Dreifacher Gewinn für die GLS Bank

Zum dritten Mal Bank des Jahres

2010, 2011, 2012: Bereits im dritten Jahr in Folge erhielt die GLS Bank in einer großen Online-Umfrage den begehrten Preis „Bank des Jahres 2012“.

Über 20.000 Teilnehmer bewerteten in einer bundesweiten Umfrage des Anlegermagazins Börse Online und des Nachrichtensenders n-tv fast 70 Banken. In der Gesamtwertung erreichte die GLS Bank den ersten Platz und erhielt Bestnoten in allen Kategorien. Ausschlaggebend waren Kriterien wie der Ruf der Bank und ihre hohen Transparenzstandards. Ebenfalls hoben die Teilnehmer die Freundlichkeit der GLS Bank Mitarbeiter hervor und honorierten die Qualität ihrer Beratung mit Spitzenwerten.

„Der Preis ist für uns eine besondere Auszeichnung. Er spiegelt das Vertrauen unserer Kunden in unsere Arbeit wider. Drei Jahre in Folge zur „Bank des Jahres“ gekürt zu werden, zeigt uns, dass wir den hohen Ansprüchen unserer Kunden weiterhin gerecht werden“, so GLS Vorstandssprecher Thomas Jorberg.

Die Umfrage wurde erstmals in 2010 durchgeführt. Die Kundinnen und Kunden der GLS Bank verliehen ihrer Bank auch in den vergangenen beiden Jahren Bestnoten in allen Bereichen. Die Umfrage rief Bankkunden dazu auf, fast 70 der großen Privatbanken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken in Deutschland zu bewerten. Zur Wahl standen sechs Kategorien und zahlreiche Kriterien.

Die GLS Bank ist mehrfach ausgezeichnete Vorreiterin im nachhaltigen Bankgeschäft. Sie ist die einzige Bank, die werteorientierte Geldanlagen, Finanzierungen, Beteiligungskapital, Stiftungen und Schenkungen aus einer Hand anbietet. Mit zielgerichtet sozial-ökologischen Investitionen und einer umfassenden Transparenz bietet sie sinnvolle und innovative Bankdienstleistungen – mit einem dreifachen Gewinn: menschlich, zukunftsweisend, ökonomisch.

Christof Lützel