Waldorfschule nimmt Schulbetrieb nach Masernerkrankungen wieder auf

Die Freie Waldorfschule Erftstadt hat am 10. Juli 2013 den Schulbetrieb, mit allen Schülern und Mitarbeitern, die eine Masernimpfung oder den ärztlichen Nachweis von Antikörpern gegen Masern vorlegen konnten, wieder aufgenommen.

Anfang der vorangegangenen Woche sind dem Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises Masernerkrankungen von Schülerinnen und Schülern über die behandelnden Ärzte gemeldet worden. Deshalb durften am Mittwoch der vergangenen Woche nur die Schüler und Mitarbeiter die Freie Waldorfschule Erftstadt besuchen, die eine Impfung gegen Masern vorweisen, eine ärztliche Bescheinigung über den Nachweis von Antikörpern oder einer durchlaufenen Masernerkrankung vorlegen konnten. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes waren vor Ort und überprüften zu Beginn des Unterrichts die mitgebrachten Impfpässe. In Zusammenarbeit mit der Schulleitung wurden alle Eltern und Mitarbeiter in einem ausführlichen Schreiben informiert.

Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, arbeitet die Freie Waldorfschule Erftstadt eng mit dem Gesundheitsamt zusammen. Die Schule entschloss sich deshalb freiwillig, den Betrieb ab Donnerstag, 04.07.2013, für wenige Tage einzustellen.

Aktuell sind beim Gesundheitsamt 29 Kinder und Jugendliche unserer Schule sowie eine Erwachsene mit diagnostizierter Erkrankung gemeldet.

Am Morgen der Wiederaufnahme des Schulbetriebs hat zu Beginn des Unterrichts an der Schule eine erneute Überprüfung durch das Gesundheitsamt stattgefunden. Fast alle Mitarbeiter sowie 211 Schüler konnten einen ausreichenden Immunschutz gegen Masern nachweisen. Insgesamt besuchen aktuell 395 Schüler die Freie Waldorfschule Erftstadt, die 13. Klasse hat die Schule bereits verlassen. Das Ergebnis belegt, dass 53% der Kinder gegen den Erreger der Masern immun sind. Diese Quote ist mehr als doppelt so hoch, wie aktuell in der Presse dargestellt wird.

Erst am Mittwoch, 17. Juli 2013, nach Ablauf der mittleren Inkubationszeit von 14 Tagen, wird der Unterricht wieder uneingeschränkt für alle Schüler stattfinden.

Matthias Nanke

Weitere Informationen: Internetseite des Bundes der Freien Waldorfschulen

www.waldorfschule.de/waldorfpaedagogik/was-ist-waldorfpaedagogik/salutogenese/impfen

oder über die Ständige Impfkommission des Robert Koch Institutes

www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/Impfempfehlungen_node.htm .