Auf den Grund geschaut

Anlässlich des 150. Geburtstages des russisch-deutschen Malers Alexej Jawlensky lädt Frank-Rüdiger Hildebrandt, Professor an der Alanus-Hochschule, die Seminarteilnehmer zu einer Erkundungsreise in das Oeuvre des großen Künstlers der Klassischen Moderne ein.

Sieben Werkgruppen als Zeugnisse der Vielschichtigkeit menschlicher Existenz werden zum Erlebnis gebracht. Das Fortschreiten Jawlenskys in immer tiefere Wahrnehmungs- und Bewusstseinsebenen wird für den Teilnehmer mitvollziehbar und in Bildern anschaubar, so dass dieses Tagesseminar am Sonntag, den 11. Mai 2014, von 10 - 17 Uhr im Rudolf Steiner-Haus Stuttgart über die kunsthistorische Beschäftigung mit dem Werk Jawlenskys hinaus zum vielfarbigen Abenteuer der Selbstfindung wird.

In lebendiger Bildbetrachtung, in aktivem, maltechnischem Nachspüren und im Gespräch fragen wir uns: Was haben diese Bilder mit mir zu tun? Wie erlebe ich sie? Und wohin führen sie mich?

Information und Anmeldung für die Wochenend- und Tagesseminare bei: Andreas Neider und Laurence Godard im Rudolf Steiner-Haus Stuttgart. Tel.: 0711 248 50 97; Fax: 0711 248 50 99, E-Mail: aneider@gmx.de .Veranstalter ist die Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart.