Gestärkt in die Zukunft

Mit erneut 20 Prozent Wachstum setzt die GLS Bank ihren Weg in die Zukunft fort. „Unsere Bilanzsumme betrug zum Jahresabschluss 2,7 Mrd. Euro“, erklärt GLS Vorstandssprecher Thomas Jorberg. Mit einer Steigerung des Geschäftsguthabens um 61 Mio. Euro auf 93 Mio. Euro haben die Mitglieder der Bankgenossenschaft das Eigenkapital wesentlich gestärkt. Inklusive Rücklagen und Stiller Beteiligungen beträgt das Eigenkapital nunmehr ingesamt 160 Mio. Euro. Damit erfüllt die GLS Bank bereits jetzt die Voraussetzungen für ihr weiteres Wachstum sowie die neuen Eigenkapitalregeln (Basel III).

Im vergangenen Jahr entschieden sich 27.000 Menschen neu für die GLS Bank, das entspricht einem Plus von 23 Prozent. Insgesamt zählt sie derzeit 143.000 Kunden.

Die Kundeneinlagen wuchsen um 20 Prozent auf 2,35 Mrd. Euro. Das Kreditvolumen stieg sogar um 26 Prozent. Im Jahr 2012 finanzierte die GLS Bank soziale, kulturelle und ökologische Projekte sowie Bildungs- und Wohnvorhaben mit einem Gesamtvolumen von 543 Mio. Euro. „Vom Kindergarten über private Baukredite bis hin zur Finanzierung großer regenerativer Energieanlagen setzt sich unsere Kreditvergabe vielfältig zusammen“, erläutert Finanzvorstand Andreas Neukirch.

Über die Wachstums- und Ersatzinvestitionen hinaus investierte die GLS Bank im vergangenen Jahr ca. 2 Mio. Euro in die IT-Infrastruktur. Gleichwohl konnte sie aufgrund einer soliden Ertragslage ihre Risikotragfähigkeit durch entsprechende Erhöhung der allgemeinen Rücklagen stärken. Auch für das Jahr 2013 erwartet die GLS Bank ein Wachstum von 20 Prozent und somit eine Fortsetzung dieser Entwicklung.

Wertewandel - Systemwandel

Die GLS Bank ist Gründungsmitglied eines globalen Netzwerks werteorientierter Banken, der Global Alliance for Banking on Values (GABV). Mitglied dieser Allianz sind 21 Banken aus der ganzen Welt, die in den Kern ihrer Geschäftspolitik soziale und ökologische Werte integrieren. Im März ist die GLS Bank Gastgeber und Veranstalter der Jahreskonferenz der GABV in Berlin.

Zur Konferenz mit dem Thema „Change-makers: Wertewandel im Bankensektor“ werden Banker, Politiker und Interessierte aus dem gesamten Bundesgebiet eingeladen.

„Wir möchten zeigen und diskutieren, dass Bankgeschäfte, die sich an sozialen und ökologischen Werten orientieren, möglich sind und bereits weltweit wirtschaftlich erfolgreich betrieben werden“, sagt Thomas Jorberg, der im Steering Committee der GABV für Europa verantwortlich ist. „Wir brauchen eine öffentliche Diskussion darüber, wie ein positives Zukunftsbild des Finanzmarktes aussieht und wie es zu realisieren ist. Dazu wollen wir einen Beitrag leisten.“

Auszeichnung

Zum dritten Mal in Folge wurde die GLS Bank in einer großangelegten Umfrage von Börse-Online und n-tv von ihren Kunden zur „Besten Bank“ gewählt. Zum Jahresende wurde sie unter 670 Bewerbern aus allen Unternehmensbranchen als „Nachhaltigstes Unternehmen Deutschlands 2012“ ausgezeichnet. Beide Preise betrachtet die GLS Bank als hohe Anerkennung aber auch als Verpflichtung für ihre Zukunft.

Christof Lützel