Georgien Reise

Kennen Lernen der Kultur und Betrachtungen der Pflanzenwelt

In alten vorchristlichen Zeiten haben griechische Argonauten das Goldene Vlies – ein Erbe des früheren Wissens - aus Kolchis nach Europa gebracht. Es prägte die nachfolgenden Kulturepochen nachhaltig.

Wie ist es heute?

Hat diese Ecke der Erde immer noch etwas weiterzugeben, das für die globale kulturelle Entwicklung interessant oder gar wichtig wäre?

+kaukasus_ananuri_burg.psd
Klosterfestung Ananuri aus dem 17. Jahrhundert auf der alten Heerstrasse

Und in welcher Form sollte dieser Austausch stattfinden?

Wer unsere regelmäßigen Reisen kennt, kann es bestätigen – wir bewegen mit unseren kultur-botanischen Begegnungen kontinuierlich etwas an diesen Fragen.

Kaukasische Begegnungen

~ vom 25. Juli bis 8. August 2015 ~

Seit über 18 Jahren reisen wir gemeinsam. Wer Interesse hat, sich unserer privaten Reisegruppe anzuschließen, ist herzlich eingeladen Schwerpunkt der Reise sind Wanderungen im Kaukasus sowie pflanzenkund-liche Betrachtungen der reichen Gebirgsflora.

Gestartet wird die Reise in Tbilissi, wo zunächst die Besichtigung der alten Klöster und Kirchen in und um Tbilissi sowie der Besuch des Goldschatzmuseums auf dem Programm stehen. Anschließend geht es zum Wandern nach Norden in die Kaukasusregion Chewi mit der Stadt Kazbegi am Fuße des 5040 m hohen Kazbeg (in der Mythologie als Prometheus Berg bekannt) an den Ufern des unweit aus Gletscherwasser und Mineralquellen entspringenden Tergi (Terek) und von dort östlich nach Chewsuretien. Dort kann man eine vom Tourismus noch weitgehend unberührte Bergwelt erleben.

Tagesplanung und Exkursionsziele werden vor Ort mit den Teilnehmern abgesprochen, da es alternativ auch solche Ziele gibt, die Expeditionscharakter haben. Die Reise wird geleitet von David (Dato) Tchelidze, Botaniker und Dichter, Mitarbeiter des Therapeutikums „Mensch und Natur“ in Tbilissi.

Infos: Georg Tchelidze

Am Berge 7, D-58313 Herdecke

Tel.: 02330 888408

Fax: 02330 807790

georg@tchelidze.de

www.kaukasus-georgien.de

Foto: Tchelidsze