Der Frühling ist da, alles grünt und blüht

Projekt Nektar-Sonnenblume gestartet

+--B5_6.psd

Welche Sonnenblumen bieten heute noch Nektar und Pollen als Nahrung für Insekten? Das soll mit dem Projekt „Nektar-Sonnenblume“ herausgefunden werden. Denn die modernen Hybridsonnenblumen, die vor allem im Hinblick auf den Ölertrag angebaut werden, liefern leider praktisch keinen Nektar mehr und werden vergeblich von den Bienen und anderen Insekten angeflogen.

Hausgärtner, Züchter, Erwerbsgärtner und Imker sind herzlich dazu eingeladen, sich als Ehrenamtliche an dem Projekt zu beteiligen. Hausgärtner sollen während der etwa dreiwöchigen Blühdauer einfache Beobachtungen zum Insektenbeflug machen. Züchter, Erwerbsgärtner oder Imker erhalten je nach ihren individuellen Möglichkeiten umfangreichere Aufgabenstellungen, um die Trachteigenschaften der jeweiligen Sorten zu beurteilen.

Auch wer keinen eigenen Garten hat, kann das Projekt unterstützen. Gesucht werden Freiwillige, die während der gesamten Blühzeit mehrmals täglich vor Ort bei einem der Züchter Beobachtungen machen.

Quelle: Netzwerk Blühende Landschaft

Weitere Informationen: www.bluehende-landschaft.de.

Foto: Netzwerk Blühende Landschaft