger Versierte vielfältige Einstiegsmöglichkeiten bereit, gibt Anregungen z.B. für die Arbeit des Klassenlehrers, Handwerkszeug für die Singe- und Chorleitung, Gesichtspunkte für die musikalische Gestaltung im Leben einer Schul- oder Heimgemeinschaft, Begegnungsmöglichkeiten mit vielerlei Instrumenten und methodischen Ansätzen. Außer der Kursarbeit in drei Zeitsträngen gibt es Konzerte, gemeinsame Chorarbeit, Tanz und Bewegung, Raum für freie Initiativen und Begegnungen, Ausstellungen von Instrumentenbauern und Musikverlagen.

(Christiane Kumpf)

Die Tagung wird veranstaltet von der Freien Musik Schule In Kooperation mit dem Verein zur Förderung des anthroposophischen Erziehungs- und Bildungswesens e.V.

Mehr Info und Anmeldung:

www.musikwoche-heilpaedagogik.de