Gelebte Vielfalt - Die Werksiedlung

Werksiedlung St. Christoph Kandern

Dorfgemeinschaft-Leben und Arbeiten in und mit der Natur

Das Gemeinwesen Werksiedlung wird belebt durch die Pflege traditioneller Handwerke. Damit setzt sich fort, woran der Gemarkungsname «Glashütte» noch erinnert.

Heute ist die Glashütte verschwunden, und an ihre Stelle getreten sind Weidenverarbeitung, Handweberei, Kerzenmanufaktur, Wollverarbeitung, Demeter-Bäckerei und biologisch-dynamische Landwirtschaft und bieten nicht nur Arbeit, sondern auch sehr spezielle Lernangebote für verschiedenste Begabungen und Neigungen.

0
Kandern

Solche Arbeitsplätze finden zunehmend auch das Interesse von Menschen, die nicht in der Werksiedlung wohnen, aber gerne zum Lernen und Mitarbeiten kommen. Was hier an Fähigkeiten im Lauf der Jahre erworben wurde, lässt Behinderung längst hinter echter Professionalität zurücktreten.

Werksiedlung St. Christoph Niederweiler

Gemeinschaft im Dorf

An sehr unterschiedlichen Orten in der Region Müllheim/Badenweiler haben sich verschiedenste Wohnformen entwickelt: Da gibt es die Wohngemeinschaft für Menschen mit erhöhtem pflegerischem Hilfebedarf, klassische Wohngruppen, Außenwohngruppen, Trainingswohngemeinschaften und Ambulant Betreutes Wohnen in jeweils individuellen Varianten. Die Wohn-, wie auch die direkt am Ort befindlichen Arbeits- und Förderangebote in unseren Handwerkstätten sind durchlässig und bieten jeweils persönlich angepasste Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Die gute Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz eröffnet zusätzlich Teilhabemöglichkeiten und Lernfelder auf dem Weg zu möglichst selbstbestimmtem Leben mit dem Hintergrund einer fördernden und schützenden Gemeinschaft.

Werkzentrum St. Christoph Müllheim

Werkstätten unter einem Dach

Die komplett in modernster Holzbauweise entwickelte neue Werkstätte verbindet – ebenso wie auch der Standort – in idealer Weise die Notwendigkeit einer handwerklich-industriell geprägten Produktion mit dem Bedürfnis, sinnstiftende und menschengerechte Arbeitsplätze in einer guten Atmosphäre entstehen zu lassen. Im älteren, benachbarten Gebäude der Christophorus-Stiftung ist zudem der hauseigene Versand untergebracht, in dem die gesamten Eigenprodukte der Werkstätten sowie des eingebetteten «Ursprung-Handelsverbundes» vermarktet werden.

Das «Zweigwerk» als weitere Werkstätte gibt durch das spezielle Arbeitsangebot die Chance, individuell den Sprung in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu trainieren.

Werksiedlung St.Christoph

Lindenstr. 4,

79373 Müllheim-Niederweiler,

Tel. 07631 - 1765 – 0

christophorus-gemeinschaft@t-online.de

Glashütte 1, 79400 Kandern,

Tel. 07626 - 9151- 0

werksiedlung.kandern@t-online.

Eisenbahnstr. 1, 79379 Müllheim,

Tel. 07631 - 936 07 18

montageNW@werksiedlung.de

www.werksiedlung.de

Fotos: © Werksiedling St. Christoph