20.6.

Ich bin Mensch

Was ist der Mensch? Was ist Menschlichkeit?

Rübezahl sah das so: „Der Mensch ist ein Zwitterwesen zwischen Geist und Tier.“ Als er zum ersten Mal Menschen auf seinem Land erblickte wurde er zornig. Dann aber entschied er sich diese merkwürdige zweibeinige Spezies zu erforschen ... (Volksmärchen gesammelt von J.A. Musäus, 1829)

+---A4_6 foto 2.psd
„Mensch” - Tafelzeichnung von Joseph Beuys, auf der in weißer Kreide auf schwarzem Grund nichts als das Wort Mensch geschrieben steht

Es besteht ein eklatanter Widerspruch zwischen dem Streben nach einer „menschlichen Lebensform“ in einer gleichberechtigten Demokratie und einer selbstbestimmten Wirtschaftlichkeit auf der einen Seite und dem Streben nach Profitmaximierung und Machtausübung durch gnadenloses Karrierestreben auf der anderen Seite.

Ideologien vergiften den Willen und das Fühlen und vernebeln das Denken. Das Denken aber ist unser Freiheitsorgan mit dem wir überholte Begrifflichkeiten und verwirrte Gefühle klären und durchdringen können. Es liegt wie das Schwert in unseren Händen. Dies wohl zu schärfen lohnt sich immer. Wir sind die Heldinnen und Helden unseres Handelns. Wir schreiben unsere Legenden der Zukunft selbst. Ganz Mensch zu sein fordert uns alle heraus unser Leben dafür einzusetzen die Welt, in der wir leben, in eine menschliche Form zu bringen.

+A4_6 foto 1.psd
Johannes Stüttgen

Johannes Stüttgen, Künstler und Autor, hat sich einen Namen gemacht durch seine Arbeit an der Sozialen Plastik und der Dreigliederung.

Seit seinem Studium und seiner engen Zusammenarbeit mit Joseph Beuys in den frühen 1970er Jahren ist sein Anliegen die Einführung der Direkten Demokratie durch Volksabstimmung.

Zusammen mit Brigitte Krenkers gründete er 1985 den OMNIBUS für Direkte Demokratie gGmbH

Seit einigen Jahren setzt er sich gemeinsam mit Götz W. Werner für die Direkte Demokratie und das Grundrecht auf Einkommen für alle Menschen ein.

Birgit Weidmann

Sa. 20. Juni, 15 bis ca. 18 Uhr, Vortrag und Ringgespräch mit Johannes Stüttgen (Sozialen Plastik, Dreigliederung), Teilnahmebeitrag: 12,-/15,-/18,-/Förderbetrag: 21,- (Selbsteinschätzung). Ort: Neuwagenmühle, 56370 Kördorf. Anmeldung und Informationen: Tel. 06486-6686,

info@neuwagenmuehle.de, www.neuwagenmuehle.de

Abbildung: Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswert