Das un-zerrissene Band

„Percevals Familie heute – Vaterlosigkeit & Gralssuche in unserer Zeit“

Vortrag & Seminar am 23. und 24. Mai im Therapeutikum am Kräherwald

Percevals Familie heute... So lautet der Titel des Dia-Vortrages am Freitag, den 23. Mai, um 20 Uhr und des Seminars am Samstag, den 24. Mai, von 10 bis 17 Uhr. Partnerschafts-trennungen und Ehescheidungskriege überschatten heute oft die Familien-geschichte vieler Menschen. Oftmals verlieren die betroffenen Kinder nicht nur den Kontakt zu den Vätern, sondern auch zu den Großeltern und Familien väterlicherseits. Manchmal mögen die Ex-Partner dies als „Befreiung“ erleben, häufig bleibt (nicht nur) bei den Kindern aber auch die Wunde eines beschwiegenen Traumas zurück.

+Das zerrissene Band Motiv Sixtin. Kapelle Die Erschaffung Adams.psd
Das zerrissene Band: Motiv Sixtinische Kapelle Die Erschaffung Adams. Bearbeitung: S. Mögle-Stadel

Vortrag und insbesondere das Seminar widmen sich u.a. der Verwandlung dieser Wunde, sowie den Auf-Gaben von Mutter und Vater im Wesensgliedergefüge des heranwachsenden Menschen. Der Vortragende & Seminarleiter, Stephan Mögle-Stadel (homo.humanus.coaching@gmail.com), unterrichtete die Parzival-Epoche therapeutisch als Waldorflehrer unter Verwendung von Mitteln aus dem Psychodrama, der Trauma- und der systemischen Familientherapie. (In der Mai-Ausgabe wird hierzu noch ein etwas ausführlicher Artikel / Interview erscheinen.)

Anmeldungen für das Seminar mit begrenzter Teilnehmerzahl bitte bis 30. April an therapeutikumkraeherwald@web.de, Tel. 0711-257 87 94.