5.-7.7.

Open-Air-Performance

Carmina - das inklusive Tanzprojekt

Im Juni und Juli studiert die Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft e.V., Welzheim, mit 150 behinderten und nicht-behinderten Tänzerinnen und Tänzern die Carmina Burana von Carl Orff ein. Diese ambitionierte Projekt wird am am 5., 6. und 7. Juli in einer spektakulären Performance Open-Air präsentiert.

+A6_3 foto 1.psd
300 Tänzer und Musiker in einer einzigartigen Performance.

Wer hat sie nicht schon gehört, die weltberühmte Carmina Burana von Carl Orff. Aber diese Aufführungen des monumentalen Werks unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann versprechen trotzdem, einzigartig zu werden.

Am 5. Juli ist es soweit: Dann präsentieren 150 TänzerInnen aus der Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft, der Albertville Realschule Winnenden und der Janusz-Korczak-Schule Welzheim an drei Abenden eine mitreißende Choreografie begleitet von der Jungen Süddeutschen Philharmonie Esslingen, dem Esslinger Vocalensemble und einem spektakulären Lichtdesign!

Erarbeitet wird die Performance im Juni 2013 in einem gemeinsamen mehrwöchigen Workshop. Mit dabei: Der Londoner Choreograf Wolfgang Stange als künstlerischer Leiter, Royston Maldoom und Volker Eisenach, beide Choreografen aus Berlin, die ehemalige Solotänzerin des legendären Wuppertaler Pina-Bausch-Ensembles Jo Ann Endicott, der Schauspieler Ferdinand Grözinger und der Londoner Lichtdesigner Pete Ayres. Der mehrfach preisgekrönte Filmregisseur Thomas Riedelsheimer wird das Projekt ferner mit der Kamera begleiten. Ziel ist, mit der Kunstform Tanz Berührungsängste zwischen Menschen abzubauen, Grenzen zu überwinden und Partizipation auf künstlerischem Gebiet zu ermöglichen. Den Zuschauern soll mit diesem für die Bundesrepublik einzigartigen Kulturimpuls gelebte Teilhabe sichtbar gemacht und damit ein Beitrag zu einer offenen und solidarischen Gesellschaft geleistet werden.

+A6_3 foto 2.psd
Schwung, Spaß und Spielfreude

Carmina - das inklusive Tanzprojekt“ ist initiiert von der Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft, einer Einrichtung für rund 90 so genannte geistig und mehrfach behinderte Menschen im Welzheimer Wald, die auch das Erfahrungsfeld der Sinne Eins+Alles betreibt.

Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle e.V.

Fotos: Charlotte Fischer © 2012

Weitere Informationen: Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle e.V., Laufenmühle 8, 73642 Welzheim, Philipp Einhäuser, E-Mail: info@carmina.de, Tel. 0176 - 38 14 54 18.