+---B7_2 logo.psd12.-14.9.

Festtage Anthroposophie

„GEISTbewegt“

Ohne Geist ist jede Entwicklung und jede Kultur im Stillstand. Der Geist hat Dynamik, Bewegung und Kraft. Geist ist, Geist wird und Geist bewegt. Unter dem Motto „Geistbewegt“ sollen die Festtage Anthroposophie, dieser Versuch eines michaelisch impulsierten Festivals, stehen. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen, mit Interessierten an der Anthroposophie, mit Menschen aus den Lebensfeldern Fragen und Impulsen des Tätigwerdens, Schöpfenden, Produzierenden nachgehen. Wo also etwas aus dem Geist vom Menschen bewegt wird und gleichzeitig der Geist selber uns bewegen kann.

Wie kann man sich mit dem Element des Geistigen verbinden? Wo drückt sich Geist im Leben aus? In welcher Art können wir ihn integrieren und uns bewusst machen? Sowohl im Vortrag, als auch im Plenum und in vertiefenden Arbeitsgruppen soll diesen und weiteren Fragen forschend näher gekommen werden, im Sinne einer zeitgemäßen Spiritualität. Aber auch und vor allem der Ausdruck in Kunst, Musik, Eurythmie, Gesang und vielem mehr, soll auf diesem Festival einen großen Stellenwert erhalten. Menschen aus den Lebensfeldern, aus Institutionen und Zweigen sind eingeladen, Ihre künstlerischen Arbeiten zu präsentieren. Mit dabei sind eurythmische Vorstellung unterschiedlicher Richtungen, Musik und Gesang und viele Möglichkeiten zum selbst aktiv wirken und mitmachen, um so ganz sinnlich mit dem „bewegten Geist“ in Kontakt zu kommen.

Die Begegnung mit dem Hüter der Schwelle ist der Übergang vom Michaelfest und die Hinführung zum dritten Mysteriendrama, das am Sonntag von der Goetheanum Bühne in einer sogenannten Reisefassung (mit wenig Bühnenbild) aufgeführt wird. Die Auseinandersetzung mit dem kleinen und dem großen Hüter, die den Zugang des Menschen in die geistige Welt versperren wird am Samstagabend mit Lesungen und Darstellung zu und aus den Mysteriendramen erläutert. Der Sonntag ist ganz der Aufführung des Dramas gewidmet.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns Momente zu erleben vom und durch den „Geistbewegt“.

Dörte Abilgaard

Für das Kollegium des Arbeitszentrums NRW

Programm

Freitag, 12.09.14

19.00 Uhr: Tschechow-Studio, Berlin: Faust I

20.00 21.00 Uhr: Vortrag

Bodo von Plato „Mensch und Geist Was ist moderne Spiritualität?“

Samstag: 13.09.14

10.00 11.30 Uhr: Vorträge Podium „Geist bewegt Was inspiriert mich in meiner Arbeit?“

Bodo von Plato, Gioia Falk, Tom Tritschel, Alexander Schaumann, Marcelo da Veiga, Dirk Kruse. Moderation: Dörte Abilgaard, Michael Schmock

12.00 13.30 Uhr: Arbeitsgruppen

15.00 Uhr 18.30 Uhr: Michaelfest mit Beiträgen aus den Lebensfeldern

19.30 21.00 Uhr: Geistberührung Begegnungen mit dem Hüter der Schwelle

Sonntag, 14.9.14

10.00 17.30: Mysteriendrama „Der Hüter der Schwelle“

Goetheanum Bühne, Dornach

Fr. 12. bis So. 14. September: Geistbewegt - Festtage Anthroposophie. Veranstaltungsort: Saalbau in Witten Kosten: 10,- bis 15,-, Mysteriendrama: 25,- bis 55,- Michaelfest am Samstag: Eintritt frei. Tel. Tickethotline (Saalbaukasse): 02302-5812441.