Aktie der Bürger AG zum Verkauf freigegeben

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz BaFin, bewilligte den Wertpapierprospekt der Bürger AG für nachhaltiges Wirtschaften FrankfurtRheinMain.

Mit dem Kauf von Aktien der Bürger AG können Bürgerinnen und Bürger ihr Geld sinnvoll arbeiten lassen: für die regionale Bio Ernährungswirtschaft und für den Erhalt der hier typischen Kulturlandschaft.

Der Verkauf der Aktien, im Nennwert von 500 Euro und einem Verkaufswert von 600 Euro, ist nun freigegeben. Das Wertpapierprospekt und der Zeichnungsschein sind auf der Webseite der Bürger AG FRM hinterlegt. „Da wir 100 Prozent des Aktiennennwerts in die Beteiligungsprojekte unserer Region investieren wollen, benötigen wir diesen Aufschlag, um unsere Arbeit finanzieren zu können. Es ist uns sehr wichtig, transparent auch mit diesen Themen umzugehen“, erklärt Joerg Weber, Vorstand der Bürger AG. Die potentiellen Beteiligungsprojekte der Bürger AG wuchsen in knapp 1 ½ Jahren der Vorbereitungen stetig an. Regionale und ökologische Projekte stehen derzeit an vorderster Stelle der geplanten Beteiligungen. Sobald die ersten 600 Aktien verkauft sind, werden die Gelder zum direkten Einsatz freigegeben. Darunter sind Anfragen von Betrieben der Bio-Land- und Ernährungswirtschaft wie den Demeterhöfen „Die Fleckenbühler“ und  dem Dottenfelderhof oder dem Bioland Gemüseanbauer Ackerlei. Ebenso liegen Anträge von handwerklich orientierten Bio-Betrieben wie Bäckereien, Fleischverarbeitung oder Naturkostläden vor. Mit solchen Beteiligungen möchte die Bürger AG gemeinsam mit und für Bürger regionale Wertschöpfungsketten vom Acker bis auf den Teller unterstützen.

Im Oktober 2011 gegründet, ist das Unternehmen angetreten, um in eine ökologisch wie wirtschaftlich nachhaltige Entwicklung der Region zu investieren. Die Bürger AG möchte sich an Unternehmen in der Region beteiligen, die sich um ökologische und faire Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln kümmern. Es soll mehr Raum für die Bio-Landwirtschaft geben und Erzeuger, Hersteller, Händler und Endverbraucher sollen verstärkt vernetzt werden. Die Bürger AG legt großen Wert auf Transparenz bei sich selbst wie auch bei den Höfen und Unternehmen, an denen Beteiligungen eingegangen werden sollen. Wir wollen den Bürger/innen die Möglichkeit geben, sich mit ihrer Anlage direkt vor der Haustür, in ihrer Region zu engagieren und damit regionale Wirtschaftskreisläufe zu unterstützen.

Feyza Morgül