Siebtklässler überraschen Darmstädter Tafel

Eine Kiste voller bunter Tüten mit selbstgebackenen Plätzchen überreichten Mitte Dezember vier Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule der Wirtschaftsleiterin der „Darmstädter Tafel“, Ursula Summer, für Bedürftige und Obdachlose.

+A2_4.psd
Chenoa Brach, Nanou Philipps, Lilly Peter, Fynn Springer, Ursula Summer (v.l.n.r.)

Rund 200 Päckchen hatten die Kinder der Klasse 7A mit ihrer Klassenlehrerin Janneke Springer für diesen guten Zweck vorbereitet. Vorausgegangen war eine groß angelegte Backaktion in der schuleigenen Küche, bei der mit großem Eifer Teig gerollt, geformt und ausgestochen wurde. Für Ursula Summer eine schöne Überraschung und sie lud die Schüler herzlich dazu ein, ein Schülerpraktikum mal bei der Tafel zu verbringen.

 

Iris Holtz

Foto: Freie Waldorfschule Darmstadt