Freie Waldorfschule Frankfurt weiht neuen Pausenhof ein

Die Freie Waldorfschule Frankfurt weihte am 16. November 2013 ihren neuen Pausenhof für die dritten Klasen ein. Die notwendige Neugestaltung des Schulhofes wurde ermöglicht durch das aktive Engagement des Fördervereins der Schule, der unter der Elternschaft der Grundschüler und bei einigen Schullieferanten über 22.000 Euro an Spenden sammeln konnte.

+-A1_2.psd
Der neue Pausenhof an der Waldorfschule in Frankfurt.

Dr. Andreas Trittel, einer der Schulvorstände, sagte anlässlich der Einweihung: „Wir freuen uns über unseren neuen Pausenhof der dritten Klassen. Unsere Schüler können Dank der neuen, altersgerechten Gestaltung ihre Pausen viel besser nutzen und danach inspirierter am Unterricht teilnehmen. Somit werden wir unserem ganzheitlichen Ansatz nicht nur im Unterricht, sondern auch in den Pausen gerecht. Ohne die Zuwendungen von engagierten Eltern und Unternehmen hätten wir diese dringende Aufgabe nicht stemmen können. Man muss anerkennen: Die Weiterentwicklung von Schulen ist ohne private Spender nicht möglich.“ Die Elternschaft der Freien Waldorfschule hat das erkannt und hier gemeinsam großes Engagement gezeigt. So freuen sich Kinder, Eltern und Lehrer gleichermaßen über die neuen Möglichkeiten.

Christhild Decressonnière

Foto: Freie Waldorfschule Frankfurt e.V.