Von der Philosophie der Freiheit zum Nationalökonomischen Kurs             

28.-30.10.

Udo-Herrmannstorfer.jpg

Im Rudolf-Steiner-Jubiläumsjahr steht eine umfassendere Würdigung von Steiners Beitrag zur Erneuerung der Wirtschaftswissenschaft bisher noch aus. Die aktuelle Bedeutung dieses Beitrags für das Verständnis der Gegenwartskrise und der Auswege aus ihr ist bisher nicht hinreichend deutlich geworden. Steiners „Nationalökonomischer Kurs“ erweist sich bei tiefergehender Betrachtung als eine Metamorphose seiner grundlegenden „Philosophie der Freiheit“. Es geht um Entfaltungsstufen eines sozialökonomischen Bewusstseins. Das soll in dem Seminar anhand von Übungen erlebbar werden. Udo Herrmannstorfer beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit diesem Thema. Was er hierzu erarbeitet hat, hat er bisher nur in kleinen Kreisen vorgetragen. Durch das Seminar wird es erstmals einer größeren Öffentlichkeit zugänglich.

Dr. Christoph Strawe

Fr. 28. bis So. 30. Oktober, Seminar mit Udo Herrmannstorfer und anderen zu Rudolf Steiners Grundlegung einer erneuerten Wirtschaftswissenschaft. Kosten: 140,- zzgl. Unterbringung und Verpflegung. Veranstaltungsort: Rudolf Steiner Haus, Hügelstr. 67, 60433 Frankfurt am Main. Weitere Informationen: Institut für soziale Gegenwartsfragen, Dr. Christoph Strawe, Libanonstraße 3, 70184 Stuttgart,  Tel. 0711-2368950.

Bild:Udo Herrmannstorfer