Berufsbegleitende Kunsttherapie-Ausbildung

Die Freie Waldorfschule Vordertaunus in Oberursel freut sich, die Kooperation mit der Ita Wegmann Bildungsstätte für künstlerische Therapie und Lernwege Weimar e. V. bekannt geben zu dürfen. Durch die Kooperation wird die Einrichtung eines neuen berufsbegleitenden Ausbildungsgangs zum Anthroposophischen Kunsttherapeuten ab April 2015 im Rhein-Main-Gebiet ermöglicht. Ein Informationstag mit künstlerischem Workshop findet am Samstag, 31.1.2015, von 14 bis 17 Uhr in der Waldorfschule, Eichwäldchenweg 8, statt.

In den Räumen der Waldorfschule Oberursel werden die 12 Intensiv-Wochenend-Seminare (Freitag bis Sonntag) sowie die zwei Blockwochen (in Ferienwochen) pro Studienjahr stattfinden. Die grundständige Ausbildung dauert vier Jahre und ist als berufs-, studien- oder familienbegleitende Teilzeitausbildung angelegt (www.iwb-kunsttherapie.de).

Die Ausbildung verbindet medizinische und psychologische Grundlagen mit dem therapeutischen Gestalten in den Bereichen Malen, Zeichnen und Plastizieren. Es werden kunsttherapeutische Kompetenzen und Kenntnisse in anthroposophischer Menschenkunde und Medizin vermittelt. Selbsterfahrung und prozessuales Lernen, Biographiearbeit, Supervision, Gesprächsführung sowie Berufs- und Gesetzeskunde ergänzen dies.

Anerkannter Träger der Ausbildung ist die Ita Wegman Bildungsstätte für künstlerische Therapie und Lernwege Weimar e.V., die nach erfolgreichen Jahren in Weimar bereits im vergangenen Jahr den Standortwechsel ins Rhein-Main-Gebiet vollzogen hat und jetzt bei der Freien Bildungsstätte „der hof“ in Frankfurt-Niederursel ansässig ist. Dort konnte ein Vorkurs für die Kunsttherapie-Ausbildung, das „Basis-Jahr Kunst“, realisiert werden. Die in Niederursel praktizierenden Kunsttherapeuten sind größtenteils auch als Dozenten in der Ausbildung tätig.

Claudia Heinbach

Weitere Informationen: Ita Wegmann Bildungsstätte für künstlerische Therapie und Lernwege e.V., Tel. 069-95775639, E-Mail: iwb.kunstherapie@der-hof.de, www.iwb-kunsttherapie.de