Patientenverband startet Petition - neuer Organspendeausweis

Der Bürger- und Patientenverband Gesundheit Aktiv startete am 30. Oktober 2014 eine Kampagne unter dem Motto: „Organspende: Wir wollen ALLES wissen“. Mit einer Petition und einem neuen Organspendeausweis möchte der Verband aufmerksam machen auf Informationsdefizite rund um dieses brisante Thema.

„Durch Manipulationen bei der Organvergabe und mangelhafte Aufklärung rund um Organentnahme und Hirntod ist viel Vertrauen verspielt worden. Wir fordern die Bundesregierung und die Länder mit unserer Petition auf, endlich den gesetzlichen Auftrag einzulösen und die Menschen umfassend und ergebnisoffen aufzuklären“, begründet Dr. Stefan Schmidt-Troschke, Geschäftsführer des Verbandes, diese Initiative.

Einen hirntoten Menschen für tot zu erklären, entspreche zwar der Rechtslage, drücke aber ein bestimmtes, weltanschaulich geprägtes Verständnis vom menschlichen Tod aus, so Schmidt-Troschke. Im von Gesundheit Aktiv neu formulierten Ausweis zur Organspende wurde deshalb der Begriff „Tod“ durch die sachlich korrekte und ehrlichere Formulierung „irreversibles, vollständiges Hirnversagen“ ersetzt.

Gesundheit Aktiv fordert unter anderem in seiner Petition die Bundesregierung auf, diesem Beispiel zu folgen und die Formulierung im offiziellen Ausweis zu ändern.

Viele Menschen wissen gar nicht, was unter „Hirntod“ zu verstehen ist und welche Konsequenzen das hat. „Wer Ja sagt zur Organspende, muss wissen, dass in seinen Sterbeprozess eingegriffen wird. Werbekampagnen in der Öffentlichkeit, in der Prominente plakativ ihren Ausweis hochhalten, werden der Tragweite der Entscheidung nicht gerecht sie bagatellisieren die Umstände rund um Organentnahme“, sagt Robert Antretter, ehemaliger Bundestagsabgeordneter, Ehrenvorsitzender der Bundesvereinigung Lebenshilfe und einer der Erstunterzeichner der Petition.

Das ist umso problematischer, als dem Transplantationsgesetz zufolge schon Jugendliche ab 16 Jahren aufgefordert werden, einen Organspendeausweis auszufüllen.Die Petition soll zum Tag der Organspende (6. Juni 2015) dem Patientenbeauftragten der Bundesregierung übergeben werden.

Die Petition kann online

gezeichnet werden unter:

www.wir-wollen-alles-wissen.de.

Der Flyer mit dem neuen Organspendeausweis kann kostenlos bestellt werden bei:

GESUNDHEIT AKTIV

Anthroposophische

Heilkunst e.V.

Gneisenaustr. 42

10961 Berlin

T. 030 - 695 68 72-0

www.gesundheit-aktiv.de