Anthroposophische Pflege - neue Kultur der Pflege

Oft wird das Thema Pflege vor allem durch Negativ-Schlagzeilen wie „Pflege-Notstand“ oder „Mängel in der Versorgung“ dominiert. Dass es auch ganz anders geht, zeigt immer wieder die anthroposophisch orientierte Pflege, die im Rahmen der Anthroposophischen Medizin eine zentrale Rolle spielt.

+A6_8.psd

In diesem Konzept geht es vor allem darum, die Menschlichkeit als wichtigstes Qualitätszeichen der Pflege zu wahren und ganzheitliche Pflegemethoden umzusetzen. Indem die Anthroposophische Pflege den Menschen dabei unterstützt, seinen individuellen Weg auf der leiblichen, seelischen und geistigen Ebene zu gehen, verhilft sie ihm zu Selbstständigkeit und einem menschenwürdigen Dasein ein Ansatz, der gerade heute mit einer zunehmenden Zahl von Pflegebedürftigen für eine neue Kultur in der Pflege steht.

Wie sich ein solcher kulturell ausgerichteter Ansatz im konkreten Pflegealltag abbildet, schildert der neue Flyer „Anthroposophische Pflege“, den der Dachverband Anthroposophische Medizin in Deutschland (DAMiD) kürzlich vorgestellt hat. Dabei werden als Leitmotive die Aufgaben „Wärmen, Hüllen, Behüten, Waschen, Reinigen, Bestätigen sowie Bewegen, Aufrichten und Anregen“, wie sie in den zugrundeliegenden 12 Pflegerischen Gesten zu finden sind, kurz und knapp dargestellt. Außerdem wird erklärt, welche Äußeren Anwendungen, Arzneimittel und Künstlerische Therapien in der Anthroposophischen Alten- und Krankenpflege eingesetzt werden.

+A6_8.psd
Neuer Flyer „Anthroposophische Pflege“

Der Flyer informiert außerdem darüber, in welchen Bereichen die Anthroposophische Pflege aktiv ist: Sie ist in Deutschland durch über 40 stationäre Einrichtungen vertreten, von denen neun Akutkliniken, vier Reha-Kliniken und 26 Altenheime sind. Auch im häuslichen Bereich bewähren sich die Anwendungsmöglichkeiten der Anthroposophischen Pflege, die von ambulanten Pflegediensten angeboten werden. Welche Regeln für die Kostenübernahme in der Gesetzlichen Krankenversicherung gelten, wird ebenfalls erläutert.

Der Flyer „Anthroposophische Pflege“ gehört zu Flyer-Serie „Anthroposophische Medizin erklärt“, von der bisher die Ausgaben „Medizin“, „Arzneimittel“ und „Therapien“ vorliegen.

 

 

Natascha Hövener

Foto: Damid