1.-5.4.2012

Weltkindergarten- und Erziehertagung

Der Weg des Ich ins Leben - Endstation oder Entwicklung zur Freiheit

Die Tagung vom 1. bis 5. April 2012, die vom Council der IASWCE in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Sektion am Goetheanum in Dornach organisiert wird, geht gemäß ihrer Einladung folgenden Fragen nach: „Wie muss die Tätigkeit des Erziehers aussehen, damit sie nachgeahmt und das freie Spiel angeregt wird? Wie kann die Art des Erzählens Nachahmungskräfte stärker anregen? Wie kann der Reigen, wie können Fingerspiele strukturiert und vorbereitet werden, damit die Kinder besser mitmachen? Welche pädagogisch- therapeutischen Hilfen finden wir für Kinder, die apathisch oder hyperaktiv sind? Welche praktischen pädagogischen Konsequenzen ziehen wir aus der Sinneslehre Rudolf Steiners? Wir hoffen, dass in möglichst vielen Kindergärten, Krippen und Tagesstätten diese Fragen aufgegriffen und bearbeitet werden können, so dass bei der Tagung ein weltweit fruchtbarer austausch entstehen kann.“

red./Michaela Frölich

Weitere Informationen im Internet: www.iaswece.org oder www.paedagogik-goetheanum.ch.