Neues Weiterbildungsprogramm

Mut zur Kreativität, soziale Kompetenz und flexibles Denken sind zentrale Voraussetzungen für innovative Ideen im Beruf. Das Weiterbildungszentrum Alanus Werkhaus in Alfter bei Bonn bietet auch 2013 zahlreiche künstlerische Kurse und Weiterbildungen für die berufliche Professionalisierung an, welche die Teilnehmer zum Blick über den eigenen Tellerrand anregen.

+B3_6 foto 2.psd
Alanus Werkhaus: Kunstkurse für Kunstschaffende und Interessierte

Vor zehn Jahren hat das staatlich anerkannte Weiterbildungszentrum seine Arbeit aufgenommen. Seither gestalten es ein Seminarangebot, dass sich vor allem an Erwachsene richtet, die sich beruflich weiterbilden wollen. Regelmäßige, berufsqualifizierende Wochenendveranstaltungen, künstlerische Workshop sowie Weiterbildungen gehören zum Angebot. Überall spielt die Auseinandersetzung mit Kunst und das eigene künstlerische Arbeiten eine besondere Rolle, um so kreatives Handeln in allen Feldern des Lebens und Arbeiten zu fördern. Die Dozenten begreifen sich dabei als Begleiter der Lernenden, deren individuellen Lernprozess sie unterstützen.

Thematisch ist das Alanus Werkhaus mit vier Programmbereichen breit aufgestellt: Einerseits können sich alle Interessierten in künstlerischen Kursen zum schöpferischen Tun ermutigen lassen oder sich als Künstler weiter professionalisieren und neue Handlungsfelder erobern. Neue Impulse für ihr berufliches Fortkommen finden auch Menschen in anderen Berufsfeldern: Seminare und Qualifizierungen zu Personalmanagement, Führungs- oder Kommunikationskompetenz bieten hier zahlreiche Möglichkeiten. So ist etwa die Weiterbildung „Die Kunst zu führen: Teamleitung in sozialen Einrichtungen und Schulen“ ein Praxistraining für (angehende) Führungskräfte im sozialen Bereich, die sich gezielt mit den besonderen Herausforderungen von Leitungspositionen auseinandersetzen wollen. Qualifizierungen zum Geprüften Berufspädagogen oder Mediator sowie Trainings zu Moderationstechniken und zur Mitarbeiterbeurteilung gehören ebenfalls zu dem umfangreichen Angebot.

Darüber hinaus liegt dem Bildungswerk die Nachwuchsförderung auch 2013 am Herzen: Junge Menschen können sich hier auf Aufnahmeprüfungen an Kunsthochschule, Akademie und Schauspielschule vorbereiten oder auch in berufsorientierenden Kursen die eigene Entwicklung bewusst voran treiben.  Die Ferienkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene stehen ebenfalls ganz im Zeichen des intergenerationellen Austauschs. Zudem setzt das Alanus Werkhaus stärker den Fokus auf den Bereich „Salutogenese“. Kurse mit Markus Stockhausen, ein Spaziergangsseminar oder ein Workshop zum Umgang mit Stress stehen beispielsweise zur Wahl.

+B3_6 foto 1.psd
Alanus Werkhaus: Weiterbildungen und Seminare für den Beruf

Die enge Kooperation mit der Alanus Hochschule unterstreicht die Kompetenz des Bildungswerks. Diese Konstellation ermöglicht fachspezifische Weiterbildung mit akademischem Niveau. So profitieren die Teilnehmer vom Know-how der Professoren und Dozenten einer Hochschule in der facettenreichen Weiterbildungslandschaft in Nordrhein-Westfalen ist dies besonders.

Das Alanus Werkhaus wurde durch CERTQUA, Deutschlands Marktführer bei der Zertifizierung von Bildungsangeboten, erfolgreich zertifiziert. Alle Seminare sowie Weiter- und Fortbildungen sind als Bildungsurlaub nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz anerkannt. Sie können mit dem Bildungsscheck NRW und der Bildungsprämie gefördert werden.

Anja Piske

Weitere Information und Programmanforderung: Alanus Werkhaus, Johannishof, 53347 Alfter bei Bonn, per E-Mail: werkhaus@alanus.edu bzw. telefonisch 02222-93211713

 

Fotos: Alanus Werkhaus