Erfolgreich nachhaltig

GLS Bank Aktienfonds mit ECOreporter Siegel

Für seine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Anlagestrategie wurde der im Dezember 2013 aufgelegte GLS Bank Aktienfonds (ISIN DE000A1W2CK8) mit dem ECOreporter Siegel für nachhaltige Finanzprodukte ausgezeichnet. Schon seit Entstehung der Zertifizierung durch ECOreporter ist auch die GLS Bank als Ganze mit dem Siegel als nachhaltige Bank zertifiziert.

Siegel bestätigt nachhaltiges Engagement

„Wir freuen uns, das ECOreporter Siegel nun auch für unseren Aktienfonds erhalten zu haben“, erklärt Thomas Goldfuß, Leiter des GLS Vermögensmanagements.

„Gerade in Zeiten, in denen immer mehr Produkte auf den Markt kommen, die sich als nachhaltig bezeichnen, ist es gut, wenn Anleger Orientierungshilfe bekommen.“

Denn für die Zertifizierung musste die GLS Bank die ECOreporter tief blicken lassen. Das Zertifikat bestätigt nicht nur, dass die Bank nur in Titel investiert ist, die den öffentlich dargelegten Positiv- und Negativkriterien entsprechen.

Vielmehr bestätigt das Siegel auch, dass die Bank eine aktive Engagement-Politik betreibt, sich also bei Unternehmen, die im Aktienfonds geführt werden oder in Zukunft geführt werden sollen, aktiv für Verbesserungen im Nachhaltigkeitsmanagement einsetzt. Eine besondere Förderung nachhaltiger Unternehmen findet außerdem statt, weil sich die GLS Bank an Neuemissionen beteiligt, so dass das investierte Geld tatsächlich direkt in die Unternehmen fließt.

Nachhaltige Wirkung: Der CO2-Fußabdruck

Den positiven Effekt dieser Anlagestrategie hat kürzlich auch eine von der Verbraucherzentrale Bremen herausgegebene Studie bestätigt: Demnach sparen Anleger, die in den GLS Bank Aktienfonds investieren 69 Prozent des CO2-Ausstoßes, den ein für die Untersuchung gewählter Vergleichs-Index verursachen würde.

Christof Lützel