Spiel und Freude für Demenzkranke

Tagesbetreuung Teekesselchen Herdecker Krankenhaus

Den Wechsel aus der gewohnten Umgebung in ein Akutkrankenhaus erleben Patienten mit einer Demenzerkrankung als sehr irritierend, wenn nicht gar extrem beunruhigend: alles ist anders als zu Hause: der Tagesablauf, die Menschen, die Räume, die ungewohnten Untersuchungen –alles ist fremd! Dazu kommen die Apparate in der Diagnostik, fremde Verhaltensmaßnahmen und vieles mehr.

Das Einstellen auf ungewohnte Situationen fällt Menschen mit Demenz noch schwerer als allen anderen. Deshalb hat das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke eine Tagesbetreuung für Patienten mit einer Demenz eingerichtet.

Patienten mit Orientierungsschwierigkeiten treffen sich hier unter der Anleitung einer hauptamtlichen Altenpflegekraft zum geselligen Beisammensein, zum Spielen, Singen, Klönen und zum gemeinsamen Mittagessen. Zusätzliche Unterstützung hat diese Gruppe auch durch engagierte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen.

In der Aktionswoche „Leben mit Demenz“ gab es am 13. Oktober einen Tag der offenen Tür in der  „Tagesbetreuung Teekesselchen“. Die Mitarbeiterinnen stellten ihre Aktivitäten vor: Spiel, Musik  und Beschäftigungsmaterialien. Die Pflegewissenschaftlerin C. Plenter präsentierte das Konzept der Tagesbetreuung,  einen Einblick in die Theaterarbeit mit Demenzkranken gab die Theaterpädagogin S. v. Dijk, in Diagnostik und Beschäftigung führte die Neuropsychologin R. Poethke ein.

Matthias Riepe

Weitere Informationen: Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, Tel. 02330-623392.