1987 – 2012

25 Jahre Omnibus für Direkte Demokratie

Der Omnibus für Direkte Demokratie, gegründet 1987 von Johannes Stüttgen und Brigitte Krenkers, arbeitet seit 25 Jahren intensiv an der Sozialen Plastik und für die Einführung der bundesweiten Volksabstimmung in Deutschland.

+B9_9 foto 1.jpg
Omnibus 1987-1995.

Seit 10 Jahren fährt er durch ganz Deutschland, von Stadt zu Stadt und bespricht mit den Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Schulen und auf Tagungen die Idee der Volksabstimmung und stellt den Gesetzentwurf für eine Bundesweite Volksabstimmung vor. Dabei gibt es die Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Betriebs- oder Sozialpraktikums mitzufahren und mitzuarbeiten.

Von 1987 bis 1995 war der erste, der Blaue Omnibus in Deutschland unterwegs. Er startete ein Jahr nach Beuys´ Tod auf der documenta 8. Sieben Jahre war er unterwegs und fuhr 737 Stationen an.

red./Michaela Frölich

Samstag, 8. September ab 16 Uhr bis Sonntag, 9. September 13 Uhr, Feier zum Jubiläum mit anschließendem Vorblick. Ort: Schloß Freudenberg, Freudenberger Str. 220, 65201 Wiesbaden. Anmeldung wird erbeten: Tel. 02302-9567076.

Foto: Omnibus für Direkte Demokratie e.V.