Krankenstation in Ruanda

Studentische Initiative: L’appel Deutschland e.V.

Nach langer, intensiver Vorbereitung ist es nun soweit: der Bau der Krankenstation in Ruanda wurde in Auftrag gegeben. Im bergigen Norden Ruandas müssen rund 13.000 Menschen immer noch bis zu drei Stunden laufen, um ärztliche Hilfe zu bekommen. Eine Blinddarmentzündung oder eine Geburt enden dort oft noch mit dem Tod. Diese Gefahr soll die Krankenstation deutlich senken: noch in diesem Sommer soll mit dem Bau begonnen werden. Gebaut wird zunächst nur das Erste von insgesamt drei geplanten Häusern. „Mit jedem Bauabschnitt möchten wir gleichzeitig für die jeweils folgenden mitlernen. Die Erfahrungen, die wir im ersten Gebäude sammeln können, möchten wir bei der Planung der weiteren Gebäude zusammen mit unseren Partnern vor Ort umsetzen und optimieren.“, sagt Christoph Lüdemann, Gründer der Initiative „L’appel Deutschland“ und Student an der Universität Witten/Herdecke.

+B8_8.psd
Krankenstation in Ruanda - Baubeginn.

Im August wird eine Delegation nach Ruanda reisen, um sich von den Baufortschritten vor Ort ein Bild zu machen und auch selber beim Bau mit anzupacken. Es ist und bleibt aber ein Anliegen von L’appel, so viel wie möglich an die Einheimischen selbst zu übergeben, denn schließlich soll die Krankenstation nach ihrer Fertigstellung auch von einheimischen Krankenschwestern geleitet werden.

Große Unterstützung erhält L’appel Deutschland seit einigen Monaten von einer weiteren Studenteninitiative der Universität Witten/Herdecke, denkleister. Mit Rat und Tat stehen die Unternehmensberater dem Team von L’appel zur Seite und beraten sie unentgeltlich z.B. bei der Ausgestaltung des Umgekehrten Generationenvertrages, den L’appel aus Witten nach Ruanda exportieren möchte, um jungen Afrikanern einkommensunabhängig ein Studium zu ermöglichen. Gerade jetzt, wo die Projekte so richtig ins Rollen kommen, stellt diese Kooperation eine wichtige Stütze dar.

Franziska Luster

Spendenkonto:

L’appel Deutschland

GLS-Bank

Kto.Nr. 406 729 8700

BLZ 430 609 67

 

Foto: Studentische Initiative: L’appel Deutschland e.V.