++Kügelken-Logo-neu.pdfHelmut von Kügelgen-Schule wächst

Zum Schuljahresbeginn ist die Helmut von Kügelgen-Schule in Fellbach weiter auf Wachstumskurs. Es steht nun der Ausbau der Oberstufe an. Vier erfahrene Waldorfpädagogen ergänzen das Kollegium der Schule. Die auf Grundlage der Waldorfpädagogik arbeitende Schule befindet sich im Aufbau und führt nun bis zur zehnten Klasse. Die prüfungserfahrenen neuen Oberstufenlehrer sollen die Schüler in Zukunft auf die verschiedenen staatlichen Abschlüssen vorbereiten.

+c10_6_foto 1.psd
Neuer Erstklasslehrer Bender begleitet seine Schüler ins Klassenzimmer

213 Schüler besuchen die Schule im beginnenden Schuljahr von Klasse eins bis zehn. 17 Schüler werden neu in die erste Klasse aufgenommen. Sie werden von 27 Lehrern unterrichtet. „Wir gehen in der Mittel- und Oberstufe pädagogisch neue Wege“, so die Geschäftsführerin Dr. Bettina Pauly. Neu eingeführt wird für die Klassen acht bis zehn das Fach Medienkunde. „Unsere Schüler sollen im Umgang mit den sozialen Medien einen selbstständigen, kompetent-kritischen Umgang erlernen.“ Dieses Fach ist bisher im Lehrplan der Waldorfschulen noch nicht verankert. „Wir freuen uns, dass wir hier Vorreiter sind“, so die Geschäftsführerin.

+-c10_6_foto 2.psd
Erste Klasse beim Einzug ins Klassenzimmer

Der Raumbedarf der Schule wächst von Jahr zu Jahr. Für den naturwissenschaftlichen Unterricht wird in Kürze ein speziell ausgestatteter Container aufgestellt werden. Kurzfristig ist damit für dieses Jahr ausreichend Platz für Schüler und Lehrer geschaffen. Wie an Freien Waldorfschulen üblich, gibt es auch an der Helmut von Kügelgen-Schule keinen Notendruck und kein Sitzenbleiben. Das gemeinsame Lernen von Klasse eins bis zwölf ist ein Grundsatz der Waldorfpädagogik. Schüler mit unterschiedlichen Fähigkeiten können gerade bei naturwissenschaftlichen Experimenten entsprechend ihres jeweiligen Wissenstandes vom gemeinsamen Lernen profitieren.

Die Helmut von Kügelgen-Schule wurde im September 2008 eröffnet. Die Ältesten der damaligen Schüler und Schülerinnen sind nun in der zehnten Klasse. Der volle Schulausbau bis zum Abitur in der 13. Klasse erfolgt in den kommenden Jahren. Es ist geplant, neben einem Waldorfschulabschluss alle staatlichen Prüfungen anzubieten.

B. Schad

Weitere Informationen: Christian B. Schad, M.A., Oberstufenlehrer und Pressebeauftragter. Sekretariat: Tel. 0711-342497-34, E-Mail: info@fwsf.de

 

Fotos: © Helmut von Kügelgen-Schule