Theaterpädagogik

Eine neue Ausbildung stellt sich vor

+B6_2.psd
Hamlet in der Ausbildung zum Theaterpädagogen

Kunst = Kapital Joseph Beuys. Wer wäre nicht gern am Ende, wenn das Ende den Anfang beinhaltet, der mich freistellt, Zukunft lebbar zu machen: Keine Angst vor Depression und Burnout! Mit allen Erfahrungen der letzten 100 Jahre ruft die Gegenwart nach Übergängen im Selbst- und Gemeinschaftsleben, zur Prüfung neuer Konzepte jenseits aller Reformen, also keine veralteten Ideen in neuen Gewändern! Reißt sie ihnen vom Leibe! Woher aber die Kraft nehmen, Gewohnheiten zu ändern, selber wirklich ein Neuer zu sein? Nur das Leben in der Kunst gibt diese Kraft! Freie selbstbewusste Konditionierung ergibt sich aus echtem Üben. Die Kunst ist kein Anhängsel unserer Gesellschaft, Sahnekuchen und Nachtisch, sondern als Nahrung einzige Hoffnung auf freies menschliches Leben und Gestalten. Wenn wir eine theaterpädagogische Ausbildung anbieten, so ist dies spezifisch. Wir sprechen die Menschen an, die in sich die Impulse tragen, Körper als „Ich“ zu realisieren, Schicksal als Freiheit zu leben, und erkennend zu gestalten.

Vor sieben Jahren gründete Sandra Schürmann die Projektfabrik/ Witten.

In den Projekten JobAct werden heute an 32 Standorten in Deutschland Menschen im ALG2-Bezug zu neuer Lebensperspektive angeregt.

Im einjährigen Projekt schulen sich die Teilnehmer sechs Monate im Schauspiel, und setzen dann die erworbenen Fähigkeiten in die eigene Lebensführung um.

Das Bildungsprinzip des Phönix, durch Katastrophe und Krise fähig zu werden, selbstbewusst zu leben, realisiert sich nach sieben Jahren erfolgreicher Bewährung in der Gründung einer Schule: JobAct - Schule für Kunst, Kommunikation und Wirtschaftsgestaltung/Witten.

Zielsetzung ist die Mitarbeit am Paradigmenwechsels in der Bildung zur Realisierung der Individualität in der Gesellschaft.

Ab September 2012 werden folgende Ausbildungsgänge angeboten:

. Ausbildung zum Theaterpädagogen/ Vollzeit

. Ausbildung zum Theaterpädagogen/ Berufsbegleitend

. Fortbildung zum Theaterpädagoge/ JobAct

. Bildungsangebote für Sozialunternehmen und Wirtschaftsbetriebe

Weitere Informationen: Projektfabrik gGmbH, Hans- Ulrich Ender, Tel: 02302-914550, E-Mail: kontakt@projektfabrik.org

Foto: Maryatta Wegerif