Neues Handbuch Inklusion mit Beitrag aus der LAG

45 Autoren, viel Engagement und unzählige gute Ideen man sieht dem neu erschienene Praxisbuch „Inklusion Vielfalt gestalten“ die Arbeit an, die darin steckt. Doch die Mühen haben sich gelohnt. Das Werk bietet einen breiten Querschnitt an aktuellen Beiträgen zu ganz verschiedenen Aspekten der Inklusion, von den Grundlagen und der Diagnose über gesellschaftliche und juristische Rahmenbedingungen bis hin zu Ausblicken und zukunftsträchtigen Projekten und Praxisbeispielen.

Ein Praxisbeispiel liefern die Fachreferentinnen der LAG Hessen, Claudia Katharina Bauer und Susanne Hampf, mit ihrem Beitrag „Das Projekt „Inklusion“ der LAG Hessen. Ein Beispiel für Prozesssteuerung und Beratung inklusiver Entwicklung“. Mit dem Projekt WIB (Waldorfinklusionsberatung) wurde in der LAG Hessen eine Institution geschaffen, die Grundlagen setzt, um Inklusion an hessischen Waldorfschulen zu befördern. Die Fachreferentinnen beschreiben Projektplan und Arbeitsprozess, diskutieren die wesentlichen Projektschritte vor dem Hintergrund relevanter Theorien, Konzepte und Methoden, berichten von der Organisation eines landesweiten Thementages, gehen auf Stärken und Schwächen innerhalb der Projektarbeit ein und gewähren einen Ausblick auf die weitere Entwicklung des Projekts.

„Die Vielfalt und Individualität von Schülerinnen und Schülern mit all ihren Stärken und Schwächen als eine Bereicherung unserer Gesellschaft anzuerkennen, das ist das Ziel von Inklusion. Mit der WIB sind wir auf einem guten Weg, die verantwortlichen Lehrer, Eltern und Betreuer dahingehend zu begleiten, Vielfalt zu leben und Schule und gemeinschaftliches Leben neu zu denken“, betont Claudia Katharina Bauer. „Dass wir die Gelegenheit bekommen haben, unser Projekt im Handbuch Inklusion vorzustellen, freut uns sehr, denn so kann die WIB auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt werden und zur Nachahmung und Weiterentwicklung anregen“, ergänzt Susanne Hampf.

Bei Fragen zum Projekt Waldorfinklusionsberatung stehen die Referentinnen gerne zur Verfügung. Alle Kontaktdaten sind auf der Homepage der LAG Hessen einsehbar.

Silvia Junker-Hoffmann