ZEIT-POLLEN

Ausstellung Farbbilder von Gabriele Arndt

Was sind Zeit-Pollen? Pollen sind Blütenstaub. In der Natur haben die einzelnen Pollenkörner die Aufgabe, den Sporen zu den Empfangsorganen zu bringen und so Bestäubung und in der Folge Befruchtung zu ermöglichen. Jeder Pflanze steht dafür im Jahreslauf ein bestimmtes Zeitfenster zu Verfügung. In der Kunst ist es nicht so viel anders.

+-c8_3_1.psd
ROT

Das einzelne Kunstwerk erreicht den für Kunst und Kunstprozesse empfänglichen Betrachter. Der Empfänger kann in der Betrachtung und im Umgang mit dem Wahrgenommenen in sich einen Gedanken, eine Idee, ein Bild, eine Seite oder eine Saite neu entdecken, wieder entdecken, befruchten und zur Entwicklung bringen. Natürlich ist der Mensch auf der Erde ein im Zeitenlauf stehendes Wesen. Ihm steht auf der Erde ein bestimmtes Zeitfenster zur Verfügung, um sich als Zeitgenosse mit dem Zeitgeist auseinanderzusetzen. Eine Form dessen ist die Kunst. In diesem Sinn verstehen sich die Farbbilder von Gabriele Arndt als Zeit-Pollen. Viele der gezeigten, nicht gegenständlichen Bilder beschäftigen sich mit dem Themenkreis, Keimprozesse, Wandlungsprozesse, Vergehen und Verwesen im äußerlichen.

+-c8_3_2.psd
BLAU

Diese Prozesse zeigen sich besonders im Jahreslauf und da besonders an den Pflanzen und an der Erde selber, nicht nur in unseren Breitengraden. Auf einer bestimmten Ebene finden vergleichbare Prozesse auch im Menschen statt. Allerdings stehen die inneren Prozesse unter einem gegenläufigen Duktus. Beide Abläufe, äußere wie innere, bedürfen einer genauen Beobachtung und Umsetzung, die hier in Form von Bildern stattfindet. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen eine Zeit lang diese Zeit-Pollen zu erleben. Gabriele Arndt

Sonntag, 23. September, 11.15 Uhr: Ausstellungseröffnung. Es gibt ein einführendes Gespräch, die musikalische Begleitung übernimmt Uta Schmied. Dauer der Ausstellung: 23. September bis 21. November 2012. Öffnungszeiten der Galerie: Montag bis Freitag 9 -17 Uhr, mittwochs bis 19.15 Uhr, an Wochenenden und an Feiertagen je nach Veranstaltungen. Ort: Rudolf Steiner-Haus Stuttgart, Galerie.

 

Fotos: © Gabriele Arndt 2012